Warenkorb

Bilder drucken inkl. Beilage Exkurs

Kunst und Unterricht Nr. 339/340 2010

Erscheinungsdatum:
Februar 2010
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51339
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
96
31,80 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 23,00 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 16,10 €

Drucken als Verfahren in vielerlei Varianten gehört zum fachmethodischen Bestand der Kunstpädagogik.
Dieses Themenheft zeigt in einem breiten Spannungsbogen den Einsatz konventioneller Druckverfahren und digitaler Werkzeuge als Medien einer kunstpädagogischen Bildfindung. Das gedruckte Bild greift dabei auf gefundenes Material der Geschichte wie aus dem Strom der modernen Medien zurück, um im zuweilen auch Disparaten das Neue zu finden.

Aus dem Inhalt:

  • Bilder drucken
    Möglichkeiten des experimentellen Siebdrucks
  • Sensibilisierung durch Abstraktion
    Drucken in heterogenen Lerngruppen
  • Bildfindung zwischen Planung und Zufall
    Unterrichtsdarstellungen zu unterschiedlichen Drucktechniken

Dem Heft ist beigelegt der EXKURS "Jugendkulturelle Bildwelten", das Titelbild erhalten Sie über Link 500–01339_Exkurs als pdf Datei.

Bitte beachten Sie die Downloads

  • 500–01339_Rueckblick Hier finden Sie einen historischen Rückblick, wie das Thema "Drucken" in der Kunstpädagogik behandelt wurde.
  • 500–01339_Linkliste Alle Links zu den Beiträgen aus dem EXKURS "Jugendkulturelle Bildwelten" (K+U 339/340) finden Sie im Dokument in der Reihenfolge des Abdrucks.

Downloads 4

pdf
(Größe: 139.5 KB)
pdf
(Größe: 341.4 KB)
pdf
(Größe: 73.7 KB)
pdf
(Größe: 260.9 KB)

Abstract

Autor: Kirschenmann, Johannes
Titel: Erkunden, Vervielfältigen und Verändern.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2010) 339/340, S. 4–9

Abstract: Drucken im Unterricht bedeutet unter fachdidaktischem Blickwinkel zweierlei: als Formulierung einer Botschaft, die Verbreitung finden soll und als arbeitsteiliger, aber in sich geschlossener Arbeitsprozess. Es dient dem Erkenntnisgewinn und dem Zuwachs an Vermögen der Schülerinnen und Schüler im Prozess. In diesem Zusammenhang führt der Verfasser des vorliegenden Basisartikels des Themenheftes Bilder drucken in die Thematik des Heftes ein. Im Zentrum stehen der Siebdruck und innovative experimentelle Druckverfahren. Abschließend stellt der Verfasser einige Vertreter dieser Kunstrichtung vor: Thomas Klipper, Michael Golf, Timm Ulrichs, Cornelia Sollfrank und Mark Napier (teilw. Original).

Schlagwörter: Künstler, Deutschland, Druck , Fachdidaktik, Drucken, Bildende Kunst, Kunstunterricht, Druckgrafik, Drucktechnik, Siebdruck


Autor: Rebel, Ernst
Titel: Grafische Intelligenz – elementar betrachtet.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(2010) 339/340, S. 46–51

Abstract: Unter (druck-)grafischer Intelligenz sei jener Leistungskomplex verstanden, worin subjektiv-künstlerische und objektiv-instrumentale Komponenten des Druckbilds ästhetisch zusammenspielen. Es soll hier skizziert werden, wie die grafischen Elemente Punkt, Linie, Fläche, Halbton ihre medienspezifische Systemik historisch zwischen originalen und reproduzierten Bildern organisieren ließen und dabei besondere ästhetische Eigenschaften erschließen helfen. Die Entfaltung grafischer Intelligenz lässt sich als Weg beschreiben, der vom manuellen Bilddruck zur apparativen Komplexität der Neuen Medien führt (Original übernommen).

Schlagwörter: Goya, Francisco José de, Warhol, Andy, Toulouse-Lautrec, Henri de, Rembrandt, Harmensz van Rijn, Frankreich, Niederlande, Spanien, Italien, Deutschland , USA, Holzschnitt, Kupferstich, Kunst, Kaltnadelradierung, Lithografie, Kunstgeschichte, Radierung, Grafik, Siebdruck, Grafiker


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.