Warenkorb

Schminken

Kunst und Unterricht Nr. 99/1986

Erscheinungsdatum:
Januar 1986
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51099
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

Abstract

Autor: Menzen, Karl-Heinz
Titel: Kunsttherapeutische Ausbildung im Vergleich.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 6–15

Schlagwörter: Berufsausbildung, Kunsttherapeut, Vergleich, Weiterbildung, Ausbildung, Therapie


Autor: Dreidoppel, Heinrich
Titel: Schminken.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 16–40

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Kosmetik, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Museumspädagogik, Schminken, Sekundarstufe I, Maske


Autor: Dreidoppel, Heinrich
Titel: Schminken.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 16–19

Abstract: Mit dem Thema Schminken werden modische Trends fuer die paedagogische Arbeit aufgegriffen. Didaktisch relevant ist das Thema, da es von Schuelern als lustvoll erlebt wird, zur Selbstwahrnehmung durch einen Prozess der Verfremdung und Veraenderung und einer dadurch bedingten Praegung im kommunikativen Geschehen fuehrt. Schminken ist heute in verschiedenen Formen anzutreffen: 1. als kosmetisches Schminken; 2. in kuenstlerischen Bereichen; 3. als Verwandlungspraktiken im Karneval; 4. als Selbstdarstellung jugendlicher Subkulturen. – Es wird auf die jeweiligen Traditionen des Schminkens verwiesen sowie auf heutige Teilbereiche a) industrieller Alltagskultur (Kosmetikindustrie), b) Make-up-Art. Dreidoppel verweist auf verschiedene englischsprachige Literatur sowie eine Diaserie (Ebeling), kritisiert daran, dass Schminken stets in den Zusammenhang mit Maske gebracht wird. Er schlaegt vor, ueber eigene Schmikerfahrungen zu reflektieren, um somit einschaetzen zu koennen, inwieweit Phantasie, Expressivitaet, Produktivitaet provoziert werden koennen. Abschliessend stellt er zum Thema Schminken in der Schule eine Liste der noetigen Utensilien zusammen sowie Themen-/ Motivvorschlaege fuer die Grundschule 5./6. Jahrgang als auch fuer die Sek. I und Sek. II.

Schlagwörter: Subkultur, Didaktische Grundlageninformation, Kosmetik, Sekundarbereich, Ebeling, Ingelore, Kunstunterricht, Didaktische Erörterung, Geschichte , Fotografie, Text, Jugendkultur, Theater, Jugend, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Schminken, Kosmetikindustrie, Link, Vilma, Karneval, Primarbereich, Pelletier, Jacques Lee, Maske


Autor: Bauer, Bernd
Titel: Schminken ist wie Ostereier bemalen. Auf d. Suche nach e. Maske.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 20–22

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Schminken von Gesichtern.

Schlagwörter: Gesicht, Unterrichtsplanung, Sekundarbereich, Körper , Anatomie, Fotografie, Mimik, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Schminken, Unterrichtsmaterial, Künstlerische Technik, Maske


Autor: Dreidoppel, Heinrich
Titel: Potentielle Ichs. Ein interessantes, aber nicht ganz richtig gestelltes Klausurthema.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 24–25

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ein potentielles Ich schminken.

Schlagwörter: Schüler, Schuljahr 13, Fotografie, Selbstdarstellung, Sekundarstufe II, Prüfungsaufgabe, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Schminken, Unterrichtsmaterial, Leistungskurs, Maske


Autor: Kieschnick, Anne
Titel: Voegel, Affen, Menschen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 28

Schlagwörter: Gesicht, Sekundarbereich, Anatomie, Fotografie, Mensch, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Schminken, Symbol, Tier, Sachinformation, Maske


Autor: Brosi, Sibylle
Titel: Koerperbemalung der Waldlandindianer. Erfahrungen d. museumspaedag. Praxis.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 29–30

Schlagwörter: Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Museumspädagogik, Farbe, Indianer, Volkskunst, Primarbereich, Herstellung, Sachinformation, Fingerfarbe


Autor: Gries, Guenter
Titel: Selbstportraets und Schminken. Selbsterfahrung in d. 5. Jahrgangsstufe.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 30–31

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Selbstportraits und Schminken.

Schlagwörter: Schüler, Unterrichtsplanung, Schuljahr 05, Portrait, Selbstdarstellung, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Blumensath, Heinz
Titel: Geschminkte Woerter.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 34–36

Abstract: In dieser Unterrichtseinheit geht es um die Individualisierung von Gesichtern. Mit Hilfe geschminkter Gesichter, die spontan genannte Woerter visualisieren, wird der emotionale Zustand, d. h. der lebende Bezug der einzelnen Autoren bestimmt. In Gruppenarbeit wird der Unterricht in 3 Phasen eingeteilt: a) Das Textspiel: Die von den einzelnen Gruppenmitgliedern spontan genannten Woerter werden von den einzelnen Gruppenmitgliedern in einer beliebigen Textform verarbeitet. (Der Aufsatz enthaelt Textbeispiele). b) Schminkphase: Jedem Mitspieler wird sein Wort auf das Gesicht geschminkt. c) Inszenierung: Die gestalteten Woerter kommen zur Auffuehrung. Der geringe Materialbedarf ist aufgefuehrt. Unterrichtsgegenstand: Individualisierung von Gesichtern.

Schlagwörter: Sprachspiel, Sprache, Sekundarbereich, Deutsch, Kunstunterricht, Fotografie, Text, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Unterrichtsprojekt, Fächerübergreifender Unterricht, Schminken, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Darstellendes Spiel, Gruppenarbeit, Kreativität, Wort


Autor: Juergensen, Gisela
Titel: Voll das gute Raubtier. Raubtiermasken aus e. 5. Kl.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 37

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Geschminkte Raubtiermasken.

Schlagwörter: Unterrichtsplanung, Schuljahr 05, Visuelle Kommunikation, Darstellende Kunst, Schminken, Unterrichtsmaterial, Raubtier, Sekundarstufe I, Maske


Autor: Kaempf-Jansen, Helga
Titel: Unterricht 1 – 13.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 41–51

Abstract: Ausgehend davon, dass die Komplexitaet des Themas Werbung im Laufe der Schulzeit – altersentsprechend – aspekthaft aufzugliedern und somit durchschaubar zu machen ist, werden hier Unterrichtsvorschlaege fuer alle Schulstufen zusammengestellt. Jede Unterrichtsreihe gliedert sich in: Inhalt/Thema/Absicht – Aesthetische Objekte – Methoden des Verstehens – Methoden des Herstellens – Veroeffentlichte Unterrichtsbeispiele. In den einzelnen Jahrgangsstufen werden folgende Aspekte behandelt: 1./2. Schuljahr: Scheincharakter der Waren und Warenrealitaet am Beispiel von Auto- und Zigarettenwerbung. 3./4. Schuljahr: Praesentation von Waren (Verpackung, Namen, Formen), Nachvollziehen an imaginaeren Produkten. 5./6. Schuljahr: Beeinflussung durch Bild-/Textstrategien am Beispiel ideeller Werbung (Tourismus-, Wahlwerbung). 7./ 8. Schuljahr: Oeffentliches Durchsetzen von Interessen durch Werbung (z. B. Plakate). 9./10. Schuljahr: Praegung geschlechtsspezifischer Leitbilder durch Werbung (Werbeanzeigen). 11.-13. (Kurse): Kunst und Werbung (Warenbilder in Kunstwerken); Warenaesthetik und Werbung in historischen und aktuellen Bezuegen am Beispiel eines konkreten Produktes. Unterrichtsgegenstand: Werbung.

Schlagwörter: Plakat, Verpackung, Sekundarbereich, Kunstunterricht, Fotografie, Frauenbild, Visuelle Kommunikation, Warenästhetik, Männerbild, Collage , Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Werbung, Bild


Autor: Kaempf-Jansen, Helga
Titel: Werbung.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1986) 99, S. 41–51

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Schuljahr 01, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Werbung


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.