Warenkorb

Geschichtsunterricht – Standards und Kompetenzen

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 12/2005

Erscheinungsdatum:
November 2005
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523252
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

Downloads 1

pdf
(Größe: 58.5 KB)

Abstract

Autor: Günther-Arndt, Hilke
Titel: Literacy, Bildung und der Geschichtsunterricht nach Pisa.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2005) 12, S. 668–683

Abstract: PISA-Schock war das Wort des Jahres 2000 und zweifellos bestimmt PISA seitdem die bildungspolitische und didaktische Diskussion. Der Beitrag diskutiert die (möglichen) Folgen für den Geschichtsunterricht und die Folgerungen für die Geschichtsdidaktik. Zunächst werden der PISA-Bildungsbegriff unter besonderer Berücksichtigung des Scientific-Literacy-Begriffs und seine Konsequenzen für die Bedeutung des Geschichtsunterrichts diskutiert, dann die Konzeptualisierung von Lesekompetenz und die zentrale Bedeutung der Lesekompetenz für historisches Lernen. Schließlich werden australische und englische Bemühungen vorgestellt, Historical Literacy genauer zu bestimmen. (Orig.).

Schlagwörter: Großbritannien, Sachtext, Australien, Geschichtsunterricht, Bildungspolitik, Lesekompetenz, England, Bildungsbegriff, PISA-Studie, Fachliteratur, Fachdidaktik, Historisches Lernen, Bildungskonzept


Autor: Hasberg, Wolfgang
Titel: Von PISA nach Berlin. Auf der Suche nach Kompetenzen und Standards historischen Lernens.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2005) 12, S. 684–702

Abstract: Seit 2001 haben die Befunde der PISA-Untersuchungen das Bildungswesen nachhaltig erschüttert. Eine Folge ist die Einführung von bundeseinheitlichen oder länderspezifischen Bildungsstandards und Kerncurricula. Das Fach Geschichte ist von dieser Entwicklung bislang ausgenommen. – Angesichts dieser Sachlage wird versucht, bislang vorliegende Anregungen zur Konzeptionierung von Kompetenzmodellen historischen Lernens resümierend zu sichten. Im Ergebnis führen die Überlegungen zu einem Strukturmodell, das die Elemente auflistet, die in einem Kerncurriculum für den Geschichtsunterricht Berücksichtigung finden sollten. Ausgegangen wird dabei davon, dass neben dem vorgeschlagenen Kompetenzmodell Prinzipien und Kategorien historischen Denkens angemessen Beachtung finden müssen, um historisches Lernen im Zuge der (unaufhaltsamen) Standardisierung nicht auf die Vermittlung abfragbarer Wissensbestände zu reduzieren. Gleichwohl kommt ein Kerncurriculum nicht umhin, in aller Offenheit auch Inhaltsfelder zu benennen. (Orig.).

Schlagwörter: Bildungsstandards, Modell, Kompetenz, Geschichtsunterricht, Kerncurriculum, Bildungsziel, Historisches Lernen, Diskussion, Geschichtsbewusstsein


Autor: Henke-Bockschatz, Gerhard; Mayer, Ulrich; Oswalt, Vadim
Titel: Historische Bildung als Dimension eines Kerncurriculums moderner Allgemeinbildung.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2005) 12, S. 703–710

Abstract: Nach PISA und TIMMS hat auch in der Geschichtsdidaktik die Diskussion um Begründung und Strukturierung von Kompetenzen und Bildungsstandards begonnen. Die Geschichtsdidaktiker hessischer Universitäten und Studienseminare entfalten in einer Stellungnahme an das Kultusministerium gemäß einem Vorschlag der sog. Klieme-Expertise die Kernidee des Faches Geschichte unter den Gesichtspunkten: Kategorien und Prinzipien des Faches – fachspezifischen Methodenkompetenz – Schritte zu einem Kanon historischer Inhalte.

Schlagwörter: Bildungsstandards, Geschichtsunterricht, Kerncurriculum, Bildungsziel, Bildungsinhalt, Allgemeinbildung, Historische Bildung, Fachdidaktik


Autor: Horstkemper, Gregor; Staub, Alessandra Sorbello
Titel: Auf die Spuren der Römischen Wölfin? Neue Materialien zur Geschichte der Römischen Provinzen.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2005) 12, S. 711–712

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Neue Medien, Projekt, Exkursion, Provinz, Materialsammlung, Alte Geschichte, Internetadresse, Römisches Reich, Internet, Römische Geschichte


Autor: Neugebauer, Wolfgang
Titel: Bildungsgeschichte. Teil III (letzter Bericht GWU 49,1998, H. 12, GWU 50, 1999, H. 1/2).
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2005) 12, S. 719–731

Abstract: Vorgestellt werden in diesem 3. Teil des Beitrags Darstellungen zum Höheren, gelehrten Bildungswesen und zu Universitäten.

Schlagwörter: Universität, Geschichte , Schule, Hochschule, Gymnasium, Bildungsgeschichte


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.