Warenkorb

Aufgaben: Lernen organisieren

Unterricht Biologie Nr. 287/2003

Erscheinungsdatum:
August 2003
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Basisartikel
Aufgaben: im Handeln lernen!
von Jürgen Langlet und Thomas Freiman

Unterrichtsmodelle
Sekundarstufe I (5.?7. Schülerjahrgang)
Botanik mit Harry Potter
von Silke Weiß

Sekundarstufe I (5.?7. Schülerjahrgang)
Was macht der Archaeopteryx im Selbstlernzentrum?
von Annette Bökehof-Reckelkamm und Gisela Telgmann

Sekundarstufe I (5.?8. Schülerjahrgang)
MULAZ ? der mobile Umweltlehrpfad auf Zeit
von Wolfgang Kehren

Sekundarstufe I (5.?10. Schülerjahrgang)
Aus Fehlern lernen
von Marcus Hammann

Sekundarstufe I/II (9.?11. Schülerjahrgang)
Lesen lernen ? Texterfassung im Fachunterricht
von Gerhard Kuhn

Sekundarstufe II (11.?13. Schülerjahrgang)
Schlafen wie die Murmeltiere
von Volker Wolff

Sekundarstufe II (11.?13. Schülerjahrgang)
Wochenplanarbeit am Beispiel ethologischer Themen
von Wolfgang Kehren

Magazin
Aufgabe pur: Ökosystem Hitzewüste
von Christiane Högermann

Infos und Termine

Extra
Bitte beachten Sie die Arbeitskartei zur Verhaltensbiologie
von Wolfgang Kehren

Downloads 2

pdf
(Größe: 648.2 KB)
pdf
(Größe: 23.8 KB)

Abstract

Autor: Freiman, Thomas; Langlet, Jürgen
Titel: Aufgaben: im Handeln lernen!
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 4–13

Abstract: Kennzeichnend für Unterricht ist eine Aufeinanderfolge von Aufgaben. Sie dienen keineswegs nur dem Abfragen, Üben und Sichern, sondern treiben den Lernprozess wesentlich voran. Plädiert wird hier für Variationen des aufgebenden Unterrichtsverfahrens, in dem Aufgaben als Kondensationskeime im Prozess des Erarbeitens und Verstehens untereinander vernetzt sind. Gute Aufgaben fördern u. a. den Erwerb und die Anwendung von Faktenwissen, erlauben mehrere Vorgehensweisen, haben Alltagsbezug, enthalten kumulative Elemente – und sind anspruchsvoll. Das Verständnis von Aufgaben wird durch präzise Handlungsweisen erleichtert. (Orig.).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Beispiel, Qualität, Biologieunterricht, Aufgabe, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Kriterium, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Aufgabensammlung


Autor: Weiss, Silke
Titel: Botanik mit Harry Potter.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 14–18

Abstract: Eine Forderung an gute Aufgaben ist die nach Lebensnähe. Die Romanfigur Harry Potter ist wohl allen SchülerInnen bekannt. Auf seinen Spuren suchen die SchülerInnen nach attraktiven Zauberfrüchten, die besonders weit fliegen oder schwimmen, und vergegenwärtigen sich dabei die funktionellen Strukturen der Samenverbreitung. Die Aufgabe, einem friedlichen Drachen mitten im Winter genügend Blattnahrung zu beschaffen, leitet über zu einer kleinen Knospenkunde, und die Aufforderung, einen Zaubertrank zu brauen, vertieft das Wissen über pflanzliche Inhaltsstoffe. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Botanik, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Pflanze, Unterrichtsorganisation, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Inhaltsstoff, Verbreitung, Sekundarstufe I, Samen


Autor: Telgmann, Gisela; Bökehof-Reckelkamm, Annette
Titel: Was macht der Archaeoteryx im Selbstlernzentrum?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 19–27

Abstract: Ein Selbstlernzentrum (SLZ) ist eine Antwort auf die Forderung nach einer stärkeren Individualisierung des Unterrichts und einer besseren Begabtenförderung. Im SLZ stehen Computer, Mikroskopierarbeitsplätze, eine Bibliothek und diverse andere Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Die Erlaubnis, im SLZ zu arbeiten, ist eine Auszeichnung. Hier finden die SchülerInnen die konzentrationsfördernde Ruhe, um auch anspruchsvolle Aufgaben zu betrachten – wie z. B. den Inhalt englischsprachiger -Texte zu erfassen und bestimmte Versuche durchzuführen. (Orig.).

Schlagwörter: Lernwerkstatt, Selbstständiges Lernen, Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Selbstlernen, Saurier, Unterrichtsorganisation, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Unterrichtsgegenstand, Arbeitsbogen, Lernmethode, Sekundarstufe I


Autor: Kehren, Wolfgang
Titel: MULAZ – der mobile Umweltlehrpfad auf Zeit.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 28–30

Abstract: Ein MULAZ ist eine Methode, das vermittelte Wissen am Ende eines Schuljahres noch einmal zu bündeln, ohne sich auf ein bloßes Abfragen zu beschränken. Gleichzeitig wird das gesamte Wissen auch anderen Menschen zugänglich gemacht – und demonstriert, welch biologische Vielfalt in der unmittelbaren Schulumgebung zu finden ist. Die Stationen des mobilen Umweltlehrpfads auf Zeit werden von SchülerInnen selbst entwickelt, gestaltet und betreut. Je nach den zuvor behandelten Inhalten und Methoden werden für die Stationen Informationstafeln erstellt oder einfache Versuche konzipiert. (Orig.).

Schlagwörter: Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Biologieunterricht, Unterrichtsmethode, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Umwelterziehung, Lernstation, Sekundarstufe I, Lehrpfad


Autor: Hammann, Marcus
Titel: Aus Fehlern lernen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 31–35

Abstract: Fehler sollen zwar sprichwörtlich klug machen, haben aber im Unterricht keinen guten Ruf. Statt sie zu verdrängen, sollte man den SchülerInnen die Möglichkeit geben, aus Fehlern – den eigenen und denen anderer Lerner – zu lernen. Schwierigkeiten macht häufig das Denken in Kreisläufen und komplexen Zusammenhängen. So wird bei der geforderten Darstellung des Blutkreislaufs beim Menschen oft der Rückweg des Blutes vernachlässigt. Schülerzeichnungen sind Anlass darüber nachzudenken, dass und warum beim Menschen ein geschlossener doppelter Blutkreislauf vorliegt. (Orig.).

Schlagwörter: Veranschaulichen, Biologieunterricht, Visualisieren, Unterrichtsmethode, Blutkreislauf, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Arbeitsbogen, Lernmethode, Sekundarstufe I


Autor: Kuhn, Gerhard
Titel: Lesen lernen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 36–39

Abstract: Ausbleibende Rückfragen sind keine Gewähr dafür, dass der Inhalt eines Textes von den Lernenden tatsächlich erfasst wurde. Zum Üben des sinnerfassenden Lesens bieten sich strukturierte Lesehilfen an. Die Aufgabe, das Ergebnis der Textanalyse in Form von Funktionsdiagrammen darzustellen, unterstützt die SchülerInnen darin, den Textinhalt zu erschließen, zu verstehen, zu visualisieren und sich dadurch auch besser zu erinnern. Exemplarisch wird das Vorgehen an zwei Texten (Stress, Immunologie) demonstriert. (Orig.).

Schlagwörter: Beispiel, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Immunsystem, Sekundarbereich, Texterschließung, Biologieunterricht, Physiologie, Sekundarstufe II, Stress, Mensch, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Textverständnis, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I


Autor: Wolff, Volker
Titel: Schlafen wie die Murmeltiere.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 40–46

Abstract: Das Phänomen Winterschlaf bei Murmeltieren eignet sich als Gegenstand einer komplexen Themenaufgabe, die z. B. im Rahmen einer mehrstündigen Klausur oder des Abiturs zu bearbeiten ist. Komplexität äußert sich hier nicht allein in der Anzahl der Elemente, sondern vor allem in deren vielfältiger Verknüpfung. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich durch die Angabe verpflichtender Bearbeitungsaspekte variieren. Was als bloße Wiedergabe oder als Transferleistung zu bewerten ist, hängt vom vorausgegangenen Unterricht ab. Voraussetzung einer erfolgreichen Bearbeitung ist eine sorgfältige Aufgabenanalyse. (Orig.).

Schlagwörter: Winterschlaf, Zoologie, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Physiologie, Stoffwechsel, Sekundarstufe II, Tierphysiologie, Biologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Murmeltier, Arbeitsbogen, Schlaf


Autor: Kehren, Wolfgang
Titel: Wochenplanarbeit in der Sekundarstufe II am Beispiel ethologischer Themen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 47–55

Abstract: Wochenplanarbeit ist vor allem aus der Grundschule bekannt. In einem Leistungskurs Ethologie wird die Arbeitsform zu einem Vier-Wochenplan ausgeweitet. Die SchülerInnen bearbeiten in unterschiedlicher Gruppenzusammensetzung eine vorgegebene Anzahl von Pflicht-, Wahlpflicht-, Wahl- und Übungsaufgaben. Die Aufgaben schließen neben der Auswertung von Literaturquellen Selbstversuche und Verhaltensbeobachtungen an (Zoo-) Tieren ein. (Orig.).

Schlagwörter: Verhalten, Schüler, Beobachtung, Soziobiologie, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Pflanze, Sekundarstufe II, Mensch, Biologie, Verhaltensbiologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Selbstbeobachtung, Arbeitsbogen, Wochenplan, Ethologie


Autor: Högermann, Christiane
Titel: Ökosystem Hitzewüste.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 287, S. 56–57

Abstract: Wüsten gelten aufgrund der dort herrschenden Hitze, großen Temperaturschwankungen und geringen Niederschlägen als lebensfeindlich. Wüsten-Pflanzen und Tiere zeigen in ihrer Anatomie und Physiologie eine Reihe von Anpassungserscheinungen. Tiere passen sich zusätzlich durch ihre Aktivitätsrhythmen den besonderen Standortbedingungen an. Anhand von Grafiken vergleichen die SchülerInnen die Bedingungen in einer Wüste mit denen in gemäßigten Zonen und stellen die besonderen Angepasstheiten einiger Wüstenbewohner heraus. (Orig.).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Wüste, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Physiologie, Pflanze, Sekundarstufe II, Biologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Anpassung, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Ökosystem


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
53287
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.