Warenkorb

Gedenkstätten

Kunst und Unterricht Nr. 184/1994

Erscheinungsdatum:
Juli 1994
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51184
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

vergriffen ohne Neuauflage Gedenkstätten / "Aufschrei" – Entwurf eines Mahnmals /

Europa und die Barbarei / "Es brennt ... Eine Revue im KZ" / Hannover erinnert sich an

seine jüdischen Opfer / "Das tragbare Kriegerdenkmal" / Ein Mahnmal für die ermordeten jüdischen Opfer in Hannover. Material: Gedenken.

Abstract

Autor: Geimer, Peter
Titel: Kunst im Uebergang.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 10–11

Schlagwörter: Kunstunterricht, Schrift, Motiv , Bild-Text-Beziehung, Nauman, Bruce, Visuelle Kommunikation, Text-Bild-Beziehung, Werbung, Sachinformation, Bild


Autor: Kirschenmann, Johannes
Titel: Die Steine am Gleis 3.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 12–13

Schlagwörter: Auschwitz, Hoheisel, Horst, Deportation, Holocaust, Politische Kunst, Kunstunterricht, Fotografie, Judenverfolgung, Politik, Installation, Visuelle Kommunikation, Nationalsozialismus, Denkmal, Kunst am Bau, Interview, Sachinformation


Autor: Schemm, Juergen von
Titel: Zum Beispiel: Max Beckmann.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 14–15

Schlagwörter: Geschlechterbeziehung, Portrait, Kunstunterricht, Malerei, Impressionismus, Gegenstand, Visuelle Kommunikation, Malen, Raum, Persönlichkeit, Ironie, Realität, Sachinformation, Bild


Autor: Schweitzer, Hermann F.
Titel: Denkmal, denk ma, Anti-Denkmal.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 16–21

Abstract: Gehoerten Denkmaeler in frueheren Zeiten auch in Deutschland zu einer selbstverstaendlichen Form des Erinnerns an beruehmte Leute (fast immer grosse Maenner, Krieger und Helden als Einzelpersonen) oder in Form von Gruppendenkmaelern, so ist diese idealisiert- naturalistische Darstellung aus verstaendlichen Gruenden in der Nachkriegszeit weitgehend verschwunden. Der Autor will sich aber aus der oeffentlichen Gesinnungs- und Monumentdebatte zurueckziehen und kollektive Standardisierungen von Gedanken durch individuelles Bedenken ersetzen. Er sucht im Arsenal der modernen Kunst nach Anti-Denkmaelern. Einige Werke, die im Museum Ludwig, Koeln, ausgestellt sind, werden dafuer herangezogen.

Schlagwörter: Gemälde, Plastik , Kienholz, Edward, Erinnerung, Warhol, Andy, Rauschenberg, Robert, Kunstunterricht, Geschichte , Lichtenstein, Roy, Museum Ludwig, Denken, Visuelle Kommunikation, Materialarbeit , Saint Phalle, Niki de, Körperlichkeit, Ausstellung, Denkmal, Individuum, Religiosität, Ironie, Picasso, Pablo, Skulptur, Anti-Denkmal, Moderne Kunst, Mann, Sexualität, Sachinformation, Bild, Frau, Ernst, Max


Autor: Otto, Gunter
Titel: Gedenken.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 22–34

Abstract: Die in diesem Material-Teil abgebildeten Bilder und Plastiken haben es mit Menschen in Extremsituationen zu tun: Tod, Verfolgung, Macht, Folter. Das Thema Gedenken heisst hier, nachdenken, zurueckdenken und vorausdenken. Was ist es, worueber der Kuenstler nachdenkt, worauf verweisen sein Bild, seine Plastik. Gedenken heisst fuer den Betrachter, sich das zu vergegenwaertigen, worauf die Objekte verweisen. Vergegenwaertigen kann man Bilder, durch Gespraeche, durch Lesen. Dessen, was zu vergegenwaertigen ist, begegnet man in der Kunst in Bedeutung tragender Form. Gedenken, vergewissern, erinnern, vergegenwaertigen beduerfen der Sprache, weil man sich sagen muss, was man wahrnimmt und fuehlt, weil man hoeren muss, was die oder der andere wahrnehmen und fuehlen, weil Auslegung immer Auseinandersetzung mit einem Objekt, mit sich selbst und anderen ist. Unterrichtsgegenstand: Vergewisserung und Vergegenwaertigung.

Schlagwörter: Tod, Stelzmann, Volker, Bailly, David, Stillleben, Gemälde, Plastik , Erinnerung, Rainer, Arnulf, Sekundarbereich, Verfolgung, Macht, Interpretation, Ipoustéguy, Jean Robert, Folter, Arbeitsauftrag, Betroffenheit, Moore, Henry, Bildanalyse, Kunstunterricht, Fotografie, Mattheuer, Wolfgang, Gedenken, Visuelle Kommunikation, Brodwolf, Juergen, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Skulptur, Bild, Neuenhausen, Siegfried


Autor: Schostok, Ulrike
Titel: Gedenkstaetten.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 35–38

Abstract: Die Praemisse, die Adorno in seinem Aufsatz Erziehung nach Ausschwitz jeder paedagogischen Arbeit voranstellt: Jede Debatte ueber Erziehungsideale ist nichtig und gleichgueltig diesem einen gegenueber, dass Ausschwitz sich nicht wiederhole, laesst viele Fragen hinsichtlich der Umsetzung im Kunstunterricht offen. Sie zielt – in Adornos Sinne – nicht nur darauf, dass sich Geschichtsbewusstsein bildet, sondern auch darauf, dass Entwicklungen zur Autonomie, zur Selbstbestimmung des Individuums angeleitet werden. Das Fach Kunst ist in diesem Zusammenhang zweifach gefordert: zum einen sollen auf die Persoenlichkeitsentwicklung zielende Entwicklungen (zur Autonomie) angeregt werden, die durch kreatives Tun gefoerdert werden koennen, zum anderen soll die Gedenkthematik einbezogen werden, die sich im Kontext der juengeren Geschichte, seit der beginnenden 80er Jahre in grossem Umfang entwickelte. Die innige Verbindung von Praxis und Theorie, die das Thema erlaubt, hilft den Schuelern, ein tieferes Verstaendnis fuer den Formenkreis vorhandener Gedenkstaetten zu entwickeln.

Schlagwörter: Gedenkstätte, Didaktische Grundlageninformation, Leiden, Erinnerung, Hrdlicka, Alfred, Trauer, Konzeption, Mutter, Salmon, Françoise, Kunstunterricht, Faschismus, Didaktische Erörterung, Cremer, Fritz, Stein, Fritz, Motiv , Shalev-Gerz, Esther, Geschwister, Gerz, Jochen, Visuelle Kommunikation, Krieg, Persönlichkeitsbildung, Nationalsozialismus, Kriegerdenkmal, Denkmal, Öffentlichkeit, Le Witt, Sol, Anti-Denkmal, Reform, Bild


Autor: Schostok, Ulrike; Maiwald, Klaus-Juergen; Zuelch, Martin; Dams, Joachim; Henze, Peter; Kloten, Anita; Blohm, Manfred; Tegtmeier-Blanck, Reinhard
Titel: Gedenkstaetten. (Heftthema).
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 37–54

Abstract: Das Heft enthaelt folgende Beitraege zum Thema: Schostok, W.: Gedenkstaetten. Maiwald, K.-J.: Aufschrei. Entwurf eines Mahnmals. Praxisbeispiel aus einem Leistungskurs Sek. II. Zuelch, M.: Europa und die Barbarei. Ein Wandbildmotiv aus der 13. Jahrgangsstufe. Dams, J.: Es brennt... Eine Revue im KZ. Ein Theaterstueck des Kurses Darstellendes Spiel. (11. Klasse). Henze, P.: Hannover erinnert sich an seine juedischen Opfer. Berufsschueler entwerfen ein Mahnmal.(Sek. II). Kloten, A.: Das tragbare Kriegerdenkmal. Ueber moegliche Annaeherungen und Unterrichtserfahrungen. (9.- 13. Klasse). Blohm, M.; Tegtmeier-Blanck, R.: Ein Mahnmal fuer die ermordeten juedischen Opfer in Hannover. Ein Projekt einer 7. Klasse.

Schlagwörter: Mahnmal, Gedenkstätte, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Denkmal, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Maiwald, Klaus-Juergen
Titel: Aufschrei – Entwurf eines Mahnmals.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 39–42

Abstract: Schreien, Schrei, Aufschrei – mit diesen Woertern verbinden sich sehr schnell inhaltliche und formale Ausdeutungen, sie provozieren Bilder und Bedeutungen. Ein sehr wesentlicher Aspekt ist, dass der Aufschrei etwas Direktes, Spontanes Unkontrolliertes implizit, nicht in konventionelle Sprache und Umgangsformen gekleidet ist, sondern lebendiger Ausdruck eines elementaren Fuehlens und Erlebens. Das hier vorgetragene Praxisbeispiel, das als Abschlussarbeit einer dem Expressionismus gewidmeten Unterrichtssequenz zu sehen ist, kann dafuer eine Orientierungshilfe geben. Die Schueler erhielten den Auftrag, zum Sujet des Aufschreis und vor dem Hintergrund eines formal und inhaltlich praezisierten Expressionismusbegriffs den Entwurf fuer ein Mahnmal zu erarbeiten.

Schlagwörter: Gedenkstätte, Didaktische Grundlageninformation, Expressionismus, Kunst, Plastisches Gestalten, Bildende Kunst, Kunstunterricht, Didaktische Erörterung, Ausdrucksfähigkeit, Zeichnen, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Denkmal, Gefühl, Leistungskurs, Bild


Autor: Zuelch, Martin
Titel: Europa und die Barbarei.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 42–43

Abstract: Der zunehmende Nationalismus und Chauvinismus in Europa sowie die juengsten Kriegsgreuel auf dem Balkan werden in einem Kunst-Leistungskurs zum Anlass genommen, anhand einer Fotovorlage ein Wandbild durch die Schueler zum Thema Europa und die Barbarei malen zu lassen. Unterrichtsgegenstand: Ein Wandbild zum Thema Europa und die Barbarei.

Schlagwörter: Gemälde, Selbsttätigkeit, Chauvinismus, Schuljahr 13, Kunstunterricht, Jugoslawien, Europa, Schülerorientierter Unterricht, Barbarei, Fotografie, Wandbild, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Lernen, Krieg, Nationalsozialismus, Malen, Unterrichtsmaterial, Gymnasium, Abbild, Unterrichtsentwurf, Realität, Handlungsorientierung, Bild


Autor: Dams, Joachim
Titel: Es brennt ... Eine Revue im KZ.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 44–45

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Schultheater: Eine Revue im KZ.

Schlagwörter: Kultur, Musik, Selbsttätigkeit, Konzentrationslager, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Revue, Kunstunterricht, Faschismus, Schülerorientierter Unterricht, Fotografie, Judenverfolgung, Jude, Theater, Schule, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Lernen, Nationalsozialismus, Unterrichtsprojekt, Massenvernichtung, Unterrichtsmaterial, Darstellendes Spiel, Gymnasium, Weimarer Republik, Kabarett, Handlungsorientierung, Drittes Reich


Autor: Henze, Peter
Titel: Hannover erinnert sich an seine juedischen Opfer.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 46–47

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Hannover erinnert sich an seine juedischen Opfer.

Schlagwörter: Gedenkstätte, Geschichtsunterricht, Selbsttätigkeit, Museum, Lernort, Berufsbildendes Schulwesen, Kunstunterricht, Schülerorientierter Unterricht, Geschichte , Judenverfolgung, Sekundarstufe II, Technikunterricht, Visuelle Kommunikation, Lernen, Nationalsozialismus, Unterrichtsprojekt, Denkmal, Unterrichtsmaterial, Außerschulischer Lernort, Handlungsorientierung, Judentum, Bild


Autor: Kloten, Anita
Titel: Das tragbare Kriegerdenkmal.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 48–51

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Das tragbare Kriegerdenkmal von E. Kienholz.

Schlagwörter: Gedenkstätte, Frieden, Kienholz, Edward, Museum, Lernort, Sekundarbereich, Arbeitsauftrag, Kunstunterricht, Fotografie, Politik, Visuelle Kommunikation, Kriegerdenkmal, Unterrichtsprojekt, Denkmal, Unterrichtsmaterial, Anti-Denkmal


Autor: Blohm, Manfred; Tegtmeier-Blanck, Reinhard
Titel: Ein Mahnmal für die ermordeten jüdischen Mitbürger in Hannover.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1994) 184, S. 52–54

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ein Mahnmal für die ermordeten jüdischen Mitbürger in Hannover.

Schlagwörter: Gedenkstätte, Selbsttätigkeit, Schuljahr 07, Schülerzentrierter Unterricht, Kunstunterricht, Faschismus, Fotografie, Judenverfolgung, Kreatives Schreiben, Materialarbeit , Lernen, Nationalsozialismus, Unterrichtsprojekt, Denkmal, Unterrichtsmaterial, Anti-Denkmal, Sekundarstufe I, Handlungsorientierung, Drittes Reich, Judentum, Integrierte Gesamtschule


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.