Warenkorb

Nationalsozialismus

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 12/2002

Erscheinungsdatum:
November 2002
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523216
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

BEITRÄGE Jürgen Peter Schmied
Hitlers Amerikabild vor der "Machtergreifung"

Irmtrud Wojak
Die Rechtfertigungen des Adolf Eichmann

Klaus Hansen
Lachen über Hitler
Erörterungen am Beispiel des Flüsterwitzes Informationen Neue Medien Gudrun Gersmann
Der vielfältig vernetzte Historiker
Nachrichtendienste und Presseauswertungen im Internet Literaturbericht Matthias Weber
Habsburgermonarchie und Neuere Geschichte Österreichs NACHRICHTEN Aus dem Verband der Geschichtslehrer Peter Lautzas
Vorstellung des neuen Bundesvorstandes

Register des Jahrgangs 53, 2002

Abstract

Autor: Schmied, Jürgen Peter
Titel: Hitlers Amerikabild vor der Machtergreifung.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2002) 12, S. 714–726

Abstract: Vor dem Hintergrund der neuesten Forschungsergebnisse werden Hitlers Vorstellungen von den USA dargestellt und die Schwerpunkte und Entwicklungen seiner Ansichten herausgearbeitet. Hitlers Amerikabild war ambivalent, denn es diente in erster Linie der Bestätigung seiner Überzeugungen und dazu, die Wirksamkeit der nationalsozialistischen Propagnada zu erhöhen. Durch einen Vergleich seiner Äußerungen mit der zeitgenössischen Amerikarezeption wird das Spezifische seiner Sichtweise deutlich gemacht. (Orig.).

Schlagwörter: Hitler, Adolf, Vorstellung , Wahrnehmung, Rezeption, Amerikabild, USA, Geschichte , Amerika, Nationalsozialismus, Geschichtswissenschaft, Vereinigte Staaten


Autor: Wojak, Irmtrud
Titel: Die Rechtfertigungen des Adolf Eichmann.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2002) 12, S. 725–736

Abstract: Behandelt werden die Memoiren Adolf Eichmanns. Dieser gab in Argentinien dem holländischen Gesinnungsgenossen Willem Sassen ein umfangreiches Tonbandinterview, welches zum ersten Mal ausgewertet werden konnte. Eichmann entlarvt sich hier als ein fanatischer Nationalsozialist, der weit über den Befehl hinaus einem verbrecherischen System gedient hat. In seinen im Gefängnis verfassten Aufzeichnungen hat er diese Mitwirkung stets zu leugnen versucht. Beide Zeugnisse liefern neue Aufschlüsse über das Handeln und die Persönlichkeit Adolf Eichmanns. (nach Orig., gek.).

Schlagwörter: Eichmann, Adolf, Geschichte , Selbstdarstellung, Selbsteinschätzung, Geschichtswissenschaft, Interview


Autor: Hansen, Klaus
Titel: Lachen über Hitler.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2002) 12, S. 737–748

Abstract: In der Zeit des Nationalsozialismus wurden alle Verhaltens- und Äußerungsformen verfolgt, die nicht begeisterte Gefolgschaftstreue und respektvolle Bewunderung der Führer zum Ausdruck brachten. Für das Erzählen regimekritischer Witze wurden von den Sondergerichten Gefängnis- und Todesstrafen verhängt. Der Beitrag geht der Frage nach, worin – aus der Sicht der Machthaber – die Gefährlichkeit des oft zitierten gefährlichen Lachens bestand. Vier Formen des Lachens über den Flüsterwitz werden unterschieden. In allen vier Formen treten zentrifugale Kräfte zutage, die dem zentripetalen Druck zur Uniformität und Geschlossenheit totalitärer Regime zuwiderlaufen und darum unterdrückt werden. (Orig., gek.).

Schlagwörter: Witz, Diktatur, Geschichte , Politik, Nationalsozialismus, Kritik, Geschichtswissenschaft, Lachen, Totalitarismus


Autor: Weber, Matthias
Titel: Habsburgermonarchie und Neuere Geschichte Österreichs.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2002) 12, S. 752–768

Abstract: Gliederung des Literaturberichts: Habsburgermonarchie 1848 bis 1918, Zwischenkriegszeit und Zweiter Weltkrieg (1918–1945), 1945 bis 1999.

Schlagwörter: Literaturbericht, Zeitgeschichte, Monarchie, Österreich, Geschichte , Habsburger Monarchie, Neuere Geschichte, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.