Warenkorb

Binnendifferenzierung im Biologieunterricht

Unterricht Biologie Nr. 347/348 2009

Erscheinungsdatum:
September 2009
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53347
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
92
33,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 25,00 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 17,50 €

Dieses Doppelheft von Unterricht Biologie stellt Ihnen an konkreten Beispielen vor, wie Sie der Heterogenität innerhalb von Lerngruppen gerecht werden können. Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler in der unteren Sek. I für Keimexperimente z.B. ganz klassisch zu Blumentopf und Kressesamen greifen und in höheren Jahrgängen eigenständig mit dem Computer ein Wiki zum Thema Neubiologie erstellen. Mit "Tafelfußball" und "Pflanzen-Jeopardy" lässt sich auf spielerische Weise bei Leistungsüberprüfungen differenzieren.

Aus dem Inhalt:

  • Wirbellose Tiere
    Binnendifferenzierung nach Schülereinstellungen
  • Sexualerziehung
    Binnendifferenzierung nach Einstellungstendenzen
  • "Stille Post" zum Thema Osmose
    Umwandlung von Information
  • Regeln der Vererbung
    Binnendifferenzierung mit dem Schulbuch
  • Unterricht im Zoo -
    mit PDAs und Keys zur inneren Differenzierung


Downloads 3

pdf
(Größe: 85.7 KB)
pdf
(Größe: 54.9 KB)

Abstract

Autor: Krüger, Dirk; Meyfarth, Susanne
Titel: Binnen – kurzer Zeit – differenzieren!
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2009) 347/348, S. 2–10

Abstract: Die AutorInnen unterscheiden zwischen verschiedenen Formen der Heterogenität von Schülerinnen und Schülern und nennen gute Gründe für die Notwendigkeit von differenzierendem Unterricht. Sie listen verbreitete Arten der Binnendifferenzierung, der Berücksichtigung von Heterogenität in Lerngruppen, auf und nennen die notwendigen Voraussetzungen für diese Art der Unterrichtspraxis. Dabei gehen sie sowohl auf zentral organisierten Unterricht als auch auf dezentrale Unterrichtsformen ein und berücksichtigen fachspezifische Arbeitsverfahren in der Biologie wie Experimentieren, Mikroskopieren und Modellieren. Der letzte Teil des Artikels widmet sich dem Problem der Bewertung von Leistungen in diesem Zusammenhang. Der Aufsatz, der den Basisartikel des Themenhefts Binnendifferenzierung im Biologieunterricht darstellt, verweist darüber hinaus auf weitere Artikel des Heftes mit entsprechenden konkreten Unterrichtsvorschlägen.

Schlagwörter: Deutschland, Heterogenität, Leistungsmessung, Schülerleistung, Unterrichtsverfahren, Binnendifferenzierung, Lerngruppe, Unterrichtsvorbereitung, Unterrichtsgestaltung, Differenzierender Unterricht, Biologieunterricht


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.