Warenkorb

Widerstand im Nationalsozialis

Geschichte lernen Nr. 40/1994

Erscheinungsdatum:
Juli 1994
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517040
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Die "weiße Rose" / Attentat und Umsturzversuch gegen Hitler / Das Nationalkomitee Freies Deutschland / Verweigerte Hilfe in der bekennenden Kirche.

Abstract

Autor: Veit, Georg
Titel: Jugendliteratur.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 4–5

Abstract: In den Jugendbuchempfehlungen zum Thema Widerstand im Nationalsozialismus werden folgende Buecher vorgestellt: Zehn Tage im Winter von R. Thueminger, Die Kinder vom Achten Wald von E. Pelgrom, Paule Pizolka oder Eine Flucht durch Deutschland von A. Zitelmann, Ein Haus fuer alle von U. Woelfel, Der Partisan von L. van Dick und Auf Leben und Tod von Y. Suhl.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Verfolgung, Geschichte , Widerstand , Nationalsozialismus, Weltkrieg II, Jugendliteratur, Drittes Reich, Sachinformation, Deutschland


Autor: Veit, Georg
Titel: Widerstand fuer Robbi.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 6

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Bearbeitung eines Textauszuges aus Ein Haus fuer alle von U. Woelfel.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Verfolgung, Arbeitsauftrag, Geschichte , Text, Widerstand , Woelfel, Ursula, Nationalsozialismus, Materialsammlung, Weltkrieg II, Unterrichtsmaterial, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Sommer, Wilhelm
Titel: Widerstand im Nationalsozialismus.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 9–15

Abstract: 1994 jaehrt sich zum fuenfzigsten Mal der 20. Juli 1944. Der Basisartikel dieses Heftes zum Thema Widerstand im Nationalsozialismus gibt einen Ueberblick ueber den Stand der Forschung des Widerstandes im Dritten Reich. Traditionell am staerksten im oeffentlichen Bewusstsein und auch im Geschichtsunterricht vertreten sind die Maenner des 20. Juli, aus den Kreisen der Wehrmacht um Graf von Stauffenberg und die jungen Menschen der Weissen Rose um die Geschwister Scholl. Andere Richtungen des Widerstands, insbesondere der Linksparteien und des Nationalkomitees Freies Deutschland, sind in der alten Bundesrepublik lange Zeit kaum zur Geltung gekommen oder waren umstritten. In der DDR behandelte man das Thema unter umgekehrten Vorzeichen. Inzwischen hat die Forschung den Begriff Widerstand erweitert und differenziert. Er umfasst oppositionelles Verhalten von der gezielten Widerstandsaktivitaet bis hin zur Verweigerung und Resistenz im Alltag. Die verschiedenen Artikel in dem Heft behandeln den Widerstand unter verschiedenen Aspekten. Ziel des Heftes ist es, dass die Schueler oppositionelles Verhalten in seinen Spielarten und in seiner unterschiedlichen Intensitaet kennenlernen sowie die verschiedenen Beweggruende der Beteiligten, ihre Moeglichkeiten und Risiken nachvollziehen koennen. (RT).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Kontroverse, Geschichtsunterricht, Kirche, Verfolgung, Kommunismus, Antifaschismus, Alltag, Widerstand , Fachdidaktik, Nationalsozialismus, Militär, Nationalkomitee Freies Deutschland, Weiße Rose, Geschichtswissenschaft, Geschwister Scholl, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Mannel, Horst-D.
Titel: Die weisse Rose. Widerstand im Spielfilm.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 16–20

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Widerstand gegen den Nationalsozialismus: Die Weisse Rose.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Schuljahr 10, Verfolgung, Hauptschule, Widerstand , Nationalsozialismus, Spielfilm, Weltkrieg II, Unterrichtsmaterial, Weiße Rose, Geschwister Scholl, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Audiovisuelles Medium, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Dietrich, Kirsten; Tuchel, Johannes
Titel: Der zwanzigste Juli 1944.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 21–26

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Der 20. Juli 1944. Attentat und Umsturzversuch gegen Hitler.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Hitler, Adolf, Attentat, Verfolgung, Arbeitsauftrag, Geschichte , Fotografie, Text, Tresckow, Henning von, Quirnheim, Albrecht Ritter Mertz von, Widerstand , Moltke, Helmuth James Graf von, Beck, Ludwig, Nationalsozialismus, Materialsammlung, Weltkrieg II, Unterrichtsmaterial, Goerdeler, Carl, Sekundarstufe I, Stauffenberg, Claus Schenk von, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Osiander, Wolfgang
Titel: Widerstand oder Verrat? Das Nationalkomitee Freies Deutschland.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 27–31

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Das Nationalkomitee Freies Deutschland.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Wolf, Friedrich August, Verfolgung, Arbeitsauftrag, Seydlitz, Walther von, Weinert, Erich, Einsiedel, Heinrich Graf von, Geschichte , Fotografie, Text, Widerstand , Nationalsozialismus, Materialsammlung, Weltkrieg II, Nationalkomitee Freies Deutschland, Unterrichtsmaterial, Sowjetunion, Sekundarstufe I, Drittes Reich, Deutschland, Bild


Autor: Breuer, Julietta
Titel: Marga Meusel. Verweigerte Hilfe in der Bekennenden Kirche.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 32–36

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Widerstand im Dritten Reich durch die Bekennende Kirche.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Verfolgung, Evangelische Kirche, Bekennende Kirche, Widerstand , Meusel, Marga, Nationalsozialismus, Materialsammlung, Weltkrieg II, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Drittes Reich, Judentum, Deutschland


Autor: Zibuschka, Rudolf
Titel: Fulda ist keine schwarze Stadt mehr! Katholisches Kirchenvolk und Nationalsozialimsus im Raum Fulda.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 37–41

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Katholisches Kirchenvolk und Nationalsozialismus im Raum Fulda.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Fulda, Katholische Kirche, Verfolgung, Bekennende Kirche, Widerstand , Nationalsozialismus, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Galen, Clemens August Graf von, Sekundarstufe I, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Focke, Harald
Titel: Der Internationale Sozialistische Kampfbund. Eine linke Splittergruppe im Widerstand.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 42–47

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Der Internationale Sozialistische Kampfbund. Eine linke Splittergruppe im Widerstand.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sekundarbereich, Verfolgung, Politische Linke, Widerstand , Sekundarstufe II, Nationalsozialismus, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Eberhard, F., Drittes Reich, Deutschland


Autor: Sommer, Wilhelm
Titel: Margarete Hoell. Eine hannoversche Kommunistin im Widerstand.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 48–53

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Margarete Hoell. Eine hannoversche Kommunistin im Widerstand.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sekundarbereich, Verfolgung, KPD, Politische Linke, Widerstand , Sekundarstufe II, Nationalsozialismus, Hoell, Margarete, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Politische Betätigung, Sekundarstufe I, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Schmid, Hans-Dieter
Titel: Widerstand aus dem sozialdemokratischen Milieu. Das Beispiel Leipzig.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 54–59

Abstract: Unterrichtsgegenstand: Das Beispiel Leipzig.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sekundarbereich, Verfolgung, Faschismus, Sozialdemokratie, Widerstand , Sekundarstufe II, Leipzig, Nationalsozialismus, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Weimarer Republik, Drittes Reich, Deutschland


Autor: Paul, Gerhard
Titel: Die Gestapo und die deutsche Gesellschaft.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1994) 40, S. 60–65

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Gestapo und die deutsche Gesellschaft.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Verfolgung, Geschichte , Fotografie, Judenverfolgung, Text, Sozialgeschichte, Sekundarstufe II, Gestapo, Nationalsozialismus, Gewalt, Materialsammlung, Unterrichtsmaterial, Drittes Reich, Deutschland, Bild


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.