Warenkorb

Holz

Unterricht Biologie Nr. 187/1993

Erscheinungsdatum:
September 1993
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53187
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Modelle: Holz hat viele Gesichter / Da ist der Wurm drin / Holz aus heimischen Wäldern / Der Hausbock / Holzkohle aus Meiler und Retorte / Beihefter: Holz und seine Struktu-ren.

Abstract

Autor: Stichmann, Wilfried
Titel: Holz als Rohstoff und Kohlenstoffspeicher.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 4–13

Abstract: Holz, das sekundaere Dauergewebe der Staemme, Aeste und Wurzeln aller Holzgewaechse, gewinnt in juengster Zeit, nicht zuletzt weil es ein nachwachsender Rohstoff ist, wieder zunehmend Beachtung. Fuer Techniker und Chemiker ist Holz einer der wichtigsten Rohstoffe und stellt einen besonders wichtigen Kohlenstoffspeicher dar. Neben wichtigen allgemeinen Daten zu Holzprodution und Verarbeitung geht der Autor vertieft auf die Erscheinungsbilder des Holzes (Charakteristika von Laub- und Nadelholz) und seine Eigenschaften wie Haerte, Dichte, Zaehigkeit u. a. ein. Diese Eigenschaftsmerkmale bedingen die Verwendungsmoeglichkeiten, deren Entwicklung von frueher zu heute beschrieben werden. Nicht zuletzt wird der Einfluss des Waldbaus auf die Holzqualitaet aufgezeigt. Mit einem Forderungskatalog im Sinne einer oekologisch und oekonomisch sinnvollen Waldbaupolitik schliesst der Basisartikel. (ah).

Schlagwörter: Holztechnischer Beruf, Holzbearbeitung, Wald, Biologieunterricht, Holztechnik, Werkstoffkunde, Biologie, Forstwirtschaft, Treibhauseffekt, Sachinformation, Rohstoff


Autor: Berse, Ute
Titel: Holz hat viele Gesichter.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 14–17

Abstract: Lernbereich: Sachunterricht: Biologie, Jahrgangsstufe: Schuljahr 2, Schulstufe: Primarbereich. Schultyp: Grundschule. Art des Textes: Unterrichtseinheit. Kontextmaterial: Fotografie. Unterrichtsgegenstand: Alles um das Holz kennenlernen. Im faecheruebergreifenden Unterricht geht eine Klasse auf Holzsuche: erst im Klassenraum, dann zu Hause, im Museum und im Saegewerk. Beobachtend, fuehlend, hoerend, riechend, natuerlich auch bastelnd und schliesslich am Lagerfeuer im Wald lernen sie die Eigenschaften verschiedener Hoelzer kennen. (Verlag).

Schlagwörter: Holztechnischer Beruf, Holzbearbeitung, Unterrichtseinheit, Erfahrungsorientiertes Lernen, Schuljahr 02, Biologieunterricht, Sachunterricht, Holz, Sägen, Natur, Biologie, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Primarbereich


Autor: Werner, Eckhart
Titel: Der Hausbock.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 18–19

Abstract: Lernbereich: Biologie, Jahrgangsstufe: Schuljahr 6, Schulstufe: Foerderstufe. Art des Textes: Unterrichtsentwurf. Kontextmaterial: Arbeitsbogen. Unterrichtsgegenstand: Der Hausbock. Die Larven des Hausbocks befallen vor allem totes Nadelholz. Weil sich ein Hausbock- Befall erst dann zeigt, denn die Kaefer aus den Ausschlupfloechern schluepfen, gilt der Hausbock als besonders gefaehrlicher Holzschaedling. Eine Geschichte ueber gespenstische Geraeusche im Haus ist Anlass, sich genauer mit den moeglichen Verursachern zu beschaeftigen. (Verlag).

Schlagwörter: Insekt, Schuljahr 06, Biologieunterricht, Schädling, Holz, Biologie, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Bogner, Franz
Titel: Da ist der Wurm drin!
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 20–24

Abstract: Lernbereich: Biologie, Jahrgangsstufe: Schuljahr 7, Schulstufe: Sekundarstufe I. Art des Textes: Unterrichtseinheit. Kontextmaterial: Text; Arbeitsbogen. Unterrichtsgegenstand: Holzwuermer. Der Begriff Holzwurm steht fuer eine ganze Reihe von Kaeferlarven, die in und vom Holz leben. Bei einem Besuch bei einem Restaurator erfahren die Schueler, was ein Holzwurm ist und wie man ihn bekaempfen kann. Ihre Kenntnisse uebertragen sie in ein Alltagsbeispiel. Anhand eines Informationsblatts lernen sie einige Holzwurm-Arten kennen. (Verlag).

Schlagwörter: Insekt, Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Biologieunterricht, Schädling, Larve, Holz, Biologie, Holzschutz, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Stichmann, Wilfried
Titel: Holz und seine Strukturen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 27–30

Abstract: Lernbereich: Biologie. Art des Textes: Materialsammlung. Unterrichtsgegenstand: Holz und seine Strukturen. Die vier Seiten dieses Arbeitsmaterials sind wie ein Poster aufgebaut: Eine Doppelseite informiert ueber Besonderheiten von Stamm und Holz wie z. B. ueber Wuchsformen oder die Entstehung sogenannter Schwarzaeste. Die zweite Doppelseite demonstriert, wie sich die drei moeglichen Schnittrichtungen auf die Maserung von Furnierholz auswirken. (Verlag).

Schlagwörter: Baum, Biologieunterricht, Laubwald, Holz, Materialsammlung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Alter, Nadelbaum


Autor: Tausch-Treml, Sonja; Tempel, Rainer; Ulrich, Wolfgang
Titel: Holz aus heimischen Waeldern.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 31–35

Abstract: Lernbereich: Biologie; Faecheruebergreifender, Unterricht, Jahrgangsstufe: Schuljahr 8; Schuljahr 9;, Schuljahr 10. Art des Textes: Unterrichtsprojekt. Kontextmaterial: Text; Bild; Statistische Angaben. Unterrichtsgegenstand: Holzwirtschaft. Der Wald ist allein schon durch die Holzproduktion ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Schueler listen Objekte auf, die aus Holz gefertigt wurden, und erfahren etwas ueber Holzfurniere und – strukturen. Auf einer Betriebsbesichtigung im Wald lernen sie die notwendigen Arbeiten vom Einschlag bis zum Abstransport des Holzes kennen und erhalten Informationen ueber Holzqualitaeten, Vermarktung und Verarbeitung. (Verlag).

Schlagwörter: Holztechnischer Beruf, Holzbearbeitung, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Wirtschaft, Biologieunterricht, Deutschland-BRD, Unterrichtsprojekt, Fächerübergreifender Unterricht, Holzwirtschaft, Biologie, Unterrichtsmaterial, Waldpflege


Autor: Lehnert, Hans-Joachim
Titel: Holzkohle aus Meiler und Retorte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 36–43

Abstract: Lernbereich: Naturwissenschaftlicher, Unterricht; Biologie, Schulstufe: Sekundarstufe II. Art des Textes: Unterrichtsprojekt. Kontextmaterial: Experiment; Grafische, Darstellung; Arbeitsbogen;, Bauanleitung; Experimentier, anleitung. Unterrichtsgegenstand: Holzverkokung – Ein Unterrichtsbeispiel der Sekundarstufe II. Schon vor mehr als tausend Jahren wurde in den Waeldern von Harz, Siegerland und Oberpfalz Holzkohle gewonnen. Diese Holznutzung hat nachhaltige Spuren hinterlassen und das Waldbild veraendert. Holzkohlen-Fundstuecke, ein Museumsmeiler oder die Verwendung heimischer Grillkohle koennen Anlass sein, sich mit Holzkohle naeher zu beschaeftigen. Die Schueler bestimmen die jeweils vorliegenden Baumart und fuehren einen Modellversuch zur Retortenverkohlung durch. (Verlag).

Schlagwörter: Holzbearbeitung, Gewinnung, Experiment, Biologieunterricht, Projektwoche, Holzkohle, Sekundarstufe II, Holz, Unterrichtsprojekt, Fächerübergreifender Unterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht


Autor: Hornung, Gerhard
Titel: Streuobstwiesen, verkannte Lebensraeume.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 44

Abstract: Lernbereich: Biologie, Schulstufe: Sekundarstufe II. Art des Textes: Aufgabensammlung. Kontextmaterial: Grafische Darstellung. Unterrichtsgegenstand: Streuobstwiese als Existenzgrundlage vieler Tiere. Alte Obstbaeume bieten vielen Tierarten eine Existenzgrundlage. Die Schueler eroertern, wieso eine Obstplantage aus oekologischer Sicht keinen Ersatz fuer Streuobstwiesen darstellt. (Verlag).

Schlagwörter: Ökologie, Obstbaum, Wiese, Vogel, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Biologie, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung


Autor: Jurcak, Jaroslav
Titel: Unter Lupe und Mikroskop: Jahresringentwicklung und Holz.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 46–47

Abstract: Lernbereich: Biologie, Jahrgangsstufe: Schuljahr 9; Schuljahr 10, Schulstufe: Sekundarstufe I. Art des Textes: Unterrichtsentwurf. Kontextmaterial: Grafische Darstellung;, Fotografie. Unterrichtsgegenstand: Jahresringentwicklung und Holz. Zur Demonstration der Jahrringentwicklung eignen sich Querschnitte durch verschiedene Stengelabschnitte der strauchartigen Begonie Begonia carollina. In Gruppenarbeit untersuchen die Schueler den primaeren Aufbau, den Uebergang zum sekundaeren Aufbau und schliesslich einen vollstaendig entwickelten Jahrring. (Verlag).

Schlagwörter: Mikroskopie, Baum, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Biologieunterricht, Holz, Biologie, Unterrichtsmaterial, Alter, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Dieterle, Alf
Titel: Eine Papierausstellung im Schuelerheft.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 48–49

Abstract: Lernbereich: Biologie; Faecheruebergreifender, Unterricht, Schulstufe: Sekundarstufe I. Art des Textes: Unterrichtsentwurf. Kontextmaterial: Fotografie. Unterrichtsgegenstand: Eine Papierausstellung im Schuelerheft. Papier ist das wichtigste veredelte Holzprodukt. Je nach Verarbeitung lassen sich grob holzfreie von holzhaltigen Papiersorten, Recyclingpapiere und nach ihrer Verwendung viele verschiedene Papiersorten unterscheiden. Die Schueler sammeln Papierproben und kleben sie nach eigenen Ordnungskriterien auf einem Blatt Schreibpapier auf. (Verlag).

Schlagwörter: Holzbearbeitung, Papierverarbeitung, Biologieunterricht, Fächerübergreifender Unterricht, Biologie, Projektunterricht, Unterrichtsmaterial, Papier, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Rohstoff


Autor: Dieterle, Alf
Titel: Papieruntersuchung mit einfachen Mitteln.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 50–51

Abstract: Lernbereich: Biologie; Faecheruebergreifender, Unterricht, Schulstufe: Sekundarstufe I. Art des Textes: Unterrichtsentwurf. Kontextmaterial: Grafische Darstellung. Unterrichtsgegenstand: Papieruntersuchung mit einfachen Mitteln. Zur Pruefung und Beurteilung der Papierqualitaet sind in der Industrie verschiedene Verfahren ueblich, von denen sich einige im Schulversuch nachvollziehen lassen. Untersucht werden z. B. Papierdicke, Faserrichtung und Saugfaehigkeit. Mit Hilfe von Reagenzien lassen sich Inhaltsstoffe nachweisen, und unter dem Mikroskop sind einzelne Holzbestandteile zu erkennen. (Verlag).

Schlagwörter: Papierverarbeitung, Qualität, Experiment, Biologieunterricht, Fächerübergreifender Unterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Stichmann, Wilfried
Titel: Mit Holz kann man rechnen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1993) 187, S. 52–53

Abstract: Lernbereich: Biologie; Mathematik;, Faecheruebergreifender Unterricht, Schulstufe: Sekundarstufe I. Art des Textes: Unterrichtsentwurf. Kontextmaterial: Grafische Darstellung;, Arbeitsbogen. Unterrichtsgegenstand: Praxisbezogene Berechnungen mit Holzstaemmen. Holzstaemme, die im Wald geschlagen und dort vor dem Abstransport einige Zeit gelagert werden, verlieren an Gewicht. Das Holz wird trockener und damit leichter. Wie gross der Gewichtsverlust ist, laesst sich annaeherungsweise bestimmen. Ebenso kann man fuer einen bestimmten Bestand den Zuwachs an Holzmasse pro Jahr ermitteln. (Verlag).

Schlagwörter: Biologieunterricht, Gewichtsverlust, Berechnung, Fächerübergreifender Unterricht, Holzwirtschaft, Biologie, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Gewicht, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Mathematik


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.