Warenkorb

Sklaverei

Geschichte lernen Nr. 126/2008

Erscheinungsdatum:
Oktober 2008
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
517126
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
64
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Diese Ausgabe von Geschichte lernen will zur Menschenrechtserziehung beitragen, indem es den oft platt benutzten Sklavereibegriff differenziert und die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, ihn in unterschiedlichen Kontexten anzuwenden.

Die jeweiligen Ausformungen des Herrschaftsverhältnisses und seine zeitgenössischesn Bewertungen zu sehen ist für historisches Lernen wichtig. Besonders betont wird in diesem Heft auch der transatlantische Menschenhandel mit seinen Auswirkungenm auf Afrika und die Weltwirtschaft, sowie die Frage nach den Formen der Sklaverei im europäischen Mittelalter – Aspekte, die in Schulbüchern leider eher vernachlässigt werden.

Aus dem Inhalt:

  • Versklavung, Sklavenhandel, Sklaverei
  • Geschichte in der "long durée"
    Transatlantischer Sklavenhandel 1500–1900
  • "All men are created equal?"
    Sklaverei in den USA
Folgendes Material erhalten Sie ergänzend zu den Beiträgen im Heft kostenlos zum Download:
  • eine Karte zum Sklavenhandel vom 8. bis 11. Jahrhundert zum Beitrag "Gab es Sklaverei im Mittelalter? – Unfreiheit und Abhängigkeit im europäischen Frühmittelalter"
  • All men are created equal? zum Beitrag "All men are created equal? – Sklaverei in den USA"

Abstract

Autor: Mayer, Ulrich; Buck, Thomas Martin
Titel: Versklavung – Sklavenhandel – Sklaverei.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 2–10

Abstract: Der vorliegende Basisartikel gibt einen Überblick über die Formen der Sklaverei von der Antike bis zur Neuzeit und beschreibt historisches und aktuelles Unrecht sowie die atlantische und orientalische Dimension der afrikanischen Diaspora. Ergänzt werden die Ausführungen durch die Klärung didaktischer Grundfragen und eine curriculare Einbettung der weiteren Beiträge des Heftes in den Geschichtsunterricht der Mittel- und Oberstufe.

Schlagwörter: Menschenhandel, Karl der Große, Wikinger, Sklave, Afrika, Amerika, Neue Welt, Rom, Orient, Karibik, Aktualität, Rekrutierung, Basisartikel, Diskussion, Antike, Neuzeit, Würde, Recht, Didaktik, Sachinformation, Zuckerrohr, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Leibeigenschaft, Mittelalter, Kolonialgeschichte, Freiheit, Versklavungsprinzip, Menschenrechte, Ausbeutung, Abhängigkeit , Menschenrechtsverletzung, Menschenwürde, Zwangsarbeit, Unrecht, Aufstand, Rassismus, Christentum, Diaspora, Kinderarbeit, Handelspolitik, Plantagenwirtschaft, Hafenarbeiter


Autor: Mause, Michael
Titel: Cape pilleum!
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 12–19

Abstract: Der vorliegenden Beitrag behandelt den Vorgang der Freilassung römischer Sklaven mit seinen rechtlichen Gesichtspunkten, die Art des weiteren Lebens als angeblich Freier Mensch mit den noch zu leistenden operae sowie die menschliche Seite des Verhältnisses patronus-libertus. Die Materialauswahl verfolgt unter anderem das Ziel, den Schülerinnen und Schülern die Heterogenität der sozialen Schicht der liberti vor Augen zu führen. Die Materialien sind den Texten der antiken Autoren und den epigraphischen Quellen entnommen, so dass eine fundierte Quellenanalyse möglich ist.

Schlagwörter: Information, Plinius der Jüngere, Sklave, Kommission, Rom, Sorge, Regelung, Verhaltensregel, Inschrift, Lebenslauf, Name, Kaiserzeit, Antike, Gesellschaft, Stolz, Humanität, Dienst, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Didaktik, Gruppenarbeit, Sachinformation, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Brief, Texterschließung, Geschichtsunterricht, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Römisches Reich, Bildbetrachtung, Freiheit, Pflicht, Stein, Römisches Recht, Freiheitsrechte, Freiheit der Person, Befreiung, Reichtum, Sozialer Status, Gesetz, Soziale Schicht, Zeitgeist, Grabmal


Autor: Buck, Thomas Martin
Titel: Gab es Sklaverei im Mittelalter?
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 20–25

Abstract: Im vorliegenden Unterrichtsbeispiel soll es vornehmlich um die Frage gehen, wie sich die mittelalterlichen Christen theoretisch und praktisch zu Sklaverei und Sklavenhandel verhalten haben (Orig.). Ausgehend von einem biblischen Text wird zunächst der Widerspruch zwischen Theorie (Galaterbrief) und Praxis (Raffelstetter Zollordnung) mittelalterlicher Sklavenbehandlung aufgezeigt. Zusätzlich wird – ausgehend von einer zentralen Quelle des Frühmittelalters – gefragt, warum sich ein freier Mensch in Unfreiheit (Kommendation) begibt. Des weiteren hebt eine Karte die Realität und geografische Dimension des mittelalterlichen Sklavenhandels in Europa hervor. Nicht zuletzt dient eine Sachtexterschließung sowie eine Quellenanalyse zur Abgrenzung zwischen antiker Sklaverei und mittelalterlicher Hörigkeit.

Schlagwörter: Menschenhandel, Slawe, Sklave, Schweden, Europa, Russland, Diskrepanz, Schutz, Abgabe, Antike, Herrschaft, Grausamkeit, Lebenspraxis, Dienst, Sekundarstufe I, Didaktik, Sachinformation, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Mensch, Texterschließung, Karte, Handelsweg, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Byzanz, Grundherrschaft, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Leibeigenschaft, Mittelalter, Bildbetrachtung, Freiheit, Verachtung, Freiheitsrechte, Menschenwürde, Kirche, Christliche Weltanschauung, Christentum, Christlicher Glaube, Zoll, Markt, Wirtschaftsordnung


Autor: Moser-Léchot, Daniel V.
Titel: Geschichte in der longue durée.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 26–33

Abstract: Im Vordergrund dieses Beitrages steht der atlantische Sklavenhandel, der in mehrfacher Hinsicht differenziert werden soll: Zu unterscheiden sind zeitliche Phasen des Handels, verschiedene afrikanische Herkunftsregionen und Destinationen der Sklavinnen und Sklaven. Eine solche Differenzierung erlaubt es, präzisere Antworten auf die Frage nach den Folgen des Sklavenhandels für Afrika, Amerika und Europa zu finden (Orig.).

Schlagwörter: Menschenhandel, Historiker, Sklave, Bevölkerung, Afrika, Kongo, Europa, Nigeria, Amerika, Sahara, Atlantik, Problem, Auswirkung, Aufgabe, Herkunftsgebiet, Ursprung, Grausamkeit, Dreiecksbeziehung, Frau, Kind, Sekundarstufe I, Didaktik, Sachinformation, Differenzierung, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Jagd, Beutefangverhalten, Texterschließung, Krieg, Kontinent, Region, Karte, Handelsweg, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Kolonialismus, Überlieferung, Bildbetrachtung, Zahl, Bestimmung, Verbot, Massenmord, Handelsbeziehung, Markt, Warenverkauf, Handel, Statistik


Autor: Richter, Regina
Titel: Hört die Freiheit, die in unser aller Herzen spricht!
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 34–40

Abstract: Die methodischen Anregungen und Materialien des vorliegenden Beitrags spannen den Bogen über die Orte, ihre Akteure und ihre Perspektiven, über Kenntnisse der Ereignisse und Zusammenhänge hin bis zur Auseinandersetzung mit Interpretationen der Haitischen Revolution und der Sklavereifrage. Dabei werden Faktoren herausgearbeitet, die zum Erfolg der Sklavenrevolution und zur Abschaffung der Sklaverei 1793/94 geführt haben.

Schlagwörter: Afrikaner, Bediensteter, Schwarzer, Abgeordneter, Sklave, Politiker, Weißer, Afrika, Kongo, Frankreich, Haiti, Karibik, Siegel, Perspektive, Bildliche Darstellung, Austausch, Vergleich, Begriffsbildung, Selbstbild, Sekundarstufe II, Didaktik, Sachinformation, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Texterschließung, Rede, Karte, Kartenarbeit, Geschichtsunterricht, Französische Revolution, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Kolonie, Bildbetrachtung, Verbot, Menschenbild, Menschenrechte, Revolution, Bürgerkrieg, Widerstand , Rassismus


Autor: Hediger, Stephan
Titel: Die häusliche Sklaverei ist nicht schrecklich.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 41–49

Abstract: Die angebotenen Unterrichtsmaterialien (Zeichnungen und Textauszüge) bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich mit der Afrikareise Heinrich Barths und seinen Einsichten in die Sklaverei innerhalb des Kontinentes auseinanderzusetzen. Auch Bruchstückhaftigkeit und Subjektivität des dargebotenen Quellenmaterials werden erlebt und besprochen.

Schlagwörter: Barth, Heinrich, Bewohner, Sklave, Afrika, Sahara, Sudan, Zerstörung, Kritik, Expedition, Angriff, Beschreibung, Chronologie, Kultur, Forschung, Tagebuch, Gewalt, Sekundarstufe I, Didaktik, Sachinformation, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Jagd, Reisebeschreibung, Texterschließung, Reisebericht, Karawane, Landschaft, Dorf, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Vertreibung, Illustration, Zeichnung, Bildbetrachtung, Quelle, Markt


Autor: Münch, Matti
Titel: All men are created equal?
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 50–57

Abstract: Ziel des vorliegenden Unterrichtsmodells ist die Erarbeitung oder die Überprüfung der Belegbarkeit einer Definition eines (historischen) Fachbegriffs Sklaverei in den USA durch Schülerinnen und Schüler anhand zeitgenössischer Quellen (Prospekte und Anzeigen für Sklavenauktionen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts) (nach Orig.). Unter Einbeziehung weiterer Materialien, die im Zusammenhang mit der Unabhängigkeitserklärung stehen, kann der Bedeutungswandel des Zitates all men are created equal analysiert werden.

Schlagwörter: Menschenhandel, King, Martin Luther, Sklave, Ware, USA, Perspektive, Flugblatt, Wert, Besitz, Grausamkeit, Humanität, Familienbeziehungen, Gleichberechtigung, Website, Recht, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Didaktik, Gruppenarbeit, Sachinformation, Foto, Internetgestützter Unterricht, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Arbeitsbogen, Texterschließung, Rede, Bilingualer Unterricht, Englischunterricht, Englisch, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Auktion, Rassismus, Unabhängigkeitserklärung, Markt, Verkaufen, Handel, Werbung


Autor: Hartwig, Uta; Egbers, Marcel
Titel: Eine die Menschheitsgeschichte begleitende Einrichtung.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 58–59

Abstract: Der vorliegende Artikel enthält eine Zusammenstellung von Internetadressen, die eine Behandlung des Themas Sklaverei von der Antike bis zur Moderne im Unterricht unterstützen. Die Inhalte der einzelnen Websites werden jeweils kurz erläutert.

Schlagwörter: Bilddatenbank, Afrikaner, Sklave, Museum, Archiv, Internet, Nordamerika, Virginia, New York, N.Y., USA, UNESCO-Studie, Biografie, Basisartikel, Lebensweise, Recherche, Antike, Neuzeit, Schicksal, Familiengeschichte, Website, Radiosendung, Sachinformation, Computerspiel, Internetgestützter Unterricht, Unterrichtsmaterial, Schulprojekt, Englisch, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Quellenarbeit, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Sezessionskrieg, Gladiator, Internetadresse, Befreiung, Leiden, Reise


Autor: Rox-Helmer, Monika
Titel: Sklaverei – ein Thema klassischer Jugendbücher.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 59–61

Abstract: Die Autorin stellt klassische und aktuelle Jugendbücher vor, die sich mit dem Thema Sklaverei zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Orten und aus unterschiedlicher Perspektive beschäftigen.

Schlagwörter: Caesar, Gaius Julius, Migrant, Sklave, Spartakusaufstand, Vesuv, Rom, Britannien, USA, Klassiker, Literaturbericht, Buch, Literaturübersicht, Ausgrenzung, Inhaltsangabe, Antike, 19. Jahrhundert, Identifikation, Gewalt, Jugendbuch, Jugendliteratur, Abenteuer, Schule, Literatur, Roman, Lektüre, Plantage, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Sezessionskrieg, Gladiator, Bürgerkrieg, Diebstahl, Antirassismus


Titel: Ein Leben als römischer Sklave.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 61–62

Abstract: Der als Kopiervorlage angebotene Textausschnitt ist dem Roman Der Ausgestoßene von Rosemary Sutcliff entnommen. Er handelt von einem Jungen, der von Menschenhändlern geraubt, nach Rom gebracht und dort als Sklave in den Haushalt eines angesehenen Bürgers verkauft wurde. Die ersten Erlebnisse und Eindrücke des als freier Mensch in Britannien aufgewachsenen Jungen sind Inhalt des Auszugs. Der Text wird als Grundlage zur Bearbeitung des Themas Sklaverei bzw. Menschenrechte angeboten.

Schlagwörter: Sklave, Rom, Buch, Perspektive, Textauszug, Diskussion, Rollenspiel, Junge, Jugendbuch, Abenteuer, Gruppenarbeit, Unterrichtsmaterial, Kopiervorlage, Literatur, Roman, Textbearbeitung, Sklavenhandel, Geschichtsunterricht, Geschichte , Historische Bildung, Sklaverei, Römisches Reich, Menschenrechte


Autor: Günther-Arndt, Hilke
Titel: Anregungen für Praxis, Theorie und Empirie.
Quelle: In: Geschichte lernen,(2008) 126, S. 63–64

Abstract: Im vorliegenden Beitrag wird das 2007 erschienene Buch Geschichtsunterricht heute. Eine empirische Analyse (Bern Hep Verlag, 294 S., 29 Euro) von Gautschi, P. / Moser, D. Von / Reusser, K. / Wiher, P. (HG.) besprochen. Es beinhaltet die erste Auswertung einer erstmalig für den deutschsprachigen Raum durchgeführten empirischen Untersuchung zum Geschichtsunterricht, die sich am Stand der internationalen Unterrichtsforschung orientierte und von einem Schweizer Forschungsteam konzipiert und ausgeführt wurde.

Schlagwörter: Schweiz, Studie, Perspektive, Videomitschnitt, Bildung, Kompetenz, Forschungsdesign, Empirische Untersuchung, Befragung, Empirische Forschung, Geschlechtsspezifischer Unterschied, Medieneinsatz, Medien, Schultyp, Lehrer, Lehrerausbildung, Lehrerbeurteilung, Interesse, Unterrichtsqualität, Gespräch, Methodik, Didaktik, Wissensvermittlung, Orientierungswissen, Unterrichtsforschung, Fachdidaktik, Geschichtsunterricht, Geschichte , Historische Bildung


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.