Warenkorb

Filmen

Kunst und Unterricht Nr. 276/2003

Erscheinungsdatum:
September 2003
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51276
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

Basisartikel Film ? Erzählen in flüchtigen Bildern
Sabine blum-pfingstl Thema Sekundarstufe I+II
«Pst, Fischer!»
Oder: Wie viel Handlung braucht ein Spielfilm?
Hubert Pfingstl

Klasse 7?8
«Die Sache mit der Bluse»
Filmen an der Förderschule

Alexander Hillenbrand
Sekundarstufe I
Der Schatten der Vergangenheit
Kooperation zwischen schulischer und außerschulischer Medienarbeit
Frank Findeiß

Primarstufe
In die Trickkiste gegriffen
Legetrickfilme in der Grundschule
Monika Schor

Klasse 5
SternderlKrieg
Trickfilmprojekt im regulären Kunstunterricht
Wolfram Weisse

Kunst aktuell «Kunst kommt aus der Kirche, Film kommt vom Jahrmarkt»
Die filmischen Malereisen des Jochen Kuhn
Hubert Pfingstl/Jochen Kuhn Diskussion Künstlerische Haltungen
Klaus-Peter Busse Magazin Rezensionen
Veranstaltungen/Weiterbildung
Glossar
Vorschau/Autoren

Downloads 3

pdf
(Größe: 125 KB)
pdf
(Größe: 77.5 KB)
pdf
(Größe: 102.7 KB)

Abstract

Autor: Blum-Pfingstl, Sabine
Titel: Film – Erzählen in flüchtigen Bildern.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 4–10

Abstract: Der Artikel bietet eine Einführung in die verschiedenen Filmtypen, wie z.B. Animationsfilm, Experimental- oder Kunstfilm.

Schlagwörter: Einführung, Schule, Video, Film, Unterricht


Autor: Pfingstl, Hubert
Titel: Pst, Fischer! Oder: Wie viel Handlung braucht ein Spielfilm?
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 11–13

Abstract: In dem vorliegenden Beitrag werden Hinweise zur Bildgestaltung durch die Filmkamera gegeben. Hier wird speziell auf die Einstellungsgröße und die Kameraperspektive und das Achsenverhältnis eingegangen.

Schlagwörter: Einführung, Schule, Film, Bildgestaltung, Unterrichtsprojekt, Spielfilm


Autor: Hillenbrand, Alexander
Titel: Die Sache mit der Bluse.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 14–17

Abstract: Der Artikel ist ein Erfahrungsbericht bzw. ein Werdegang eines Filmprojektes im Rahmen eines Nachmittagsunterrichtes an einer Schule für Lernbehinderte. Folgende Schritte müssen dabei beachtet werden: Recherche, Location, Casting, Planung der Drehtage, Teamgeist und Arbeitsteiligkeit, Ferien im Video-Studio, Titel, Cover und Videoverkauf, Elternabende, Filmfestivals und Prämierungen.

Schlagwörter: Projekt, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Lernbehinderung, Sonderschule, Film, Unterrichtsprojekt


Autor: Findeiß, Frank
Titel: Der Schatten der Vergangenheit.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 18–22

Abstract: Der Beitrag ist ein Erfahrungsbericht über eine 12minütige Dokumentation.

Schlagwörter: Medienarbeit, Kooperation, Schule, Video, Unterrichtsprojekt, Außerschulischer Lernort, Interview, Erfahrungsbericht


Autor: Schor, Monika
Titel: In die Trickkiste gegriffen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 23–26

Abstract: Berichtet wird über ein Unterrichtsprojekt einer Literaturverfilmung. Es wurden DIN A3-format für die Hintergrundbilder und Wachsmalkreiden als zeichnerische Technik gewählt, da die kräftigen Farben im Film besonders gut zur Geltung kommen.

Schlagwörter: Film, Unterrichtsprojekt, Grundschule, Primarbereich, Trickfilm


Autor: Weisse, Wolfram
Titel: SternderlKrieg.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 27–30

Abstract: Der Artikel ist ein Bericht über ein Unterrichtsprojekt zum Thema Zauberer. Zwei Zauberer treten gegeneinander an und werden in ihrer Zauberei immer kleiner bis sie ihre Zauberkraft verlieren.

Schlagwörter: Projekt, Schuljahr 08, Kunstunterricht, Unterrichtsprojekt, Sekundarstufe I, Trickfilm, Zeichentrickfilm


Autor: Kuhn, Jochen; Pfingstl, Hubert
Titel: Kunst kommt aus der Kirche, Film kommt vom Jahrmarkt.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 31–33

Abstract: Die Filme von Jochen Kuhn können wohl als einzigartige Schnittstelle von traditioneller bildender Kunst und Erzählkino bezeichnet werden. Kuhn verwendet als Werkmittel Farbe, Pinsel und Leinwand, aber zugleich auch die Filmkamera. Durch kontinuierliches Fotografieren von Standbildern mit der Kamera im Zuge des Malprozesses entstehen sozusagen bewegte, belebte Gemälde. Mit Hilfe des Animationsverfahrens erzählt der Künstler surreal-kafkaeske, zugleich aber unterschwellig humorvolle Geschichten.

Schlagwörter: Regisseur, Bildende Kunst, Kuhn, Jochen, Bildender Künstler, Film, Interview


Autor: Busse, Klaus-Peter
Titel: Künstlerische Haltungen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2003) 276, S. 34–35

Abstract: Das Fach Kunst bedarf einer fachlichen und bildungspolitischen Innovation. Der Artikel wirft die Diskussion der Postionierungen von Kunst und Kunstbegriff auf. Des weiteren wird auf das Thema Kunstgeschichte eingegangen, Verständigung mit Bildern und die Allgegenwart des Bildes.

Schlagwörter: Kunst, Bildungsziel, Kunstunterricht, Kunstgeschichte


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.