Warenkorb

Wortbildung

Praxis Deutsch Nr. 201/2006

Erscheinungsdatum:
Dezember 2006
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Laden Sie Ihre Schüler mit ihrem Alltagswissen und individuellem Wortschatz zum Experimentieren und Forschen ein! Das Wort und die Wortbildung eignen sich hervorragend als Gegenstand von Sprachreflexion.

Aus dem Inhalt:

  • Männlich oder weiblich – Seltsame Tiere von Bruno Horst Bull
  • Einer raus! – Welches Wort passt nicht in die Reihe?
  • "Jetzt weiß ich wenigstens, wie die Wörter hergestellt werden" – Wortbildung kontrastiv
  • Der Heulsuser und die Fremdlingin – Nachdenken über geschlechtergerechte Personenbezeichnungen

Downloads 1

pdf
(Größe: 970.2 KB)

Abstract

Autor: Lindauer, Thomas
Titel: Wortbildung.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 6–15

Abstract: Das Wort und damit auch die Wortbildung ist nur selten systematisch Thema des Deutschunterrichts. Doch eignet sich dieser nur wenig normierte Bereich der Sprache hevorragend als Gegenstand von Sprachreflexion – er ist schulgrammatisch nicht vorbelastet und lädt Schülerinnen und Schüler mit ihrem Fundus an Alltagswissen und individuellem Wortschatz ein zum Experimentieren und Forschen. Im Basisartikel wird zunächst der Begriff Wort geklärt und anschließend verschiedene Prinzipien der Wortbildung erläutert. (Teilw. Orig.).

Schlagwörter: Didaktische Grundlage, Sprache, Grammatik, Sprachanalyse, Deutsch, Wortart, Standardsprache, Gegenwartssprache, Wortbildung, Basisartikel, Sprachbetrachtung, Forschendes Lernen, Sprachwissenschaft, Wortstruktur, Wort


Autor: Senn, Werner
Titel: Was ist ein Schwarzspiel?
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 17–23

Abstract: Der Beitrag enthält eine Unterrichtsanregung für die Klassen 2 bis 4. Bekannte Gesellschaftsspiele wie Memory und Mastermind wurden hier umgewandelt in Wörterspiele und dienen in diesem Modell als Einstieg in das Thema Wort und Wortbildung. So entdecken und reflektieren die Schülerinnen und Schüler spielerisch die Prinzipien der Wortbildung. Die entsprechenden Kopiervorlagen sind im Heft enthalten. (Teilw. Orig.).

Schlagwörter: Sprachspiel, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Grammatik, Sprachanalyse, Wortschatzarbeit, Entdeckendes Lernen, Wortbildung, Wortschatz, Sprachbetrachtung, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Primarbereich, Spiel, Wort, Morphem, Wortspiel


Autor: Riegler, Susanne
Titel: Männlich oder weiblich?
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 24–31

Abstract: Ein sprachspielerisches Gedicht rund um seltsame Tiere regt in diesem Unterrichtsbeispiel an zum Nachdenken über Ableitungsphänomene, insbesondere die Möglichkeiten der Wortbildung zur Geschlechtsspezifizierung. Das Gedicht und weitere Arbeitsmaterialien liegen dem Beitrag als Kopiervorlage bei.

Schlagwörter: Sprachspiel, Sprache, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Grammatik, Sprachanalyse, Entdeckendes Lernen, Wortbildung, Grundschule, Tier, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Gedicht, Arbeitsbogen, Primarbereich, Tafelbild, Wort


Autor: Spiegel, Ute
Titel: Einer raus!
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 32–36

Abstract: Ziel dieses Unterrichtsvorschlages ist es, Kinder zum Nachdenken über Wortbildung herauszufordern. Es geht dabei um Aufgaben, bei denen aus Begriffs-Reihen das nicht passende Wort gefunden werden soll (und mehrere Lösungen möglich sind). Auf diese Weise entdecken die Schülerinnen und Schüler verschiedene Wortbildungsprinzipien, hier Zusammensetzung, das Endmorphem -er und die Fuge. Dem Beitrag liegen mehrere Arbeitsbögen als Kopiervorlage bei.

Schlagwörter: Sprache, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Grammatik, Sprachanalyse, Wortbildung, Sprachbetrachtung, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Primarbereich, Sekundarstufe I, Wort


Autor: Seidler, Burkhard
Titel: Salzkanone, Zuckerpeitsche oder Pfefferpistole?
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 37–41

Abstract: Nach dem Muster des Wer wird Millionär- Frageschemas sollen die Schülerinnen und Schüler fehlende Antwortangebote in Analogie zu den bereits vorhandenen bilden – das fördert Einsichten in morphologische Muster und Wortbildungsmöglichkeiten. Der Beitrag enthält dazu mehrere Kopiervorlagen für Schülerarbeitsblätter mit zu ergänzenden Quizfragen, bei denen die vorhandenen Komposita analysiert und analoge Zusammensetzungen gebildet werden müssen. (Teilw. Orig.).

Schlagwörter: Sprache, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Grammatik, Wortbildung, Wortschatz, Quiz, Morphologie, Kompositum, Kreatives Denken, Unterrichtsmaterial, Produktives Denken, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Wort


Autor: Peyer, Ann; Schader, Basil
Titel: Jetzt weiss ich wenigstens, wie die Wörter hergestellt werden.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 42–46

Abstract: Ziel des vorgestellten Unterrichtsmodells ist, für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, aber auch der Sekundarstufe II, einen Zugang zur Wortbildung zu gestalten, der ihnen zu vertieftem Wissen verhilft. Durch Sammeln und Ordnen von Wörtern erkunden sie zunächst Regularitäten der deutschen Wortbildung und vergleichen sie dann mit Wortbildungsverfahren in anderen ihnen zugänglichen Sprachen – seien es schulische Fremdsprachen oder Herkunftssprachen.

Schlagwörter: Unterrichtsmodell, Vergleich, Sprache, Sekundarbereich, Sprachanalyse, Fremdsprache, Wortbildung, Wortschatz, Sekundarstufe II, Sprachbetrachtung, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Wort


Autor: Menzel, Wolfgang
Titel: Glastürklingelig und vortreppenstufig.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 47–49

Abstract: Das Gedicht Geburt und Taufe von Arno Holz, ein Gedicht voller (Neu-)Wortbildungen, regt an zum Betrachten der vielen Wortbildungsmöglichkeiten, die hier gezeigt werden, zum Übertragen in normale Prosasätze und zum Verfassen von Parallelgedichten. Das Gedicht ist (in gekürzter Fassung) als Kopiervorlage enthalten.

Schlagwörter: Literatur, Lyrik, Sprache, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Text, Wortbildung, Sprachbetrachtung, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Holz, Arno, Gedicht, Sekundarstufe I, Wort


Autor: Graf, Eric; Sturm, Afra
Titel: Der Heulsuser und die Fremdlingin.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 50–57

Abstract: Geschlechtergerechte Personenbezeichnungen haben seit den 70er-Jahren mit verschiedenen Formulierungsmöglichkeiten Eingang in unsere Sprache gefunden und damit auch den Blick für das morphologische System, den Zusammenhang von Sexus und Genus und die sprachlichen Beschränkungen für eine möglichst durchgängige Kongruenz geschärft. Ziel des beschriebenen Unterrichtsmodells ist es zunächst, ein Bewusstsein des Hintergrunds aufzubauen, der zum gegenwärtig häufigen Gebrauch von Paarformeln und grafischen Doppelformen geführt hat, sodass die Schülerinnen und Schüler den aktuellen Sprachgebrauch verstehen und reflektieren können. Gleichzeitig lernen sie, dass die Sprache sich u. a. dann verändert, wenn die Welt sich verändert und die Menschen, die die Sprache brauchen, ihre Ansichten und Einstellungen ändern. Der Beitrag enthält dazu mehrere Texte als Kopiervorlagen. (Teilw. Orig.).

Schlagwörter: Geschlecht, Sprachgebrauch, Sprache, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sprachwandel, Wortbildung, Sekundarstufe II, Morphologie, Sprachbetrachtung, Linguistik, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Sexismus, Wort, Genus


Autor: Voss, Andreas
Titel: Neue Wege zum Rechtschreiblernen.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 58–59

Abstract: Bericht über das Testinstrument, das Verfahren und die Auswertungsergebnisse eines Rechtschreibtests bei 500 Grundschülern der vierten Klasse.

Schlagwörter: Schüler, Bericht, Kompetenz, Rechtschreibung, Deutsch, Rechtschreibleistung, IGLU , Grundschule, Rechtschreibtest, Vortest


Autor: Hurrelmann, Bettina
Titel: Kinder- und Jugendliteratur – ein Aktivposten für die Literaturdidaktik. [Rezension].
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 60–61

Abstract: Rezension des Buches von Härle, Gerhard/ Weinkauf, Gina (Hrsg.): Am Anfang war das Staunen. Wirklichkeitsentwürfe in der Kinder- und Jugendliteratur, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2005, 326 S.

Schlagwörter: Kinderliteratur, Literatur, Ästhetische Bildung, Rezension, Fachdidaktik, Jugendliteratur, Literaturunterricht


Autor: Metzger, Klaus
Titel: Schreibförderung und Schreiberziehung. [Rezension].
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 61

Abstract: Rezension des Buches von Abraham, Ulf/ Kupfer-Schreiner, Claudia/ Maiwald, Klaus (Hrsg.): Schreibförderung und Schreiberziehung. Eine Einführung für Schule und Hochschule, Auer 2005, 256 S.

Schlagwörter: Schreibunterricht, Literatur, Rezension, Förderung, Schreiben, Sprachentwicklung, Schreibkompetenz


Autor: Müller, Karla
Titel: Angstmän: ganz schön schräg.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 62

Abstract: In der Reihe Medien-Tipps wird das Kinderhörspiel Angstmän von Hartmut El Kurdi vorgestellt, eine Geschichte, die es als Hörspiel und als Buch gibt, die aber auch als Kindertheaterstück an mehreren Bühnen aufgeführt worden ist.

Schlagwörter: Kinderliteratur, Literatur, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Hörspiel, Kinderbuch, Hörmedium, Audio-CD, Grundschule, Primarbereich


Autor: Krommer, Axel
Titel: Das Literaturcafé als motivierender Medienverbund.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(2007) 201, S. 63

Abstract: Der Autor stellt ein Literaturcafé im Netz und seine Besonderheiten vor (www.literaturcafe.de).

Schlagwörter: Literatur, Kommunikation, Neue Medien, Unterrichtsanregung, Virtuelle Realität, Deutschunterricht, Internet


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
52201
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.