Warenkorb

Geschichtsdidaktik – die pragmatische Herausforderung

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 4/2004

Erscheinungsdatum:
März 2004
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523232
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

BEITRÄGE Michael Sauer Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht heute Eine Bestandsaufnahme und ein Plädoyer für mehr Pragmatik

Dietmar von Reeken Geschichtskultur im Geschichtsunterricht Begründungen und Perspektiven

Gerhard Fritz Arbeits- und Zeitplanung als Problem des Geschichtsunterrichts Bemerkungen zu Peter Adamskis Beitrag "Portfolio im Geschichtsunterricht. Leistungen dokumentieren ? Lernen reflektieren"

Stuart Jenks/Thomas Rahlf Erfahrungsbericht über eine bilokale Lehrveranstaltung zu einer virtuellen Quellenedition INFORMATIONEN NEUE MEDIEN Gudrun Gersmann Miami mal anders Digitalisierungsprojekte im WWW LITERATURBERICHT Joachim Rohlfes Geschichtsdidaktik ? Geschichtsunterricht, Teil I NACHRICHTEN AUS DEM VERBAND DER GESCHICHTSLEHRER Erinnerung als Auftrag Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Abstract

Autor: Sauer, Michael
Titel: Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht heute.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 212–232

Abstract: Der Autor gibt zunächst einen Überblick über die Entwicklung des Geschichtsunterrichts und der Geschichtsdidaktik in der Bundesrepublik Deutschland in drei Schritten: Nachkriegszeit bis zum Beginn der Siebzigerjahre, bis Ende der Achtzigerjahre, die gegenwärtige Situation. Unter den Leitbegriffen Geschichtsbewusstsein und Geschichtskultur hat die Geschichtsdidaktik seit einiger Zeit ihren Gegenstandsbereich ausgeweitet. Außerdem steht vielfach die Beschäftigung mit Theoriefragen im Vordergrund. Beides gemeinsam führt zu der Gefahr, dass die Geschichtsdidaktik ihr herkömmliches Aufgabengebiet, den Geschichtsunterricht, vernachlässigt. Der Beitrag plädiert für eine Rückbesinnung auf Kernkompetenzen und benennt eine Reihe von Themen, die intensiverer Behandlung bedürften.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Fachdidaktik, Situationsanalyse, Bildungsgeschichte, Entwicklung


Autor: Reeken, Dietmar von
Titel: Geschichtskultur im Geschichtsunterricht. Begründungen und Perspektiven.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 233–240

Abstract: Die enorme quantitative Zunahme geschichtskultureller Phänomene in der deutschen Gesellschaft stellt eine große Herausforderung für den Geschichtsunterricht dar, denn die Erfahrungen in der außerschulischen Geschichtskultur prägen auch das Geschichtsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler. Der Beitrag betont die Lernchancen, die in einer stärkeren Integration der Geschichtskultur in den Geschichtsunterricht liegen, setzt sich mit möglichen Problemen und Schwierigkeiten auseinander und entwirft auf dieser Basis Grundlinien einer unterrichtspragmatischen Didaktik der Geschichtskultur. (Orig.).

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Geschichtskultur, Fachdidaktik, Medien, Geschichtsbewusstsein


Autor: Fritz, Gerhard
Titel: Arbeits- und Zeitplanung als Problem des Geschichtsunterrichts.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 241–244

Abstract: Der Aufsatz setzt sich mit Adamskis Konzept des Portfolio auseinander. Ansatz der Kritik ist der Zeitaufwand für die Kontrolle und Besprechung der Portfolios. Anhand von Beispielberechnungen wird gezeigt, dass Kontrolle und Beratung, die diesen Namen verdienen, in der Praxis kaum umsetzbar sind. Als Problem bei der langfristigen Umsetzung des Portfolio wird der Lehrerwechsel am Schuljahresende gesehen. Zeitaufwand und schulorganisatiorische Schwierigkeiten seien ehrlich zu kalkulieren. (Orig.).

Schlagwörter: Methode, Schüler, Geschichtsunterricht, Beispiel, Portfolio, Leistung, Beurteilung, Sekundarstufe II, Historisches Lernen, Kritik, Leistungsbeurteilung, Diskussion, Schülerleistung


Autor: Gersmann, Gudrun
Titel: Miami mal anders.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 245–257

Abstract: Vorgestellt werden Internet-Adressen, die den Zugriff auf digitalisierte Quellen und Materialien – vorzugsweise aus dem Bereich Geschichte – ermöglichen.

Schlagwörter: Buch, Digitalisierung, Uniform Resource Locator, Historische Quelle


Autor: Rahlf, Thomas; Jenks, Stuart
Titel: Erfahrungsbericht über eine bilokale Lehrveranstaltung zu einer virtuellen Quellenedition.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 245–154

Abstract: Virtuelle Editionen und bilokale Lehrveranstaltungen sind neu und müssen fachlich, didaktisch und organisatorisch gerechtfertigt werden. Hier werden die Erfahrungen der zeitgleich in Erlangen und Halle abgehaltenen Übung Virtuelle Quellenedition (SS 2000) im Gestalten einer Quellenausgabe im Netz, in der Vermittlung von IT-Grundkenntnissen und in der Gruppenarbeit präsentiert, die für die universitäre Forschung (überörtliche SFBs?) und Lehre (Überwindung studentischer Innovationsfeindlichkeit durch vertieftes Verständnis der Sozialdynamik) von Belang sind. (Orig.).

Schlagwörter: Virtuelle Hochschule, Kooperation, Universität, Lehrveranstaltung, E-Learning, Fernunterricht, Hochschule, Historische Quelle


Autor: Rolfes, Joachim
Titel: Geschichtsdidaktik – Geschichtsunterricht. Teil I.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2004) 4, S. 258–274

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Literaturbericht, Historiografie, Geschichte , Fachdidaktik, Geschichtsbewusstsein


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.