Warenkorb

Schule im sozialen Brennpunkt

Die Grundschulzeitschrift Nr. 86/1995

Erscheinungsdatum:
Juni 1995
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule
Bestellnr.:
516086
Medienart:
Zeitschrift
15,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,30 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 7,91 €

Abstract

Titel: Schule im sozialen Brennpunkt.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 6–37

Abstract: Das Heftthema enthält folgende Aufsätze: – Schule im sozialen Brennpunkt (Dagmar Hänsel) – Kinder im Bahnhofsviertel (Margarete Hapig) – Soziale Problemlagen als pädagogische Herausforderung (Heilke v.d. Ahe) – Im Interesse der Kinder. Eine Nachbarschaftslehrerin berichtet (Barbara Schormann-Lang) – Schulalltag aus der Sicht von Lehrerinnen. Auszüge aus Gesprächen (Susanne Miller, Bianca Pein). (DIPF/Text übernommen)

Schlagwörter: Gesellschaft, Soziales Verhalten, Schule, Erziehung, Soziale Beziehung, Schulleben, Integration, Sozialstruktur, Soziales Lernen, Soziales Problem, Förderungsmaßnahme


Autor: Hänsel, Dagmar
Titel: Schule im sozialen Brennpunkt.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 7–11

Abstract: Ausgehend von der Situation in Gesellschaft und Familie werden Probleme aufgezeigt, die sich im Schulleben widerspiegeln und die neue Anforderungen an die Grundschulpädagogik stellen. (DIPF/Sch.)

Schlagwörter: Gesellschaft, Familie, Schule, Soziale Beziehung, Schulleben, Integration, Sozialstruktur, Soziales Lernen, Soziales Problem, Förderungsmaßnahme, Grundschulpädagogik


Autor: Ahe, Heilke von der
Titel: Soziale Problemlagen als pädagogische Herausforderungen.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 14–17

Abstract: Soziale Problemlagen, die das Schulleben beeinflussen, werden eingangs dargestellt. Dabei erhält die Sozialstruktur des Einzugsgebietes der Schule einen besonderen Stellenwert. Angebote der Grundschule in Form von familienergänzenden Betreuungsmaßnahmen (z.B. Frühstück, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung) sollen soziales Lernen unterstützen, einzelne Kinder fördern und integrieren helfen. Es wird ein Schulprogramm vorgestellt. (DIPF/Sch.)

Schlagwörter: Schule, Soziale Beziehung, Schulleben, Sozialstruktur, Soziales Lernen, Soziales Problem, Förderungsmaßnahme


Autor: Schormann-Lang, Barbara
Titel: Im Interesse der Kinder.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 18–20 u. 33

Schlagwörter: Lehrerin, Grundschule, Schulprofil, Primarbereich, Erfahrungsbericht


Autor: Miller, Susanne; Pein, Bianca
Titel: Schulalltag aus der Sicht von Lehrerinnen.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 34–37

Schlagwörter: Schuljahr 01, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Kooperation, Außerschulische Jugendbildung, Soziales Verhalten, Elternarbeit, Lehrerin, Grundschule, Soziale Situation, Primarbereich, Erfahrungsbericht


Autor: Kiper, Hanna
Titel: Ausländerschulen in innerstädtischen Ballungsgebieten.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 38–40

Abstract: H. Kiper beschreibt die Entwicklung von Grundschulen zu Ausländerschulen und kritisiert, daß pädagogische Konzepte unzureichend auf die Veränderung der Schulen durch Migration reagiert haben. Sie stellt institutionelle Antworten der Grundschulen vor und betont, daß Schulen auch in Ausländerballungsgebieten die organisierende Kraft Allgemeiner Bildung sein müssen. (BIL).

Schlagwörter: Regelschule, Ausländer, Kind, Ballungsraum, Grundschule, Primarbereich


Autor: Kiper, Hanna
Titel: Wandel im Sachunterricht durch neue Richtlinien. Ein Fazit.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1995) 86, S. 41–46

Schlagwörter: Richtlinien, Zusammenfassung, Sachunterricht, Grundschule, Primarbereich


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.