Warenkorb

Hormone

Unterricht Biologie Nr. 58/1981

Erscheinungsdatum:
Juni 1981
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Abstract

Autor: Moisl, Franz
Titel: Die Bedeutung der Hormone fuer den Menschen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 2–111

Abstract: Nach einem geschichtlichen Ueberblick ueber die Hormonforschung und einer Definition des Begriffs Hormon werden Nutzungsmoeglichkeiten dieser Wirkstoffe in der Pflanzen- und Tierproduktion geschildert. Anschliessend werden die verschiedenen Hormondruesen des Menschen, die dort produzierten Hormone und ihre Wirkungen beschrieben. Erlaeuterungen zur Funktion der Keimdruesenhormone bei der Empfaengnisregulation, dem Schwangerschaftsnachweis und im Klimakterium sowie der Einsatz von Hormonen in der Krebstherapie weisen auf die Bedeutung des Themas hin. Kurze Erklaerungen zum Wirkungsmechanismus der Hormone und zum Einsatz des Themas im Unterricht schliessen den Basisartikel ab.

Schlagwörter: Humanbiologie, Sekundarbereich, Botanik, Zoologie, Biologieunterricht, Text, Physiologie, Grafische Darstellung, Sachinformation, Bild


Autor: Preissler, Kurt
Titel: Pflanzen wenden sich zum Licht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 12–16

Abstract: Ausgehend von einer krumm gewachsenen Pflanze stellen die Schueler in verschiedenen Versuchen zum Kruemmungswachstum von Pflanzen bei einseitigem Lichteinfall fest, dass Pflanzen sich dem Licht zuwenden. Eine Versuchsauswertung mittels der Schattenumrissprojektion eines gekruemmten Pflanzenstengels und eines Modells dazu ergibt, dass die Lichtwendigkeit auf verstaerktes Wachstum der Schattenseite zurueckzufuehren ist. Der Autor macht einige Vorschlaege, wie das Thema der hormonalen Steuerung in der Sekundarstufe I eingefuehrt werden kann. Unterrichtsgegenstand: Lichtwendigkeit der Pflanzen.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 04, Wachstum, Biologieunterricht, Fotografie, Pflanze, Licht, Sachunterricht, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Bauanleitung, Primarbereich, Tafelbild, Arbeitstransparent


Autor: Molenda, Werner
Titel: Sekundaere Geschlechtsmerkmale bei Tieren.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 17–21

Abstract: Ausgehend von Beobachtungen an Guppys und Schwerttraegern erarbeiten die Schueler, dass sich Jungtiere beim Heranwachsen veraendern und welche Funktion den gebildeten sekundaeren Geschlechtsmerkmalen zukommt. An einem beschriebenen Hormonversuch an Schwerttraegerweibchen erfahren die Schueler, dass Geschlechtshormone die Individualentwicklung bewirken. Die Einheit ist ein Versuch, Hormone schon frueh im Sexualkundeunterricht zu besprechen ohne ueber die eventuell angstausloesenden Darstellungen von Hormonstoerungen beim Menschen einzugehen. Unterrichtsgegenstand: Sekundaere Geschlechtsmerkmale bei Tieren.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Geschlechtsunterschied, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Hormon, Biologieunterricht, Fotografie, Text, Fisch, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Sexualkunde


Autor: Lueken, Helga
Titel: Hormonelle Regulation der Matamorphose bei Froschlurchen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 22–26

Abstract: Ausgehend von der exakten Beobachtung der normalen Entwicklung eines Frosches im Schulaquarium bzw. Terrarium werden die Ursachen der Verwandlung vom Ei zum Jungfrosch erarbeitet. Die Beziehung Organ-Funktion fuehrt zur Aussage Schilddruese-Entwicklung. Anschliessend entwickeln die Schueler experimentelle Nachweise, die zeigen, dass ein Schilddruesenhormon die Metamorphose ausloest und keine Informationsuebertragung durch Nerven erfolgt. Die Ergebnisse der entsprechenden Hormonversuche an Kaulquappen werden in der fuenften Stunde der exakt, mit allen notwendigen Unterrichtsmaterialien beschriebenen Unterrichtseinheit vorgestellt. Auch die Beschaffung und Haltung der Froesche ist beschrieben. Unterrichtsgegenstand: Hormonsteuerung der Metamorphose bei Froeschen.

Schlagwörter: Amphibie, Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Hormon, Zoologie, Biologieunterricht, Fotografie, Unterrichtsmaterial, Metamorphose , Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Schilddrüse, Tafelbild, Frosch, Entwicklung


Autor: Krusch, Brigitte
Titel: Hormonelle Regulation der Geschlechtsdifferenzierung beim Menschen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 27–32

Abstract: Die vorgestellte Unterrichtseinheit zur Geschlechtsdifferenzierung fuer einen Leistungskurs Fortpflanzung und Entwicklung setzt genaue Kenntnisse ueber Wirkungen der Oestrogene, Gestagene und Androgene voraus. Ausgehend vom Problem der Geschlechtsbestimmung und Einfuehrung von Sextests bei den Olympischen Spielen fuehren die Schueler einen solchen Test mittels Barr-Body- Praeparaten durch. Anhand vorgegebener, anspruchsvoller Arbeitspapiere erfahren die Schueler, dass die Geschlechtsauspraegung nicht genetisch gesichert ist. Mit Hilfe von Kurvenmaterial wird erarbeitet, dass die Ausbildung der maennlichen Geschlechtsorgane hormonalabhaengig erfolgt, die der weiblichen autonom verlaeuft. Abschliessend werden Fehlentwicklungen diskutiert. Unterrichtsgegenstand: Hormonsteuerung der Geschlechtsdifferenzierung.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Humanbiologie, Geschlechtsunterschied, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Hormon, Embryo, Biologieunterricht, Text, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Leistungskurs, Gymnasium, Tafelbild, Arbeitstransparent


Autor: Tischer, Wolfgang
Titel: Evolution am Beispiel von Hormonen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 33–38

Abstract: Nach einer praezisen Sachanalyse werden fuenf Unterrichtsstunden fuer einen Oberstufenkursus vorgestellt, der ueber Kenntnisse zur Wirkungsweise der Hormone und zur Proteinbiosynsthese verfuegt. Einem Arbeitspapier entnehmen die Schueler die Verknuepfung von Nerven- und Hormonsystem. Eine Ausweitung dieses Wissens auf das gesamte Tierreich fuehrt zur Frage nach der Evolution der Neurohormone. Dazu werden die Hormone aufgrund funktioneller und struktureller Aehnlichkeiten, die durch Arbeitspapiere und Tafelskizzen vermittelt werden, in zwei Familien unterteilt, die von einer Ursubstanz durch DNS-Veraenderung entstanden sind. Nachdem die Schueler die Entwicklung hypothetisch nachvollzogen haben, untersuchen sie, inwieweit die Neurohormone als Belege fuer die Evolution der Wirbeltiere gelten koennen. Unterrichtsgegenstand: Evolution am Beispiel von Hormonen.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Hormon, Zoologie, Biologieunterricht, Evolution, System, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Steuerung, Arbeitsbogen, Gymnasium, Tafelbild


Autor: Kattmann, Ulrich
Titel: Wenn Leben patentiert wird.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1981) 58, S. 40–42. Bibl

Schlagwörter: Gentechnologie, Sekundarstufe II, Biologie, Sachinformation


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
53058
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.