• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Die Fachzeitschriften

Artikel in der Kategorie Pflege

(132)

Herausforderung Migration

pflegen: Demenz Nr. 47/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

In Deutschland steigt die Zahl der Menschen mit Demenz, die einen anderen kulturellen Hintergrund haben. Und zunehmend sind Pflegende aus anderen Ländern tätig. Das bietet große Chancen, stellt aber auch Institutionen, Kolleginnen und Kollegen vor Herausforderungen. Wie kann man multikulturelle Teams fördern? Wie entwickelt und unterstützt man eine kultursensible Arbeit? Was hat sich in den letzten Jahren getan und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Diese Ausgabe gibt Auskunft.

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Schichtdienst im Fokus

gesund pflegen Nr. 2/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

Für Pflegende ist der Schichtdienst eine große Herausforderung. Wechselschichten können unter anderem Schlafprobleme verursachen und das Sozialleben erschweren. Mit einigen Tipps können Sie jedoch für Ausgleich sorgen. Lesen Sie Anregungen von Experten und Kollegen für den idealen Umgang mit Ihren Arbeitszeiten.

Mehr erfahren
Preis: 10,90 € *

Innovation & Kreativität

pflegen: palliativ Nr. 38/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

Auch in der Palliative Care werden unter den heutigen Bedingungen der finanziellen, personellen und zeitlichen Ressourcen immer neue Wege zu einer besseren Versorgung der schwerkranken und sterbenden Menschen sowie der Begleitung der Angehörigen gesucht. Hier sind nicht zuletzt innovative Konzepte und Kreativität gefragt, die am Ende in die palliative Pflegepraxis einfließen.

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Patienten mit Demenz

gesund pflegen Nr. 1/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

Das Verhalten von Patienten mit Demenz ist für Pflegende oft eine besondere Herausforderung. Hier kann Wissen über die Erkrankung und über die damit einhergehende Wahrnehmung von Menschen mit Demenz helfen. Frischen Sie Ihr Wissen auf und lassen Sie sich von den Tipps und Erfahrungen Ihrer Kollegen und Kolleginnen ermutigen.

Lesen Sie außerdem in dieser Ausgabe:

  • Wie sorge ich für kurze Entspannungspausen auch während der Arbeit?
  • Loben ist so wichtig wie Wasser. Wie kann ich es üben?
  • Welche rechtlichen Grundlagen gelten beim Fixieren?
  • Das Pflegeteam - wer sind wir eigentlich und wie kommunizieren wir miteinander?


Unser Extra für Sie: 4 Spruchkarten zum Aufstellen oder Verschicken

Mehr erfahren
Preis: 10,90 € *

Ausscheidungen

pflegen: Demenz Nr. 46/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

Sie sind einerseits das Natürlichste der Welt, andererseits besetzt mit Gefühlen von Scham und Ekel: die menschlichen Ausscheidungen.  

Der Toilettengang, und alles, was dazu gehört, ist das Thema der aktuellen Ausgabe von pflegen: Demenz mit dem Schwerpunkt „Ausscheidungen“.

 

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Gastrointestinale Symptome

pflegen: palliativ Nr. 37/2018

Erscheinungsdatum: 2018 | Medienart: Zeitschrift

Neben Schmerzen und Atemnot kann bei Menschen in palliativen Situationen eine Vielzahl von belastenden Symptomen im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem auftreten. So gehören beispielsweise Obstipation sowie Übelkeit und Erbrechen zu den häufigsten Pflegeproblemen. Welche Erkrankungen verursachen gastrointestinale Symptome? Welche Aufgaben ergeben sich daraus für die palliative Pflege?

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Junge Demenzkranke

pflegen: Demenz Nr. 45/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift

Auch Menschen in jüngerem Lebensalter können von der Diagnose Demenz betroffen sein. Etwa 20.000 Menschen der rund 1,6 Millionen an Demenz Erkrankten in Deutschland sind unter 65. Studien zufolge erkranken jährlich in Deutschland zwischen fünf und 20 von 100.000 jungen Menschen an Demenz. Das zieht besondere Schwierigkeiten für ihre familiäre Situation und die Pflege nach sich.  

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Lebensende

pflegen: palliativ Nr. 36/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift

Das Lebensende – die letzte Zeitphase in der Palliative Care – ist ein einmaliges Geschehen, bei dem die Wahrung der Autonomie und Würde des sterbenden Menschen im Mittelpunkt stehen. Dies ist eine nicht selten herausfordernde Aufgabe für die Health Professionals. Aber wie ist das Lebensende definiert? An welchen Zeichen ist das Lebensende zu erkennen? Und welche Konsequenzen hat dies für die Praxis in der sogenannten End-of-life Care?

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Ethik – Materialpaket

pflegen: Demenz Nr. 44/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift
Preis: 17,40 € *

Ethik

pflegen: Demenz Nr. 44/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift

Pflegende erleben häufig ethische Konflikte in der Betreuung von demenziell erkrankten Menschen. Diese zu lösen, fällt nicht leicht, denn die meisten verfügen nicht über das entsprechende Handwerkszeug.

Was bedeutet ethisches Handeln? Wer legt fest, nach welchen Richtlinien gehandelt werden soll und mit welchen Begründungen? Gilt die Auffassung der/des Pflegenden, der/des Betroffenen oder der Organisation?

Diese Ausgabe gibt Informationen und Hilfestellungen zu einem Thema, auf das jeder nicht nur im Beruf stößt.

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Notfälle

pflegen: palliativ Nr. 35/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift

Notfälle sind in der Palliative Care nicht immer zu verhindern. Treten sie ein, sind sie für alle Beteiligten – auch für Health Professionals – sehr belastend. Wie kann ein abgestimmtes Vorgehen in diesen außergewöhnlichen Situationen aussehen? Und was bedeuten Notfallsituationen für Betroffene, Angehörige und das Pflege- sowie Behandlungsteam?

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Medikamente

pflegen: Demenz Nr. 43/2017

Erscheinungsdatum: 2017 | Medienart: Zeitschrift

In der Betreuung von demenzkranken alten Menschen kommt der Verabreichung von ärztlich verschriebenen Medikamenten ein zentraler Stellenwert zu. Pflegekräfte achten auf die korrekte, regelmäßige Einnahme und die Wirkung der Medizin. Sie kennen die von ihnen betreuten Menschen mitunter so gut wie kein Anderer. Deshalb sind sie wichtige Kommunikationspartner für Ärzte und Angehörige.

Sperren sich die Betreuten gegen die Einnahme von Medikamenten, steht die Pflegekräfte vor einem Dilemma: Sie sind beauftragt, für das gesundheitliche Wohlergehen des Patienten zu sorgen, jedoch auch angehalten, seine Selbstbestimmung zu achten. Fast niemand kann zu einer Medikamenteneinnahme gezwungen werden. Auch die versteckte Gabe von Medikamenten ist unzulässig. Wie löst die Pflegekraft dieses Problem und kann auch gegenüber demenzkranken Menschen ihrer Rolle als „Mittler zu Risiken und Nebenwirkungen“ gerecht werden?

Mehr erfahren
Preis: 29,20 € *

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann.