Warenkorb

Kriterien entwickeln – Schreiben fördern

Praxis Deutsch Nr. 223/2010

Erscheinungsdatum:
September 2010
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Diese Ausgabebeschäftigt sich mit Kriterien und Kriterienkatalogen im Deutschunterricht und fragt, unter welchen Voraussetzungen ihr Einsatz Sinn macht. Wie kann die kriteriengestützte Beurteilung von Schülertexten aus dem Unterricht hervorgehen und auf diesen zurückwirken?

Kriterien und Kriterienkataloge können fester Bestandteil eines kompetenzfördernden Schreibunterrichts sein. Sie bieten sich zur Erfüllung der oft und zu Recht erhobenen Forderung an, Beurteilungskriterien nicht einfach nach eigenem Gutdünken heranzuziehen, sondern gemeinsam mit der Lerngruppe zu entwickeln und zu klären.

Der kompetenzfördernde Unterricht fragt dabei nicht nur, welche Teilkompetenzen Schreiberinnen und Schreiber im gerade aktuellen Unterricht erwerben, sondern auch danach, auf welchen bereits gesicherten Fähigkeiten aufgebaut werden kann und welche künftigen (Teil-)Kompetenzen vorbereitet werden können.

Aus dem Inhalt:

  • Kriterien für Texte entwickeln – das Schreiben nach Vorgaben fördern
  • Kriterien zum Schreiben von Versuchsanleitungen entwickeln
  • Texte zu Phantombildern kooperativ planen, schreiben, überarbeiten und bewerten
  • Der Textanalysebaum – Über Texte und Textualität reden
  • Sprachliche Leistungen in der Oberstufe beurteilen und fördern

Downloads 2

pdf
(Größe: 86.2 KB)
pdf
(Größe: 1.7 MB)

Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
52223
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
64

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.