Warenkorb

Poetry Slam & Poetry Clip

Praxis Deutsch Nr. 208/2008

Erscheinungsdatum:
März 2008
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
Bestellnr.:
52208
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
64
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Poetische Texte verfassen und lebendig vortragen

Poetische Texte schreiben, die vor Publikum vorgetragen werden sollen, eigene Lyrik oder Prosa auf der Bühne sprechen und "performen", vielleicht sogar einen Film zum Gedicht drehen – das ist sicher für viele Schüler und auch Lehrer ungewohnt, birgt aber vielfältiges sprach- und literaturdidaktisches Potenzial, wenn man sich von der seit einigen Jahren immer größer werdenden Poetry Slam-Bewegung inspirieren lässt. Nutzen Sie die vielfätigen Praxisideen und Materialien dieses Themenhefts direkt für Ihren Unterricht!

Aus dem Inhalt:

  • Mit gezielten Übungen den Vortrag eigener Texte vorbereiten
  • Komische Lyrik im Poetry Slam
  • Schreiben nach Mustern erfolgreicher Spoken Poetry Texte
  • Einen eigenen Poetry Clip produzieren

Passend zu diesem Heft: Die DVD Poetry Slam und Poetry Clip

Die DVD bietet Ihnen die passenden Audio- und Videoclips zu den Unterrichtsmodellen im Heft, u.a. Beiträge von Nora Gomringer, Sebastian Krämer und Felix Römer. Darüber hinaus erhalten Sie eine 40-minütige Workshopdokumentation, die bekannte Poeten aus der Szene in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zeigt.

Downloads 1

pdf
(Größe: 185.5 KB)

Abstract

Autor: Anders, Petra; Abraham, Ulf
Titel: Poetry Slam und Poetry Clip.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 6–15

Abstract: Der Basisartikel führt in das Thema des Heftes ein: Poetry Slams sind Dichterschlachten, bei denen mehr oder weniger bekannte Poeten eigene Texte vortragen – und das Publikum wertet per Applaus oder Punktevergabe die Beiträge. Poetry Clips zeigen Slammer in einem passend zum Text mit wenigen technischen Mitteln erstellten Film. Beides bietet vielfältige Möglichkeiten der Nutzung für einen attraktiven Deutschunterricht. Der Beitrag enthält auch ein Glossar zum Thema Poetry Slam und Poetry Clip. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Technik, Vortrag, Kreativität, Medieneinsatz, Neue Medien, Film, Schüler, Schülerin, Gruppenarbeit, Unterrichtsentwurf, Lyrik, Text, Poesie, Deutschunterricht, Dichtung, Bild, Musik, Rhythmus


Autor: Anders, Petra; Hofmann, Paul; Lauterburg, Kurt
Titel: Konkret ist besser als abstrakt.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 16–20

Abstract: Poetry Slam ist nicht nur was für die Großen. Auch schon in der Grundschule und unteren Sekundarstufe können Kinder wirkungsvolle poetische Texte verfassen und lebendig vortragen – mit ein paar guten Tipps und Übungen, die [in diesem Beitrag] gezeigt werden. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Vortrag, Kreativität, Kind, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Sekundarstufe I, Grundschule, Schüler, Lyrik, Sprache, Text, Poesie, Aufsatz, Deutschunterricht, Dichtung, Sprechen, Rhythmus


Autor: Ruppel, Lars; Rabsahl, Sebastian
Titel: Performance und Selbstbewusstsein.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 21–23

Abstract: Die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Poetry Slam, ob praktisch oder theoretisch, unterteilt sich stets in zwei Bereiche: Textproduktion und Performance. In den hier dargelegten Übungen geht es um die Performance, was in diesem Zusammenhang den Vortrag und die Umsetzung des Textes auf der Bühne bedeutet. Übungen zu diesem Thema werden detailliert geschildert und es wird aufgezeigt, wie man sie in den weiteren Zusammenhang des Deutschunterrichts einflechten kann. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Vortrag, Darstellungsform, Selbstbewusstsein, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Sekundarstufe I, Schüler, Schülerin, Übung, Text, Deutschunterricht


Autor: Gans, Michael
Titel: Aristoteles opens Stage.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 24–28

Abstract: Die fünf antiken Redetugenden Erfinden, Planen, Formulieren, Einprägen und Vortragen finden auch bei der Slam Poetry Anwendung – und das bewusste Gehen dieser Schritte kann beim Schreiben und Auftreten helfen. Anregungen werden [im Beitrag] besonders für die ersten beiden Schritte gegeben. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Vortrag, Altertum, Planung, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Sekundarstufe I, Schüler, Schülerin, Lyrik, Sprache, Rhetorik, Erzählen, Text, Poesie, Deutschunterricht, Dichtung, Schreiben, Reflexion


Autor: Bal, Patrick; Dreppec, Alex
Titel: Schreib mit der Tinte, in der du sitzt.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 29–35

Abstract: Texte von Alex Dreppec, die auf unterschiedliche Weise komisch sind, werden [in dem in diesem Beitrag dargestellten Unterrichtsvorschlag] analysiert, vorgetragen und als Anregung für das Verfassen eigener komischer Gedichte genommen. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Autor, Deutschland, Analyse, Interpretation, Produktion, Vortrag, Rezeption, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Schüler, Schülerin, Gruppenarbeit, Lyrik, Text, Poesie, Humor, Deutschunterricht, Dichtung


Autor: Gölitzer, Susanne
Titel: Publikumspoesie.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 36–41

Abstract: Ein wichtiges Element des Poetry Slam ist die Interaktion zwischen Poeten und Publikum. [Für die im Beitrag dargestellte Unterrichtseinheit] wird vorgeschlagen, zu Slam-Poeten und deren Performance sachliche und poetische Reaktionstexte zu schreiben. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Bewertung, Analyse, Interpretation, Vortrag, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Schüler, Schülerin, Lyrik, Text, Poesie, Deutschunterricht, Dichtung, Schreiben, Wettbewerb


Autor: Poier, Wolfgang
Titel: Its Shoetime!
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 42–51

Abstract: Das Schreiben nach Mustern, also die Übernahme von Themen oder Strukturen gegebener Texte für das Verfassen eigener Slam Poetry, kann kreative Prozesse anstoßen und schließlich auch zum freien Schreiben anregen. Vier dafür gut geeignete, ganz unterschiedliche Texte verschiedener bekannter Slam-Poeten und Vorschläge für den Unterricht dazu bietet der Beitrag. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Interpretation, Produktion, Vortrag, Rezeption, Kreativität, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schüler, Gruppenarbeit, Lyrik, Text, Poesie, Textanalyse, Deutschunterricht, Dichtung, Schreiben, Mustererkennung


Autor: Uschner, Bert
Titel: Kamera läuft.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 52–56

Abstract: Einen Poetry Clip produzieren, das heißt, einen vorhandenen oder eigenen Text inszenieren und dabei filmen: Dies führt zu einer intensiven Beschäftigung mit der literarischen Vorlage, mit Möglichkeiten szenischer Darstellung und mit filmsprachlichen Mitteln. Zwei dafür gut geeignete Texte bekannter Slam-Poeten enthält der Beitrag. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Umsetzung, Interpretation, Vortrag, Medieneinsatz, Film, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schüler, Schülerin, Text, Poesie, Deutschunterricht


Autor: Anders, Petra
Titel: Mediale Wanderungen.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2008) 208, S. 57–63

Abstract: Am Beispiel eines Textes einer jungen Slammerin in gedruckter Form, als gefilmter Live-Auftritt und umgesetzt in einen Poetry Clip – einen Film ähnlich einem Musikvideo – wird gezeigt, wie der Vergleich solcher verschiedenen Formate die Medienkompetenz schulen und zugleich zu eigenen Texten und deren Inszenierungen anregen kann. (DIPF/Orig.).

Schlagwörter: Deutschland, Umsetzung, Medieneinsatz, Film, Medienkompetenz, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarstufe II, Schüler, Schülerin, Unterrichtsentwurf, Lyrik, Text, Poesie, Deutschunterricht, Dichtung


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.