Warenkorb

Mittelalter

Geschichte lernen Nr. 11/1989

Erscheinungsdatum:
September 1989
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517011
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Abstract

Autor: Borries, Bodo von
Titel: Glanzvolle Bitterzeit oder baeuerliche Leibeigenschaft? Mittelalter- Vorstellungen bei Schuelerinnen und Schuelern.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 4–7

Schlagwörter: Schüler, Einstellung , Vorstellung , Befragung, Mittelalter, Geschichtsbewusstsein


Autor: Moegenburg, Harm
Titel: Nein, das Mittelalter sagt uns nichts mehr..
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 12–18

Abstract: In dem Basisartikel geht es um die Frage, wie der Geschichtsunterricht den tausendjaehrigen Zeitabschnitt Mittelalter behandelt bzw. behandeln koennte. Hierzu werden verschiedene geschichtsdidaktische Ansaetze vorgestellt. Zunaechst wird auf den situativen Zugriff eingegangen, der die Schueler an bestimmte Inhalte heranfuehren bzw. sie fuer diese motivieren soll. Als konkrete Unterrichtseinsaetze und -anlaesse werden die Spurensuche und der Einsatz einer Zeitmaschine vorgestellt. Des weiteren wird der lehrplangeleitete Unterricht besprochen, wobei die fachwissenschaftlichen Erkenntnisse den wahrscheinlichen Schuelerbeduerfnissen gegenuebergestellt werden sowie Moeglichkeiten des curricularen Ansatzes. Die Vorstellung der verschiedenen Angebote auf der Inhaltsebene und der Chancen auf der Vermittlerebene beschliessen den Basisartikel, der von zahlreichen zeitgenoessischen Bildquellen begleitet wird.

Schlagwörter: Unterrichtsinhalt, Geschichtsunterricht, Geschichte , Fachdidaktik, Mittelalter, Unterrichtsmaterial


Autor: Vogt, Andrea; Vogt, Thomas; Moegenburg, Harm
Titel: Wie herrlich ist das Ritterleben..
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 19–24

Abstract: Im Rahmen der Behandlung des deutschen Hoch- und Spaetmittelalters in der 4. bis 8. Klasse wird das Leben des ritterlichen Adels dargestellt. Die Materialzusammenstellung enthaelt einen Hoerspieltext (Der Mainzer Hoftag 1184) sowie Textbeispiele (incl. Arbeitsfragen), ein Bild und eine Schemazeichnung zu den Themen Alltag auf der Burg und Die soziale Stellung der Ritter. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Der ritterliche Adel im Mittelalter.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Grundherrschaft, Fest, Burg, Rittertum, Geschichte , Gesellschaftsordnung, Text, Alltag, Materialsammlung, Mittelalter, Feudalismus, Adel, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Primarbereich, Sekundarstufe I, Arbeitstransparent, Bild


Autor: Moegenburg, Harm
Titel: Der Monat Maerz aus dem Stundenbuch des Herzogs von Berry.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 26

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Szene aus dem baeuerlichen Leben im Monat Maerz.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Schuljahr 05, Quellenarbeit, Rittertum, Bauerntum, Handreichung, Geschichte , Alltag, Visuelles Medium, Mittelalter, Bildbetrachtung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Geschichtsquelle, Medien, Arbeitstransparent, Bild


Autor: Tornow, Lutz
Titel: Mensch und Umwelt im Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 27–31

Abstract: Bestandteile des Rahmenthemas deutsches Hoch- und Spaetmittelalter im Geschichtsunterricht der Sekundarstufe I ist die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt. Das Problem wird am Beispiel des Wassers aufgezeigt. Hierbei werden die Schueler ueber die Trinkwasserversorgung und Abfallbeseitigung mit verschiedenen Anwendungsgebieten des Wassers vertraut und auf Probleme wie mangelnde Hygiene aufmerksam gemacht. Zur Erarbeitung des Themas dienen acht Materialien (Bilder/Zeichnungen und Texte). UNTERRICHTSGEGENSTAND: Vom Umgang mit dem Wasser im Mittelalter.

Schlagwörter: Umweltbelastung, Geschichtsunterricht, Umweltgeschichte, Umweltbewusstsein, Wassernutzung, Wasser, Geschichte , Text, Hygiene, Mensch, Materialsammlung, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Bild


Autor: Wallis, Peter
Titel: Die Entwicklung der Stadt im Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 32–45

Abstract: Mit Bezug auf ihre Einsatzmoeglichkeiten sowie zusaetzlichen Arbeitshinweisen werden neun Schemazeichnungen zur Stadtentwicklung im Mittelalter vorgestellt. Sie sind im Rahmen einer Unterrichtseinheit zu diesem Thema als Einstieg, Uebungs- oder Wiederholungsphase oder Lernzielkontrolle einsetzbar. Fuer die Sekundarstufe I ist die Skizzensequenz I Blick aus der Vogelperspektive – Die mittelalterliche Stadt veraendert ihr Aussehen vorgesehen; fuer die Sek. II die Skizzensequenz II Der Blick auf das Gewerbe – Das staedtische Wirtschaftsleben veraendert sich, sowie die Skizzensequenz III Der Blick auf das Stadtregiment – Das Ringen um die Macht in der Stadt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Stadtentwicklung im Mittelalter.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sekundarbereich, Stadtplanung, Geschichte , Materialsammlung, Stadt, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Arbeitstransparent, Bild


Autor: Horst, Uwe
Titel: Rueben und Sauerkraut ass er gerne. wie die Herren das Fleisch vom Wild.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 46–51

Abstract: Mit Bezug auf den Inhalt zweier zeitgenoessischer Bilder werden Informationen zu dem Thema Ernaehrung im Mittelalter gegeben. Dabei wird deutlich, dass Quantitaet und Qualitaet der Mahlzeiten zu dieser Zeit als Symbol von Macht und Reichtum zu werten waren. Dargestellt werden die Herrenspeise und die Bauernspeise. Neben methodischen Hinweisen sowie Arbeitsaufgaben findet sich im Anhang eine kleine Auswahl mittelalterlicher Rezepte zum praktischen Erproben in der Schulkueche. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ernaehrung als Statussymbol im Mittelalter.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sekundarbereich, Kochrezept, Geschichte , Ernährung, Kochen, Materialsammlung, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Kulturgeschichte, Backen, Bild


Autor: Moegenburg, Harm
Titel: Der tumbe Bebur. Die baeuerliche Landbevoelkerung im Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 52–58

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Schuljahr 13, Sekundarbereich, Landwirt, Landbevölkerung, Sekundarstufe II, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Moegenburg, Harm
Titel: der tumbe gebur. Die baeuerliche Landbevoelkerung im Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 52–58

Abstract: Die zu dem Thema Baeuerliche Landbevoelkerung zusammengestellten Quellen koennen in einer 15- stuendigen Unterrichtssequenz oder auswahlweise in 5 Stunden behandelt werden. Es handelt sich um 14 Bild- und Textquellen, die ausfuehrlich mit Hilfe folgender Leitfragen besprochen werden: Wie kann man sich das Leben der Bauern im Mittelalter vorstellen? Sind Bauern Arbeitstiere? Wie wird die Landbevoelkerung eingeordnet? Gibt es denn keinen Fortschritt auf dem Lande? Hatten unfreie Bauern eine Chance, Pflichten abzuschuetteln? Liegt die Freiheit in der Unfreiheit? Wie sieht baeuerlicher Widerstand aus? Den Leitfragen folgen jeweils einige kurze sachliche und didaktische Erlaeuterungen. Die Materialsammlung wird ergaenzt durch Angaben zu Lernzielen und Schueleraktivitaeten sowie durch eine synoptische Uebersicht ueber das Thema incl. Tafeltextvorschlaegen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die baeuerliche Landbevoelkerung im Mittelalter.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Unterrichtsplanung, Sekundarbereich, Bauerntum, Landbevölkerung, Geschichte , Text, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Soziale Situation, Tafelbild, Bild


Autor: Beimel, Matthias
Titel: Juden im Mittelalter.
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 59–64

Abstract: Die Materialzusammenstellung beschaeftigt sich mit dem Thema Juden im Mittelalter. Nach einem kurzen Abriss ueber das biblische Volk im christlichen Abendland folgen Lernzielformulierungen und sachliche Ausfuehrungen, die sich auf die entsprechenden Materialien beziehen und nach folgenden Themen/ Gesichtspunkten geordnet sind: Glaube und Alltag; Sind Minderheiten immer auch Aussenseiter?; Gefaehrliche Zeiten fuer vernuenftige Lebensweisen? Die Materialien selbst sind unter folgenden Ueberschriften zusammengestellt: 1. Lebenswelt: Warum ist einiges anders bei den Juden?; 2. Alltag: Wie leben Juden und Christen nebeneinander?; 3. Aberglaube: Warum haben Christen Horrorvorstellungen?; 4. Vertreibung: Wo enden Vorurteile und Diskriminierung. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Juden im Mittelalter.

Schlagwörter: Landkarte, Geschichtsunterricht, Vorurteil, Sekundarbereich, Diskriminierung, Christentum, Geschichte , Text, Antisemitismus, Materialsammlung, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Judentum, Bild


Autor: Pannecke, Juergen
Titel: Gottesurteil und Folter – war das Mittelalter grausam?
Quelle: In: Geschichte lernen,(1989) 11, S. 65–70

Abstract: Vorgestellt werden Materialien fuer eine Unterrichtseinheit zum Thema Gottesurteil und Folter im Mittelalter. Vorangestellt sind sachliche Ausfuehrungen zur Begruendung des Themas, moegliche Fragestellungen bei der Bearbeitung der Materialien sowie Lernziele/ Lernaktivitaeten und Hinweise zum Unterricht. Fakultativ kann der Unterricht je nach zeitlicher Moeglichkeit in voller Laenge als Leistungskurs oder reduziert als Grundkurs durchgefuehrt werden. Bei der Durchfuehrung als Leistungskurs bietet sich die Vorbereitung durch das Thema Stadt im Mittelalter an. Bei der reduzierten Version schlaegt der Autor eine Verkuerzung auf wichtige Einzelaspekte vor. Als Beispiel werden Formen mittelalterlicher Rechtsprechung genannt. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Strafe/ Strafzweck im Mittelalter.

Schlagwörter: Strafe, Geschichtsunterricht, Rechtsordnung, Folter, Geschichte , Text, Sekundarstufe II, Materialsammlung, Mittelalter, Unterrichtsmaterial, Rechtsprechung, Bild


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.