Warenkorb

Sprache und Geschlecht

Die Grundschulzeitschrift Nr. 93/1996

Erscheinungsdatum:
April 1996
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule
15,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,30 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 7,91 €

Die gar nicht so heile Welt der Grundschule / Chancengleichheit für Mädchen und Jungen / Mädchen sind doch genauso da Ö. Sensibilisierung für Zusammenhänge zwischen Sprache und Geschlecht / Geschlechtsspezifisches Rechtschreibverhalten Phantasie oder Realität / Müssen Jungen denn immer sowas Gemeines schreiben Vom Sinn der Gelassenheit gegenüber Gewaltdarstellungen in Freien Kindertexten / Allein sind sie viel netter als mit anderen Jungen zusammen / Welterkundung statt Sachunterricht. Plädoyer für einen neuen Lernbereich. Material: Kleines Lexikon bedeutender Frauen.

Abstract

Autor: Spitta, Gudrun Uta
Titel: Kleines Lexikon bedeutender Frauen.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93,

Abstract: In diesem Materialteil werden folgende Frauen vorgestellt: Jeanne dArc, Bettina von Arnim, Camille Claudel, Phoolan Devi, Anne Frank, Maria Goeppert-Mayer, Claire Goll, Caroline Herschel, Irene Joliot-Curie, Rosa Luxemburg, Maria Sibylla Merian, Maria Anna Mozart, Mary Read, Anna Seghers, Virginia Woolf. Im Lehrerkommentar zu diesem Lexikon werden weiterführende Informationen zu den Frauen gegeben und Arbeitsmöglichkeiten zum Umgang mit dem Lexikon aufgezeigt.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Biografie, Lexikon, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Frau


Autor: Spitta, Gudrun U.
Titel: Chancengleichheit für Mädchen und Jungen?
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 8–13

Abstract: Die Autorin stellt dar, daß im Schulalltag die Geschlechtszugehörigkeit eines Kindes eine oft nicht beachtete, aber ständig wirksame Einflußgröße darstellt, und thematisiert mögliche Umgangsweisen mit diesem Problem. (DIPF/Sch.)

Schlagwörter: Junge, Chancengleichheit, Mädchen, Lernen, Geschlechtsspezifische Sozialisation, Grundschule, Gleichberechtigung


Autor: Vach, Karin
Titel: Mädchen sind doch genauso da... Sensibilisierung für Zusammenhänge zwischen Sprache und Gesellschaft.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 14–17

Abstract: Die Autorin berichtet von einem Unterrichtsprojekt zum Thema Frauen und ihre Leistungen in Vergangenheit und Gegenwart und wie ihre 4. Klasse dadurch sensibilisiert wurde für Zusammenhänge von Sprache, Geschlecht und Realität.

Schlagwörter: Sprachhandlung, Geschlecht, Junge, Sprachgebrauch, Sprachverhalten, Sprache, Schuljahr 04, Geschlechterrolle, Beeinflussung, Geschichte , Chancengleichheit, Dokumentation, Mädchen, Lerninhalt, Frauenrolle, Sprachbetrachtung, Unterrichtsprojekt, Grundschule, Gleichberechtigung, Frau


Autor: Spitta, Gudrun Uta
Titel: Müssen die Jungen denn immer sowas Gemeines schreiben? Vom Sinn der Gelassenheit gegenüber Gewaltdarstellungen in freien Kindertexten.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 20–26

Abstract: Die Autorin geht in ihrem Beitrag der Frage nach, warum Jungen beim freien Schreiben mit Vorliebe Texte produzieren, in denen Gewaltszenarien und Kampfhandlungen die zentrale Rolle spielen.

Schlagwörter: Sprachhandlung, Freies Schreiben, Geschlecht, Textproduktion, Junge, Sprachgebrauch, Sprachverhalten, Sprache, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Schreibkonferenz, Chancengleichheit, Mädchen, Sprachbetrachtung, Gewalt, Grundschule, Deutschunterricht, Darstellung


Autor: Röhner, Charlotte
Titel: Allein sind sie viel netter als mit anderen Jungen zusammen. Beziehungslernen im Gespräch.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 56–59

Abstract: Die Autorin geht der Frage nach, wie Jungen Mädchen wahrnehmen und umgekehrt. Sie stellt Interaktionsübungen zur Verbesserung der Gruppenbeziehungen vor.

Schlagwörter: Konflikt, Junge, Sprachverhalten, Sprache, Interaktion, Geschlechterrolle, Gesprächsführung, Gruppenbeziehung, Mädchen, Konfliktlösung, Grundschule, Spiel


Titel: Welterkundung statt Sachunterricht. Plädoyer für einen neuen Lernbereich in der Grundschule.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 60–67

Abstract: In diesem Beitrag plädiert die Autorengruppe für eine entschiedene Reform des Sachunterrichts, da sie dessen Inhalte und Arbeitsformen für nicht mehr zeitgemäß hält. Es wird ein neuer Lernbereich Welterkundung vorgestellt, der dem erweiterten Weltverständnis heutiger Grundschulkinder angepaßt ist und das entdeckende Lernen ins Zentrum didaktischer Überlegungen stellt.

Schlagwörter: Entdeckendes Lernen, Erkundung, Veränderung, Lerninhalt, Sachunterricht, Empfehlung, Pädagogik, Unterricht, Grundschule, Projektunterricht, Gutachten, Didaktik, Schulpädagogik, Welt, Paradigmenwechsel, Reform


Autor: Richter, Sigrun
Titel: Computer richtig – Geburtstag falsch. Neue Forschungsergebnisse über Zusammenhänge von Rechtschreibleistungen und Geschlechtszugehörigkeit.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1996) 93, S. 68–71

Abstract: Die Autorin untersucht den geschlechtsspezifischen Wortschatz von Jungen und Mädchen und zeigt Möglichkeiten auf, wie die schriftsprachlichen Differenzen zwischen den Geschlechtern verringert werden könnten. Zu dieser Thematik bietet sich auch das im selben Heft geführte Gespräch mit Gudrun Uta Spitta und Studentinnen der GHK Geschlechtsspezifisches Rechtschreibverhalten – Phantasie oder Realität? an (S. 18–19).

Schlagwörter: Verhalten, Rechtschreibung, Junge, Sprachgebrauch, Sprachverhalten, Sprache, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Diktat, Geschlechterrolle, Geschlechtsspezifischer Unterschied, Mädchen, Wortschatz, Sprachbetrachtung, Schriftsprache, Grundschule, Fehleranalyse, Deutschunterricht, Lehrerleistung


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
516093
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.