Warenkorb

Zeichnen: Sachen klären und verstehen

Kunst und Unterricht Nr. 302/303 2006

Erscheinungsdatum:
Mai 2006
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51302
Medienart:
Zeitschrift
31,80 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 23,00 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 16,10 €

Die Dinge zeichnend ergründen
Kann ich Sachen durch Zeichnen verstehen und klären? Wecken Sie die Neugier und die Fantasie Ihrer Schüler und regen Sie sie an, sich die Dinge einmal genauer anzuschauen und ihre Gesetzmäßigkeiten aufzuspüren!

Für Ihre Unterrichtspraxis
Sie finden in dieser Ausgabe Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter für Ihre Schüler zum analysierenden und erklärenden Zeichnen. Aus dem Inhalt:

  • Bäume
  • Konstruktives Zeichnen
  • Sehen, Nachdenken, Zeichnen
  • Zeichnen als planendes Element
  • Sachliche Bildsprachen
  • "Die Wirklichkeit ist irgendwo da draußen"

    Inkl. Materialteil mit Arbeitsblättern zum Thema "Die Dinge verstehen – Erklärendes Zeichnen".

  • Downloads 1

    pdf
    (Größe: 223.9 KB)

    Abstract

    Autor: Schubert, Peter
    Titel: Zeichen: Sachen kären und verstehen.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 4–11

    Abstract: Zeichnen: Sachen klären und verstehen – darum geht es in diesem Basisbeitrag zu dem gesamten Themenheft, das damit ein im Kunstunterricht vernachlässigtes Thema aufgreift: den Schülerinnen und Schülern Wege der Visualisierung zum Verstehen von Sachen aufzeigen. Deshalb geht es zunächst einmal um pädagogisch, psychologisch und kunstgeschichtlich begründete Argumente für diese Art des Zeichnens im Kunstunterricht. Dazu enthält das Heft Unterrichtsbeispiele aus den verschiedenen Schulstufen und einen breiten Materialteil als Anregung und als Angebot zur Klärung und Systematisierung des Themenfeldes. – Zur Ergänzung des Beitrags von Peter Schubert eine kommentierte Literaturliste Zur zeichnerischen Praxis.

    Schlagwörter: Veranschaulichen, Kunstpädagogik, Kunstunterricht, Visualisieren, Kunsterziehung, Zeichnen, Gegenstand, Objekt


    Autor: Nürnberger, Manfred
    Titel: Veranschaulichung eigener Erfahrung.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 12–16

    Abstract: Welchen Sinn und welche Bedeutung hat das Zeichnen im Kunstunterricht heute? Der Autor versucht im Blick auf den Prozess des Zeichnens und die darin zusammenwirkenden Faktoren, die kunstgeschichtliche Genese weichenstellender zeichnerischer Verfahren und dem qualifizierenden Vergleich der Handzeichnung mit modernen und aktuellen bildgebenden Verfahren technisch-visueller Medien Antworten darauf zu finden.

    Schlagwörter: Veranschaulichen, Erfahrung, Anatomie, Leonardo da Vinci, Kunsterziehung, Zeichnen, Renaissance , Mensch, Kunstgeschichte


    Autor: Limper, Brigitte
    Titel: Bäume. Zeichnen vor der Natur.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 17–19

    Abstract: Anhand von Schülerzeichnungen von Bäumen (4. Schuljahr) wird gezeigt, wie Schemaformen, die Kinder von Gegenständen haben, z. B. über das Wahrnehmen und Lernen mit allen Sinnen weiterentwickelt werden können.

    Schlagwörter: Zeichenunterricht, Baum, Schuljahr 04, Unterrichtsanregung, Kunsterziehung, Zeichnen, Natur, Primarbereich


    Autor: Heinen, Ulrich
    Titel: Konstruktives Zeichnen in systematischen Bildprozessen.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 20–22

    Abstract: Konstruktives Zeichnen wurde v. a. entwickelt, um Entwurf und Ausführung figürlicher Bilder zu unterstützen. Die hier vorgestellte Unterrichtsreihe nutzte es in diesem Sinne v. a. als Korrektiv in einem systematischen Bildprozess. Der gesamte Arbeitsablauf machte den Schülerinnen und Schülern Zeichenmethoden als Denk- und Darstellungsinstrument verfügbar und verstehbar. In diesem prozessualen Kontext mit anderen Zeichenmethoden wurde konstruktives Zeichnen in seiner spezifischen Leistungsfähigkeit bewusst. Wichtig war dabei – neben konzentriertem Zeichnen nach der Natur – die Nutzung des Zeichnens bei der Bild-Erfindung und in der Bild-Ausführung, begleitet durch Nachdenken über das eigene Tun. (Orig. S. 20, gek.).

    Schlagwörter: Zeichenunterricht, Methode, Didaktische Grundlage, Hand, Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Anatomie, Konstruktion, Kunsterziehung, Zeichnen, Mensch, Sekundarstufe I


    Autor: Koppenhagen, Günter; Schubert, Peter
    Titel: Sehen, Nachdenken, Zeichnen.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 23–26

    Abstract: Mit dieser Unterrichtsskizze werden Hinweise gegeben, wie durch den Lehrer gesetzte Handlungs- und Konstruktionshilfen zu Lösungen führen, mit denen die Schülerinnen und Schüler zu sichtbarem Erfolg bringt. 1. Kästen: klärende Beobachtung und methodische Hilfen (Transfer: vom Raum in die Fläche, ordnendes Liniensystem, Projektionsebenen; 2. Schirme: Struktur erkennen, konstruieren.

    Schlagwörter: Zeichenunterricht, Unterrichtseinheit, Schuljahr 10, Konstruktion, Kunsterziehung, Zeichnen, Sekundarstufe I


    Autor: Scheurer, Stefan
    Titel: Zeichnen als planendes Instrument.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 27–29

    Abstract: Vorgestellt wird eine Aufgabenstellung aus dem Werkunterricht der Klassen 4 bis 8 (Grund- und Hauptschule): die Herstellung eines Behältnisses für Schreibutensilien. Zunächst sollte ein Entwurf entwickelt werden, der als Arbeitsinstrument im Entwicklungsprozess für den angestrebten dreidimensionalen Gegenstand dienen sollte. Methodische Wege zur Bewältigung der dabei auftretenden zeichnerischen und sonstigen Schwierigkeiten werden aufgezeigt.

    Schlagwörter: Analyse, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Kunsterziehung, Zeichnen, Übung, Planung, Werkunterricht, Primarbereich, Sekundarstufe I


    Autor: Schleicher, Karl-Ludwig
    Titel: Die Dinge verstehen. Erklärendes Zeichnen.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 30–42

    Abstract: In dem vorgelegten Materialteil zum erklärenden Zeichnen geht es im ersten Teil um methodische Hilfen bei zeichnerischen Problemen (Schematisierung, Risse und Raumbilder, Körpermodellierung, Explosionszeichnung, Phasenbilder, Konstruktion, Schnittbild), im zweiten Teil werden Vorschläge für mögliche Stoffgebiete/Aufgabengfelder behandelt.

    Schlagwörter: Zeichenunterricht, Methode, Erklären, Konstruktion, Bewegung , Kunsterziehung, Zeichnen, Sekundarstufe II, Gegenstand, Objekt , Unterrichtsmaterial, Schema, Bewegungsablauf, Sekundarstufe I


    Autor: Sowa, Hubert
    Titel: Sachliche Bildsprachen. Gebrauchsanleitungen als zeichnerisches Verstehen von Realität.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 43–46

    Abstract: Das Zeichnen von Sachen und Vorgängen ist eine Basisqualifikation. Dabei geht es neben darstellerischen Kompetenzen auch um sachbezogenes Verstehen und die didaktische Reduktion eines komplexeren Vorgangs. Hier wird die letzte Stunde einer Unterrichtseinheit beschrieben, in der es darum ging, das Zubinden eines Schuhs, das Verpacken eines Geschenks, das Annähen eines Knopfes zeichnerisch darzustellen.

    Schlagwörter: Bildersprache, Unterrichtsanregung, Vorgang, Kunsterziehung, Zeichnen, Sekundarstufe II, Gegenstand, Gebrauchsanleitung, Anleitung, Bild


    Autor: Kuballa, Ulrich
    Titel: Die Wirklichkeit ist irgendwo da draußen. Grundlagen zur Landschaftszeichnung.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 47–51

    Abstract: Der Autor berichtet über eine Unterrichtsreihe in einer 12 Jahrgangsstufe zur Landschaftsmalerei. Der Schwerpunkt des Beitrags liegt auf der praktischen zeichnerischen Arbeit zum Thema Winterlandschaft und der Förderung des gestalterischen und handwerklichen Könnens in der realistischen Darstellung.

    Schlagwörter: Zeichenunterricht, Schuljahr 12, Unterrichtsanregung, Kunsterziehung, Zeichnen, Landschaftsmalerei, Sekundarstufe II


    Autor: Sowa, Hubert
    Titel: Zeichnend denken lernen.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 52

    Abstract: Um was geht es eigentlich in der heutigen Kunstpädagogik? ... Gehört z. B. das Zeichnen zu den Basiskompetenzen der Allgemeinbildung, gehört es als Standards zu den kunstpädagogischen Kompetenzen – und wie erst sind solche Basiskompetenzen zu nehmen? Aus verschiedenen Blickwinkeln kommt man zu verschieden gewichteten Antworten auf diese Frage. Unser Doppelbeitrag Diskussion setzt zwei sehr unterschiedliche Stellungnahmen gegeneinander. Darüber wäre zu streiten. (Orig.) (2. Beitrag: S. 53).

    Schlagwörter: Kompetenz, Kunstpädagogik, Kunsterziehung, Zeichnen


    Autor: Wähner, Matthias
    Titel: Kunstleher/in gesucht.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 53

    Schlagwörter: Kunstpädagogik, Kunsterzieher, Kunsterziehung, Anforderung


    Autor: Hampel, Peter
    Titel: Martin Parr. Die Frage nach der Künstlichkeit der Welt.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 54–56

    Abstract: Vorgestellt wird der Fotograf Martin Parr und die Inszenierung der Welt in seinem Modemagazin.

    Schlagwörter: Brite, Kunst, Mode, Gegenwart, Fotografie, Zeitgenössische Kunst, Zeitschrift, Künstliche Welt


    Autor: Göbel, Paul
    Titel: Zum Beispiel: Thomas Huber. Konstruierte Vorstellungswelten: Studio.
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 58–59

    Schlagwörter: Bildinterpretation, Kunst, Bildanalyse, Zeitgenössische Kunst, Huber, Thomas


    Autor: Mittelmeier, Josef
    Titel: Visuelle Intelligenz – als Schulfach?
    Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2006) 302–303, S. 60–63

    Abstract: Das visuelle System liefert keine Realität. Analytische Wahrnehmung versus besinnungsloses Sehen: Ist die bildnerische Arbeit vor dem Motiv nicht die alte, sondern die neue Herausforderung des Faches Kunsterziehung?

    Schlagwörter: Zukunft, Thema, Wahrnehmung, Kunsterziehung, Wirklichkeit, Sehen, Visuelle Wahrnehmung, Schulfach


    Bisher erschienene Ausgaben:

    * Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.