Warenkorb

Römische Republik

Geschichte lernen Nr. 117/2007

Erscheinungsdatum:
April 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517117
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Die römische Antike fasziniert
Im Mittelpunkt dieser Ausgabe stehen zentrale Strukturen und Einrichtungen der römischen Republik. Dabei setzen die Unterrichtsvorschläge auf methodische Vielfalt, wie z.B. Standbildbau, topografische Erkundung und Lernspiel.

Aus dem Inhalt:

  • Das römische Klientelwesen in Standbildern erfassen
  • Das Konzept des bellum iustum untersuchen
  • Erschließung von Ämtern anhand von Stadtplänen

EXTRA – Exklusiv im Internet
Das Spiel "Wer wird Konsul?" von Tobias Pilz dient dazu, Schülerinnen und Schülern der Sek. I und der Sek. II die römische Ämterlaufbahn nachvollziehbar zu machen. Zum Spiel gehören ein zweiteiliger Spielplan sowie Ämter- und Ereigniskarten für fünf farblich unterscheidbare Ämter. Die Spielkarten sind so angelegt, dass sie leicht auszuschneiden sind. Didaktische Hinweise zum Spiel finden sich in Geschichte lernen 117 (Römische Republik) auf S. 40–43.
Viel Spaß und Erfolg beim Spielen!

Downloads 2

pdf
(Größe: 1.6 MB)
pdf
(Größe: 57.3 KB)

Abstract

Autor: Bernhardt, Markus
Titel: Innenansichten der Römischen Republik.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 2–10

Abstract: Einführender Beitrag in das Themenheft Römische Republik mit neueren Forschungsergebnissen sowie didaktischen Anmerkungen.

Schlagwörter: Altertum, Geschichtsunterricht, Alte Geschichte, Römische Geschichte, Res Publica, Republik


Autor: Dietze, Matthias
Titel: Steh zu deinen Freunden. Das römische Klientelwesen mit Standbildern erfassen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 11–17

Abstract: Patronat bzw. Klientelwesen – Was bedeutete der Begriff amicitia (Freundschaft) in diesem Zusammenhang? Wie sah die Beziehung zwischen Patron und Klient aus? Was für Leistungen erbrachte man gegenseitig? Was bedeutete das Prinzip do ut des? – Durch die Methode Standbild können jüngeren Schülerinnen und Schülern die Machtstrukturen und Beziehungsgefüge anschaulich vermittelt werden. Der Vergleich mit heutigen Freundschaften macht bei der Quellenarbeit deutlich, dass Texte kritisch gelesen werden müssen. Zeitbedarf: 1–2 Unterrichtsstunden.

Schlagwörter: Klient, Patronat, Altertum, Methode, Beziehung, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Sekundarstufe I, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Standbild, Geschichtsunterricht, Römische Geschichte, Quellenmaterial, Res Publica, Macht, Soziale Schicht, Republik


Autor: Mause, Michael
Titel: Kriegerische Expansion. Das Konzept des bellum iustum untersuchen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 18–25

Abstract: Ziel der Unterrichtseinheit ist, einerseits die Funktion von Krieg und Expansion im gesellschaftlichen Zusammenhang der Römischen Republik nachzuweisen und andererseits die Strategien des Krieges aufzuzeigen. Die ausgewählten Materialien sind Inschriften, Texte antiker Autoren oder Sekundärliteratur. Herausgearbeitet werden können auf der Basis der theoretischen Fundierung des bellum iustum Motive für die Kriegsführung und der religiöse Bezug des Krieges. Im Kontrast dazu: die Schilderung der Grausamkeit des Kriegsalltags.

Schlagwörter: Konzept, Altertum, Sekundarstufe I, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Krieg, Geschichtsunterricht, Römische Geschichte, Quellenmaterial, Res Publica, Gerechter Krieg, Republik


Autor: Schul, Susanne
Titel: me fecit... Grabsteine als Quellen des römischen Handwerkerstandes.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 26–32

Abstract: Von großer Bedeutung für die Entwicklung der Römischen Republik war das Wachstum der Städte und die Herausbildung einer Handwerkerschicht. Anhand von Grabreliefs kann das mit der Zeit wachsende Selbstbewusstsein der Handwerker herausgearbeitet werden, anhand von Textquellen die herablassende Haltung der Oberschicht ihnen gegegenüber. Die Quellen können die Schülerinnen und Schüler u.a. für das Erkennen standortgebundener Bewertungen von sozialen Gruppen sensibilisieren.

Schlagwörter: Oberschicht, Handwerker, Altertum, Fremdeinschätzung, Selbsteinschätzung, Sekundarstufe I, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Geschichtsunterricht, Historische Quelle, Römische Geschichte, Quellenmaterial, Res Publica, Soziale Schicht, Republik, Beruf


Autor: Rohde, Dorothea
Titel: Wo hatten die Konsuln ihr Büro? Erschließung von Ämtern anhand von Stadtplänen.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 33–39

Abstract: Die Art einer Verfassung spiegelt sich in gewisser Weise auch im baulichen Bestand einer Hauptstadt wider. So mussten die gewählten Magistrate in Rom gegen Ende des 2. Jhs. ihre Amtsgeschäfte in seinem Privathaus erledigen. In der Unterrichtseinheit machen die Schülerinnen und Schüler einen virtuellen Spaziergang durch das Regierungsviertel in Rom und das Berliner Regierungsviertel (Stadtpläne und Rekonstruktionszeichnungen bzw. Fotos) und erleben durch die Verortung der Gebäude die Verfassung lebensnäher als allein durch die Besprechung eines Schaubildes.

Schlagwörter: Verwaltung, Altertum, Vergleich, Sekundarstufe I, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Geschichtsunterricht, Römische Geschichte, Gebäude, Res Publica, Regierung, Republik


Autor: Pilz, Tobias
Titel: Wer wird Konsul? Ein Lernspiel über Karriere und Alltag in der späten Römischen Republik und frühen Kaiserzeit.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 40–43

Abstract: Die Ämterhierarchie und Machtstrukturen in der späten Römischen Republik und frühen Kaiserzeit können die Schülerinnen und Schüler anhand des vorgelegten Lernspiels nachvollziehen und sich damit spielerisch historisches Wissen aneignen.

Schlagwörter: Altertum, Sekundarstufe I, Unterrichtseinheit, Lernspiel, Unterrichtsmaterial, Geschichtsunterricht, Römisches Reich, Römische Geschichte, Res Publica, Macht, Regierung, Republik


Autor: Grove, Thomas
Titel: Washington – das neue Rom? Ein struktureller Vergleich der Außenbeziehungen der USA und des Römischen Reiches.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 44–50

Abstract: Im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit steht ein struktureller Vergleich der Außenbeziehungen der USA und des Römischen Reiches, d. h. es wird der Umgang der jeweils einzigen verbliebenen Großmacht mit ihren Freunden vergleichend betrachtet, um so Gemeinsamkeiten und Differenzen in den Handlungsmustern dieser Supermächte zu erarbeiten. Dieses methodisch sorgfältige Arbeiten ermöglicht inhaltlich den Anschluss der Frage nach der Vergleichbarkeit beider Hegemonen und methodisch den Anschluss der Frage nach der Leistungsfähigkeit von diesem Vergleich bzw. Vergleichen überhaupt.

Schlagwörter: Vereinigte Staaten, USA, Struktur, Vergleich, Sekundarstufe II, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Geschichtsunterricht, Römisches Reich, Quellenmaterial, Weltmacht, Hegemonie, Großmacht


Autor: Maier, Friedrich
Titel: Frauen im Kampf um Rom. Die Republik am Abgrund durch Catilinas Revolte.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2007) 117, S. 51–57

Abstract: Zwei Frauen rücken in den Mittelpunkt des Unterrichtsvorhabens über die Verschwörung des Catilinas und seiner Anhänger: Fulvia und Sempronia. Auch die Auswahl der Quellen (Sallust) ist darauf abgestimmt. Zu den Motiven für die Verschwörung ein Auszug aus der Rede Catilinas nach Sallust sowie aus heutiger Sicht der Althistoriker Karl Christ.

Schlagwörter: Catilina, Lucius Sergius, Verschwörung, Frau, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Fächerübergreifender Unterricht, Geschichtsunterricht, Römische Geschichte, Quellenmaterial, Res Publica, Aufstand, Republik


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.