Warenkorb

Lernschwierigkeiten in Mathematik

Die Grundschulzeitschrift Nr. 121/1999

Erscheinungsdatum:
Januar 1999
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule
Bestellnr.:
516121
Medienart:
Zeitschrift
15,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,30 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 7,91 €

Lernschwierigkeiten in Mathematik: Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht/ Voneinander lernen – Erfahrungsbericht über die mathematische Einzelförderung eines lernbehinderten Schülers/ Der Einstieg in das kleine 1 x 1 Schulleben Vom 4. zum 5. Schuljahr – Abschied und Neubeginn – Beispiele, wie die Schule dabei helfen kann Grundschulpädagogik Zum frühen Beginn des Schriftsprachunterrichts Material Ziffernkärtchen und Würfelkomplexe

Abstract

Autor: Scherer, Petra
Titel: Lernschwierigkeiten im Mathematikunterricht. Schwierigkeiten mit der Mathematik oder mit dem Unterricht?
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 8–12

Abstract: Der Basisartikel spricht Ursachen und die Diagnostik von Lernstörungen im Mathematikunterricht an sowie geeignete Lehr- und Lernkonzepte.

Schlagwörter: Lernschwäche, Lernschwierigkeit, Lernbehinderung, Unterrichtsgestaltung, Pädagogische Diagnostik, Grundschule, Mathematikunterricht, Diagnostik, Primarbereich, Selbstkonzept


Autor: Knollmann, Kirsten; Spiegel, Hartmut
Titel: Voneinander lernen. Erfahrungsbericht über die mathematische Einzelförderung eines lernbehinderten Schülers.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 14–17

Abstract: Zur Förderung eines lernbehinderten Kindes im 2. Schuljahr wurde ein Förderprojekt Orientierung im Hunderterraum erprobt und ausgewertet. Das Projekt war wie folgt aufgebaut: Erfassung der Lernausgangslage mittels klinischer Interviews, dreimonatige tägliche Einzelförderung, Erhebung des abschließenden Leistungsstandes.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Zahlenraum bis 100, Schuljahr 02, Förderunterricht, Fachdidaktik, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Lernbehinderter, Mathematikunterricht, Förderungsmaßnahme, Primarbereich, Selbstkonzept, Erfahrungsbericht


Autor: Menne, Julie
Titel: Effektiv Üben mit rechenschwachen Kindern.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 18–21

Abstract: In den Niederlanden wird am Freudenthal-Institut ein Stützprogramm für das Rechnen bis 100 entwickelt. Es betrifft ein klassenspezifisches und differenziertes Programm und ist besonders für rechenschwache Kinder im 2. Schuljahr gedacht. In diesem Artikel wird anhand möglicher Probleme im 100er-Raum dargestellt, auf welche Weise wirksam und effektiv geübt werden kann. Kopiervorlagen für Hilfsmittel finden sich im Materialteil, S.40. (nach Orig.).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Zahlenraum bis 100, Schuljahr 02, Rechenschwäche, Förderunterricht, Reihe , Fachdidaktik, Übung, Grundschule, Mathematikunterricht, Förderungsmaßnahme, Primarbereich


Autor: Junker, Barbara
Titel: Räumliches Denken bei lernbeeinträchtigten Schülern.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 22–24

Abstract: Die Autorin machte im Rahmen ihrer ersten Staatsprüfung für das Lehramt für Sonderpädagogik Erfahrungen mit dem räumlichen Denken bei lernbeeinträchtigten Schülern. Sie beobachtete u. a., wie lernbeeinträchtigte Schüler sogenannte Würfelkomplexaufgaben lösen. Kopiervorlagen dazu befinden sich im Materialteil des Heftes, S.29–39.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Räumliches Denken, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Lernschwäche, Würfel , Sonderschule, Räumliches Vorstellungsvermögen, Fachdidaktik, Unterrichtsmaterial, Lernbehinderter, Mathematikunterricht


Autor: Junker, Barbara; Menne, Julie; Scherer, Petra
Titel: Ziffernkärtchen und Würfelkomplexe. (Materialbeilage).
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 25–40

Abstract: Kopiervorlagen von Ziffernkärtchen zur Orientierung in einem vorgegebenen Zahlenraum; Kopiervorlagen von Würfelkomplex-Aufgaben zur Förderung des räumlichen Denkens; Kopiervorlage für Arbeitsmittel für die Zahlzerlegung bzw. -ergänzung im Zehner-/Hunderter-Raum.

Schlagwörter: Würfel , Reihe , Räumliches Vorstellungsvermögen, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Primarbereich


Autor: Doebeli, Monika; Kobel, Liselotte
Titel: Der Einstieg ins kleine 1x1. Multiplikative Strukturen anschaulich machen.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 41–43

Abstract: Durch den Einsatz von Anschauungsmitteln erarbeiten sich die Schüler einer zweiten Klasse das kleine Einmaleins. Als Anschauungsmaterial dienen multiplikative Bilder.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Multiplikation, Schuljahr 02, Entdeckendes Lernen, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Primarbereich


Autor: Dicke, Christoph
Titel: 1000 Möglichkeiten mit 1000 Punkten. Orientierung im Tausenderraum mit komplexen Arbeitsmitteln auch in einer Problemklasse.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 44–45

Abstract: In einer Unterrichtsstunde des dritten Schuljahres orientieren sich die Schüler im Zahlenraum bis 1.000 durch Verwendung verschiedener Arbeitsmittel, z. B. des Tausenderbuches. Die dezimale Struktur des Zahlsystems wird durch ganzheitliches Vorgehen verdeutlicht.

Schlagwörter: Zahlenraum bis 1000, Didaktische Grundlageninformation, Ganzheitlichkeit, Schuljahr 03, Fachdidaktik, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Primarbereich


Autor: Beck, Gertrud; Kilian, Heinke; Kröll, Herbert; Meibert, Dagmar; Schösser, Jutta
Titel: Vom 4. zum 5. Schuljahr: Abschied und Neubeginn. Beispiele, wie die Schule dabei helfen kann.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 46–48

Abstract: Anregungen, die den Schülern den Abschied von der Grundschule und den Neubeginn in der weiterführenden Schule erleichtern: Texte zur Erinnerung; Texte zum Schulwechsel; Schulübergreifende Projekte bzw. Arbeitsgemeinschaften; Kontaktaufnahme mit der neuen Schule.

Schlagwörter: Schulwechsel, Didaktische Grundlageninformation, Projekt, Erinnerung, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Abschied, Klassengemeinschaft, Schulübergang, Übergang, Schulleben, Primarbereich, Sekundarstufe I


Autor: Rachner, Christian
Titel: Zum frühen Beginn des Schriftsprachunterrichts. Schulen aus drei europäischen Systemen im Vergleich.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 50–53

Abstract: Der vergleichende Beitrag wirft einen Blick auf die Bildungssysteme in Großbritannien, den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland im Hinblick auf die Frage: Gibt es Beispiele für eine institutionalisierte Anleitung des frühen Schriftspracherwerbs, die interessegesteuerte, kreative und kooperative Lernschritte ermöglicht, und dies ohne normierte Leistungsvorgaben und in den Formen, wie sie im Alter von drei bis sechs Jahren angemessen sind?

Schlagwörter: Großbritannien, Didaktische Grundlageninformation, Vergleich, Frühbeginn, Niederlande, Schreiben, Fachdidaktik, Elementarbereich, Lernen, Schriftspracherwerb, Situationsanalyse, Deutschland


Autor: Scherer, Petra
Titel: Vorkenntnisse, Kompetenzen und Schwierigkeiten im 20er-Raum. Aufgaben für ein diagnostisches Interview.
Quelle: In: Die Grundschulzeitschrift,(1999) 121, S. 54–57

Abstract: In einem Test oder Interview zur Diagnose von Lernschwierigkeiten kann es einerseits um Einzelaspekte gehen oder um umfassende Kompetenzen, die sich auf zentrale Inhalte beziehen. Beispielhaft wird hier das Konzept eines Tests bzw. Interviews für das Rechnen im Zahlenraum bis 20 vorgestellt. Das Interview verfolgt das Ziel, etwas über die Denkprozesse zu erfahren, die sich hinter richtigen oder falschen Lösungen der Kinder verbergen.

Schlagwörter: Methode, Aufgabenstellung, Didaktische Grundlageninformation, Kompetenz, Diagnose, Lernschwäche, Zahlenraum bis 20, Diagnostischer Test, Mathematikunterricht, Interview


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.