Warenkorb

Zeichensetzung

Praxis Deutsch Nr. 55/1982

Erscheinungsdatum:
Mai 1982
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Abstract

Titel: Zeichensetzung.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 10–78

Schlagwörter: Interpunktion, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial


Autor: Menzel, Wolfgang
Titel: Der Satz und die Satzschlusszeichen.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 22–27

Abstract: Die Einfuehrung der Satzzeichen beginnt im ersten Schuljahr mit dem Fragezeichen. Am Beispiel des Buches Lesen lernen wird dies verdeutlicht. Daher lernen die Schueler das Fragezeichen als Zeichen kennen, das zum Fragen und Antworten gebraucht wird und sehen das Fragezeichen als Schriftzeichen an. Schautafeln und Graphiken verdeutlichen das Gesagte. Im zweiten Schuljahr wird der Satz als eine in sich abgeschlossene Sinnheinheit erfahren. In der dritten Schulklasse lernen die Schueler drei Aussageintentionen zu unterscheiden und mit den entsprechenden Satzzeichen zu versehen. Unterrichtsgegenstand: Die Erarbeitung der Satzzeichen.

Schlagwörter: Bildergeschichte, Interpunktion, Unterrichtseinheit, Schuljahr 01, Schuljahr 03, Satzbau, Aussageabsicht, Syntax, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Deutschunterricht, Fragesatz, Primarbereich


Autor: Mueller, Ingo
Titel: Die Woertliche Rede.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 28–30

Abstract: Die woertliche Rede soll in der Form erarbeitet werden, dass Dialoge im Vordergrund stehen, die an Textbeispielen eingeuebt werden. Es soll die Moeglichkeit aufgezeigt werden, durch die woertliche Rede Lebendigkeit in eine Erzaehlung zu bringen. Viele Beispiele und Angaben zu Texten und deren Einsatz sind gegeben. Unterrichtsgegenstand: Woertliche Rede.

Schlagwörter: Interpunktion, Unterrichtseinheit, Direkte Rede, Text, Testaufgabe, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Primarbereich, Dialog


Autor: Menzel, Wolfgang
Titel: Die Kommasetzung: Vorstehen und ueben.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 31–50

Abstract: Anhand von Beispielen wie Ausrufen, Anreden und Einschueben wird der historische Wandel in der Kommasetzung erarbeitet. Weiterhin werden das Kommazeichen zwischen Hauptsaetzen sowie die wichtigsten anderen Kommaregeln eroertert, und dann in einer Grafik uebersichtlich dargestellt. Die Kommaregeln werden an Textbeispielen erarbeitet, die haeufigsten Fehler werden eingehend besprochen. So sollen z. B. in einem Artikel Fehler gefunden, eingeordnet und berichtigt werden. Das Anlegen einer Fehlerkartei sollte dabei den Schuelern das Arbeiten erleichtern. Arbeitsblaetter sind vorhanden. Unterrichtsgegenstand: Kommaregeln.

Schlagwörter: Kommasetzung, Interpunktion, Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 07, Text, Satzbau, Syntax, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Tafelbild


Autor: Mueller, Ingo
Titel: Intensivkurs: Zeichensetzung.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 52–55

Abstract: In einer zehnten Klasse sollen die Fertigkeiten in der Kommasetzung verbessert werden. Ausgangspunkt ist eine Wiederholung der grammatischen Grundlagen wozu Arbeitsgruppen gebildet werden. Ausfuehrliche Arbeitsblaetter dazu sind vorhanden. Durchfuehrung und Ergebnisse sowie die zu bearbeitenden Texte sind abgedruckt. Ein Satzpuzzle dient der Zusammenfassung des Gelernten. Unterrichtsgegenstand: Wiederholung der Kommaregeln.

Schlagwörter: Kommasetzung, Interpunktion, Unterrichtseinheit, Schuljahr 10, Testaufgabe, Unterrichtsmaterial, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Tafelbild


Autor: Ruf, Urs
Titel: Soll ich hier wirklich ein Komma setzen?
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 56–63

Abstract: Die Zeichensetzung wird in dieser Unterrichtseinheit nicht mehr unter dem normativen, sondern unter dem funktionalen Aspekt gesehen, d. h. die Schueler sollen ueber einen eigenen Gebrauch der Zeichensetzung nachdenken und diesen den anderen Mitschuelern erklaeren. Ziel der Unterrichtseinheit ist die Erkenntnis, dass Satzzeichen fuer Atempausen beim Sprechen, als Einteilung eines Textes in Sinneinheiten oder als Zeichen fuer die grammatische Gliederung zu benutzen sind. Die Interpunktionsregeln sollen nicht nur handhabbar, sondern auch einsehbar gemacht werden. Dies wird erreicht, indem die Schueler mit Satzbauschemata und Interpretationen experimentieren. Die Uebungsaufgaben sind abgedruckt. Unterrichtsgegenstand: Kommaregeln – einsichtig gemacht.

Schlagwörter: Interpunktion, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Tafelbild


Autor: Ruf, Urs
Titel: Ich wuerde mich weigern, meinen Sprachfluss den herkoemmlichen Regeln anzupassen.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 64–69

Abstract: Die Unterrichtseinheit zeigt das Zusammenspiel von Textgliederung und Inhalt am Beispiel des Gedichtes Gewisse Verbindung von Karin Kiwus. Die Aufgabe der Schueler besteht darin, den vorliegenden Text mit Satzzeichen zu versehen und dann die Wirkung zu beschreiben. Weiterhin soll der Text typographisch so gegliedert werden, wie ihn wohl die Autorin verstanden wissen wollte. Zum Schluss werden die Schuelerloesungen mit dem Original vergliechen. Unterrichtsgegenstand: Die Textgliederung eines Gedichts.

Schlagwörter: Interpunktion, Satz , Unterrichtseinheit, Text, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Deutschunterricht, Gedicht, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Gliederung, Typografie


Autor: Mettler, Heinrich
Titel: Satzzeichen helfen unterscheiden.
Quelle: In: Praxis Deutsch,(1982) 55, S. 70–78

Abstract: In der Sekundarstufe II sollen Kommaregeln so erarbeitet werden, dass sie mit einem Minimum an Regeln zusammengefasst werden koennen. Folgende Merkmale wurden von den Schuelern aufgestellt: die Gliederungsfunktion; die Abhebung durch das Komma; die Worteinheit wird entdeckt und fuehrt zu einer ununterbrochenen Schreibung; grafische Anordnungen werden zur Zeichensetzung herangezogen; Sinngliederungen werden erarbeitet; Einschnitte gesetzt; innerer Monolog wird besprochen; Satzzeichen werden als Verkehrssignale und als musische Zeichen benutzt. Saemtliche Ergebnisse der Schueler sind auf Arbeitsbogen festgehalten und abgedruckt. Unterrichtsgegenstand: Kommaregeln.

Schlagwörter: Kommasetzung, Interpunktion, Unterrichtseinheit, Monolog, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Deutschunterricht, Arbeitsbogen, Gliederung


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
52055
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.