Warenkorb

Sexualität & Gesundheit

Unterricht Biologie Nr. 191/1994

Erscheinungsdatum:
Januar 1994
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53191
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Modelle: Mutterschaft – Vaterschaft / Körperpflege – Intimhygiene / Pillen und Schwangerschaft / Sexuell übertragbare Krankheiten / Sexuelle Selbstbestimmung.

Abstract

Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Sexualitaet und Gesundheit.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 4–13

Abstract: In dem Basisartikel zum gleichnamigen Heft Unterricht Biologie 191 wird Sexualitaet hier im Kontext gesehen mit einem Begriff von Gesundheit, der auf das subjektive koerperliche und seelische Wohlbefinden des einzelnen abzielt. In diesem Zusammenhang werden Probleme angesprochen, die mit der Entwicklung des biologischen, somatisch begruendeten Geschlechts einerseits, mit dem sozial zugewiesenen bzw. subjektiv akzeptierten Geschlecht andererseits sowie mit sexuellen Handlungen verbunden sein koennen.

Schlagwörter: Bildergeschichte, Sexualpädagogik, Sexualverhalten, Geschlechtskrankheit, Biologieunterricht, Gesundheit, Sexualerziehung, Grafische Darstellung, Sexualität, Gesundheitserziehung, Sachinformation


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Mutterschaft – Vaterschaft.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 14–17

Abstract: Waehrend eine Mutterschaft offensichtlich und somit die Rolle der Frau beim Werden eines Kindes den meisten Grundschulkindern bekannt ist, stehen viele Kinder dem Phaenomen der Vaterschaft ahnungslos gegenueber. Eine kleine Geschichte stellt die Schueler vor das Problem: Koennen Maenner Kinder kriegen? Die Kinder beschreiben zunaechst die Geschlechtsunterschiede. Danach ueberlegen sie, was Mutterschaft von einer Vaterschaft unterscheidet und was beides verbindet. Unterrichtsgegenstand: Sexualerziehung.

Schlagwörter: Bildergeschichte, Geschlechtsunterschied, Schuljahr 03, Mutterschaft, Biologieunterricht, Text, Sachunterricht, Sexualerziehung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Geschlechtsorgan, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Vaterschaft


Autor: Ohrnberger, Elmar
Titel: Koerperpflege – Intimhygiene.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 18–22

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Intimhygiene. Koerperhygiene ist nicht nur wichtig fuer die Gesundheit eines Menschen, sondern hat auch Einfluss auf seine soziale Akzeptanz. Die Schueler beschreiben, was sie morgens und abends im Badezimmer tun. Es wird besprochen, dass und wie die Ausscheidungsorgane gesaeubert werden. Hygieneartikel fuer die Menstruation werden vorgestellt und deren Anwendung erlaeutert. In diesem Zusammenhang wird der Monatszyklus wiederholt. (Verlag).

Schlagwörter: Schuljahr 05, Schuljahr 06, Biologieunterricht, Sexualerziehung, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Menstruation, Gesundheitserziehung, Körperpflege


Autor: Mueller, Gerd J.
Titel: Pillen und Schwangerschaft.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 23–26

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Pillen und Schwangerschaft. Auch im Bereich der weiblichen Sexualitaet spielen Pillen heute eine grosse Rolle. Mit Antibaby-Pille, der Pille danach und neuerdings auch der Abtreibungspille RU 486 werden Empfaengnis und Schwangerschaft kontrolliert. Die Schueler eroertern die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Pillen und stellen ihre Kentnisse auf einer Wandzeitung zusammen.(Verlag).

Schlagwörter: Schwangerschaft, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Biologieunterricht, Schwangerschaftsabbruch, Empfängnisverhütung, Sexualerziehung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Geburtenkontrolle, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Sexuell uebertragbare Krankheiten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 35–38

Abstract: Von den Infektionskrankheiten, die beim Geschlechtsverkehr uebertragen werden koennen, sind die folgenden vier Krankheiten in Deutschland meldepflichtig: Syphilis (Lues), Gonorrhoe (Tripper), Weicher Schanker (Ulcus molle)und die Venerische Lymphknotenentzuendung. Daneben gibt es sexuell uebertragbare Krankheiten, deren Symptome sich nicht unmittelbar an den Geschlechtsorganen zeigen wie z. B. AIDS. Eine Fallgeschichte problematisiert eine moegliche Erkrankung. Die Schueler informieren sich ueber Geschlechtskrankheiten und diskutieren Folgen und prophylaktische Massnahmen. Unterrichtsgegenstand: Geschlechtskrankheiten.

Schlagwörter: AIDS , Geschlechtskrankheit, Biologieunterricht, Sexualerziehung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Fahle, Wolf-Eberhardt; Oertel, Gundula
Titel: Miteinander reden.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 39–42

Abstract: Selbst wenn theoretisch Klarheit ueber Verhuetungsmittel und den Umgang damit herrscht, faellt es in der konkreten Situation oft schwer, derartige Fragen anzusprechen. Die Schueler ueben das Gespraech ueber partnerschaftliches Verhalten – formal gestuetzt und angeleitet von Situations-, Dialog- und Konfliktkarten, die ihnen bestimmte Situationen und Perspektiven vorgeben. Unterrichtsgegenstand: Schueler ueben den Dialog ueber partnerschaftliches Verhalten zum Themenbereich Sexualitaet und Verhuetungsmittel.

Schlagwörter: Schuljahr 09, Schuljahr 10, Geschlechterrolle, Geschlechterbeziehung, Biologieunterricht, Text, Gesprächsführung, Geschlechtsspezifische Sozialisation, Sexualerziehung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Sexuelle Selbsbestimmung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 43–46

Abstract: Das Spektrum moeglicher Verletzungen des Rechtes auf sexuelle Selbstbestimmung ist gross: Es reicht von der erduldeten Liebkosung bis hin zur Vergewaltigung. Fiktive Faelle zeigen den Schuelern die Bandbreite an. Auszuege aus dem Strafgesetzbuch belegen, wie das Recht auf sexuelle Selbsbestimmung per Gesetz geschuetzt wird. Wie man grundsaetzlich sexueller Gewalt vorbeugen kann, sellen die Schueler in Rollen spielen dar. Unterrichtsgegenstand: Sexuelle Gewalt.

Schlagwörter: Sexualdelikt, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Biologieunterricht, Text, Sexualerziehung, Unterrichtsmaterial, Sexueller Missbrauch, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sexualität, Selbstbestimmung


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Mann oder Frau?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 47–51

Abstract: Es gibt Menschen, deren koerperliches Erscheinungsbild eindeutig maennlich ist und die sich als Frau empfinden und umgekehrt. Die Ursachen fuer solche Faelle von Transsexualitaet sind bisher nicht bekannt. Anhand von Fallgeschichten unterscheiden die Schueler zwischen Menschen, die ab und zu in die Rolle des anderen Geschlechts schluepfen, aber mit ihrem biologischen Geschlecht zufrieden sind (Transvestiten), und Transsexuellen, die ernste psychische Probleme mit ihrer biologischen Geschlechtszugehoerigkeit haben. Unterrichtsgegenstand: Transsexualismus.

Schlagwörter: Sexualverhalten, Geschlechtsunterschied, Transsexualität, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Sexualerziehung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Geschlechtsorgan, Unterrichtsentwurf


Autor: Schaefer, Heiner
Titel: Aufgaben pur: Raeuber im See.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1994) 191, S. 56–57

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Nahrungsbeziehungen in einem Binnensee. Anhand von Graphiken eroertern die Schueler die Nahrungsbeziehungen zwischen Fisch- und Planktonpopulationen in einem Binnensee. (Verlag).

Schlagwörter: Ökologie, See, Wasser, Biologieunterricht, Gewässer, Sekundarstufe II, Prüfungsaufgabe, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Ökosystem


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.