Warenkorb

Gehirn

Unterricht Biologie Nr. 149/1989

Erscheinungsdatum:
September 1989
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Modelle: Rechts oder links Das ist hier die Frage / Auge und Gehirn arbeiten zusammen / Bewegungskontrolle durch das Kleinhirn / Split-Brain / Funktionen der Großhirnrinde.

Abstract

Autor: Roth, Gerhard
Titel: Das Gehirn und seine Leistungen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 2–10

Abstract: Ueber eine Vielzahl von Teilen des Gehirns existiert eine Vielzahl von Einzelfakten. Die letztendliche Funktion dieses Organs in seiner Gesamtheit, das fuer die Verhaltenssteuerung im weitesten Sinne verantwortlich ist, konnte allerdings noch nicht vollstaendig aufgeklaert werden. Aufgrund der Vergleichbarkeit wurden viele Erkenntnisse aus der Untersuchung tierischer Gehirne gewonnen. Je komplizierter die Umwelt, desto zwingender ist das Vorhandensein eines verhaltenssteuernden Gehirns, das ueber die Sinnesrezeptoren mit der Umgebung in Kontakt steht. Die einfache Grundstruktur eines Gehirns – aufgebaut aus Nervenzellen – finden wir bei allen Wirbeltierklassen, die einzelnen Bauteile unterscheiden sich lediglich in ihrer Groesse. Die Erregungsuebertragung bei Nervenzellen mit Hilfe der Vorgaenge an den Synapsen, das visuelle System, der Grundaufbau des Wirbeltiergehirns, Lernen und Gedaechtnis und Beziehung zum menschlichen Geist werden mit Hilfe einer grossen Anzahl von Abbildungen sowohl in physiologischer, als auch in anatomischer Hinsicht erlaeutert.

Schlagwörter: Funktion , Gehirn, Neurophysiologie, Sinnesphysiologie, Biologie, Humanmedizin, Nervensystem, Sachinformation


Autor: Eschenhagen, Dieter
Titel: Didaktische Ueberlegungen zum Thema Gehirn.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 11

Schlagwörter:


Autor: Doeltgen, Rita Maria; Klingsiek, Georg
Titel: Rechts oder links? Das ist hier d. Frage.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 12–15

Abstract: Das Phaenomen der Links-/Rechtshaendigkeit konnte bislang noch nicht in allen Einzelheiten geklaert werden. Vorurteile, die zur Benachteiligung der Linkshaender fuehren, entbehren allerdings jeglicher wissenschaftlicher Grundlage. Mit dem Erlernen des Schreibens in der Schule bietet sich die unterrichtliche Behandlung des Themas unter der Perspektive von Haendigkeit und Gehirnfunktion an. Anschaulichkeit ist oberstes Prinzip. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Behandelt wird der Zusammenhang zwischen Rechts- und Linkshaendigkeit und dem Gehirn.

Schlagwörter: Händigkeit, Gehirn, Unterrichtsplanung, Schuljahr 01, Schuljahr 02, Linkshändigkeit, Schreiben, Sachunterricht, Lernen, Vererbung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Arbeitsbogen, Primarbereich


Autor: Kieffer, Eva
Titel: Auge und Gehirn arbeiten zusammen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 16–19

Abstract: Die Beschreibung gemeinsamer Erlebnisse aller Schueler – beispielsweise waehrend einer Klassenfahrt – mit Hilfe der im Gedaechtnis verhafteten Erinnerung fuehrt zu einer allmaehlichen Annaeherung an das Zusammenspiel zwischen Auge und Gehirn: Auge – Sehen – Wahrnehmen – Speichern – Gedaechtnis – Erinnerung – Gehirn. Spielerisch unter Verwendung des Fernsehratespiels Dalli-Klick wird den Schuelern der Zugang zum Phaenomen erleichtert. Eine Vielzahl von vorgetragenen Berichten fuehrt die Schueler zu der Erkenntnis, dass beim Sehvorgang Auge und Gehirn zusammenarbeiten. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Erklaerung des Phaenomens der Zusammenarbeit von Auge und Gehirn.

Schlagwörter: Auge, Gedächtnis, Gehirn, Unterrichtsplanung, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Sinnesorgan, Wahrnehmung, Text, Sinnesphysiologie, Reizverarbeitung, Visuelle Wahrnehmung, Informationsverarbeitung, Biologie, Sinneseindruck, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Nervensystem, Arbeitsbogen, Gesundheitserziehung, Bild


Autor: Rudzinski, Hans-Georg
Titel: Bewegungskontrolle durch das Kleinhirn.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 20–23

Abstract: Die Eroerterung des Kleinhirns ist nur im Rahmen einer umfassenden Behandlung des gesamten Nervensystems sinnvoll. Als zweitgroesster Teil des menschlichen Gehirns ist jenes fuer die Erhaltung des Koerpergleichgewichts neben dem steuernden Grosshirn mitverantwortlich. Es ist aus drei Rindenschichten aufgebaut, denen 6 verschiedene Neuronentypen zugeordnet sind. Die Funktionsweise des Kleinhirns konnte aufgrund der Untersuchung von Patienten mit geschaedigtem Kleinhirn geklaert werden. Die Schueler koennen diesen Forschungsweg anhand eines Arbeitsblattes selbst nachvollziehen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Bewegungskontrolle durch das Kleinhirn.

Schlagwörter: Gehirn, Unterrichtsplanung, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Kleinhirn, Anatomie, Bewegung , Biologie, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Nervensystem, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Gesundheitserziehung, Arbeitstransparent


Autor: Bade, Lothar
Titel: Psychische Stoerungen: Depression und Schizophrenie.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 29–34

Abstract: Bei allen psychischen Stoerungen spielt das Gehirn eine Rolle. Dass dabei eine einfache Ursache-Wirkungs- Verknuepfung nicht angebracht ist, zeigt das Krankheitsbild der Depression. Jenes verdeutlicht, dass sowohl genetische, organische und psychosoziale Aspekte einen Anteil haben koennen. Im Falle der Schizophrenie nehmen Erkrankte ihre Umwelt anders wahr als Gesunde, welches in der Folge zu einer Kontaktarmut fuehrt. Auch hier sind mehrere Gruende fuer die Stoerung verantwortlich. Krankheitsbildbeschreibungen der vielfaeltigsten Art, Ursachenforschung und psychiatrische Behandlungsmethoden werden auf gesonderten Informationsblaettern vermittelt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Psychische Stoerungen: Depression und Schizophrenie.

Schlagwörter: Gehirn, Unterrichtsplanung, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Wahrnehmung, Psychohygiene, Psychiatrie, Fotografie, Text, Arzneimittel, Krankheitsbild, Biologie, Humanmedizin, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Depression , Psychologie, Nervensystem, Behinderung, Sekundarstufe I, Gesundheitserziehung, Schizophrenie


Autor: Reinecke, Hans-Joachim; Schulenberg, Wolfgang
Titel: Split-Brain.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 35–39

Abstract: Humanmedizinische Beobachtungen konnten im zurueckliegenden Jahrhundert erstmals eine funktionelle Differenzierung zwischen linker und rechter Gehirnhemisphaere beschreiben. Untersuchungen von Patienten mit einseitiger Gehirnverletzung oder die Anwendung der Split-Brain- Chirurgie – diese durchtrennt operativ die neuronalen Verbindungsstuecke zwischen den beiden Gehirnhaelften – bestaetigen diese Annahme. Klassische Tierversuche und Untersuchungen an behandelten Epileptikern werden mit Hilfe von Arbeitsblaettern veranschaulicht und mit einfachen Schuelerexperimenten ergaenzt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Beobachtungen und Erkenntnisse bei Patienten, deren verbindende Nervenbahnen zwischen linker und rechter Gehirnhaelfte durchtrennt wurden.

Schlagwörter: Gehirn, Unterrichtsplanung, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Wahrnehmung, Sekundarstufe II, Sinnesphysiologie, Visuelle Wahrnehmung, Krankheitsbild, Biologie, Epilepsie, Humanmedizin, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Psychologie, Nervensystem, Arbeitsbogen, Behinderung, Gesundheitserziehung, Arbeitstransparent


Autor: Greber, Elisabeth; Greber, Winfried
Titel: Funktion der Grosshirnrinde.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 41–47

Abstract: Zur Aufklaerung der Funktionsweise des Gehirns wurden seit der Mitte des zurueckligenden Jahrhunderts 4 Methoden entwickelt. Diese werden kurz erlaeutert. Die Analyse des Gehirns von Patienten mit Sprachstoerungen ergab erste Erkenntnisse ueber den funktionellen Aufbau. Mit Hilfe von Reizungsversuchen an ausgewaehlten Grosshirnrindenbereichen konnten diese Annahmen bestaetigt werden. Zwei Verfahren der Computer- Tomographie, aufbauend auf der Analyse der unterschiedlichen Durchblutung verschieden gereizter Hirnteile ermoeglichen die Darstellung von sog. Hirnfunktionskarten. Der Cerebralisationsindex, der Quotient aus dem Gewicht von hochentwickelten zu weniger entwickelten Bereichen des Gehirns zeigt, dass beim Menschen im Vergleich zu anderen Lebewesen hierbei hoechste Werte erzielt werden. Dieser Befund und zwei der beschriebenen Messmethoden koennen unter Verwendung von 4 anspruchsvollen und anschaulichen Arbeitsblaettern mit den Schuelern erarbeitet werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Funktion der Grosshirnrinde.

Schlagwörter: Funktion , Hirnforschung, Gehirn, Sprache, Unterrichtsplanung, Forschung, Neurophysiologie, Wernike, Carl, Experiment, Fotografie, Sekundarstufe II, Biologie, Humanmedizin, Unterrichtsmaterial, Broca, Paul, Arbeitsbogen, Tafelbild, Gesundheitserziehung, Arbeitstransparent


Autor: Blin, Jutta; Buehren, Astrid; Zang, Klaus D.
Titel: Neue Erkenntnisse ueber das Ullrich-Turner-Syndrom.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1989) 149, S. 48–49

Abstract: In den 30er Jahren wurde von dem deutschen Arzt Ullrich und seinem amerikanischen Kollegen Turner ein nach diesen beiden genanntes Krankheitsbild beschrieben, wonach die Betroffenen unter einer geringen Koerpergroesse und nicht ausgebildeten sekundaeren Geschlechtsmerkmalen leiden. Die Ursache hierfuer liegt in einer Chromosomenfehlverteilung, die entweder bei der Ei- oder Samenzelle oder innerhalb der ersten Zellteilungen nach erfolgter Vereinigung dieser beiden Geschlechtszellen zu suchen ist. Die zuvor beschriebenen koerperlichen Abweichungen lassen sich hormonell teilweise kompensieren. Auch psychische Defizite koennen bei fruehzeitiger Behandlung gemildert werden. Das Institut fuer Humangenetik in Homburg/Saar hat dazu einen Praeventivkatalog ausgearbeitet.

Schlagwörter: Homburg , Ullrich-Turner-Syndrom, Ullrich, Otto, Institut für Humangenetik, Therapie, Defekt, Krankheitsbild, Biologie, Humanmedizin, Krankheit, Behinderung, Turner, Henry, Chromosom, Gesundheitserziehung, Sachinformation, Genetik


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
53149
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.