Warenkorb

Biologie im Haushalt

Unterricht Biologie Nr. 239/1998

Erscheinungsdatum:
Oktober 1998
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Biologie
16,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,75 €

Basisartikel: Biologie und Umweltschutz im Haushalt Modelle: Haustier-Tabu / Auf den Leim gegangen / Heimtrainer: Fitness- und Gesundheitstraining / Light Produkte: Bluff oder Heilmittel / Hilfe bei Sodbrennen / Biozide im Hausstaub / Straußenfleisch nein danke /

Flower-Power Blumenanbau in Zimbabwe / Krank durch Mobilfunk / Ökobilanz: Energiesparlampe oder Glühlampe Beihefter: Hausschuhe für gesunde Füße Magazin: Reinigungsmittel im Haushalt Aufgabe pur:

Abstract

Autor: Teutloff, Gabriele
Titel: Biologie und Umweltschutz im Haushalt.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 4–7

Abstract: Mehr als ein Drittel seiner Lebenszeit verbringt der Mensch in seiner Wohnung. Im TatOrt Haushalt wird er täglich mit Phänomenen und Problemstellungen konfrontiert, die zum Thema des Biologieunterrichts gemacht werden können – von Fragen der körperlichen Gesundheit über die Pflege von Zimmerpflanzen und Heimtieren bis hin zu ökologisch motivierten Kaufentscheidungen für Kleidung, Kosmetik, Verpackungen. (Verlag).

Schlagwörter: Hausarbeit, Wohnung, Biologieunterricht, Basisartikel, Wohnungspflege, Umweltschutz, Wohnen, Sachinformation


Autor: Finder, Stefanie
Titel: Haustier-Tabu.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 8–10

Abstract: In einem Spiel lernen die Kinder die häufigsten Haustiere und ihre Steckbriefe kennen. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Meerschweinchen, Kaninchen, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Hund, Vogel, Biologieunterricht, Ratte, Grundschule, Förderstufe, Haustier, Unterrichtsmaterial, Spielanleitung, Katze, Hamster, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Maus, Goldfisch


Autor: Heinrichs, Peter; Oehmig, Bernd
Titel: Auf den Leim gegangen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 11–14

Abstract: Das Kleben ist keine Erfindung des Menschen, sondern im Pflanzen- und Tierreich weit verbreitet. In arbeitsteiligen Gruppen forschen die SchülerInnen nach Tier- und Pflanzenarten, die kleben – beim Bau ihrer Nester, beim Beutefang oder bei ihrer Verbreitung. Weitere Arbeitsgruppen untersuchen den Kleberanteil im Getreide, produzieren einen Stärkekleber und untersuchen Haushaltskleber auf Formaldehyd. (Verlag).

Schlagwörter: Klebstoff, Kleben, Biologieunterricht, Getreide, Formaldehyd, Natur, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Dopichay, Christian
Titel: Heimtrainer: Fitness- und Gesundheitstraining.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 15–19

Abstract: Schülerinnen und Schüler erarbeiten Informationen über Fitnessgeräte und setzen sich kritisch mit verschiedenen Heimtrainertypen auseinander. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Schuljahr 08, Schuljahr 09, Fitnesstraining, Biologieunterricht, Sportmedizin, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Sportgerät


Autor: Salisch, Horst von
Titel: Light-Produkte: Bluff oder Heilmittel?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 20–21

Abstract: Eine kritische Bestandsaufnahme der Ernährung mit kalorienreduzierten Light-Produkten. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Ernährungserziehung, Biologieunterricht, Ernährung, Abnehmen, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Eichstedt, Eleonore; Ruck, Evelin
Titel: Hilfe bei Sodbrennen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 22–23

Abstract: Behandlung, Prophylaxe und Chemie des Sodbrennens. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Säure, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Neutralisation, Biologieunterricht, Ernährung, Ernährungsphysiologie, Magen, Unterrichtsmaterial, Säure-Base-Reaktion, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Joseph, Heike
Titel: Biozide im Hausstaub.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 24–26

Abstract: Zwei Arbeitsblätter zum Erarbeiten des problematischen Einsatzes von Insektiziden im Haushalt. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Haushaltschemikalie, Sekundarbereich, Biologieunterricht, Biozid, Gift, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Schadstoff


Autor: Damm, Monika
Titel: Hausschuhe und gesunde Füße.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 27–30

Abstract: Die Schüler untersuchen, was einen gesunden Hausschuh ausmacht, und stellen selbst Hausschuhe her. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Gehen, Bastelanleitung, Handreichung, Schuh, Fächerübergreifender Unterricht, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Herstellung, Lederverarbeitung, Skelett, Fuß


Autor: Oehmig, Bernd
Titel: Straußenfleisch – nein danke?!
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 31–34

Abstract: Seit einiger Zeit gibt es in Deutschland gezüchtetes Straußenfleisch zu kaufen. Anhand von Materialien untersuchen die Schüler Vor- und Nachteile des erweiterten Marktangebotes. (HeLP/ah).

Schlagwörter: Wild, Biologieunterricht, Fleisch, Nutztier, Haustier, Unterrichtsmaterial, Ernährungswissenschaft, Tierhaltung, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I


Autor: Bösche-Teuber, Renate
Titel: Flower-Power – Blumenanbau in Zimbabwe.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 35–40

Abstract: Der Handel mit Schnittblumen ist längst zu einem wichtigen weltumspannenden Wirtschaftsfaktor geworden. Zimbabwe gehört zu den wichtigsten Blumenexportländern Afrikas; angebaut werden überwiegend Rosen. Anhand realer Fallbeispiele erarbeiten die SchülerInnen, welche ökologischen und sozialen Probleme mit Anbau, Pflege und Versand der Blumen verbunden sind und welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation bestehen. (Verlag).

Schlagwörter: Blumenhandel, Landwirtschaft, Rose, Sekundarbereich, Ökobilanz, Fairer Handel, Biologieunterricht, Blume, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf


Autor: Meyfarth, Susanne
Titel: Krank durch Mobilfunk?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 41–46

Abstract: Die Handys gaben der Diskussion um den sogenannten Elektrosmog neue Nahrung. Bis jetzt gibt es keine eindeutigen Antworten auf die Frage, ob die von elektrischen Geräten ausgehende elektromagnetische Strahlung mit gesundheitlichen Gefahren verbunden ist. Im Rahmen einer Pro- und Contra-Diskussion mit vorgegebenen Informationstexten erhalten die SchülerInnen einen Einblick in den derzeitigen Kenntnisstand. (Verlag).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Elektrosmog, Rollenspiel, Biologieunterricht, Handreichung, Mobilfunk, Unterrichtsmaterial, Diskussion


Autor: Alex, Jürgen
Titel: Ökobilanz: Energiesparlampe oder Glühlampe?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 47–51

Abstract: Eine Ökobilanz ermöglicht im Idealfall die Entscheidung für ein weniger umweltbelastendes Produkt oder Produktionsverfahren und offenbart Ansatzpunkt für Verbesserungen. Welche Aspekte in eine Ökobilanz einfließen, erfahren die SchülerInnen im Zusammenhang mit der Frage, ob man aus ökologischer Sicht Glüh- oder Energiesparlampen den Vorzug geben sollte. (Verlag).

Schlagwörter: Energie, Energiesparen, Glühlampe, Ökobilanz, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Unterrichtsentwurf


Autor: Meyhöfer, Anne
Titel: Aufgabe pur: Nutzungskonflikte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1998) 239, S. 53

Abstract: Sportliche Aktivitäten in der freien Natur haben meist einen höheren Erlebniswert als Indoor-Sportarten. Doch sie provozieren Konflikte mit dem Naturschutz. Daten und Diagramme zeigen, welche Auswirkungen die Anwesenheit von Gleitschirmfliegern und Skiläufern auf das Wild und die Vegetation in den Alpen haben können. (Verlag).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Skisport, Biologieunterricht, Alpen, Prüfungsaufgabe, Sport, Unterrichtsmaterial, Naturschutz


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
53239
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.