Warenkorb

Stadterkundung – Stadtplanung

Unterricht Biologie Nr. 193/1994

Erscheinungsdatum:
April 1994
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53193
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

vergriffen ohne Neuauflage Modelle: Der Park auf der anderen Straßenseite / Ein Platz im Wohnviertel / Parkplatz contra Stadtbaum / Vernetztes Denken im Problemfeld Stadtverkehr / Lokale Umweltkonflikte / Beihefter: Grüne Inseln in der Stadt.

Abstract

Autor: Gaertner, Helmut; Kurz, Holger
Titel: Stadterkundung und Stadtplanung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 4–12

Abstract: Die Geschichte der Stadt wurde im Laufe der Zeit zur Geschichte von der Entfremdung des Menschen von der Natur und von seiner immer groesser werdenden Einflussnahme auf die Landschaft. Heute gibt es Ansaetze zu einer oekologisch ausgerichteten Stadtplanung, die politische, oekonomische und soziale Gegebenheiten beruecksichtigt. An konkreten Umweltlernorten in der Stadt koennen Lernende das Vorgehen bei staedtischen Planverfahren nachempfinden: Wahrnehmen und Erfassen von Nutzungskonflikten, Erkennen und Mitplanen, Handeln und Schuetzen, Vorsorgen und Antizipieren weiterer Entwicklungen. (Verlag).

Schlagwörter: Analyse, Ökologie, Stadtplanung, Biologieunterricht, Grünfläche, Biologie, Landschaftsplanung, Ökosystem, Sachinformation, Stadterkundung, Stadtentwicklung


Autor: Grothe, Renate
Titel: Gruende Inseln in der Stadt.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, Beiheft, 5 gez. Seiten

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Bestimmungshilfe fuer staedtische Pflanzen. Auf staedtischen Plaetzen wachsen oft Baeume und Straeucher, die aus fernen Laendern eingefuehrt wurden. Sie vertragen die meist trockene, warme Stadtluft besser als heimische Arten. Oft sind weder ihre Namen noch ihre Standortansprueche bekannt. Die Bestimmungshilfe stellt 21 Arten in Wort und Bild vor und nennt zudem einige Erkundungsaufgaben fuer Schueler. Die vierseitige Bestimmungshilfe ist unter der Best. Nr. 32697–8 getrennt vom Heft im Klassensatz zum Preis von jeweils 1,50 DM zu beziehen. (Verlag).

Schlagwörter: Blütenpflanze, Ökologie, Biologieunterricht, Handreichung, Pflanze, Stadt, Unterrichtsmaterial, Bestimmung, Bestimmungsübung


Autor: Koehler, Bernd; Liebig, Anne
Titel: Der Park auf der anderen Strassenseite.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 14–17

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Schueler entdecken und untersuchen oeffentliche Gruenflaechen. Stadtparks geben Moeglichkeit und Raum zur Erkundung divergierender Nutzungsansprueche an oeffentliche Gruenflaechen. Die Schueler verschaffen sich mit allen Sinnen einen Eindruck vom Park: vom Boden, von Pflanzen und Tieren, von den Besuchern und von den Geruechen und Geraeuschen. Konkrete Phaenomene geben Anlass zu genaueren Untersuchungen. Alle Erkenntnisse fliessen ein in selbst formulierte Regeln einer Parkordnung und ein Klassenbuch mit Bildern und Geschichten ueber den Park. (Verlag).

Schlagwörter: Schuljahr 03, Ökologie, Park, Erfahrung, Biologieunterricht, Grünfläche, Erlebnispädagogik, Sachunterricht, Natur, Biologie, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Stadterkundung


Autor: Grothe, Renate
Titel: Ein Platz im Wohnviertel.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 18–21

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Schueler untersuchen die Stadtoekologie und Stadtsoziologie ihrer naeheren Umgebung. In jeder Stadt gibt es Plaetze, die zum Treffen und Unterhalten, Spielen und Toben, Spazierengehen und Ausruhen einladen. Die Schueler machen sich zunaechst ihre eigenen Nutzungsansprueche bewusst und erkunden dann die Gestaltung des Platzes sowie die Duefte und Geraeusche, die dort wahrzunehmen sind. Sie versuchen, die Holzgewaechse zu identifizieren und ueberpruefen einige Standortfaktoren. Interviews geben Aufschluss ueber die Ansprueche anderer Besucher des Platzes. (Verlag).

Schlagwörter: Schuljahr 05, Schuljahr 06, Ökologie, Biologieunterricht, Biologie, Sinneseindruck, Stadtteil, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Sozialgeografie, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Interview, Stadterkundung


Autor: Marek, Regina; Iwon, Wolfgang
Titel: Parkplatz contra Stadtbaum.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 22–26

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Ein Planspiel zum Thema Stadtoekologie. Frueher saeumten auch in der Stadt Vorgaerten die Strassen. Heute kollidiert der Wunsch nach staedtischem Gruen, z. B. nach Strassenbaeumen, vielfach mit dem Bedarf an Parkplaetzen. Die Diskrepanz zwischen oekologischen Zielen und tatsaechlichem Handeln soll in einem Rollenspiel deutlich werden. So diskutieren u. a. Ladenbesitzer und Umweltschuetzer, Rad- und Autofahrer, Vertreter eines staedtischen Verkehrsbundes und der Baubehoerde, Renter und Hausfrau die Frage Parkplatz oder Strassenbaum? (Verlag).

Schlagwörter: Schuljahr 07, Schuljahr 08, Ökologie, Stadtplanung, Rollenspiel, Biologieunterricht, Planspiel, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Stadterkundung


Autor: Assmann, Brigitte
Titel: Vernetztes Denken im Problemfeld Stadtverkehr.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 31–36

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Untersuchung des Problemfelds Autoverkehr in der Stadt. Kaum eine andere technische Erfindung praegt so sehr das Erscheinungsbild der Staedte wie das Auto. Auf einem Rundgang erfassen die Schueler moeglichst viele Aspekte, die mit dem Auto verbunden sind: z. B. die Strassenbreite, Verkehrsaufkommen, Laerm, Dauer von Ampelphasen, Aussagen von Anwohnern zur Wohnqualitaet in ihrem Stadtteil. Im Vergleich unterschiedlich alter Stadtplaene erkennen die Schueler Veraenderungen im Stadtbild und dabei auch die Ursache vieler Verkehrsprobleme: Aus kurzen sind lange Wege geworden. (Verlag).

Schlagwörter: Verkehrsberuhigung, Verkehrsaufkommen, Auto, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Ökologie, Biologieunterricht, Verkehrspolitik, Verkehr, Lärm, Straßenverkehr, Stadt, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Berliner, Ulf
Titel: Lokale Umweltkonflikte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 37–40

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Schueler erkunden Umweltkonflikte und deren Bewaeltigung in ihrer lokalen Umgebung. Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege werden auf Stadtteilebene durch den Landschaftsrahmenplan umgesetzt. Das Planungsverfahren sieht ausdruecklich eine oeffentliche Vorstellung des Entwurfs und die Anhoerung der Buerger vor. Die Schueler erkunden Umweltkonflikte in ihrer lokalen Umgebung, suchen Ansprechpartner, sammeln Informationen und sorgen fuer eine Veroeffentlichung ihrer Recherchen. (Verlag).

Schlagwörter: Stadtsanierung, Umweltbewusstsein, Ökologie, Stadtplanung, Biologieunterricht, Umweltpolitik, Sekundarstufe II, Landschaftspflege, Unterrichtsprojekt, Konfliktlösung, Unterrichtsmaterial, Landschaftsplanung, Umwelterziehung


Autor: Winkel, Gerhard
Titel: Zum Nachahmen empfohlen: ein Pool lokaler Arbeitshilfen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 44–45

Abstract: Viele der im Unterricht behandelten oekologischen Fragestellungen liegen den Schuelern fern, loesen keine Betroffenheit aus und initiieren daher nicht den Wunsch zur Veraenderung. Deshalb sollte Umwelterziehung verstaerkt lokale Aspekte aufgreifen. Der Autor berichtet ueber Planung, Durchfuehrung und Ergebnisse eines Kurses, der dazu diente, in Zusammenarbeit mehrerer Lehrer verschiedene Schulen lokale Projekte zu entwickeln. Die erarbeiteten Arbeitsmaterialien wurden vervielfaeltigt und Kollegen zur Verfuegung gestellt. (Verlag).

Schlagwörter: Unterrichtsplanung, Projektbericht, Biologie, Projektunterricht, Stadtteilarbeit, Umwelterziehung, Sachinformation, Projektplanung


Autor: Hoeing, Werner
Titel: Umweltinformationen fuer den Unterricht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 46–47

Abstract: In dem Masse, in dem das lokale Umfeld in den Blick von Unterricht rueckt, waechst das Interesse an Informationsmaterial und Daten, die von regionalen Behoerden und Institutionen erhoben und verwaltet werden. In vielen Faellen bestehen Zweifel hinsichtlich der Zustaendigkeiten. Der vorliegende Beitrag versucht, einen Ueberblick ueber moegliche Ansprechpartner auf Kreisebene bzw. in kreisfreien Staedten zu geben. (Verlag).

Schlagwörter: Boden, Wasser, Biologieunterricht, Behörde, Müll, Informationsbeschaffung, Luft, Umwelterziehung, Informationsmittel, Sachinformation


Autor: Strohschneider, Stefan
Titel: Ueber oekologisches Wissen und oekologisches Handeln.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 48–51

Abstract: Alltagserfahrungen und empirische Untersuchungen zeigen, dass zunehmendes Umweltwissen allein nicht unbedingt zu umweltgerechtem Handeln fuehrt. Oekologische Systeme zeichnen sich durch Komplexitaet, Intransparenz und Dynamik aus. Auch unklare Ziele sowie die Fern- und Nebenwirkungen von Entscheidungen erschweren eindeutige Problemloesungen. Der Umgang mit oekologischen Systemen erfordert daher nicht nur viel Wissen, sondern auch das Ueben neuer Handlungsmuster. (Verlag).

Schlagwörter: Ökologie, Biologieunterricht, Denken, Kybernetik, Biologie, Ökologisches Gleichgewicht, Umwelt, Systemanalyse, Sachinformation


Autor: Hornung, Gerhard
Titel: Kulturfolger.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 193, S. 52–53

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Sechs Aufgaben zur Evolutionsbiologie: Kulturfolger. Viele Vogelarten, die urspruenglich in Nischen an Felswaenden brueten, fanden in der Stadt neuen Lebensraum. In den Parks und Gaerten siedelten sich Arten an, die eigentlich an Waldraendern lebten. Auch Muellhalden ziehen Tierarten an, weil sie ganzjaehrig Nahrung bieten. Anhand illustrativer Abbildungen diskutieren die Schueler, unter welchen Bedingungen Tierarten zu Kulturfolgern werden konnten. (Verlag).

Schlagwörter: Kultur, Vogel, Biologieunterricht, Evolutionstheorie, Anpassungsfähigkeit, Biologie, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Anpassung, Aufgabensammlung, Ethologie


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.