Warenkorb

Natur- und Umweltfilme

Unterricht Biologie Nr. 192/1994

Erscheinungsdatum:
Februar 1994
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53192
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Modelle: Auf den Spuren der Mutter Erde / Die Amsel / Aus dem Kescher live aufs Band / Spiegelung des Menschen im Tierfilm / Beihefter: Rettung von Amphibien – eine Videoproduktion.

Abstract

Autor: Teutloff, Gabriele
Titel: Natur- und Umweltfilme im Biologieunterricht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 4–13

Abstract: Heute koennen Naturfilme, wie auch Filme ueberhaupt, auf eine nahezu hundertjaehrige Tradition zurueckblicken. Natur- und Umweltfilme beeinflussen das Wissen ueber die Natur und die zunehmende Naturzerstoerung, sie formen die Einstellug des Betrachters. Diese vielfaeltigen Einfluesse sind im vorliegenden Beitrag zum Anlass genommen, Staerken wie auch Grenzen von Natur-/Umweltfilmen auszuleuchten. Behandelt sind u. a. die Entstehung des Naturfilms, Charakteristika von Natur-/Umweltfilmen, Staerken des Naturfilms, Probleme und Grenzen beim Einsatz von Naturfilmen im Unterricht, die Behandlung des Themas Natur im Fernsehen bei Kinder- und Jugendsendungen, die Bewertung von Natur- und Umweltsendungen durch Schueler, die wachsende Bedeutung des naturkundlichen Unterrichtsfilms, Bezugsquellen fuer Unterrichtsfilme, Aspekte des Urheberrechts sowie Schulfernsehen und der Einsatz von Filmen im Biologieunterricht. Es zeigt sich u.a., dass die Schule wie auch der Biologieunterricht zu einem kritischen, aktiven und bewussten Umgang mit den Medien Film und Fernsehen anleiten sollte.

Schlagwörter: Besprechung, Auswertung, Biologieunterricht, Film, Natur, Biologie, Umwelterziehung, Sachinformation


Autor: Marquardt-Mau, Brunhilde; Kaemmerer, Heide
Titel: Auf den Spuren der Mutter Erde.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 14–17

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Der Film Mutter Erde im Unterrichtseinsatz. In der Fernsehserie mittendrin – die vier Folgen der Serie sind ueber die Landesfilmdienste ausleihbar – wurde u. a. der Film Mutter Erde gezeigt. In dem Film erkennt der kleine Peter, wie der Erdboden Leben birgt und Leben hervorbringt, erfaehrt, wie die Menschen in vergangener Zeit zu dem Boden in Beziehung standen, sieht, wie Wochenendtouristen die Natur zerstoeren, und macht sich Gedanken zum Umweltschutz. Der vorliegende Beitrag zeigt, wie dieser Film in der Primarstufe Klasse 3/4 eingesetzt werden kann. Der ausfuehrlich beschriebene Unterricht gliedert sich in fuenf Abschnitte, in denen zunaechst die Kinder eine Schale mit Walderde betrachten, aus der Buschwindroeschen spriessen, in der Schale Kleintiere finden, Erde untersuchen und einen Zugang zum Erdboden finden, den Film Mutter Erde sehen, sich mit dem Phaenomen des Wachsens, Werdens und Vergehens befassen, gewonnene Zugaenge zum Erdboden mit den Erfahrungen frueherer Menschen verknuepfen und sich schliesslich mit der heutigen Bodenzerstoerung befassen. (Re).

Schlagwörter: Bodenkunde, Boden, Medieneinsatz, Bodenschutz, Wald, Biologieunterricht, Handreichung, Film, Biologie, Unterrichtsmaterial, Umwelterziehung


Autor: Dopichay, Christian
Titel: Die Amsel.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 18–22

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Die Amsel. Eine Unterrichtseinheit Die Amsel fuer Schueler der Orientierungsstufe (Klasse 5/6) wird vorgestellt, die sich in vier Abschnitte gliedert. Wie ausfuehrlich beschrieben, beschaeftigen sich die Schueler zunaechst mit einem Stopfpraeparat des Vogels, sehen sich den Film Die Amsel (VHS 4200243 bzw. 3202049) bei ausgeblendetem auditiven Kanal in vier Teilen an und werten diesen teilspezifisch aus. Im naechsten Unterrichtsabschnitt unterscheiden die Schueler Amselweibchen und -maennchen und beschaeftigen sich mit einem Arbeitsblatt zur Amselbrut. Im folgenden Abschnitt befassen sich die Schueler kritisch mit drei verschiedenen Kommentaren zum ersten Teil des Amselfilms unter Zuhilfenahme eines zweiten Arbeitsblattes und entwickeln eigene Filmkommentare in Gruppen. In der letzten Unterrichtsphase werden fuer die weiteren drei Teile des Films Kommentare in Gruppen erstellt und diese durch eine Jury unter Heranziehung selbst erarbeiteter Kriterien bewertet. Die besten Kommentare werden sodann in die jetzt zu erstellende Vertonung des Films aufgenommen, der Film wird mit einem originellen Titel versehen, Schueler erstellen Filmplakate. Unterrichtsmaterialien, Sachinformationen sowie didaktische und methodische Bemerkungen liegen bei. (Re).

Schlagwörter: Schuljahr 05, Schuljahr 06, Zoologie, Orientierungsstufe, Biologieunterricht, Handreichung, Amsel, Filmanalyse, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Dalhoff, Benno
Titel: Rettung von Amphibien – eine Video-Dokumentation.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 24–26

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Herstellung eines Videofilms Rettet die Amphibien. An vielen Orten laufen Amphibien Gefahr, auf ihren Laichwanderungen von Autos ueberrollt zu werden. Im hier dokumentierten Fall bemuehten sich Schueler um Schutzmassnahmen wie z. B. die Errichtung eines Auffgangszauns und den Transport der gefangenen Amphibien zum Laichgewaesser. Ihre Aktionen hielten die Schueler in einem Videofilm fest, um damit andere ueber den Amphibienstand des Gebietes zu informieren und sie zur Beteiligung an den Schutzaktionen zu motivieren. (Verlag).

Schlagwörter: Tierschutz, Drehbuch, Amphibie, Sekundarbereich, Biologieunterricht, Videofilm, Dokumentation, Sekundarstufe II, Unterrichtsprojekt, Unterrichtsmaterial, Videoclip, Sekundarstufe I, Herstellung, Videoband


Autor: Dalhoff, Benno
Titel: Planung und Herstellung eines Videofilms.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 27–30

Abstract: 16 Bilder, die bei der im gleichen Heft dokumentierten Videoproduktion entstanden, sind Spielmaterial fuer die Konzeption eines eigenen Drehbuchs zum Thema Rettet die Amphibien. Es gibt keine richtige Szenenfolge, wohl aber einiges, was unbedingt bei der Planung eines eigenen Video bedacht werden muss. Darueber und ueber den Umgang mit einem Camcorder informiert dieses Unterrichtsmaterial. Es kann auch getrennt vom Heft im Klassensatz unter Bestell-Nr. 3–617-32696-x zum Preis von jeweils 1,50 DM bezogen werden. (Verlag).

Schlagwörter: Videotechnik, Videofilm, Dokumentation, Videokamera, Biologie, Videoclip, CAM-Technik, Herstellung, Videoband, Sachinformation


Autor: Marschall, Rene; Maibauer, Frank
Titel: Wer den Spot(t) hat....
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 31–34

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Untersuchung von Umwelt(werbe)spots des Fernsehens. Kurze Umweltspots werden von verschiedenen.

Schlagwörter: Schuljahr 07, Schuljahr 08, Umweltbewusstsein, Ökologie, Ökologische Pädagogik, Biologieunterricht, Videofilm, Unterrichtsmaterial, Videoclip, Fernsehen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Werbung


Autor: Hermann-Bulbeck, Hannelore
Titel: Der Mann mit den Baeumen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 35–39

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Der Mann mit den Baeumen. Eine Unterrichtseinheit zum Thema Landschaftspflege wird vorgestellt, der der Film Der Mann mit den Baeumen nach der gleichnamigen Erzaehlung von Jean Giono (1956) zugrunde liegt. In dieser berichtet der Autor von mehreren Reisen ins provencialische Hochland. Dort trifft er in einer unbewohnten Gegend einen Schaefer, der Eicheln in den Boden steckt, bei spaeteren Treffen Buchen und Birken anpflanzt. Schliesslich wachsen Waelder heran, es gibt wieder Wasser, Menschen kehren zurueck. Der beschriebene Unterricht gliedert sich in vier Abschnitte. Zunaechst lesen die Schueler die Erzaehlung von Jean Giono und interpretieren diese nach Schwerpunkten, fassen die Erzaehlung in Bilder und sehen den Film, halten ihre Eindruecke ueber den Film schriftlich fest und setzen sich kritisch mit dem Film auseinander. In der abschliessenden Phase tragen die Schueler ihre Ergebnisse aus Text- und Filmarbeit zusammen und leiten Perspektiven fuer das eigene Handeln ab. Sachinformationen, didaktische und methodische Ueberlegungen sowie Unterrichtsmaterialien liegen bei. (Re).

Schlagwörter: Baum, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Ökologie, Textinterpretation, Wald, Erzählung, Biologieunterricht, Kulturlandschaft, Veränderung, Fächerübergreifender Unterricht, Umweltschutz, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Landschaft, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Luethje, Erich; Stauske, Isabell; Wessling, Andreas
Titel: Aus dem Kescher live aufs Band.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 40–43

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Durchfuehrung einer Videodokumentation Leben im Wasser. Am Beispiel des Themas Lebensraum Wasser ist exemplarisch gezeigt, wie in einer BiologieArbeitsgemeinschaft Videobaender von Schuelern konzipiert und erstellt werden koennen. Die den Schuelern hier vermittelten Qualifikationen betreffen u. a. Vertrautwerden mit Videokamera, -recorder und Monitor, Probenbeschaffung, Bedienung eines Lichtmikroskops sowie mit Durchfuehrung von Videodokumentaionen in verschiedenen Techniken. Aktivitaeten der Arbeitsgemeinschaft sind u. a. Entwurf, Durchfuehrung und Aufzeichnung biologischer Experimente, Darstellung biologischer Arbeitstechniken, Nachbearbeitung der Rohaufnahmen und Praesentation eines fertiggestellten Videobandes durch AG-Mitglieder im Unterricht. Sachinformationen, Informationen zu Aufnahmetechniken bei Einsatz eines Mikroskops sowie ein Untersuchungsund Filmprogramm zum Thema Berberitze liegen bei, Einsatzmoeglichkeiten selbst erstellter Videoaufnahmen im Unterricht sind am Beispiel erlaeutert. (Re).

Schlagwörter: Videotechnik, Blütenpflanze, Mikroskopie, Plankton, Botanik, Zoologie, Wasser, Biologieunterricht, Bildaufzeichnung, Sekundarstufe II, Video, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Medien


Autor: Oehmig, Bernd
Titel: Spiegelung des Menschen im Tierfilm.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 44–50

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Analyse von Tierfilmen. Eine Unterrichtseinheit fuer die Sekundarstufe II zur These Tierfilme sagen mehr ueber den Menschen aus als ueber die dargestellten Tiere wird in Konzeption und Ausfuehrung vorgestellt. Grundlage ist die Erkenntnis, dass ein Tierfilm bei der Auswahl der Szenen sich im Spannungsfeld Biologie des Tieres – persoenliche Einstellung zum Tier – medientechnische Machbarkeit – gewuenschte Botschaft an das Publikum – Befriedigung von Zuschauerwuenschen bewegt. Im Unterricht befassen sich die Schueler, wie ausfuehrlich dargestellt, u. a. mit der Frage, ob Szenen, in denen ein Tier ein anderes toetet, oder in denen Menschen junge Robbe erschlagen, im Fernsehen gezeigt werden sollten, sowie mit dem allgemeinen Tierbild im Film. Unter Heranziehung konkreter Fernsehfilme werden unter Nutzung beigelegter Arbeitsblaetter Fragen untersucht, die den biologischen Inhalt und die Struktur der Filme betreffen, die Darstellung der Beeintraechtigung von Tieren durch menschen im Film, die Sprache des Kommentars, die Anliegen des Films und das Konsumentenverhalten. (Re).

Schlagwörter: Analyse, Beziehung, Biologieunterricht, Filmanalyse, Sekundarstufe II, Mensch, Film, Tier, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Informationsaufnahme aus Filmen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 192, S. 52–53

Abstract: Bei den meisten Filmen, die im Biologieunterricht eingesetzt werden, handelt es sich um Tonfilme. Sie informieren ueber Bilder, Geraeusche und Text. Die akustischen und visuellen Eindruecke koennen zueinander in unterschiedlicher Beziehung stehen. Am Beispiel des FWU-Film Der Igel wird gezeigt, wie sich Bild und Ton ergaenzen oder widersprechen, sich auf dieselben oder unterschiedliche Sachverhalte beziehen, identisch oder kontraer zueinander sein koennen. (Verlag).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Medieneinsatz, Biologieunterricht, Fachdidaktik, Video, Film, Igel, Audiovisuelles Medium, Informationsvermittlung


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.