Warenkorb

Hecken – Feldgehölze

Unterricht Biologie Nr. 116/1986

Erscheinungsdatum:
Juni 1986
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53116
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Heckenfrüchte

Heckenlianen und Spreizklimmer

Wie pflanzen eine Hecke

Landschaftsveränderungen und Flurbereinigung

Schnecken in Hecken und Feldgehölzen

Ökologische Vielfalt im Lebensraum Hecke

Pflanzen und Tiere der Hecken

Laufkäfer in Feldgehölzen und Hecken

Broschüren zum Themenkomplex ,Hecke und Feldgehölz'

An der Hecke zaubern lernen

Kopfbäume und andere Schneitelbäume

Korbflechten

Eine Pfeife aus Holunder

Heckenpflanzen – eine Bereicherung des Speisezettels

Abstract

Autor: Lammert, Frank-D.
Titel: Hecken und Feldgehoelze.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 4–13

Abstract: Im vergangenen Jahrhundert praegten und gliederten Feldgehoelze und Hecken die kleinbaeuerliche Kulturlandschaft, wo sie u. a. dazu dienten, weidende Tiere von den Ackerflaechen fernzuhalten. Seit dem zweiten Weltkrieg sind im Zusammenhang mit Flurbereinigungen Hecken und Feldgehoelze stark zurueckgedraengt worden, so dass eine Besinnung auf ihren Wert und Schutzwuerdigkeit unumgaenglich ist. In der vorliegenden Arbeit wird gezeigt, wie Hecken und Feldgehoelze im Unterricht als fuer alle Schueler anschauungsnahe Biotope behandelt werden koennen, die eine einfache oekologische Betrachtung erlauben. Ausfuehrlich wird die Bedeutung dieser Saumbiotope als Wohn- und Lebensraum fuer vielerlei Tiere herausgearbeitet, ihre immissionsoekologische Bedeutung und kleinklimatische Funktion dargestellt und ein Ueberblick zum juristischen Aspekt des Heckenschutzes gegeben. Detaillierte Hinweise zur Heckenpflege wie auch zu Medien, die das Thema Hecke betreffen, liegen bei.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Hecke, Ökologie, Biologieunterricht, Didaktische Erörterung, Feldgehölz, Biotop


Autor: Lammert, Karin
Titel: Heckenfruechte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 14–18

Abstract: Ein Unterrichtsmodell Hecke wird vorgestellt, in dem Schueler Freude am Beobachten und Entdecken in der Natur erfahren und hierbei wesentliche Gehoelze der Hecke mit ihren Fruechten kennenlernen, den selbstaendigen Umgang mit Bestimmungstabellen ueben und die Bedeutung der Hecke als Lebensraum fuer verschiedene Tierarten ansatzweise erkennen wie auch als Lieferant menschlicher Nahrung schaetzen lernen. Der Unterricht gliedert sich in fuenf ausfuehrlich beschriebene Phasen, in denen die Schueler in einer Exkursion Zweige und Fruechte von Hecken sammeln und bestimmen, diese auf einem Tisch mit Erlaeuterungskaertchen versehen ausstellen, ein Straeucher- Fruechte-Domino spielen, Heckenbewohner kennenlernen und zum Abschluss (z. B. vor Ferienbeginn) ein gemeinsames Fruehstueck einnehmen, das aus Heckenfruechten erstellt wurde. Arbeitsblaetter und Rezepte fuer das Fruehstueck sind beigegeben. Unterrichtsgegenstand: Heckenfruechte.

Schlagwörter: Hecke, Unterrichtseinheit, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Ökologie, Frucht, Biologieunterricht, Fotografie, Lernspiel, Sachunterricht, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Arbeitsbogen, Biotop, Primarbereich, Rezept


Autor: Uth, Michael
Titel: Heckenlianen und Spreizklimmer.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 19–21

Abstract: Bei Wanderungen und Spaziergaengen wird man oft auf Ueberwucherungen von Baeumen, Straeuchern, naturnahen Hecken und Feldgehoelzen aufmerksam, die von Heckenlianen und Spreizklimmern verursacht werden. Heckenlianen besitzen eine enorme Reissfestigkeit und verlocken zum Klettern. Eine Unterrichtseinheit wird ausfuehrlich beschrieben, in der Schueler haeufig vorkommende Kletterpflanzen identifizieren, Eigenschaften von Kletterpflanzen benennen, Spreizklimmer, Winde- und Schlingpflanzen, Blattranker und Wurzelkletterer unterscheiden und ihre Haltesysteme unterscheiden lernen, wie auch Ursachen fuer die Entwicklung und Spezialisierung der Kletterpflanzen untersuchen. Der didaktisch und methodisch kommentierte Unterrichtsverlauf gliedert sich in drei Abschnitte, in denen Schueler ein Wandschema errichten, das verschiedene Kletterpflanzen Straeuchern bzw. Kraeutern zuordnet, Haltevorrichtungen von Kletterpflanzen unterscheiden und eine Exkursion vorbereiten, durchfuehren und auswerten, wobei das gesammelte Material mit Kaertchen beschriftet ausgestellt wird. Ein Arbeitsblatt und eine Tafelbildvorlage sind beigegeben. Unterrichtsgegenstand: Heckenlianen und Spreizklimmer.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Kletterpflanze, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Botanik, Heckenliane, Biologieunterricht, Fotografie, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Tafelbild


Autor: Adler, Jochen
Titel: Wir pflanzen eine Hecke.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 22–25

Schlagwörter: Hecke, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Erlebnispädagogik, Unterrichtsprojekt, Biologie, Praxisanleitung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Lammert, Frank-D.; Lammert, Karin
Titel: Landschaftsveraendrung durch Flubereinigung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 31–33

Abstract: Zur Zeit werden in der Bundesrepublik Deutschland etwa 5000 Flurbereinigungsverfahren bearbeitet, die vornehmlich der Erhoehung landwirtschaftlicher Rentabilitaet dienen und im allgemeinen im Widerspruch zum Naturschutz stehen, obgleich die Beteiligung der Naturschutzbehoerde gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Unterrichtsplanung ist beschrieben, in der Schueler am konkreten Beispiel die Verminderung von Hecken und Feldgehoelzen durch Flurbereinigung unter Hinzuziehen von Kartenmaterialien der Katasteraemter erfahren. Bei der Arbeit mit den Flurkarten messen Schueler Heckenlaengen mittels transparenten Millimeterpapier. Arbeitsblaetter und Kartenmaterialien liegen bei, auf Broschueren zur Flurbereinigung und Aufsaetze zum oekologischen Wert von Hecken ist hingewiesen.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Hecke, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Flurbereinigung, Biologieunterricht, Didaktische Erörterung, Landschaftsplanung, Landschaft, Arbeitsbogen, Naturschutz, Sekundarstufe I


Autor: Nottbohm, Gerd
Titel: Schnecken in Hecken und Feldgehoelzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 34–38

Abstract: Hecken und Feldgehoelze bieten sich aufgrund ihrer guten Ueberschaubarkeit und scharfen Abgrenzung gegenueber der sie umgebenden Feldmark in besonderem Masse fuer biozoenotische Betrachtungen im Unterricht und in biologischen Arbeitsgemeischaften an. Waehrend Vegetation und Wirbeltiere meist im Unterricht aufgearbeitet werden, sind praktische Unterrichtsanregungen fuer den Bereich der Wirbellosen selten und meist auf einfaches Sammeln beschraenkt. In der vorliegenden Arbeit wird eine Unterrichtseinheit vorgestellt, in der Schueler Landschnecken in Feldgehoelzen und Hecken bestimmen, Arbeitsverfahren zur Messung abiotischer Faktoren (Bodenfeuchte, pH-Wert etc.) im Freiland durchfuehren, praktische Arbeitsweisen zur qualitativen und quantitativen Erfassung eines Tierbestandes praktizieren und Ergenisse aus oekologischen Freilanduntersuchungen darstellen und deuten. Der detailliert beschriebene Unterricht gliedert sich in vier Abschnitte, in denen Schueler Schnecken als Feuchttiere kennen und einordnen lernen, Schneckensuche vor Ort betreiben und die Lebensansprueche von Schnecken untersuchen. Ein Informationsblatt zu Schnecken, die in Hecken und Feldgehoelzen auftreten, wie auch ein Arbeitsblatt sind beigegeben. Unterrichtsgegenstand: Schnecken in Hecken und Feldgehoelzen.

Schlagwörter: Schnecke, Hecke, Unterrichtseinheit, Ökologie, Sekundarbereich, Biologieunterricht, Fotografie, Arbeitsmethode, Feldgehölz, Ergänzungskurs, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Arbeitsbogen, Wirbelloses Tier, Bild


Autor: Rudzinski, Hans-Georg
Titel: Oekologische Vielfalt im Lebensraum Hecke.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 39–43

Abstract: Hecken eignen sich in besonderem Masse als oekologische Untersuchungsobjekte, da sie eine mosaikartige Vielfalt oekologischer Bedingungen aufweisen. Eine Unterrichtseinheit wird beschrieben, in der Schueler in Gruppen eine Hecke vermessen, die Heckenpflanzen bestimmen und auflisten, abiotische Messungen (Licht, Temperatur, Luftfeuchte, Windstaerke, Stickstoffgehalt und pH-Wert des Bodens) durchfuehren und die oekologische Funktion der Hecke erarbeiten. Die in Phasen gegliederte, didaktisch und methodisch kommentierte Einheit ist detailliert beschrieben, Sachinformationen zu abiotischen Messungen wie auch drei Arbeitsblaetter sind beigegeben. Unterrichtsgegenstand: Oekologische Vielfalt im Lebensraum Hecke.

Schlagwörter: Hecke, Unterrichtseinheit, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Ökologie, Biologieunterricht, Fotografie, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Biotop


Autor: Koth, Wolfhard
Titel: Laufkaefer in Feldgehoelzen und Hecken.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 44–46

Abstract: Laufkaefer stellen haeufig besonders klar zu beschreibende Ansprueche an ihre Lebensraeume, so dass aufgrund ihrer Kleinraeumigkeit Hecken und Feldgehoelze lohnende Untersuchungsobjekte in diesem Zusammenhang darstellen. Als interessant erweisen sich hier Fragestellungen nach der Abgrenzung der Laufkaeferpopulation in Hecken und Feldgehoelzen gegenueber der Umgebung, den noch nachweisbaren typischen Waldarten in Feldgehoelzen und den Ursachen der beobachteten Habitatbindung der Kaefer, Probleme, die in sinnvoller Auswahl und gegebenenfalls vereinfacht mit Schuelern verschiedener Jahrgangsstufen untersucht werden koennen. Detailliert ist beschrieben, wie die Kaeferpopulation bei Verwendung selbst erstellter Barber-Fallen zur Stichprobenentnahme ausgezaehlt und mittels des beiliegenden Arbeitsblattes bestimmt werden kann. Unterrichtsgegenstand: Laufkaefer in Feldgehoelzen und Hecken.

Schlagwörter: Laufkäfer, Insekt, Hecke, Sekundarbereich, Käfer, Biologieunterricht, Feldgehölz, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf


Autor: Lammert, Frank-Dieter
Titel: Broschueren und Merkblaetter zum Themenkomplex Hecke und Feldgehoelz.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 46

Schlagwörter: Hecke, Bibliografie, Biologie, Feldgehölz, Sachinformation


Autor: Lammert, Frank-D.
Titel: Kopfbaeume und andere Schneitelbaeume – unverzichtbare Baumtypen der Feldmark.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 48–50

Abstract: Schneitelnutzung von Baeumen war noch im letzten Jahrhundert weit verbreitet. Sie lieferte vor der Einfuehrung von Hackfruechten einen betraechtlichen Anteil des Viehfutters und ausserdem noch Brennholz. Als Relikte der heute nicht mehr rentablen Nutzung von Gehoelzen blieben in vielen Gebieten Deutschlands Kopfbaeume im Bereich von Landwirtschaftsflaechen erhalten. Alte Kopfbaeume bieten einer Vielzahl von Aufsitzerpflanzen, Brutvoegeln, Saeugetieren, Reptilien, Schmetterlingen und Kaefern Lebensraum, so dass ihre Erhaltung aus Gruenden des Naturschutzes unabdingbar ist. In der vorliegenden Arbeit sind die historische Nutzung der Kopfbaeume, ihr oekologischer Wert sowie Fauna und Flora in ihrem Bereich ausfuehrlich dargestellt, wie auch Pflegemassnahmen beschrieben, die mit Zustimmung des Eigentuemers von Arbeitsgemeinschaften der Sekundarstufe I durchgefuehrt werden koennen.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Hecke, Landwirtschaft, Baum, Ökologie, Biologieunterricht, Didaktische Erörterung, Feldgehölz, Ergänzungskurs, Feldmark, Naturschutz, Kopfbaum, Sekundarstufe I, Ökosystem, Weide


Titel: Korbflechten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 51

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Korbflechten.

Schlagwörter: Schüler, Hecke, Selbsttätigkeit, Handreichung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Bauanleitung


Titel: Eine Pfeife aus Holunder.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 51

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Eine Pfeife aus Holunder.

Schlagwörter: Schüler, Selbsttätigkeit, Baum, Exkursion, Schnitzen, Holunder, Instrumentenbau, Handreichung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Bauanleitung, Flöte


Autor: Matzner, Alfred; Meyer, Hannelore; Uth, Michael
Titel: Unterrichtsnotizen: 1. Verbiss durch Weidevieh. 2. Hecken als Winterziel. 3. Feldgehoelznutzung im Wandel der Geschichte. 4. Tierspuren.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 52

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Unterrichtsnotizen.

Schlagwörter: Hecke, Landwirtschaft, Unterrichtsplanung, Baum, Ökologie, Sekundarbereich, Exkursion, Tierspur, Biologie, Feldgehölz, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Primarbereich, Überwinterung


Titel: Heckenpflanzen – eine Bereicherung des Speisezettels.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 116, S. 53

Schlagwörter: Heckenpflanze, Biologie, Rezept, Sachinformation


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.