Warenkorb

Afrika

geographie heute Nr. 136/1995

Erscheinungsdatum:
Dezember 1995
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Geographie
16,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 12,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 9,03 €

Basisartikel: Bevölkerungswachstum und Entwicklungsperspektiven in Afrika / Zum Thema: Warum Kinder hungern müssen / Tourismus in Kenia / Ruanda / Afrika als Modell / Nigeria und das Erdöl / Die unsichtbaren Migrantinne
n / Die Ernährungskrise unter den Viehhaltern Afrikas.

Abstract

Autor: Ruppert, Helmut
Titel: Bevölkerungswachstum und Entwicklungsperspektiven in Afrika.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 4–9

Abstract: Afrika gilt als Krisen-, Hunger- und Elendskontinent, als Kontinent, der sich kaum ernähren kann und dessen Völker nur schwer in Frieden zusammenleben können. In seinem Basisartikel schreibt der Verfasser über Existenzsicherung im ländlichen und städtischen Raum, über gesellschaftliche Trends, Unternehmer, Staat und wirtschaftliche Entwicklung.

Schlagwörter: Afrika, Wirtschaftspolitik, Sozialer Wandel, Wirtschaft, Migration, Bevölkerungswachstum, Tradition, Bevölkerungsentwicklung, Sachinformation, Bevölkerung


Autor: Tröger, Sabine
Titel: Warum Kinder hungern müssen. Das Beispiel der Wafipa im Südwesten Tansanias.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 10–15

Abstract: Die Unterrichtsanregung zeigt, welche Auswirkungen der Verlust traditioneller gesellschaftlicher Kontrollmechanismen in der dörflichen Gemeinschaft auf die gesellschaftliche Entwicklung und die Ernährung von Kindern hat. (Orig. gekürzt).

Schlagwörter: Afrika, Unterrichtseinheit, Stammesgeschichte, Sozialer Wandel, Kind, Ernährung, Hunger, Materialsammlung, Tansania, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Tradition, Sekundarstufe I, Unterernährung, Soziale Rolle, Geografieunterricht, Frau


Autor: Meyer, Thomas
Titel: Tourismus in Kenia.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 16–19

Abstract: Die SchülerInnen sollen mit dem Tourismus als einer Entwicklungsmöglichkeit Kenias bekannt gemacht werden, positive Auswirkungen des Fremdenverkehrs auf die kenianische Volkswirtschaft mit ihren Einschränkungen kennenlernen, beurteilen, inwieweit der Tourismus zu einem Abbau bzw. zu einer Milderung der räumlichen Disparitäten in Kenia beigetragen hat. Weiterhin werden instrumentelle Lernziele verfolgt (Entnehmen von Informationen aus unterschiedlichen Quellen, z. B. Texte, Karten, Graphiken). (Orig.).

Schlagwörter: Afrika, Unterrichtseinheit, Entwicklungsland, Tourismus, Regionalentwicklung, Materialsammlung, Kenia, Regionale Disparität, Unterrichtsmaterial, Volkswirtschaft, Sekundarstufe I, Geografieunterricht


Autor: Gaumnitz, Eckhard
Titel: Ruanda. Warum im Paradies die Hölle los ist.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 20–23

Abstract: Die Unterrichtsanregung versucht, die Ursachen und Hintergründe der tragischen Ereignisse in Ruanda aufzuhellen und zu zeigen, daß selbst hinter dem unaussprechlichen Grauen erklärbare Mechanismen walten. Was am Beispiel Ruandas gelernt wird, läßt sich auf die Nachbarländer und überhaupt auf andere Länder der Dritten Welt übertragen. (Orig. gekürzt).

Schlagwörter: Konflikt, Afrika, Unterrichtseinheit, Genozid, Politik, Sekundarstufe II, Krieg, Materialsammlung, Ruanda, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Burundi, Geografieunterricht


Autor: Krüger, Joachim
Titel: Afrika als Modell.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 24–27

Abstract: Es werden eine physische Karte und eine Vegetationskarte von Afrika vorgestellt.

Schlagwörter: Landkarte, Afrika, Anschauungsmaterial, Handreichung, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Vegetation, Geografieunterricht


Autor: Büttner, Wilfried
Titel: Nigeria und das Erdöl.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 28–32

Abstract: Anhand der Materialien wird dargestellt, daß der Binnenwanderung in die Städte eine Rückwanderung in die ländlichen Gebiete folgt. Im Unterrichtsverlauf kann diese für Entwicklungsländer neue Form der Mobilität Ausgangspunkt für die Frage nach deren Ursachen sein. Der Weltmarktpreis für Erdöl und damit auch die Staatseinnahmen Nigerias sind großen Schwankungen unterworfen. Die einseitige Ausrichtung des Landes auf den Ölsektor hat in der Vergangenheit zu einer Vernachlässigung der Landwirtschaft und zur Abhängigkeit von Nahrungsmittelimporten geführt. Der Rückgang der Einnahmen aus der Erdölförderung führte zusammen mit politischer Instabilität zu einer Rückwanderung der Menschen in ihre Dörfer. Dem Quasi-Zusammenbruch staatlicher Ordnung folgt eine spontane Renaissance traditioneller Strukturen wie Familie, Clan, Dorf und Ethnie, deren wirtschaftliche Basis schon immer die Landwirtschaft gewesen ist. Es werden erste Erfolge dieser Entwicklung belegt. (Orig. gekürzt).

Schlagwörter: Afrika, Unterrichtseinheit, Landwirtschaft, Erdöl, Soziale Mobilität, Nigeria, Materialsammlung, Erdölwirtschaft, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Tradition, Sekundarstufe I, Geografieunterricht


Autor: Knippel, Verena; Ruppert, Helmut
Titel: Die unsichtbaren Migrantinnen.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 34–38

Abstract: Die Hälfte der Menschen, die in Afrika vom Land in die Stadt abwandern, sind gegenwärtig Frauen. Es werden die Ursachen und Folgewirkungen der Land-Stadt-Wanderung von Frauen untersucht.

Schlagwörter: Afrika, Unterrichtseinheit, Sozialer Wandel, Urbanisierung, Migration, Sekundarstufe II, Materialsammlung, Tansania, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Geografieunterricht, Frau, Landflucht


Autor: Knippel, Verena; Ruppert, Helmut
Titel: Die unsichtbaren Migrantinnen.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 34–38

Abstract: Die Autoren stellen kurz das Phänomen von Landflucht in Tansania, die Rolle der Migrantinnen und Migrationsursachen dar. Unterrichtsmaterialien in Form von Tabellen, Grafiken, Abbildungen und biographischen Texten ergänzen den Beitrag. (DIPF/hk)

Schlagwörter: Afrika, Migrantin, Demografie, Ursache, Arbeitsmigration, Migration, Tansania, Unterrichtsmaterial


Autor: Ibrahim, Barbara; Ibrahim, Fouad
Titel: Die Ernährungskrise unter den Viehhaltern Afrikas. Das Beispiel der tansanischen Massai.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 40–45

Abstract: Den Schülern soll vermittelt werden, daß beim Auftreten von Ernährungskrisen nicht die Menge der erzeugten Nahrungsmittel, bzw. deren Verfügbarkeit entscheidend ist, sondern ob die betroffenen Bevölkerungsgruppen bei der Verteilung derselben Berücksichtigung finden. Gegenwärtig resultieren viele Probleme der Armen in Afrika, auch die Zunahme des Hungers, aus der Einführung der Marktwirtschaft. Am Beispiel der Massai Nordtansanias sollen einige wesentliche Ursachen der Ernährungskrise in Afrika dargestellt und analysiert werden. (BIL/Orig. gekürzt).

Schlagwörter: Afrika, Unterrichtseinheit, Ernährung, Ernährungskrise, Massai, Sekundarstufe II, Materialsammlung, Tansania, Unterrichtsmaterial, Subsistenzwirtschaft, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Geografieunterricht


Autor: Cadei Ramos, Monika
Titel: Wie ich mein Land sehe: Brasilien.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 46–47

Abstract: Eine 15jährige brasilianische Schülerin äußert sich in knapper Form in einem Aufsatz über die Bevölkerungsverteilung in ihrem Land, über das Amazonasgebiet, den Nordosten, Südosten und Süden sowie die westliche Mitte. Des weiteren über Probleme, die aufgrund der Öl- und Finanzkrise entstanden sind, über wirtschaftliche Entwicklungen und über den Tourismus. Der Aufsatz soll zum Austausch derartiger Berichte zwischen Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Ländern anregen.

Schlagwörter: Landeskunde, Brasilien, Geografieunterricht, Sachinformation


Autor: Trinko, Kurt
Titel: Der Hurrikan Emily.
Quelle: In: Geographie heute,(1995) 136, S. 48–49

Abstract: Anfang September 1993 wurde die amerikanische Ostküste vom dem Hurrikan Emily heimgesucht. Anhand einer Tabelle kann der Weg von Emily verfolgt werden.

Schlagwörter: Wirbelsturm, Handreichung, Unterrichtsmaterial, Aufgabensammlung, Sturm, Geografieunterricht, Vereinigte Staaten


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
56136
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.