Warenkorb

Historische Fotografie

Geschichte lernen Nr. 91/2002

Erscheinungsdatum:
Dezember 2002
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517091
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Forum Gudrun Gersmann
Internet: Das Jahrhundert der Bilder

Ulrich Mayer
Nachruf: Zum Gedenken an Klaus Bergmann Basisartikel Michael Sauer
Fotos im Geschichtsunterricht Unterricht Michael Sauer
Von der Analyse bis zum Experiment.
Handlungsorientiert mit Fotos arbeiten
4.?13. Kl.

Dieter Schödel
Nacherleben und sich einfühlen.
Fotos im historischen Lernen in der Grundschule
4.?6. Kl.

Michael Sauer
Hitler im Bild.
Nationalsozialistische Fotopropaganda
Sek. I

Gerhard Henke-Bockschatz
"Migrant Mother".
Eine "Ikone" aus der Zeit der großen Depression
Sek. I

Ulrich Mayer
Feldherrenbild und Arme-Leute-Bild.
Foto-Inszenierungen aus dem Ersten Weltkrieg
Sek. I

Hartmann Wunderer
Schneidige Jungs und artige Kinder.
Postkarten aus Krisenzeiten
Sek. I

Elena Demke
"Ich sehe was, was du nicht siehst".
Analyse alter Fotografien anhand von Wilhelm Genazinos Album "Auf der Kippe"
Sek. I/II

Elena Demke
Ansichten vom "Mauerbau"
Sek. I/II

Christiane Grüner
Licht ins Dunkel.
Zur Analyse sozialdokumentarischer Fotografien im Unterricht
Sek. I/II

Susanne Dobmeier-Feigl
Fotos als Ikonen.
Iwo Jima und "Ground Zero"
Sek. II

Hartmann Wunderer
Bilder von Massen
Sek. II

Jahresregister 2002

Abstract

Autor: Gersmann, Gudrun
Titel: Das Jahrhundert der Bilder.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 4–5

Abstract: Vorgestellt werden Internet-Adressen, die bei der Suche nach Fotografien im Internet nützlich sind.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Geschichte , Fotografie, Internetadresse, 20. Jahrhundert, Bild


Autor: Sauer, Michael
Titel: Fotos im Geschichtsunterricht.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 8–16

Abstract: Basisartikel zum Themenheft Historische Fotografie: Durch die Fotografie sind Bilder zur Massenware geworden, die flüchtig konsumiert werden. Fotografien prägen aber auch unsere Vorstellungen von Zeitgeschichte, dominieren unsere historische Vorstellungswelt und sind damit besonders wirkungsmächtig. Geschichtsunterricht muss deshalb einen adäquaten Umgang mit dieser Quellengattung vermitteln. Dazu gehören die Fragen, inwiefern Fotos Wirklichkeit wiedergeben, welche historischen Erkenntnisse aus Fotos gewonnen werden können und worin ihr besonderer Quellenwert liegt. Bei der Analyse sind die immanente Analyse, die Kontextualisierung und auch der Präsentationskontext von Bedeutung. Mit umfangreichen Literaturangaben.

Schlagwörter: Bildinterpretation, Geschichtsunterricht, Bildanalyse, Fotografie, Methodenlernen, Historische Quelle


Autor: Sauer, Michael
Titel: Von der Analyse bis zum Experiment. Handlungsorientiert mit Fotos arbeiten.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 17–23

Abstract: Um ein Bewusstsein für die Eigenart der Quellengattung Fotografie zu entwickeln, sind gezielte Übungen sinnvoll. Der Beitrag stellt dazu diverse handlungsorientierte Verfahren sowie geeignete Bilder vor. Für Klasse 4–13.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Geschichtsunterricht, Gattung , Fotografie, Sekundarstufe II, Lernen, Methodenlernen, Historische Quelle, Primarbereich, Sekundarstufe I, Handlungsorientierung, Bild


Autor: Schödel, Dieter
Titel: Nacherleben und sich einfühlen. Fotos im historischen Lernen in der Grundschule.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 24–28

Abstract: Perspektivität in der Grundschule? Der Beitrag zeigt, wie zeitgenössische Fotos das Fragen der Schülerinnen und Schüler zum Erleben der Menschen, v.a. der Kinder, in der Nachkriegszeit fördern können. Zwei Beispiele berichten über die intensive Arbeit mit einem Foto in einem dritten sowie einem vierten Schuljahr, über Gruppenarbeit mit mehreren Fotos sowie mit Fotos mit Bezug zur Heimatstadt.

Schlagwörter: Methode, Geschichtsunterricht, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Zeitzeuge, Kind, Geschichte , Fotografie, Sachunterricht, Nachkriegsgeschichte, Historisches Lernen, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Erfahrungsbericht


Autor: Sauer, Michael
Titel: Hitler im Bild. Nationalsozialistische Fotopropaganda.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 29–32

Abstract: Die Pressefotografie stand im Nationalsozialismus im Dienst der offiziellen Propaganda. Ziel der Unterrichtsanregung für Sek. I ist die allen Bildern innewohnende Stilisierung Hitlers zu zeigen, die in verschiedenen Varianten ihre Umsetzung findet. Mit diversen Beispielen, u.a. von dem Leibfotografen des Führers, Heinrich Hoffmann.

Schlagwörter: Inszenierung, Geschichtsunterricht, Fotografie, Nationalsozialismus, Unterrichtsmaterial, Methodenlernen, Historische Quelle, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Propaganda


Autor: Henke-Bockschatz, Gerhard
Titel: Migrant Mother. Eine Ikone aus der Zeit der Großen Depression.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 33–35

Abstract: Vorgestellt werden Fotos der Fotografien Dorothea Lange zur Großen Depression in den USA. Im Mittelpunkt steht das Foto mit der Bezeichnung Migrant Mother, das innerhalb einer Serie von 5 Fotos entstand. Der Beitrag gibt Anregungen zur Auseinandersetzung mit den Fotos im Unterricht.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Soziale Lage, Unterrichtsanregung, USA, Fotografie, Sozialgeschichte, Armut, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle, Sekundarstufe I, Weltwirtschaftskrise, 20. Jahrhundert, Vereinigte Staaten


Autor: Mayer, Ulrich
Titel: Feldherrenbild und Arme-Leute-Bild. Foto-Inszenierungen aus dem Ersten Weltkrieg.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 36–39

Abstract: Vorgestellt werden Fotografien mit dem Feldherrentopos. Im Mittelpunkt steht ein Bild aus dem Ersten Weltkrieg: Kaiser Wilhelm II., Generalfeldmarschal von Hindenburg und Generalquartiermeister Ludendorf im Großen Hauptquartier, Januar 1917. Als Kontrast zur Darstellung des Alltagsgeschäfts der Militärführer werden die Schülerinnen und Schüler mit einem Bild zum Kriegsalltag der Leidtragenden aus der Masse der Bevölkerung konfrontiert: eine Frau sitzt mit zwei Kindern in einer ärmlichen Küche am Tisch und beweint den Tod ihres ältesten Sohnes. An der Wand hängt mit Reißzwecken befestigt das o.g. Bild aus dem Großen Hauptquartier.

Schlagwörter: Inszenierung, Geschichtsunterricht, Führung, Unterrichtsanregung, Fotografie, Weltkrieg I, Militär, Unterrichtsmaterial, Methodenlernen, Historische Quelle, Sekundarstufe I, Propaganda


Autor: Wunderer, Hartmann
Titel: Schneidige Jungs und artige Kinder. Postkarten aus Krisenzeiten.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 40–42

Abstract: Sechs Kinderfotografien aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Ansichtspostkarte gedruckt, stehen im Mittelpunkt der Unterrichtsanregung. Zeitspezifische Vorstellungen und Erwartungen von Erwachsenen gegenüber Kindern können daran erkundet und problematisiert, das jeweilige Arrangement beschrieben und diskutiert werden.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Unterrichtsanregung, Kind, Fotografie, Weltkrieg I, Weltkrieg II, Postkarte, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle, Sekundarstufe I, Wilhelminische Ära, 20. Jahrhundert, Kaiserreich


Autor: Demke, Elena
Titel: Ich sehe was, was du nicht siehst.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 43–47

Abstract: Das Album Auf der Kippe von Wilhelm Genazino, in dem historische Fotografien durch literarische Texte verarbeitet werden, kann als Sehschule für historische Bildbetrachtung genutzt werden. Für den Unterricht wurden Text-Bild-Beispiele mit thematischen Bezügen zu wichtigen Fragen der politischen Geschichte Deutschlands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ausgewählt.

Schlagwörter: Literatur, Geschichtsunterricht, Unterrichtsanregung, Fotografie, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle, Sekundarstufe I, 20. Jahrhundert


Autor: Demke, Elena
Titel: Ansichten vom Mauerbau.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 48–53

Abstract: Foto-Ikonen des Mauerbaus stehen im Mittelpunkt dieses Unterrichtsvorschlags, v.a. Conrad Schumanns Flucht aus Ost-Berlin und Betriebskampfgruppe am Brandenburger Tor. Der Beitrag bietet Informationen zur Entstehung der Bilder, Bildbeschreibung, historischem Kontext, Bildbedeutung sowie zur späteren Verwendung der Bilder. Anhand der Bilder wird die öffentliche Deutung des Mauerbaus in Ost und West thematisiert. Mit Vorschlägen für den Unterricht.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Mauer, Zeitgeschichte, Unterrichtsanregung, Deutschland-BRD, Fotografie, Deutschland-DDR, Flucht, Sekundarstufe II, Berliner Mauer, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle, Sekundarstufe I


Autor: Grüner, Christiane
Titel: Licht ins Dunkel. Zur Analyse sozialdokumentarischer Fotografien im Unterricht.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 54–57

Abstract: Sozialdokumentarische Fotos von Lewis Hine, mit denen er auf die haarsträubenden Zustände bei der Kinderarbeit Anfang des 20. Jahrhunderts aufmerksam machen wollte, stehen im Mittelpunkt des Beitrags und sind Basis für die Hinweise für den Unterricht.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Kinderarbeit, Soziale Lage, Unterrichtsanregung, USA, Fotografie, Sozialgeschichte, Sekundarstufe II, Armut, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle, Sekundarstufe I, 20. Jahrhundert, Vereinigte Staaten


Autor: Dobmeier-Feigl, Susanne
Titel: Fotos als Ikonen. Iwo Jima und Ground Zero.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 58–61

Abstract: Zwei einander ähnelnde fotografische Ikonen der amerikanischen Zeitgeschichte – die Fotos Flagggenhissung auf Iwo Jima, 1945 und Flaggenhissung auf Ground Zero durch drei Feuerwehrleute, 2001 – werden verglichen. Was läßt diese Fotos zu modernen Ikonen werden? Vorschläge für Sek. II.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Unterrichtsanregung, USA, Fotografie, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Patriotismus, Historische Quelle, Vereinigte Staaten


Autor: Wunderer, Hartmann
Titel: Bilder von Massen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2003) 91, S. 62–65

Abstract: Anhand der Darstellung von Massen können Rolle und Funktion von organisierten menschenmassen im politischen und sozialen Prozess thematisiert werden. Wie werden Massen fotografisch dargestellt (Materialien, 4 Fotos)? Wie verändert sich die individuelle Selbstwahrnehmung in einer Masse (Auszug aus Masse und Macht von Elias Canetti).

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Masse , Unterrichtsanregung, Fotografie, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.