Warenkorb

Farben

Unterricht Biologie Nr. 235/1998

Erscheinungsdatum:
Mai 1998
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
Bestellnr.:
53235
Medienart:
Zeitschrift
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Basisartikel: Farben in der Natur Farben aus der Natur

Modelle: Den Farben auf der Spur / Blütenfarben zeigen den Weg / Kosmetik fürs Essen Farbstoffe in Lebensmitteln / Läusetod feärbt Lippen rot / Haare färben, bitte / Vom Hexen und Blaumachen / Farbwahrnehmung

Schülerbeiheft: Farbenfroh Kunterbunt

Magazin: Farben nach alten Rezepten / Psychologie der Farbwirkungen

Aufgabe pur: Zebrastreifen

Abstract

Autor: John, Stefan
Titel: Farben in der Natur – Farben aus der Natur.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 4–11

Abstract: Farben bieten zahlreiche Ansatzpunkte für einen fächerübergreifenden Unterricht. Die Biologie kann Antworten auf die Fragen liefern, wie Tiere und Mensch Farbe wahrnehmen, wie Tiere, Mensch und Pflanzen überhaupt zu ihren Farben kommen und welche Funktionen diese Farben haben. Daneben kann die Biologie Aufschluß über die Herkunft solcher Tier- und Pflanzenfarben liefern, die seit Jahrhunderten vom Menschen genutzt werden. (Verlag).

Schlagwörter: Naturfarbstoff, Didaktische Grundlageninformation, Farbstoff, Färben, Biologieunterricht, Didaktische Erörterung, Tarnung, Basisartikel, Sehen, Farbensehen, Fächerübergreifender Unterricht, Farbe, Grafische Darstellung


Autor: Beuren, Anke; u.a.
Titel: Farbenfroh & Kunterbunt.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, 12 S.

Abstract: Das zwölfseitige Heftchen enthält Anleitungen zum Färben von Stoffen, Haaren und Lebensmitteln mit Pflanzenfarben. Außerdem erfahren die SchülerInnen, wie sie im Do-it-yourself-Verfahren Lippenstifte produzieren, Wolle mit Süßigkeiten färben, Farbstoffe aus Götterspeise und Schokolinsen isolieren sowie Malkreide und -farben herstellen können. Diese Schülermaterialien sind unter der Bestell.-Nr. 92653 zum Einzelpreis von 3,- DM (zzgl. Versandkosten) zu beziehen (Mindestabnahme: 10 Exemplare, inkl. 1 kostenfreies Lehrerexemplar). (Verlag).

Schlagwörter: Naturfarbstoff, Selbstständiges Lernen, Kosmetik, Farbstoff, Färben, Indigo, Nahrungsmittel, Farbstoffchemie, Handreichung, Lernen, Farbe, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Schülermaterial, Sekundarstufe I, Handlungsorientierung, Haar


Autor: Melzer, Marie-Luise
Titel: Den Farben auf der Spur.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 12–14

Abstract: Wer genau hinguckt, entdeckt, daß in der Natur Grün nicht gleich Grün ist. Die Kinder suchen nach Blättern in unterschiedlichen Grüntönen und basteln aus vielen Blattstückchen ein neues buntes Blatt. Außerdem suchen sie nach weiteren bunten Naturfarben, um damit einen zersprungenen Regenbogen wieder zusammenzusetzen. (Verlag).

Schlagwörter: Blatt , Bildnerisches Gestalten, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Naturerfahrung, Biologieunterricht, Naturstoff, Lichtbrechung, Farbensehen, Lichtreflexion, Farbe, Regenbogen, Collage , Grundschule, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Primarbereich, Unterrichtsentwurf


Autor: Brauner, Klaus
Titel: Blütenfarben zeigen Insekten den Weg.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 15–17

Abstract: Bei vielen Blüten weisen Saftmale potentiellen Bestäubern den kürzesten Weg zu den Staubgefäßen und Nektarien. Damit ersparen die Saftmale den Blütenbesuchern unnötige Flugenergie und erhöhen zugleich die Wahrscheinlichkeit, daß die Blüte bestäubt wird. Die SchülerInnen überlegen, welche Funktion die farbigen Muster im Inneren einer Blüte haben können, und suchen nach Arten, die solche farbigen Wegweiser besitzen. (Verlag).

Schlagwörter: Insekt, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Biologieunterricht, Blüte, Farbensehen, Bestäubung, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Blütenfarbstoff, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Mühlmann, Ute
Titel: Kosmetik fürs Essen – Farbstoffe in Lebensmitteln.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 18–20

Abstract: Weil das Auge beim Essen mitißt, werden vielen Lebensmitteln künstliche Farbstoffe zugesetzt, die nicht alle völlig unbedenklich sind. Die SchülerInnen überprüfen im Geschmackstest, wie sehr der erwartete Geschmack bei bekannten Speisen von der Farbe beeinflußt wird und stellen durch chromatographische Untersuchungen fest, wie viele Farbstoffe ein scheinbar einfarbiges Lebensmittel enthält. (Verlag).

Schlagwörter: Farbstoff, Nahrungsmittel, Biologieunterricht, Chemie, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Lebensmittelchemie, Chromatographie


Autor: Gropengießer, Ilka
Titel: Läusetod färbt Lippen rot.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 21–22, 35–36

Abstract: Aus getrockneten und gemahlenen Schildläusen, den Cochenille, wird der rote Farbstoff Karmin gewonnen, der noch heute u. a. zur Färbung von Lebensmitteln und Lippenstiften genutzt wird. Die SchülerInnen informieren sich an verschiedenen virtuellen Orten über die Cochenille-Zucht, die Biologie der Läuse, den Farbstoff und die Lippenstiftproduktion. (Verlag).

Schlagwörter: Naturfarbstoff, Kosmetik, Farbstoff, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Biologieunterricht, Unterrichtsmaterial, Stationenlernen, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Beuren, Anke
Titel: Haare färben, bitte!
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 37–39

Abstract: Menschen färben sich ihre Haare, wenn diese aus Mangel an Melanin ergrauen, oder einfach aus Spaß an einem Farbwechsel. Je nach Produkt ist die neue Haarfarbe unterschiedlich haltbar. Die SchülerInnen informieren sich über die Art und Weise, wie verschiedene Mittel tönen oder färben, und überprüfen unter dem Mikroskop, ob und wie sich ein gefärbtes Haar von einem ungefärbten unterscheidet. (Verlag).

Schlagwörter: Kosmetik, Farbstoff, Färben, Biologieunterricht, Haarpflegemittel, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Haar


Autor: Gerken, Wilfried
Titel: Vom Hexen und Blaumachen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 40–42

Abstract: Wer früher blau machte, tat das an einem Montag, weil dann die zuvor mit Indigo gefärbten Stoffe an der Luft ihre blaue Farbe annahmen. Die SchülerInnen informieren sich über die alte Färbepflanze und erfahren praktisch das blaue Wunder. In einem zweiten Schritt setzen sie Indigo als Nachweismittel für Sauerstoff ein. (Verlag).

Schlagwörter: Farbstoff, Färben, Indigo, Farbstoffchemie, Chemie, Fächerübergreifender Unterricht, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: König, Ulrich
Titel: Farbwahrnehmung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 43–48

Abstract: Daß farbtüchtige Menschen so viele verschiedene Farbnuancen wahrnehmen können, hat seine Ursache in den Rezeptoren der Netzhaut, deren neurobiologischer Verschaltung in rezeptiven Feldern sowie in der integrativen Leistung des Gehirns. Anhand kleiner Versuche und Denkmodelle vollziehen die SchülerInnen die bisherigen Erkenntnisse zum Prozeß der Farbwahrnehmung nach. Als synthetische Theorie für das Farbensehen wird die Retinex-Theorie vorgestellt. (Verlag).

Schlagwörter: Auge, Netzhaut, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Sehen, Farbensehen, Sinnesphysiologie, Unterrichtsmaterial, Neurobiologie, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf


Autor: Roschke, Astrid
Titel: Zebrastreifen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 49

Abstract: Nur in Afrika gibt es gestreifte Pferde. Die SchülerInnen setzen das Vorkommen der unterschiedlich gestreiften Arten und Rassen in Bezug zur Verbreitung der Tsetsefliege und stellen begründete Hypothesen über den Selektionsvorteil der Zebrastreifen auf. (Verlag).

Schlagwörter: Auslese, Tsetsefliege, Zoologie, Tierwelt, Biologieunterricht, Tarnung, Sekundarstufe II, Prüfungsaufgabe, Unterrichtsmaterial


Autor: Seinacht, Thomas
Titel: Farben nach alten Rezepten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 50–51

Abstract: Bereits die Römer benutzten Casein als Bindemittel für Farben. Es kann aus Milch oder Quark gewonnen werden. Die Caseintechnik wandten SchülerInnen an, als sie karge Schulwände mit den Farben Afrikas bemalten. (Verlag).

Schlagwörter: Farbstoff, Sekundarbereich, Pigment, Kunstunterricht, Biologieunterricht, Handreichung, Fächerübergreifender Unterricht, Farbe, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Chemieunterricht, Farbtechnik und Raumgestaltung, Herstellung, Rezept


Autor: Gniech, Gisla
Titel: Psychologie der Farbwirkungen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 235, S. 52–53

Abstract: Der kleine Bereich elektromagnetischer Strahlung, der vom Menschen als Farben wahrgenommen wird, kann körperliche, psychologische und soziale Wirkungen haben. Das Wissen um mögliche Farbeinflüsse findet in der Werbung kommerzielle Anwendung. Die emotionale Wirkung von Farben ist allerdings schwer wissenschaftlich zu erforschen, da sie stark von der jeweiligen Person abhängt. (Verlag).

Schlagwörter: Farbenlehre, Sekundarbereich, Psychobiologie, Farbentest, Biologieunterricht, Marketing, Farbe, Sachinformation


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.