Warenkorb

Geographie heute

geographie heute Nr. 100/1992

Erscheinungsdatum:
Mai 1992
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Geographie
16,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 9,03 €

Fachwissenschaftliche Beiträge: Angewandte Landschaftsökologie / Geographische Stadtforschung statt Stadtgeographie / Wirtschaftsgeographie heute / Heimatbindung und Weltverantwortung / Pädagogische Beiträge: Schüleror
ientierung / Geographieunterricht aus der Sicht der Ästhetischen Erziehung / Fachdidaktische Beiträge: Von der Inwertsetzung zur Bewahrung der Erde / Nähe und Ferne – eine Frage des Maßstabs / Handlungsorientierung im E
rdkundeunterricht.

Abstract

Autor: Finke, Lothar
Titel: Angewandte Landschaftsoekologie.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 4–12

Abstract: Im folgenden wird anhand von Beispielen aus der Planungspraxis, anhand von drei Bebauungsplaenen aus dem Bereich der Stadt Dortmund, die Verwendungsmoeglichkeit des landschaftsoekologischen Koennen und Wissens aufgezeigt, so wie es heute in der Praxis erforderlich ist.

Schlagwörter: Landschaftsökologie, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Heineberg, Heinz
Titel: Geographische Stadtforschung statt Stadtgeographie?
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 13–20

Abstract: Aufgaben und Perspektiven geographischer Stadtforschung auf dem 48. Deutschen Geographentag in Basel. Ausgehend von dieser These und eigenen Forschungsarbeiten widmet sich dieser Beitrag dem konzeptionellen Verhaeltnis zwischen Stadtgeographie und der interdisziplinaeren Stadtforschung.

Schlagwörter: Stadtgeografie, Forschung, Stadt, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Duerr, Heiner
Titel: Wirtschaftsgeographie heute.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 21–29

Abstract: Der vorliegende Beitrag verfolgt am Beispiel der Wirtschaftsgeographie zwei Ziele: ein wissenschaftspropaedeutisches und ein inhaltliches. Im Hauptabschnitt 1 geht es um Anregungen fuer die Behandlung grundlegender wissenschaftslogischer und – soziologischer Fragen. Der Hauptabschnitt 2 geht dann auf Fachinhalte ein; es werden aktuelle wirtschaftsgeographische Strukturen und Prozesse skizziert, die zu Brennpunkten wirtschaftsgeographischen Arbeitens werden koennten.

Schlagwörter: Wissenschaftssoziologie, Wirtschaftsgeografie, Logik, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Weichhart, Peter
Titel: Heimatbindung und Weltverantwortung.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 30–33 u. S. 43–44

Abstract: Seit etwa zwei Jahrzehnten haeufen sich die Indizien und Belege dafuer, dass in unseren alltagsweltlichen Handlungszusammenhaengen territoriale Bindungen an Bedeutung gewinnen. Die lokale und die regionale Bezugsebene werden wieder zu einem emotional wichtigen Orientierungsrahmen, der in unterschiedlichsten Lebensbereichen als Kontext und Referenzgroesse individuellen Handelns und sozialer Interaktion wirksam wird. Fuer den einzelnen aeussert sich dies in einer bejahenden Identifikation mit dem eigenen engeren Lebensraum.

Schlagwörter: Identifikation, Soziale Interaktion, Weltbild, Heimatland, Gefühl, Psychologie, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Bastian, Johannes
Titel: Schuelerorientierung.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 45–51

Abstract: Schuelerorientierte Unterrichtskonzepte werden auch in den 90er Jahren eine zentrale Bedeutung fuer die Innere Schulreform haben, wenn sie praxisbezogen weiterentwickelt, durch Lehreraus- und Fortbildung unterstuetzt und in ihrem Anspruch dadurch bewahrt werden, dass sie sich relativieren – als besondere Unterrichtskonzepte neben anderen.

Schlagwörter: Schüler, Fachdidaktik, Pädagogik, Unterrichtsmaterial, Orientierungshilfe, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Otto, Gunter
Titel: Geographieunterricht aus der Sicht der Aesthetischen Erziehung. Oder: Theoreme des Aesthetischen angewendet auf den Geographieunterricht.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 52–55

Abstract: Nach einer knappen Hinfuehrung zu dem Problem, das ich akzentuieren moechte (I), frage ich zunaechst nach der Kompetenz des Didaktikers der Aesthetischen Erziehung fuer Aussagen zur Didaktik des Geographieunterrichts (II). Sodann beschaeftigt mich die Problematik der Interpretation vieldeutigen Bildmaterials (III). Darauf thematisiere ich das Interpretieren aus der entgegengesetzten Richtung, von den Wahrnehmenden und Interpretierenden aus (IV). Schliesslich versuche ich, die Aufmerksamkeit auf die Pluralitaet von Erkenntnisweisen und die Angemessenheit aesthetischen Lernens und Denkens zu lenken (V).

Schlagwörter: Ästhetische Bildung, Fachdidaktik, Pädagogik, Unterrichtsmaterial, Geografieunterricht


Autor: Kross, Eberhard
Titel: Von der Inwertsetzung zur Bewahrung der Erde.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 57–62

Abstract: Die Behandlung von Themen und Regionen im Geographieunterricht sagt allerdings wenig darueber aus, wie unser Verhaeltnis zur Erde beschaffen ist, welche paedagogisch wichtigen Einsichten wir unseren Schuelerinnen und Schuelern vermitteln. Hier ist ein radikales Umdenken notwendig, das sich im Wandel der Leitbilder niederschlaegt.

Schlagwörter: Beziehung, Erde , Fachdidaktik, Lehrplan, Unterrichtsmaterial, Umweltverschmutzung, Geografieunterricht, Gewissen


Autor: Sperling, Walter
Titel: Naehe und Ferne – eine Frage des Maszstabs.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 63–69

Abstract: Die Maszstabstheorie kann einen Beitrag zur geographie- didaktischen Lehrplantheorie leisten. Das Prinzip des Maszstabswechsels, das fuer die Betrachtungsweise der Schulgeographie charakteristisch ist, muss als Ausdruck der fachspezifischen Einheit des Konkreten und Abstrakten gesehen werden.

Schlagwörter: Maßstab, Theorie, Fachdidaktik, Regionalgeografie, Lehrplan, Unterrichtsmaterial, Geografieunterricht


Autor: Volkmann, Hartmut
Titel: Handlungsorientierung im Erdkundeunterricht.
Quelle: In: Geographie heute,(1992) 100, S. 70–75

Abstract: Zwei Berichte ueber Schulunterricht in und an der Lebenswirklichkeit, die – wie ihr Erscheinen in der (ueber-)regionalen Presse beweist – etwas Ausserordentliches beschreiben: Handlungsorientierten Unterricht. Ordentlicher Unterricht sieht anders aus. Er findet im Klassenzimmer statt, wird durch die Pausenglocke beendet/unterbrochen und erregt nicht den Unwillen von Behoerden. Hoechstens, wenn am handlungsarmen Lernort Schule Aggressivitaet und Vandalismus ueberhandnehmen.

Schlagwörter: Sekundarbereich, Fachdidaktik, Lernen, Unterrichtsmaterial, Handlungsorientierung, Geografieunterricht


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
56100
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.