Warenkorb

Umwelt & Gene

Unterricht Biologie Nr. 167/1991

Erscheinungsdatum:
September 1991
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53167
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Modelle: Wie Bäume wachsen / Auch Zwillinge sind nie ganz gleich / Erbe und Umwelt: Beispiel Zuckerrübe / Ist Händigkeit genetisch bedingt / Heterozygotenvorteil und Eugenik.

Abstract

Autor: Kattmann, Ulrich
Titel: Umwelt und Gene.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 4–13

Schlagwörter: Umweltfaktor, Umwelteinfluss, Anlage , Vererbung, Biologie, Umwelt, Genetik


Autor: Noack, Winfried
Titel: Wie Baeume wachsen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 14–17

Abstract: Jahrgangsstufe: Schuljahr 2–4 Schulstufe/Bereich: Primarbereich Lernbereich/Unterrichtsfach: Sachunterricht Biologie Art des Textes: Unterrichtsentwurf Kontextmaterial: Arbeitsbogen Unterrichtsgegenstand: siehe Textreferat. Gene und Umweltfaktoren bestimmen das Erscheinungsbild eines Baumes. Die Schueler lernen artspezifische Baumgestalten und Abwandlungen durch Umwelteinfluesse kennen.

Schlagwörter: Baum, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Sachunterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Unterrichtsentwurf


Autor: Dulitz, Barbara; Winkel, Gerhard
Titel: Auch Zwillinge sind nie ganz gleich.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 18–20

Abstract: Jahrgangsstufe: Schuljahr 5–6 Schulstufe/Bereich: Sekundarstufe I Lernbereich/Unterrichtsfach: Biologie Art des Textes: Unterrichtsentwurf Kontextmaterial: Arbeitsbogen Unterrichtsgegenstand: siehe Textreferat. Die Schueler erfahren, dass Vererbung (Gene) nur den Entwicklungsrahmen vorgibt, Umweltfaktoren (Erfahrung) die Auspraegung der Merkmale beeinflussen. Anhand eines fiktiven Textes aus Huxleys Schoene neue Welt diskutieren die Schueler Vor- und Nachteile voelliger Uebereinstimmung zwischen Menschen. Der Einfluss von Umwelt und Genen wird an Stecklingen der Buntnessel praktisch untersucht.

Schlagwörter: Gen, Umwelteinfluss, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Anlage , Vererbung, Zwilling, Biologie, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Vegetative Vermehrung


Autor: Stichmann, Wilfried; Stichmann-Marny, Ursula
Titel: Erbe und Umwelt: Beispiel Zuckerruebe.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 22–27

Abstract: Jahrgangsstufe: Schuljahr 8–10 Schulstufe/Bereich: Sekundarstufe I Lernbereich/Unterrichtsfach: Biologie Art des Textes: Unterrichtsentwurf Kontextmaterial: Arbeitsbogen Unterrichtsgegenstand: siehe Textreferat. Die Schueler lernen verschiedene Ruebenarten und die Geschichte der Zuckerruebe kennen. Durch eigene Beobachtung und durch Auswertung von Daten erarbeiten sie die genetischen und umweltbedingten Ursachen von Schossern bei Zuckerrueben.

Schlagwörter: Umweltfaktor, Gen, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Rübe, Zuckerrübe, Anlage , Biologie, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Meyer, Rolf
Titel: Ist Haendigkeit genetisch bedingt?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 28–31

Abstract: Jahrgangsstufe: Schuljahr 9–10 Schulstufe/Bereich: Sekundarstufe I Lernbereich/Unterrichtsfach: Biologie Art des Textes: Unterrichtsentwurf Kontextmaterial: Arbeitsbogen Unterrichtsgegenstand: siehe Textreferat. Das Problem von Haendigkeit und Vererbung wird anhand einfacher praktischer Versuche eingefuehrt, an denen die Schueler sich selbst auf Links- oder Rechtshaendigkeit pruefen. Erziehungseinfluessen auf die Haendigkeit wird nachgegangen. Verschiedene Hypothesen, bei denen die einen die Anlage, die anderen die aeusseren Einfluesse hoeher bewerten, werden vorgestellt.

Schlagwörter: Umwelteinfluss, Händigkeit, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Anlage , Vererbung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Kattmann, Ulrich
Titel: Heterozygotenvorteil und Eugenik.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 32–39

Abstract: Jahrgangsstufe: Schuljahr 11–13 Schulstufe/Bereich: Sekundarstufe II Lernbereich/Unterrichtsfach: Biologie Art des Textes: Unterrichtsentwurf Kontextmaterial: Arbeitsbogen Unterrichtsgegenstand: siehe Textreferat. Lange galt Eugenik als Mittel, um Gefahren fuer die Gesundheit der Menschen abzuwehren. Beim Konzept der genetischen Buerde durch Erbkranke bleibt jedoch u. a. der Heterozygotenvorteil ausgeklammert. Die Schueler erkennen anhand von Modellrechnungen, dass eine befuerchtete Zunahme von krankmachenden Allelen keine zwangslaeufige Folge der Therapie, genetisch bedingter Krankheiten ist und dass es lange dauert, bis Therapiemassnahmen sich auf den Genpool auswirken.

Schlagwörter: Eugenik, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Phenylketonurie, Sekundarstufe II, Mucoviscidose, Biologie, Sichelzellenanämie, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Erbkrankheit, Allel


Autor: Stottele, Tillmann
Titel: Jugendaktionen als Modell handlungsorientierten Lernens.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 40–43

Schlagwörter: Projekt, Beispiel, Ökologie, Außerunterrichtliche Aktivität, Lernen, Arbeitsgemeinschaft, Umwelt, Jugendlicher, Handlungsorientierung


Autor: Pohlheim, Edelgard; Pohlheim, Frank
Titel: Demonstrationen und Versuche zur Mutation.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 44–46

Abstract: Der Autor gibt Hintergrundinformationen und stellt fuer den Unterricht in der Sekundarstufe II geeignete Experimente vor, mit denen die Wirkung ionisierender Strahlen auf das Erbgut an haploiden Perlagonien und Gerstensamen demonstriert werden kann.

Schlagwörter: Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Experiment, Sekundarstufe II, Mutation, Biologie, Unterrichtsmaterial


Autor: Braun, Thomas M.
Titel: Proteinbiosynthese: ein Modell zur Translation.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1991) 167, S. 48

Schlagwörter: Modell, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Proteinbiosynthese, Sekundarstufe II, Biologie, Translation


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.