Warenkorb

Erlebnisweisen von Mathematik

mathematik lehren Nr. 86/1998

Erscheinungsdatum:
Februar 1998
Schulfach / Lernbereich:
Mathematik
Bestellnr.:
58086
Medienart:
Zeitschrift
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Basisartikel Mathematik erleben zwischen Faszination und Fremdheit Unterrichtspraxis Vom Lotto-Spiel zum rechten Winkel – Mathematik im Entstehen erleben / Angst vor Mathe / Erzogen und entfremdet – meine Erfahrungen mit der Mathematik / Mathematische Vorstellungsübungen / Was ist eigentlich der Grenzwert / Wissenschaftliches Rechnen – eine neue mathematische Erlebniswelt MATHE-WELT: Gleichungen

Abstract

Autor: Hefendehl-Hebeker, Lisa
Titel: Mathematik erleben zwischen Faszination und Fremdheit.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 4–7

Abstract: Kaum ein Pflichtfach in der Schule wird so gegensaetzlich zwischen Faszination und Abwehr erlebt wie die Mathematik. Der Beitrag untersucht den besonderen mathematischen Wissensbildungsprozess am Beispiel der Arithmetik und zeigt Gruende auf, warum eine gedankliche Einstimmung ebenso moeglich ist wie eine Entfremdung.

Schlagwörter: Einstellung , Wahrnehmung, Affektive Entwicklung, Angst, Schülereinstellung, Begriffsbildung, Mathematikunterricht, Kognitionspsychologie, Kognitive Entwicklung, Affektives Merkmal


Autor: Winning, Anita
Titel: Vom Lotto-Spiel zum rechten Winkel – Mathematik im Entstehen erleben.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 8–10

Abstract: Mathematik wird haeufig als Fertigprodukt dargeboten, bei dem Schuelerinnen und Schueler selten Gelegenheit haben, Entstehungsprozesse nachzuvollziehen. Der Beitrag zeigt am Beispiel einer Unterichtseinheit in einer 4. Grundschulklasse, wie in einem sachlich und emotional gut organisierten Lernumfeld erfahrbar gemacht werden kann, dass ein mathematischer Begriff die Moeglichkeit zur praezisen Beschreibung eines Sachverhaltes bietet und bei der Loesung eines Problems konstruktive Hilfe leisten kann.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 04, Winkel, Entdeckender Unterricht, Motivation, Begriffsbildung, Kognitive Entwicklung, Erfahrungsbericht


Autor: Vom Hofe, Rudolf
Titel: Angst vor Mathe.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 11–16

Abstract: Findet das Lernen von Mathematik ueber einen laengeren Zeitraum in einem emotional belasteten Klima statt, koennen Lernstrukturen entstehen, die sich in ihrem destruktiven Charakter immer mehr verfestigen und zu einer Abwendung von Mathematik fuehren. An zwei Fallbeispielen, die unterschiedliche Aspekte beleuchten, wird gezeigt, wie durch die Schaffung eines entspannteren Arbeitsklimas und angenehmerer Begleitassoziationen ein produktiver und sachbezogener Umgang mit Mathematik ermoeglicht werden kann.

Schlagwörter: Forschung, Rechenschwäche, Lernschwierigkeit, Affektive Entwicklung, Angst, Einfluss, Pädagogische Psychologie, Schülereinstellung, Familie, Pädagogische Diagnostik, Leistungsschwäche, Primarbereich, Selbstkonzept, Affektives Merkmal, Erfahrungsbericht


Autor: Voswinkel, Renate
Titel: Erzogen und entfremdet – meine Erfahrungen mit der Mathematik.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 18–19

Abstract: Die Autorin berichtet von ihren persoenlichen Erfahrungen mit der Mathematik in ihrer Schulzeit, die wegen der Unvereinbarkeit von Phantasie und Schemata zu einem angstbeladenen Verhaeltnis zu dem Unterrichtsfach fuehrten.

Schlagwörter: Einstellung , Mathematische Kompetenz, Affektive Entwicklung, Angst, Gefühl, Selbstkonzept, Affektives Merkmal, Erfahrungsbericht


Autor: Hefendehl-Hebeker, Lisa
Titel: Nummern fuer die Brueche – was gedankliches Ordnen vermag.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 20–22

Abstract: Beschreibung einer Unterrichtsstunde in einer 7. Klasse, in der die Abzaehlbarkeit der Bruchzahlen durch eine geeignete Anordnung einsichtig gemacht wurde. Fuer die Schuelerinnen und Schueler wurde damit erfahrbar, wie gedankliches Ordnen und Strukturieren zu unvermuteten mathematischen Erkenntnissen fuehren koennen.

Schlagwörter: Zahlbegriff, Unterrichtseinheit, Schuljahr 07, Bruchzahl, Lernziel, Entdeckender Unterricht, Zählen, Motivation, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Unterrichtsform, Mengenlehre, Erfahrungsbericht, Abzählproblem


Autor: Barthel, Hannelore
Titel: Mathe-Welt: Gleichungen.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 22–38

Abstract: Das Arbeitsheft zum Thema Gleichungen enthaelt eine Reihe von unterschiedlichen Aufgaben zum Ueben; Loesungen zur Selbstkontrolle sind am Ende des Heftes angegeben. Besonderes Gewicht wird auf mathematische Probleme aus historischen Quellen gelegt, die wegen haeufig ungewohnter Inhalte und Formulierungen nicht routinemaess ig bearbeitet werden koennen und jeweils neues Nachdenken erfordern. Der Abschnitt Fehlerhaftes soll fuer typische Denkfehler im Zusammenhang mit dem Loesen von Gleichungen sensibilisieren. Das Heft kann im Unterricht zum halbselbstaendigen Arbeiten der Schuelerinnen und Schueler eingesetzt werden.

Schlagwörter: Wissenschaftsgeschichte, Selbsttätigkeit, Schuljahr 08, Übung, Mathematikunterricht, Aufgabensammlung, Arbeitsheft, Gleichung , Sekundarstufe I, Unterrichtsmedien


Autor: Hoelzl, Reinhard
Titel: Faszination und Unzugaenglichkeit.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 39–41

Abstract: Der Beitrag beschreibt in Episoden die zwischen Faszination und Unzugaenglichkeit schwankenden Erfahrungen eines Schuelers mit der Mathematik. Die Faszination beruht dabei nicht auf einem zusammenhaengenden Verstaendnis der Mathematik, sondern auf partikulaeren Eindruecken und der Moeglichkeit zur rein algorithmischen Problembewaeltigung. Das Fallbeispiel soll verdeutlichen, wie Erlebnisweisen von Mathematik bei Lernenden nicht immer denen von Lehrenden gleichkommen.

Schlagwörter: Wahrnehmung, Affektive Entwicklung, Schülereinstellung, Fallstudie, Motivation, Affektives Merkmal, Algorithmisches Denken


Autor: Weber, Christof
Titel: Mathematische Vorstellungsuebungen.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 42–45

Abstract: Mathematik besteht nicht nur aus Algorithmik und dem mechanischen Umgang mit Symbolen, sondern lebt auch von inneren Bildern und Vorstellungen. Der Beitrag stellt Uebungen vor, die die innere mathematische Anschauung fuer Schueler erlebbar machen und trainieren koennen.

Schlagwörter: Verstehen, Anschauung, Vorstellung , Wahrnehmung, Visualisieren, Denken, Intuition, Unterrichtsmethode, Erfahrungsbericht


Autor: Vom Hofe, Rudolf
Titel: Was ist eigentlich der Grenzwert?
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 46–50

Abstract: Die Begegnung mit dem Grenzwert vermittelt neuartige Erfahrungen im Umgang mit Mathematik. Der Beitrag gibt anhand einer Fallstudie einen Einblick, wie zwei Oberstufenschuelerinnen in einer computergestuetzten Arbeitsphase den Umgang mit dem Grenzwertbegriff erleben und dabei Ueberlegungen anstellen, die auch in der historischen Entwicklung der Analysis eine Rolle gespielt haben.

Schlagwörter: Wissenschaftsgeschichte, Unterrichtseinheit, Selbsttätigkeit, Exponentialfunktion, Computerunterstützter Unterricht, Intuition, Unterrichtsmethode, Entdeckender Unterricht, Grenzwert, Fallstudie, Begriffsbildung, Unterrichtsbeobachtung, Mathematikunterricht, Unendlichkeit, Erfahrungsbericht, Analysis, Unterrichtsmedien


Autor: Eschenburg, Jost-Hinrich
Titel: Professorenmathematik fuer Mathematikprofessoren?
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 51–54

Abstract: Ein Hochschullehrer fuer Mathematik beschreibt seine Erfahrungen mit seinem Fach anhand der drei Fragen: Was ist Mathematik? Wie geschieht mathematische Erkenntnis? Wie laesst sie sich mitteilen? ( orig.).

Schlagwörter: Beweisen, Kommunikation, Verstehen, Mathematiker, Erkenntnistheorie, Problemlösen, Hochschule


Autor: Hoppe, Ronald H.W.
Titel: Wissenschaftliches Rechnen – eine neue mathematische Erlebniswelt.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 55–56

Abstract: Der Begriff Wissenschaftliches Rechnen charakterisiert ein Gebiet, in dem mathematische Modelle und Simulationswerkzeuge in interdisziplinaerer Kooperation zur Loesung komplexer wissenschaftlicher und technologischer Probleme eingesetzt werden. Der Beitrag vermittelt einen Eindruck von der Reichweite der modernen Anwendungsverfahren und den zugehoerigen Herausforderungen.

Schlagwörter: Kommunikation, Forschung, Interdisziplinarität, Wissenschaftliches Rechnen, Technische Mathematik, Simulation, Wirtschaftswissenschaft, Angewandte Mathematik


Titel: Die etwas andere Aufgabe: Horizonte, Hannover, und der schiefe Turm von Pisa.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 58–59

Abstract: Vorgestellt und kommentiert werden etwas andere Aufgaben unter dem Motto Rund um die Welt, die sich grundsaetzlich auch fuer Klassenarbeiten eignen. In den Problemen geht es um Horizont- Erweiterung, den schiefen Turm zu Pisa und Bahngleis- Uebergaenge.

Schlagwörter: Schuljahr 09, Problemaufgabe, Sekundarstufe II, Grafische Darstellung, Problemlösen, Klassenarbeit, Aufgabensammlung, Kurvendiskussion, Analysis


Autor: Armbrust, Ansgar
Titel: Ideen-Kiste.
Quelle: In: Mathematik lehren,(1998) 86, S. 60–61

Abstract: Anwendungen von Mathematik in der Musik behandelt der erste Abschnitt des Beitrags (Achsenspiegelung bei tonaler und realer Umkehr). Der zweite Abschnitt stellt eine mehrteilige Geschichte als Einstieg in die Stochastik vor.

Schlagwörter: Wahrscheinlichkeitsrechnung, Musik, Symmetrie, Achsenspiegelung, Stochastik, Einstieg, Motivation, Aufgabensammlung, Angewandte Mathematik, Unterrichtsmedien


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.