Warenkorb

China

Geschichte lernen Nr. 74/2000

Erscheinungsdatum:
Februar 2000
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517074
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Forum

Klaus Bergmann
Sammelrezension: Neueres aus der Geschichtsdidaktik (I)

Wilhelm Sommer
Einladung zur Mitarbeit:
Kollaboration und Widerstand

Basisartikel

Harm Mögenburg
Es gibt ein Innen und ein Außen.
Chinesische Selbstwahrnehmung und der Westen

Unterricht

Harm Mögenburg
Chinesische Malerei Sek. I

Harm Mögenburg
Schrift und Sprache Sek. I

Alexandra Fuxen/Klaus Fuxen
?Den Frauen gehört die Hälfte des Himmels!?
Lebenswirklichkeiten chinesischer Frauen zwischen gestern und morgen Sek. I

Herbert Prokasky
Europa und China ? die verpasste Chance früher Kooperation.
Das Scheitern der britischen China-Mission von 1793 Sek. II

Gerhard Henke-Bockschatz
War der achtgliedrige Aufsatz schuld?
Zur Reform(un)fähigkeit des chinesischen Staates im 19. Jahrhundert Sek. II

Claus Meyer-Höper/Dirk Witt
Qingdao ? deutsche Kolonialgeschichte in China.
Internetrecherche als Methodenkompetenz Sek. I

Elke Fleiter
?Lang lebe die Republik China!?
Die Revolution von 1911 Sek. I

Rüdiger Kuhlmann
?Vertreibt die fremden Teufel!?
Der Boxeraufstand Sek. I

Thomas Lange
Der ?Lange Marsch?.
Der Gründungsmythos der Volksrepublik China Sek. I/II

Thomas Lange
Der ?neue Mensch?.
Gesellschaftliche Umgestaltung und Umerziehung Sek. I/II

Abstract

Autor: Mögenburg, Harm
Titel: Es gibt ein Innen und ein Außen. Chinesische Selbstwahrnehmung und der Westen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 9–17

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Geschichte , China, Erfindung, Entdeckung, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert


Autor: Mögenburg, Harm
Titel: Chinesische Malerei.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 18

Abstract: Bildbetrachtung der Tuschemalerei von Wang Meng, 1361 Einsiedelei in der Waldschlucht. Geeignet für Sek. I.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Kunst, Malerei, China, Bildbetrachtung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Bild


Autor: Mögenburg, Harm
Titel: Schrift und Sprache.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 19–20

Abstract: Der Beitrag gibt einen Einblick in die chinesische Sprache mit ihren 8 Hauptdialekten und dem Nordchina-Dialekt, der als Hochsprache eingeführt wurde. Sprachsilben und Tonhöhen sowie die Entwicklung der Schriftzeichen werden angesprochen. Mit Beispielen.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Sprache, Schrift, China, Chinesisch, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I


Autor: Fuxen, Alexandra; Fuxen, Klaus
Titel: Den Frauen gehört die Hälfte des Himmels! Lebenswirklichkeiten chinesischer Frauen zwischen gestern und morgen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 21–25

Abstract: Aus der Sicht der Frau muss das Bild von der hohen Zivilisation des alten China stark relativiert werden. Der Beitrag enthält neben Sachinformationen Materialien für den Unterricht mit Arbeitsanregungen zur Rolle der Frau im alten China und dem Binden der Füße zu Lilienfüßen, erste Reformversuche Anfang des 20. Jahrhunderts, den Schritten der Befreiung der Frau unter den Kommunisten und Mao Zedong, den Alltag chinesischer Frauen heute.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, China, Frauenrolle, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Frau


Autor: Prokasky, Herbert
Titel: Europa und China – die verpasste Chance früher Kooperation. Das Scheitern der britischen China-Mission von 1793.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 26–32

Abstract: Hauptziel der UE ist die Wahrnehmung des historischen Spannungsverhältnisses zwischen ökonomischer Verflechtung und kultureller Differenz am Beispiel der Beziehung Europas zu China um 1800. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in das China des späten 18. und 19. Jahrhunderts, gewinnen elementare Kenntnisse der Weltwirtschaft um diese Zeit und am Beispiel der Macartney-Mission ein Bild der unterschiedlichen kulturellen Muster Europas und Chinas und ihrer Beharrungskraft gegenüber ökonomischen Gesichtspunkten.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, 18. Jahrhundert, Außenhandel, Vereinigtes Königreich, Europa, China, Sekundarstufe II, Mandschu-Dynastie, Unterrichtsmaterial, Handel, 19. Jahrhundert, Unterrichtsentwurf, Außenpolitik


Autor: Henke-Bockschatz, Gerhard
Titel: War der achtgliedrige Aufsatz schuld? Zur Reform (un)fähigkeit des chinesischen Staates im 19. Jahrhundert.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 33–39

Abstract: Mit dem Unterrichtsvorschlag werden Schülerinnen und Schüler an das Verständnis eines jener Momente der chinesischen Kultur herangeführt, derentwegen es dem mächtigen Reich im 19. Jahrhundert offensichtlich schwer fiel, auf das Vordringen der westlichen imperialistischen Staaten mit einer wirklich effektiven Selbststärkung zu reagieren. Jahrhundertealtes konfuzianisches Denken lähmte die Gesellschaft. Im Unterricht wird dies am achtgliedrigen Aufsatz deutlich, mit dem man die Zugehörigkeit zur intellektuellen Elite erlangen musste. Am Beispiel des bekannten Philosophen Kang Youwei wird erarbeitet, wie tief selbst das Denken der Reformer der Tradition verhaftet war. Weiter wird auf die Reform der hundert Tage durch Kaiser Guangxu eingegangen.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, China, Konfuzianismus, Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Tradition, 19. Jahrhundert, Unterrichtsentwurf, Reform


Autor: Meyer-Höper; Witt, Dirk
Titel: Qingdao – deutsche Kolonialgeschichte in China. Internetrecherche als Methodenkompetenz.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 40–44

Abstract: Historisch ist es für Deutschland und China wichtig, das Kapitel Qingdao (Tsingtao) aufzuarbeiten. Gleichzeitig lassen sich am Beispiel China im Unterricht imperialistische und kolonialistische Mechanismen veranschaulichen. Da die Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schüler über China sehr begrenzt sind, bietet sich als reizvolle Aufgabenstellung eine eigene Recherche im Internet und die Präsentation der Ergebnisse vor der Klasse an. Arbeit in Kleingruppen, Themenstellungen unter methodischen Gesichtspunkten. Neben Materialien zum Einstieg in die Unterrichtseinheit sind nützliche Internet-Adressen aufgeführt.

Schlagwörter: Imperialismus, Geschichtsunterricht, China, Unterrichtsmaterial, Kolonialismus, Internet, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Methodenkompetenz, Deutschland


Autor: Fleiter, Elke
Titel: Lang lebe die Republik China! Die Revolution von 1911.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 45–49

Abstract: Der Unterrichtsvorschlag richtet den Blick auf die erste chinesische Revolution von 1911, vornehmlich aus innerchinesischer Perspektive. Diverse Aspekte der Revolution können an der Person des 2. Präsidenten der Republik, Yuan Shikai, erörtert werden. In einem historiographiegeschichtlichen Exkurs wird deutlich, dass die Berurteilung geschichtlicher Ereignisse auch auf ideologischen Sichtweisen beruht.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Revolution, Geschichte , China, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, 20. Jahrhundert, Republik


Autor: Kuhlmann, Rüdiger
Titel: Vertreibt die fremden Teufel. Der Boxeraufstand.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 50–55

Abstract: Der Boxeraufstand, einer der wenigen Schnittpunkte deutscher und chinesischer Geschichte, wird unter Einbeziehung der chinesischen Perspektive differenziert betrachtet. Mit diversen Bild- und Textmaterialien, die auch die Hunnenrede Wilhelms II. enthalten.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Boxeraufstand, China, Unterrichtsmaterial, 19. Jahrhundert, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, 20. Jahrhundert


Autor: Lange, Thomas
Titel: Der Lange Marsch. Der Gründungsmythos der Volksrepublik China.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 55–60

Abstract: Der Lange Marsch der kommunistischen Truppen von Oktober 1934 bis Okober 1935 vom Südosten in den Nordwesten Chinas ist von vielen Legenden umgeben und in China zur Metapher für die revolutionäre Umgestaltung und den Beginn der Geschichte des modernen China geworden. Aus seiner Darstellung können Grundzüge der Entwicklung Chinas wie wesentliche Merkmale von revolutionären Bewegungen im 20. Jahrhundert überhaupt (und die chinesischen Besonderheiten daran) ebenso studiert werden wie politische Mythenbildung und ihre Fortwirkung bis in unsere Alltagssprache, z. B. der Lange Marsch durch die Institutionen (Rudi Dutschke).

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Mao Zedong, Revolution, Bürgerkrieg, China, Sekundarstufe II, Staatsgründung, Militär, Unterrichtsmaterial, Unterrichtsentwurf


Autor: Lange, Thomas
Titel: Der neue Mensch. Gesellschaftliche Umgestaltung und Umerziehung.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2000) 74, S. 61–65

Abstract: Der Beitrag enthält Zeugnisse des chinesischen Versuchs, neue Menschen zu schaffen. An den abgedruckten Quellen kann die ganze Spannweite von politischem Kalkül und Gewaltbereitschaft, aber auch Naivität und Opportunismus abgelesen werden, die hiermit verbunden waren. Mit Hinweisen zum Unterricht in Sek. II.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Mao Zedong, Gesellschaft, Kommunismus, Umerziehung, China, Veränderung, Sekundarstufe II, Ideologie, Menschenbild, Unterrichtsmaterial, Sozialismus, 20. Jahrhundert


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.