Warenkorb

Frühe Neuzeit – Tendenzen der Forschung

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 10/2000

Erscheinungsdatum:
Oktober 2000
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

Aus dem Inhalt:
Martin Hille:
Vom Bauernkrieg zum Dreißigjährigen Krieg. Veränderungen in der ländlichen Gesellschaft

Ralf Pröve:
Vom Schmuddelkind zur anerkannten Subdisziplin? Die neue Militärgeschichte der frühen Neuzeit

Literaturbericht: Hans-Henning Schröder:
Russland und die sowjetunion, Teil III

Abstract

Autor: Hille, Martin
Titel: Vom Bauernkrieg zum Dreißigjährigen Krieg. Veränderungen in der ländlichen Gesellschaft des 16. und 17. Jahrhunderts.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 10, S. 576–596

Abstract: Ausgehend von einer differenzierten Sicht der Bauernkriegsfolgen seit dem Jubiläum von 1975 begibt sich der vorliegende Forschungsaufriss auf interdisziplinäres Terrain: der Frage nach der Faktizität respektive den Folgen der säkularen Klimaverschlechterung der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts für die ländliche Gesellschaft. Auch die klassische Agrargeschichte des Dreißigjährigen Krieges kann mittlerweile mit neuen, vor allem erfahrungs- und wahrnehmungsgeschichtlichen Perspektiven aufwarten, wie sie im dritten Teil des Beitrags thematisiert werden. Insgesamt wird die einschneidende Bedeutung aller drei Vorgänge für die frühneuzeitliche Agrargesellschaft betont. (Orig.).

Schlagwörter: Ländlicher Raum, Historiografie, Gesellschaft, Dreißigjähriger Krieg, Bauernkrieg, Geschichte , Veränderung, Frühe Neuzeit, Klima, Geschichtswissenschaft


Autor: Pröve, Ralf
Titel: Vom Schmuddelkind zur anerkannten Subdisziplin? Die neue Militärgeschichte der Frühen Neuzeit – Perspektiven, Entwicklungen, Probleme.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 10, S. 593–608

Abstract: Nach jahrzehntelanger Ignorierung der Militärgeschichte der Frühen Neuzeit durch die allgemeine Geschichtswissenschaft ist seit etwa zehn Jahren ein Forschungsboom eingetreten. Diese neue deutsche Militärgeschichte betritt auf thematischem, theoretischem und methodischem Feld Neuland. Ein erstes Zwischenergebnis legt nahe, dass die bisherige, einseitig negative Vorstellung vom Sozialsystem Militär neu überdacht werden und korrigiert werden muss. Auch das Verhältnis zwischen Zivil- und Militärbevölkerung erscheint in einem anderen Licht. Damit wird auch eine Neubestimmung der frühneuzeitlichen Fundamentalprozesse Staatsbildung und Sozialdisziplinierung (wie auch der Militarisierungsthese von Otto Büsch) unumgänglich sein... (nach Orig., gek.).

Schlagwörter: Historiografie, Wissenschaftsdisziplin, Geschichte , Frühe Neuzeit, Militär, Geschichtswissenschaft


Autor: Schröder, Hans-Henning
Titel: Russland und die Sowjetunion. Literaturbericht, Teil III.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 10, S. 615–628

Schlagwörter: Literaturbericht, Historiografie, Kalter Krieg, Geschichte , Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, Russland, Geschichtswissenschaft, Sowjetunion, 20. Jahrhundert, Deutschland


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
523190
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.