Warenkorb

Postmoderne

Kunst und Unterricht Nr. 129/1989

Erscheinungsdatum:
Januar 1989
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Kunst
Bestellnr.:
51129
Medienart:
Zeitschrift
15,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 11,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 8,05 €

Abstract

Autor: Keyenburg, Hermann J.
Titel: Die Postmoderne – Eine Chance fuer den Kunstunterricht.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 2–11

Schlagwörter: Moderne, Bauhaus, Kunsterziehung, Architektur, Postmoderne


Autor: Keyenburg, Hermann J.
Titel: 1. Die Postmoderne – eine Chance fuer den Kunstunterricht. 2. Literatur.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 2–11, 37

Abstract: Anhand ausgewaehlter Beispiele aus der Architektur und Malerei werden zum einen die formalaesthetischen Spezifika der postmodernen Kunst herausgearbeitet, zum anderen werden die daraus resultierenden inhaltlichen und didakitschen Schwerpunkte eines Kunstunterrichts, der dem neuen Kunstbegriff Rechnung traegt, im Ueberblick erlaeutert. Zunaechst werden die wichtigsten formalen Prinzipien der postmodernen Architektur (Mehrfachkodierung, narrative Struktur, Antifunktionalismus) im Kontrast zur klassischen Moderne (z. B. Le Corbusier) deutlich gemacht und dann im Hinblick auf den Unterricht beleuchtet. Dabei zeigt sich, dass die Beschaeftigung mit narrativen aesthetischen Strukturen bei den Schuelern eine Einstellung zur Kunst befoerdern kann, die eine sinnvolle Alternative zum technisch und funktional gepraegten Umgang mit Architektur bietet. Es folgt ein Kurzueberblick ueber wichtige Stationen der modernen Architekturgeschichte von der Bauhaus-Architektur bis zur Postmoderne unter besonderer Beruecksichtigung der Kritik der postmodernen Architekten an der funktionalen Aesthetik der klassischen Moderne. Veranschaulicht werden diese Ueberlegungen jeweils an Beispielen aus der Architektur. Ergaenzt werden die Ausfuehrungen durch einen Exkurs in die postmoderne Malerei, wobei auch hier das Prinzip der Mehrfachkodierung und Ambiguitaet im Vordergrund steht. Eine Literaturliste ueber das Thema Architektur und Postmoderne findet sich am Ende des Aufsatzes.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Gemälde, Analyse, Funktionalismus, Kunst, Form, Le Corbusier, Didaktische Erörterung, Fotografie, Van der Rohe, Mies, Visuelle Kommunikation, Kritik, Holbein, Hans , Unterrichtsmaterial, Kunstgeschichte, Architektur, Postmoderne, Technisches Denken, Alternative


Autor: Sommer, Dorothea; Horstmann, Ursula
Titel: 1. Dann wuerde ich viel aufgeregter zur Schule gehen. Grundschueler auf d. Suche nach d. anderen Schule. 2. Wir veraendern unsere Schule postmodern.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 12–14 u.20–21

Abstract: Die vorliegenden Unterrichtseinheiten zeigen, wie man den Schuelern zum einen die Beziehungen zwischen Architektur und ihren funktionalen Aufgaben, zwischen Innen und Aussen sowie die formal-aesthetischen Besonderheiten der postmodernen Architektur im Unterricht vermitteln kann. Die Schueler sollen in eine Fotokopie ihres Schulgebaeudes eigene Vorschlaege fuer bauliche Veraenderungen einzeichnen bzw. mit Fotokopien der Schule, Fotos und Zeitungsausschnitten das Erscheinungsbild der Schule mit der Technik der Collage veraendern. Neben Beispielen von Schuelerarbeiten stehen Erfahrungsberichte der Schueler sowie ein abschliessendes Resuemee, bei dem deutlich wird, dass die Schueler im selbstaendigen Rueckgriff auf romantische Baukoerper (Schloss, Burg, Villa) sich kritisch mit der Architektur ihres Schulgebaeudes auseinandersetzen. Daher hat die Einheit zwangslaeufig propaedeutischen Wert fuer eine kritische Architekturbetrachtung. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Postmoderne Architektur.

Schlagwörter: Funktion , Ästhetische Bildung, Bildnerisches Gestalten, Unterrichtseinheit, Schuljahr 04, Kunst, Stil, Hauptschule, Fotografie, Schule, Veränderung, Visuelle Kommunikation, Lernen, Collage , Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Sekundarstufe I, Architektur, Schulgebäude, Postmoderne, Handlungsorientierung


Autor: Vogt, Ulrich
Titel: Architekturkollagen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 15–17

Schlagwörter: Schuljahr 09, Hauptschule, Kunsterziehung, Collage , Sekundarstufe I, Architektur, Postmoderne


Autor: Vogt, Ulrich
Titel: Architekturspiele zur Postmoderne.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 18–19

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Architekturspiele zur Postmoderne.

Schlagwörter: Unterrichtsplanung, Schuljahr 04, Hauptschule, Fotografie, Kunsterziehung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Spiel, Architektur, Herstellung, Postmoderne, Bild


Autor: Horstmann, Ursula
Titel: Wir veraendern unsere Schule postmodern.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 20–21

Schlagwörter: Hauptschule, Kunsterziehung, Schule, Collage , Sekundarstufe I, Architektur, Postmoderne


Autor: Schulze-Weslarn, Annemarie
Titel: Postmoderne im Leistungskurs.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 24–29

Abstract: An jeweils zwei Projekten wird gezeigt, wie man den Schuelern die wichtigsten Prinzipien der postmodernen Architektur und Malerei vermitteln kann. Besondere Beachtung findet das Prinzip der Collage, bei dem heterogene Stile miteinander konfrontiert und verbunden werden. Im ersten Beipiel wird gezeigt, wie die Schueler ueber das Herstellen eigener Collagen zur ihrer Stadt Einsichten in die agonale und mehrdeutige Struktur postmoderner Kunst gewinnen koennen. Als Anregung dazu dienen zwei Beispiele aus der postmodernen Malerei, die jeweils kurz beschrieben werden. Ergaenzt wird dieses Projekt noch durch einen Exkurs in die postmoderne Museumsarchitektur. Im zweiten Beispiel geht es um die schoepferische Umsetzung eigener Sanierungsvorschlaege (Fassadengestaltung), bei der die Schueler Gelegenheit haben, die unterschiedliche Einbeziehung von historischer Architektur und damit von Geschichte in Architektur durchzuspielen. Die beiden Projekte werden kurz in bezug auf ihre Lernziele und Vorgehensweisen beschrieben. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Postmoderne Architektur.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Bildnerisches Gestalten, Gemälde, Analyse, Unterrichtseinheit, Museum, Stil, Rauschenberg, Robert, Form, Fotografie, Van der Rohe, Mies, Kunsterziehung, Sekundarstufe II, Ambiguität, Lernen, Holbein, Hans , Collage , Unterrichtsmaterial, Struktur, Hoech, Hannah, Kunstgeschichte, Leistungskurs, Gymnasium, Architektur, Postmoderne, Handlungsorientierung, Bild


Autor: Jakobi, Wolfgang
Titel: Lampen zum An-Machen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 30–33

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Postmoderne Lampen.

Schlagwörter: Unterrichtsplanung, Kunst, Lampe, Fotografie, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Objekt , Unterrichtsmaterial, Gymnasium, Herstellung, Postmoderne


Autor: Goy, Ottmar H.
Titel: Ein Marktbrunnen fuer Ruethen.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 34–35

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Postmoderne Brunnen-Entwuerfe.

Schlagwörter: Schuljahr 12, Schuljahr 13, Kunst, Fotografie, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Unterrichtsprojekt, Unterrichtsmaterial, Architektur, Postmoderne, Brunnen


Autor: Kampmann, F. J.
Titel: Ohren-Design.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 36–37

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ohren-Design.

Schlagwörter: Design, Unterrichtsplanung, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Kunst, Plastisches Gestalten, Grundkurs, Fotografie, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Objekt , Unterrichtsmaterial, Gips, Postmoderne, Ohr


Autor: Eucker, Johannes
Titel: Texte werden Bilder. Lernhilfen Bildende Kunst.
Quelle: In: Kunst + Unterricht,(1989) 129, S. 38–42

Abstract: Die vorliegende Lernhilfe zeigt anhand konkreter Arbeitsaufgaben fuer die Schueler, wie man im Unterricht den Schuelern den aesthetischen und funktionalen Zusammenhang von Schriftgestaltung und Rezeptionsverhalten vermitteln kann. Ein kurzer theoretischer Text dient dem Lehrer zur Orientierung. Hier werden die einzelnen Aufgaben in bezug auf die Lernziele und die didaktischen Strategien kommentiert. Der Schwerpunkt liegt auf der produktiven Auseinandersetzung mit Beispielen aus der Kunstgeschichte (bildnerisch umgesetzte Texte), durch die die Schueler Einsichten in die Aesthetik der Schriftgestaltung gewinnen koennen, sowie auf der Moeglichkeit zur Gestaltung eigenen Arbeiten zum Thema. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Aesthetik der Schriftgestaltung.

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Bildnerisches Gestalten, Kunst, Bildanalyse, Handreichung, Fotografie, Text, Sekundarstufe II, Visuelle Kommunikation, Lesen, Ästhetik, Unterrichtsmaterial, Klee, Paul, Aufgabensammlung, Kunstgeschichte, Schriftbild, Arbeitsbogen, Janael, Ernst, Ernst, Max


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.