Warenkorb

Frieden

Kunst und Unterricht Nr. 70/1981

Erscheinungsdatum:
Juni 1981
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51070
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

Noch keine Info verfügbar!

Abstract

Autor: Herwald, Heiko
Titel: Bericht vom INSEA-Weltkongress 10. -16. August 1981 in Rotterdam.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 6–8

Schlagwörter: UNESCO , Kunst, Fachtagung, Pädagogik


Autor: Strutz, Arno
Titel: Die Kunst des Ueberlebens.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 14–23

Abstract: Gibt es auch keine eindeutige Definition von Frieden, so bezieht sich doch die aktuelle Friedensdiskussion auf die Gefahren, die von den Atomwaffen drohen. Die Auseinandersetzung mit dem Konzept der abgestuften nuklearen Abschreckung ist dringend erfordert. Die Aestetische Erziehung kann den durch Abschreckungssystem entstandenen individuellen Leidensdruck, Ohnmachtsgefuehle und daraus resultierende Friedenswuensche aufgreifen und sich mit dem Thema Atomkriegsgefahr befassen. In den 60er Jahren haben bildende Kuenstler eine Reaktionsform entwickelt, die sich durch die Behandlung von gesellschaftlichen Bewaeltigungsmechanismen auszeichnet. Die atomare Katastrophe bildet den virtuellen Bezugspunkt der Kunstwerke der Nouveau Realistes. Ihre Kunstproduktion ist Ueberlebensstrategie; sie warnt vor der Nuklearkatstrophe und entwirft die Utopie einer vom Zweckdenken befreiten und statt dessen von kuenstlerischer Kreativitaet bestimmten Welt. Darin liegen Ansatzpunkte fuer ein friedenspaedagogisches Konzept. Weitere Beispiele – wie Beuys Honigpumpe und die Freie Republik Wendland – werden angefuehrt.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Kunstunterricht, Fotografie, Friedenspädagogik, Visuelle Kommunikation, Atomkrieg, Krieg, Utopie, Kreativität, Sachinformation, Bild


Autor: Strutz, Arno
Titel: Friedensbilder.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 24–29

Abstract: Durch Abbildungen und informativen Text wird der Lehrer, der das Thema Frieden im Kunstunterricht behandeln will, auf geeignetes Material hingewiesen. Die Bilder reichen von Kephisdot bis Beuys. Die beigefuegten Informationen behandeln verschiedene Aspekte, die fuer die Sachanalyse und die Darstellung im Unterricht wertvoll sind: die weibliche Personifizierung des Friedens, Orte des Friedens, Muehelosigkeit und Glueck, Frieden als Dialog. Unterrichtsgegenstand: Bilder fuer die Behandlung des Themas Frieden.

Schlagwörter: Konflikt, Ästhetische Bildung, Bildende Kunst, Kunstunterricht, Fotografie, Friedenspädagogik, Visuelle Kommunikation, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Dialog, Bild


Autor: Brosch, Ulrich; Goetz, Bettina; Viol-Brosch, Christina
Titel: Vom Krieg zum Frieden.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 30–35

Abstract: Kriegsspiele gehoeren zur Alltagswelt vieler Kinder. Sie sind fasziniert von der Technik und der gewaltsamen Auseinandersetzung, was fuer sie Krieg bedeutet. In der Grundschulerziehungkann einer Pro-Krieg-Einstellung zum indest ansatzweise entegegengearbeitetwerden. Mit Hilfe der Materialsamm lung – L. Grundigs Antikriegs- Darstellungen – wurden Einstellungsaenderungen bei den Kindern erreicht. Ihre eigenen Vorurteile wurden ihnen fraglich; sie erfuhren, dass Krieg mit Duesterheit und Freudlosigkeit einhergeht. Das Nachdenken ueber Krieg und Kriegspielen fuehrte zur Erkenntnis, dass letzteres von anderen uebernommen und gelernt wird. Im weiteren Verlauf wurden die Bedrohlichkeit und die menschenfeindliche Gewalt des Krieges herausgearbeitet. Ein Besuch der Kaethe-Kollwitz-Ausstellung verstaerkte die Eindruecke. Bilder, die sich gegen Krieg aussprechen, wurden nachgemalt. Der Unterrichtsverlauf wurde in einer Dokumentation zum Tag der offenen Tuervveroeffentlicht. Unterrichtsgegenstand: Friedenspaedagogik in der Kunsterziehung.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Kunstunterricht, Fotografie, Friedenspädagogik, Visuelle Kommunikation, Einstellungsänderung, Krieg, Unterrichtsprojekt, Grundig, Lea, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Kollwitz, Kaethe, Primarbereich, Bild


Titel: Auseinandersetzungen um ein Friedens-Wandbild in der Schul-Cafeteria.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 36–37

Schlagwörter: Schülerzeichnung, Problem, Bildinhalt, Kunsterziehung, Wandbild, Jugendlicher, Sekundarstufe I


Titel: In erster Linie geht es um eine Reflexion der momentanen Lage.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 38–40

Schlagwörter: Schülerzeichnung, Unterrichtsinhalt, Frieden, Kunsterziehung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Strutz, Arno
Titel: Cadillac und Erloesungstreppe.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 41–45. Bibl

Schlagwörter: Frieden, Schüler, Fotografie, Bildinhalt, Kunsterziehung, Wandbild, Sekundarstufe II, Darstellendes Spiel


Autor: Strutz, Arno
Titel: Cadillac und Erloesungstreppe.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 41–45

Abstract: Ziel der Unterrichtseinheit war es, mit Schuelern Friedensdarstellungen als lebende Bilder zu inszenieren und zu fotografieren. Hingefuehrt zu dieser Arbeit wurden die Schueler durch die Besprechung von Rubens- und Velasquezgemaelden. Anschliessend entwickelten die Schueler selbst szenische Darstellungen zum Thema Frieden als Alltagserlebnis. Fuer die fotografische Fixierung dieser Szenen malten die Schueler auf Karton die Hintergrundkulisse, um so eine Verfremdung in der Darstellung zu erreichen. Die von den Schuelern angefertigten Arbeiten wurden mit Kollagen verschiedener Kuenstler verglichen, was eine kritische Reflexion der eigenen Werke ermoeglichte. Unterrichtsgegenstand: Frieden als Alltagserlebnis.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Frieden, Fotografieren, Kunstunterricht, Alltag, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Krieg, Collage , Unterrichtsmaterial, Kreativität


Autor: Schroeder, Claudia
Titel: Friedenshetzerische Fotomontagen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 46–47

Schlagwörter: Frieden, Bildinhalt, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Fotomontage


Autor: Blasius, Friederike
Titel: Die Taube als Friedenssymbol.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 48–51

Schlagwörter: Plakat, Frieden, Symbol


Autor: Rahl, Margrit
Titel: Ein Stueckchen Strasse erobern – fuer wen?
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 52–53

Abstract: Drei Klassen einer Berliner Schule erhielten den Auftrag, auf dem Kurfuerstendamm einen Weihnachtsbaum zu schmuecken. Da sich unter den Schuelern eine grosse Anzahl Auslaenderkinder befand, schlug die Lehrerin als gemeinsames Thema fuer das Schmuecken das Thema Frieden vor. Die Schueler fertigten aus Pappmachebunte Tauben an, die an den Baum gehaengt wurden. Aus einer Diskussion zum Thema wurden vierzig Sprueche entwickelt, die die Schueler auf Holzdreicke schrieben und die ebenfalls den Baum zierten. Unterrichtsgegenstand: Friedenserziehung im Kunstunterricht.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Kunstunterricht, Handreichung, Fotografie, Friedenspädagogik, Visuelle Kommunikation, Unterrichtsmaterial, Primarbereich


Autor: Blumoehr, Rita
Titel: Ein Kinderhaus in unserem Ort.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 54–55

Abstract: In einem zweiten und einem vierten Schuljahr wurde zum Vergleich parallel die gleiche Unterrichtseinheit durchgefuehrt. Die Schueler sollten Vorschlaege entwickeln, wie ein Abrissgrundstueck, auf dem ein Supermarkt geplant war, ihrer Meinung nach bebaut werden sollte. Lernziel dabei war die Erfahrung der Veraenderbarkeit von Realitaet. Die Schueler wurden mit Fotos des urspruenglich bebauten Gelaendes und der Abrissluecke konfrontiert und diskutierten daran die Moeglichkeiten der verschiedenen Nutzung des Platzes. Waehrend das zweite Schuljahr vor allem Wuensche nach einem Spielplatz oder Spielhaus aeusserte, fielen die Vorschlaege des vierten Schuljahres differenzierter aus. Nach einer Planungsphase realisierten die Schueler ihre Vorstellungen in Wachskreide- bzw. Filzstiftzeichnungen. Unterrichtsgegenstand: Schueler entwickeln Bebauungsalternativen.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Kunstunterricht, Fotografie, Visuelle Kommunikation, Grundschule, Spielplatz, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Kreativität


Autor: Kerler, Frieder
Titel: Bildwand in der Stadt.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1981) 70, S. 56–57

Abstract: Die Gestaltung einer kahlen Hauswand als Bildwand wurde hier als motivierender Unterrichtsgegenstand gewaehlt. Da sich das Projekt einer direkten Bemalung als zu schwierig erwies, wurden die Schuelerarbeiten zu diesem Thema auf Dias reproduziert. So entstand die Moeglichkeit, alle Schuelerarbeiten, die in Einzel- und Gruppenarbeit entworfen worden waren, nacheinander auf die eine Wand zu projizieren. Dazu zeichneten die Schueler ihre Vorschlaege direkt in Fotokopien der betreffenden Hauswand, von denen dann Dias angefertigt wurden. Die Projektion fand nachts mit einem gewoehnlichen Diaprojektor statt. Die Schueler sollten auf diese Art Gestaltungsmoeglichkeiten ihrer Lebensumwelt erfahren und ausprobieren. Unterrichtsgegenstand: Schueler entwerfen Wandgemaelde.

Schlagwörter: Schuljahr 09, Fassadenmalerei, Kunstunterricht, Fotografie, Wandbild, Visuelle Kommunikation, Unterrichtsprojekt, Unterrichtsmaterial, Gymnasium, Sekundarstufe I, Kreativität, Bild


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.