Warenkorb

Präsentieren

mathematik lehren Nr. 143/2007

Erscheinungsdatum:
Juli 2007
Schulfach / Lernbereich:
Mathematik
Bestellnr.:
58143
Medienart:
Zeitschrift
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Mit Aufträgen wie "Erstelle eine Präsentation zu ..." werden vielfältige Schüleraktivitäten initiiert – eine Bereicherung für die Aufgaben- und die Methodenkultur im Mathematikunterricht! Wenn die Lernenden eine Präsentation halten wollen, müssen sie sich selbstständig einen mathematischen Lerninhalt erarbeiten, diesen aufbereiten und mit Hilfe eines passenden Mediums darstellen. Die Unterrichtsbeispiele dieser Ausgabe zeigen, wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler an ein zunehmend selbstständiges Vorbereiten und Durchführen von Präsentationen heranführen können.

Aus dem Inhalt:

  • Die Hausaufgabenfolie
  • Hauptschüler auf Präsentationsprüfungen vorbereiten
  • Motivierende Einstiege für eine Präsentation
  • Präsentationskompetenz bis zum Abitur aufbauen
  • Projekte und Präsentationen im Stochastikunterricht

    Inkl. Mathe-Welt Organisieren, Strukturieren, Präsentieren

  • Downloads 2

    pdf
    (Größe: 121.6 KB)
    pdf
    (Größe: 75.2 KB)

    Abstract

    Autor: Drüke-Noe, Christina; Jahnke, Thomas
    Titel: Präsentieren im Mathematikunterricht.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 4–9

    Abstract: Päsentieren kann einen konstruktiven Beitrag zur Erweiterung der im Unterricht eingesetzten Aufgabenformate und Methoden leisten, eigenverantwortliches Lernen fördern und auch das Bild von Mathematik erweitern. Der Beitrag gibt einen Einblick in grundlegende Ideen zu Präsentationen im Mathematikunterricht und führt einige Aspekte genauer aus: Mathematik und Kommunizieren, Präsentation als Aufforderung und Anreiz, Aufbau der methodischen Kompetenz, Aufgaben- und Themenstellungen für Präsentationen, der Bearbeitungsprozess, Schüler- und Lehrerrolle, Bewertung.

    Schlagwörter: Aufgabenstellung, Fachsprache, Präsentation, Konzeptentwicklung, Verständnis, Wissen, Kommunikation, Denken, Soziale Rolle, Lehrerrolle, Schüler, Leistungsbeurteilung, Selbstständiges Lernen, Lehr-Lern-Prozess, Lernen, Lehrmethode, Unterrichtsmethode, Sprachverständnis, Textverständnis, Mathematikunterricht, Modernität, Subjektorientierung


    Autor: Drüke-Noe, Christina
    Titel: Erfahrungen mit Präsentationen. Auf dem Weg zum selbstständigen Lernen.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 10–15

    Abstract: Beispiele aus verschiedenen Jahrgangsstufen und unterschiedlichen mathematischen Kontexten zeigen, wie Schülerinnen und Schüler mit zunehmend komplexen Aufgaben schrittweise zum selbstständigen Erarbeiten mathematischer Inhalte hingeführt werden und die nötigen fachlichen und argumentativen Kompetenzen für ein erfolgreiches Präsentieren erwerben. Schülerarbeiten illustrieren, welche Vorstellungen die Lernenden entwickelt haben.

    Schlagwörter: Aufgabenstellung, Fachsprache, Präsentation, Konzeptentwicklung, Verständnis, Erfahrungsbericht, Wissen, Kommunikation, Denken, Soziale Rolle, Mittelstufe, Sekundarstufe I, Lehrerrolle, Schüler, Schüleraktivität, Selbstständiges Lernen, Lehr-Lern-Prozess, Lernen, Lehrmethode, Projektmethode, Modellbildung, Unterrichtsmethode, Lehrerhandbuch, Sprachverständnis, Argumentation, Textverständnis, Mathematisches Modell, Bruchrechnung, Mathematikunterricht, Parallelogramm, Subjektorientierung


    Autor: Felscher, Margit; Weber, Sonja
    Titel: Die Hausaufgabenfolie.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 16–17

    Abstract: Reihum übertragen die Schüler ihre gelöste Hausaufgabe auf Folie und stellen sie in der nächsten Stunde der Klasse vor. Die Besprechung erfolgt in der Klasse unter Moderation des Vortragenden – für alle eine gute Gelegenheit, das Präsentieren und auch das aktive Zuhören zu üben. (Verlag).

    Schlagwörter: Fachsprache, Transparenz, Präsentation, Diskussion, Erfahrungsbericht, Mittelstufe, Sekundarstufe I, Schüler, Leistungsbeurteilung, Selbstständiges Lernen, Hausaufgabe, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmethode, Lehrerhandbuch, Unterrichtsmedien, Sprachverständnis, Argumentation, Textverständnis, Mathematikunterricht


    Autor: Reiff, Rosel
    Titel: Auf dem Plakat seht ihr ... Hauptschüler auf Präsentationsprüfungen vorbereiten.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 18–22

    Abstract: Einen Sachverhalt zu erarbeiten, ihn zu strukturieren, aufzubereiten und dann anschaulich und lebendig präsentieren zu können, ist eine Qualifikation, die den Schülerinnen und Schülern auch im Rahmen schulischer Abschlussprüfungen mittlerweile abverlangt wird. Daher sollten sie möglichst früh Möglichkeiten zur Präsentation vorgegebener oder selbstbestimmter Inhalte und Aufgaben erhalten. Der Beitrag erläutert an einem Unterrichtsbeispiel zum Thema Kreis (8. Klasse), wie das Gruppenpuzzle mit anschliessendem Museumsrundgang den Lernenden Gelegenheit gibt, die eigenen Arbeitsergebnisse in einem kleinen, bekannten Auditorium vorzustellen und Unsicherheiten abzubauen. Auch in der Hauptschule sind offene Aufgaben mit anschliessender Präsentation einsetzbar.

    Schlagwörter: Präsentation, Erfahrungsbericht, Problemlösen, Gymnasium, Schüler, Schüler-Schüler-Interaktion, Leistungsbeurteilung, Gruppenarbeit, Unterrichtsmethode, Arbeitsheft, Mathematikunterricht


    Autor: Schlenter, Claudia
    Titel: Aufmerksamkeit gewinnen. Motivierende Einstiege für eine Präsentation.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 23–25; 43–45

    Abstract: Die vorgestellte Unterrichtseinheit wurde in einem Methodenkompetenzkurs der Jahrgangsstufe 11 durchgeführt und gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Arbeitsmethoden und Lernstrategien zu trainieren und Präsentationen vorzubereiten. In einem Lernzirkel lernen sie kreative und motivierende Einstiege als Türöffner für Präsentationen kennen. Anhand mathematischer Themen erarbeiten sie dann in Gruppen den Beginn eines Vortrags und stellen sich gegenseitig die Eröffnungen vor.

    Schlagwörter: Erprobung, Annäherung, Präsentation, Erfahrungsbericht, Holistischer Ansatz, Kreativität, Zeichentrickfilm, Puzzle, 11. Schuljahr, Sekundarstufe II, Mittelstufe, Sekundarstufe I, Oberstufe, Schüler, Arbeitsmethode, Motivation, Gruppenarbeit, Unterrichtseinheit, Arbeitsheft, Unterrichtsmedien, Visualisieren, Zahlenrätsel, Mathematikunterricht


    Autor: Mahlke, Nicole; Drüke-Noe, Christina
    Titel: Mathe-Welt. Organisieren, Strukturieren, Präsentieren.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 26–42

    Abstract: Das Schülerarbeitsheft mit starkem methodischen Schwerpunkt versucht, die einzelnen Phasen der Erstellung einer Präsentation bewusst zu machen und die üblicherweise auftretenden Schwierigkeiten hervorzuheben. Es stellt am Ende keine Musterlösung bereit, sondern bietet verschiedene Materialien und kleinere Übungen auf dem Weg zu einer gelungenen Präsentation an. In 10 Arbeitsschritten wird die Vorbereitung einer Präsentation vom Planen und Recherchieren über Erarbeiten und Aufbereiten von Inhalten bis zum Üben und Halten nachvollzogen.

    Schlagwörter: Problemstellung, Präsentation, Schuljahr 10, Sekundarstufe II, Oberstufe, Schüler, Arbeitsmethode, Übungsbuch, Arbeitsbuch, Unterrichtsmedien, Mathematikunterricht


    Autor: Mahlke, Nicole
    Titel: Gut geplant ist halb gewonnen. Präsentationskompetenz bis zum Abitur aufbauen.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 46–49

    Abstract: Der Beitrag stellt ein unterrichtserprobtes Konzept für einen schrittweisen Aufbau der Präsentationskompetenz bis zum Abitur vor. In Projekttagen zum Thema Präsentation als Methode werden vorhandenes Wissen und Erfahrungen reaktiviert, systematisiert und als Strategien für künftige Vorträge nutzbar gemacht. Die Qualifikationsphase in den Jahrgangsstufen 12 und 13 dient der Vertiefung der Techniken in Übungspräsentationen. Bewertungskriterien und Empfehlungen für Präsentationsprüfungen im Abitur runden den Beitrag ab.

    Schlagwörter: Präsentation, Problemlösen, Sekundarstufe II, Oberstufe, Schüler, Arbeitsmethode, Abitur, Leistungsbeurteilung, Projektmethode


    Autor: Mäkelburg, Jens
    Titel: Flieger über dem Stadion? Strategien zum Abstandsproblem vorstellen.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 50–53

    Abstract: In der erprobten Unterrichtsstunde übertragen die Schülerinnen und Schüler die bei der ebenen Abstandsbestimmung Punkt – Gerade erarbeiteten Lösungsstrategien auf das dreidimensionale Abstandsproblem im Raum (Sicherheitsabstand beim Flugverkehr). Die anwendungsorientierte Aufgabenstellung lässt die Lernenden in die Rolle von Gutachtern schlüpfen und bildet eine motivierende Basis für Präsentationen, die von den Schülerinnen und Schülern untereinander bewertet werden.

    Schlagwörter: Präsentation, Erfahrungsbericht, Kommunikation, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarstufe II, Oberstufe, Schüler, Schüler-Schüler-Interaktion, Leistungsbeurteilung, Gruppenarbeit, Unterrichtseinheit, Arbeitsheft, Argumentation, Mathematikunterricht, Angewandte Mathematik


    Autor: Blinn, Oliver
    Titel: Und wie bewerte ich das nun? Vortrag und Dokumentation bei Präsentationsprüfungen.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 54–58

    Abstract: Der Beitrag berichtet von Erfahrungen mit Präsentationen in Unterricht und Abitur. Er nennt allgemeine Kriterien zur Bewertung und konkretisiert diese am Beispiel einer zu präsentierenden Extremwertaufgabe. Für die Lernenden hat sich auch der hier vorgestellte Leitfaden zur Erstellung einer Dokumentation als hilfreich erwiesen. (Verlag).

    Schlagwörter: Präsentation, Erfahrungsbericht, Sekundarstufe II, Oberstufe, Schüler, Abitur, Leistungsbeurteilung, Übung, Arbeitsheft, Mathematikunterricht


    Autor: Jahnke, Thomas
    Titel: Projekte und Präsentationen im Stochastikunterricht.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 59–61

    Abstract: Die Stochastik eignet sich besonders für Projekte mit anschliessender Präsentation: Anwendungen sind niemals weit entfernt und selbst wenn man nur innermathematisch arbeitet, ist doch der Gedanke des Modellierens stets präsent. Nach einer Einführung arbeiten die Schüler drei Wochen ein Projektthema aus und stellen ihr Ergebnis in einer durch eine schriftliche Ausarbeitung begleiteten Präsentation vor. (Verlag).

    Schlagwörter: Präsentation, Erfahrungsbericht, Experimentelle Pädagogik, Stochastik, Soziale Rolle, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarstufe II, Oberstufe, Lehrerrolle, Schüler, Selbstständiges Lernen, Projektmethode, Modellbildung, Lehrerhandbuch, Experimentalunterricht, Mathematisches Modell, Mathematikunterricht, Angewandte Mathematik


    Autor: Büchter, Andreas
    Titel: Neue Lehrpläne – neue Freiheiten?
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 62–63

    Abstract: Zusammenfassung nach Verlagsinformation: Die neuen Lehrpläne mit bundesweit gültigen Bildungsstandards und ergänzenden länderspezifischen Kerncurricula legen einerseits den erwarteten Output des Mathematikunterrichts fest und sollen andererseits den Schülern und Fachlehrkräften neue Gestaltungsspieläume bei der Unterrichtsplanung eröffnen. Bei der Beurteilung, ob bzw. inwieweit dies gelingt, müssen auch andere unterrichtswirksame Werke wie Schulbücher oder zusätzliche prüfungsbezogene curriculare Vorgaben berücksichtigt werden.

    Schlagwörter: Standardisierung, Bildungsstandards, Kerncurriculum, Lehrplan, Schulbuch, Unterrichtsmedien, Mathematikunterricht, Mathematische Bildung, Examen


    Autor: Herget, Wilfried
    Titel: Die etwas andere Aufgabe. Teile, Preise, Stille Post.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 66–67

    Abstract: Werbeprospekte, Grafiken und Zeitungsartikel bieten häufig Gelegenheit zu kritischem Hinterfragen und produktiven Aufgabenstellungen. Der Beitrag stellt einige Beispiele, vorwiegend zum Thema Anteile und Prozente, vor. Enthalten ist ferner eine Unterrichtsanregung zum Zeichnen eines Funktionsgraphen, die auf dem Spiel Stille Post beruht und eindeutige, unmissverständliche Kommunikation erfordert.

    Schlagwörter: Zeitungsausschnitt, Problem, Problemstellung, Kommunikation, Unterrichtsmedien, Funktion , Funktionsgraf, Prozentrechnung, Mathematikunterricht, Angewandte Mathematik


    Autor: Mohl-Lomb, Martina
    Titel: Ideenkiste. Sachtexte mit dem Lesefächer knacken.
    Quelle: In: Mathematik lehren,(2007) 143, S. 68–69

    Abstract: Mit den richtigen Strategien lassen sich Sachtexte erschliessen und Text-Aufgaben erfolgreich bearbeiten. Der Lesefächer gibt den Schülern Leitfragen an die Hand, mit denen sie sich selbstständig ihre eigene Lesestrategie erarbeiten können. So wird die erste Hürde im Modellierungsprozess genommen: das Entnehmen von relevanten Informationen aus Texten bzw. Sachaufgaben und das Überführen in mathematische Lösungswege. (Verlag).

    Schlagwörter: Fachsprache, Mittelstufe, Sekundarstufe I, Arbeitsmethode, Unterrichtsmedien, Sprachverständnis, Textverständnis, Textaufgabe, Mathematikunterricht


    Bisher erschienene Ausgaben:

    * Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.