Warenkorb

Naturvölker

Unterricht Biologie Nr. 44/1980

Erscheinungsdatum:
April 1980
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53044
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Abstract

Autor: Fischer, Hans; Kattmann, Ulrich; Meffert, Axel
Titel: Patjor aus Krorapa.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1980) 44, S. 13–15

Abstract: Didaktische Ueberlegungen und Sachinformationen zu dem gleichnamigen Bilderbuch. Das Buch ist in vier Abschnitte gegliedert: Heimat und Familie, Hausbau und Nahrung, Essen und Spielen, erwachsen werden. Auf jeweils einer Doppelseite werden durch Text und Bild Ausschnitte aus dem Leben der Papuas dargestellt. Auf einer entsprechenden leeren Seite sollen die Schueler aehnliche Situationen aus ihrem Leben aufmalen, Bilder einkleben oder Geschichten schreiben. Ziel dieses Buches ist es, Verstaendnis fuer fremdartig erscheinende Lebensweisen zu wecken und damit zu helfen, Vorurteile abzubauen. Unterrichtsgegenstand: Patjor aus Krorapa.

Schlagwörter: Wohnung, Vorurteil, Naturvolk, Orientierungsstufe, Biologieunterricht, Handreichung, Ernährung, Ethnologie, Familie, Alltag, Mensch, Sachunterricht, Neuguinea, Sozialstruktur, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Primarbereich, Sekundarstufe I, Bild


Autor: Beyer, Lothar; Schueler, Henning
Titel: Gegenseitigkeit bei den Netsilik-Eskimos.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1980) 44, S. 16–23

Abstract: Ausschnitt aus einem faecheruebergreifenden Curriculum Was ist der Mensch (Sozialkunde/Biologie). Beschrieben wird das Robbenjagd-Spiel, durch das die Schueler erkennen, dass Teilen auch fuer den erfolgreichen Jaeger eine langfristig nuetzliche Strategie ist (Jagdstrategie). Das 2. Spiel hat die Verteilungsstrategie zum Thema. Die Schueler lernen den Nutzen traditioneller Regeln kennen. Verwendet werden neben Arbeitsblaettern und einem selbst gebauten Brett- Spiel Filme und Texte, um die Schueler in die Situation der Eskimos einzufuehren bzw. ihr Verhalten zu belegen. Unterrichtsgegenstand: Netsilik-Eskimos.

Schlagwörter: Sozialkunde, Anthropologie, Naturvolk, Orientierungsstufe, Biologieunterricht, Evolution, Handreichung, Inuit, Text, Ethnologie, Film, Fächerübergreifender Unterricht, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Anpassung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Spiel, Ethologie


Autor: Staats, Adelheid; Staats, Hartmut
Titel: Zur Situation der Tiefland-Indianer Suedamerikas.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1980) 44, S. 24–30

Abstract: Die Schueler lernen zwei Tiefland-Indianerstaemme kennen. Von den Kaingang wird die Lebensweise 1955 mit der von 1979 verglichen. Die Hilfeleistungen des Staates und der Kirche werden problematisiert, die Frage nach dem Erhalt indianischer Kultur angeschnitten. Die Lebensweise der Surui im Regenwald wird mit Bildern, Text und/oder Film bearbeitet. Einen Schwerpunkt bildet die Frage nach dem Raumbedarf. Hier wird auf die oekologischen Besonderheiten des tropischen Regenwalds eingegangen. Ein Text fuehrt zu der Frage: wie wird oder wie kann den Indianern geholfen werden? Fuer und wider von kriegerischen Auseinandersetzungen, Rueckzug und Aenderung der Lebensweise der Surui werden diskutiert. Unterrichtsgegenstand: Die Tiefland-Indianer Suedamerikas.

Schlagwörter: Regenwald, Unterrichtseinheit, Naturvolk, Biologieunterricht, Text, Ethnologie, Film, Indianer, Unterrichtsmaterial, Südamerika, Sekundarstufe I, Raumbedarf, Ökosystem


Autor: Strauss, Wolfgang
Titel: Aggressive Interaktionen bei Kindern – ein Vergleich.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1980) 44, S. 31–35

Abstract: Ein Film IWF-W-1455: Ko-Buschleute (Kalahari) – Aggressives Verhalten von Kindern im vorpubertaeren Alter fuehrt in die Problematik aggressiven Verhaltens ein. Die Schueler versuchen, die Begriffe Aggression und aggresives Verhalten zu kennzeichnen und zu definieren. Es wird analysiert, welche Anlaesse zu Auseinandersetzungen fuehren, in welcher Form diese ablaufen und wie sie zu Ende gehen. Im zweiten Teil der UE analysieren die Schueler aggressives Verhalten in der eigenen Umwelt (Mitschueler, Schulhof, Kinderspielplatz etc.). Es wird deutlich, dass man das Verhalten anderer Menschen oft vorschnell beurteilt. Fragen wie: Kann und sollte man Konfliktloesen trainieren, Kann man Ruecksicht lernen etc. werden offen diskutiert. Unterrichtsgegenstand: Aggressive Interaktionen bei Kindern.

Schlagwörter: Konflikt, Verhalten, Sozialkunde, Unterrichtseinheit, Naturvolk, Biologieunterricht, Kind, Ethnologie, Film, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Aggression


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.