Warenkorb

Erzählte Geschichte

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 12/2001

Erscheinungsdatum:
November 2001
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523204
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

BEITRÄGE
Friedhelm Schütze
Geschichte anders lehren? Ein Beitrag zur Diskussion um Narrativität im Geschichtsunterricht

Margarete Willerich-Tocha
Geschichte erzählen – Geschichte erfahren.
Interdisziplinäre didaktische Überlegungen zum Thema Holocaust und Drittes Reich in der Literatur

INFORMATIONEN NEUE MEDIEN
Gudrun Gersmann
A la Bastille! Quellen und Materialien zur Geschichte der Französischen Revolution im Internet
EINZELBESPRECHUNG
Barbara Stollberg-Rilinger
Auf der Suche nach der Einheit.
Volker Steenblocks "Theorie der kulturellen Bildung"

Literaturbericht

Magnus Brechtken
Nationalsozialistisches Deutschland, Teil I

NACHRICHTEN
Aus dem Verband der Geschichtslehrer

Jahresregister 2001

Abstract

Autor: Schütze, Friedhelm
Titel: Geschichte anders lehren?
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2001) 12, S. 720–731

Abstract: Der Aufsatz knüpf an kritische fachdidaktische Beiträge der letzen Zeit an und analysiert den heutigen Geschichtsunterricht mit Blick auf die eingesetzten methodischen Verfahren. Der Autor konstatiert eine sikende historische Vorstellungsfähigkeit heutiger Jugendlicher. Narrative Unterrichtsformen werden als ein Beitrag verstanden, Motivation und Imagination von Schülern im Geschichtsunterricht zu erhöhen. Anhand eines weiten Erzählbegriffs, der neben Lehrererzählungen auch Beispiele erzählter Geschichte aus der Literatur einbezieht, werden Möglichkeiten narrativer Unterrichtsformen vorgestellt. (Orig.).

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Erzählen, Erzählung, Fachdidaktik


Autor: Willerich-Tocha, Margarete
Titel: Geschichten erzählen – Geschichte erfahren.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2001) 12, S. 732–753

Abstract: Der Geschichtsunterricht sollte sein Repertoire über die traditionelle Geschichtserzählung hinaus erweitern und fächerübergreifend durch Einbeziehung literarischer Formen neue Möglichkeiten erschließen. Qualität und Funktionen solchen Erzählens sind interdisziplinär geschichts- wie literaturdidaktisch zu reflektieren. Mit diesem Ansatz wird an Beispielen neuer und neuester Litratur zum Dritten Reich und Holocaust aufgezeigt, dass Perspektivenübernahme, Wechsel der Identifikationsweise und Symbolverstehen wichtige Wirkungen erzählter Geschichte sind. (Orig.).

Schlagwörter: Literatur, Geschichtsunterricht, Holocaust, Erzählen, Erzählung, Judenverfolgung, Fachdidaktik, Nationalsozialismus, Jugendliteratur, Literaturunterricht


Autor: Gersmann, Gudrun
Titel: A la Bastille! Quellen und Materialien zur Geschichte der Französischen Revolution im Internet.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2001) 12, S. 752–753

Abstract: Vorgestellt werden Internet-Adressen mit Text- und Bildquellen, die für den Geschichtsunterricht relevant sind.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Frankreich, Französische Revolution, Internetadresse, Unterrichtsmaterial, Historische Quelle


Autor: Brechtken, Magnus
Titel: Nationalsozialistisches Deutschland. Literaturbericht.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2001) 12, S. 757–776

Abstract: Der Literaturbericht zum nationalsozialistischen Deutschland greift in diesem ersten Teil neue Quellen und aktuelle Diskussionen in der geschichtswissenschaftlichen Literatur auf sowie Hitler.

Schlagwörter: Literaturbericht, Hitler, Adolf, Zeitgeschichte, Nationalsozialismus, Deutschland , Drittes Reich


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.