Warenkorb

Geschichte von rechts

Geschichte lernen Nr. 185/2018

Erscheinungsdatum:
Oktober 2018
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517185
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
64
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

„Geschichte von rechts“ ist kein neues Phänomen. Volkstümelnde, germanomanische, nationalistische oder rechtsextreme Geschichtsdeutungen begleiten Aufklärung und Liberalismus von Beginn an. Kern dieser Erzählungen ist eine Auffassung von Volk und Nation, die eine klare Unterscheidung von Eigenem und Fremden zulässt und aus Exklusion von Minderheiten Identität und Zugehörigkeit schafft. Dieser Deutungen bedienen sich auch die neuen rechten Gruppierungen, die unverhohlen die Ergebnisse der pluralistischen Geschichtswissenschaften in Frage stellen und ihre eigene "gefühlte Wahrheit" als identitäre Narrative anbieten. Das Heft führt in die Thematik ein und gibt Hinweise darauf, wie mit den Herausforderungen und Strategien rechtspopulistischer, revisionistischer und rechtsextremer Akteure umgegangen werden kann.

Auf Grundlage historischer Bezüge bündeln sich Ethnozentrismus, Fremdenfeindlichkeit, Globalisierungs- und Elitenkritik der heutigen rechten Gruppierungen. Sie behaupten, es gäbe eine historische „Wahrheit“, die von der „etablierten“ Historik unterdrückt würde, um eine identitäre Geschichte zu verhindern. Diese Ansicht wird zwar mit dem Anspruch einer wissenschaftlichen Gegenthese verbreitet, ohne aber die Regeln der historischen Methode zu beachten. Das Heft hat sich daher zum Ziel gesetzt, an mehreren Beispielen die Argumentationen und Strategien rechtspopulistischer, revisionistischer und rechtsradikaler Geschichtserzählungen offenzulegen und zu analysieren.

Downloads 1

pdf
(Größe: 2 MB)

Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.