Warenkorb

Gewaltdarstellung

Kunst und Unterricht Nr. 157/1991

Erscheinungsdatum:
November 1991
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51157
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

AUFGABEN ÄSTHETISCHER BEZIEHUNG

WOLF VOSTELL

ÄSTHETIK UND GEWALT

STRATEGIEN ÄSTHETISCHEN HANDELNS VI: GILBERT & GEORGE

DEN GENAUEN BLICK AUF BILDER VON KRIEG UND GEWALT AUSHALTEN?

FORUM OST/ WEST

Abstract

Autor: Reich, Gert
Titel: Unterricht nach Plan.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 6–7

Schlagwörter: Erziehungsziel, Kunsterziehung, Deutschland-DDR


Titel: Gewaltdarstellungen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 6–14,19–56

Abstract: Mit diesem Heft liegt zum Thema Aesthetik und Gewalt eine Sammlung von Artikeln und Denkanstoessen verschiedener Autoren vor, mit der eine Vielzahl von Aspekten und Fragen zur Diskussion gestellt werden soll, so z. B. die Wirkung und Aushaltbarkeit von Bildern ueber den Krieg, die Darstellbarkeit des Krieges oder der emotionale Zugang zu Kriegsbildern. Ein unterrichtsbezogener Thementeil dokumentiert verschiedene Ansaetze zur Behandlung der Thematik im Unterricht. Hier kommt besonders die Situation des Golfkrieges zum Tragen, aus der heraus auch eigene Angst, Ohnmacht und Bedrohung zum Thema wird. Mit Kunstaktionen und Kunstwerken gegen den Krieg soll ermoeglicht werden, die eigene Sprachlosigkeit zu ueberwinden und nach aussen zu treten, wobei die Resonanz nicht immer positiv ist. Der Aspekt Masse und Individuum wird ebenso behandelt wie die Verherrlichung und Idealisierung des Todes fuer das Vaterland oder der Einfluss der Medienbilder auf die eigenen Vorstellungen und Bilder im Kopf. Am Ende steht ein kleiner Friedenstag, zu dem der Autor ein Medienpaket fuer alle Schulformen zur Verfuegung stellt. Ein Materialteil zum Heftthema kann gesondert bestellt werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Kunst/Aesthetik und Gewalt/Krieg.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Kunst, Karikatur, Fotografie, Friedenspädagogik, Visuelle Kommunikation, Krieg, Gewalt, Materialsammlung, Ästhetik, Unterrichtsmaterial, Bild


Autor: Manthey-Bail, Hilmar
Titel: Unterricht ohne Plan?
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 8 u. 11

Schlagwörter: Problem, Lehrer, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Kritik, Erfahrungsbericht


Autor: Gruenewald, Dietrich
Titel: Zum Beispiel:Wolf Vostell:Miss Amerika.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 12–14

Schlagwörter: Bildinterpretation, Kunst, Vostell, Wolf


Autor: Kasprzik, Wolfgang
Titel: Kunst fuer alle? Strategeien aesthetischen Handelns VI: Gilbert und George.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 15–16

Schlagwörter: Plastik , Kunst, Bildende Kunst


Autor: Schade, Sigrid
Titel: Aufgaben aesthetischer Erziehung.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 17–18

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Hausaufgabe, Erziehungsziel, Kunsterziehung, Ziel


Autor: Fischer, Klaus-Juergen
Titel: Den genauen Blick auf die Bilder von Krieg und Gewalt aushalten? Anmerkungen zum eigenen handgemeinen Umgang mit Bildern waehrend des Golfkrieges.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 19–24

Schlagwörter: Presse , Golfkrieg, Fotografie, Kunsterziehung, Gewalt, Medien, Beschreibung, Bild, Darstellung


Autor: Lenz-Johanns, Martin
Titel: Aesthetik und Gewalt. Material und Kommentar.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1991) 157, S. 25–33

Abstract: Die Materialien zum Thema Aesthetik und Gewalt sind unter den Aspekten Aesthetisch distanzierte Formen der Gewalt? , Friedenstiftende Gewalt und Verklaerung der Opfer sowie Verhoehnung der Taeter durch die Opfer zusammengestellt worden.

Schlagwörter: Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Gewalt, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Beschreibung, Darstellung


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.