Warenkorb

Archäologie – Ur- und Frühgeschichte

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 4/2003

Erscheinungsdatum:
März 2003
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523220
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

BEITRÄGE

Dirk Raetzel-Fabian
Archäologie
Standortbestimmung und didaktisches Potenzial

Markus Vosteen
Museale Vermittlung ur- und frühgeschichtlicher Inhalte

Dirk Raetzel-Fabian
Orientierungshilfen und Informationsquellen zur ur- und frühgeschichtlichen Archäologie

Hans-Jürgen Döscher
Das Attentat auf den deutschen Diplomaten Ernst vom Rath
Neuere Forschungen zu den Hintergründen

BAUSTEINE FÜR DIE UNTERRICHTSPRAXIS

Joachim Rohlfes
Europa im Geschichtsunterricht

Literaturbericht

Udo Wengst
Deutsche Geschichte nach 1945, Teil II

NACHRICHTEN
Aus dem Verband der Geschichtslehrer

Peter Lautzas
Die Rückkehr des Baltikums nach Europa ? Studienreise

Abstract

Autor: Raetzel-Fabian, Dirk
Titel: Archäologie. Standortbestimmung und didaktisches Potenzial.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 212–226

Abstract: Der Aufsatz gibt am Beispiel der ur- und frühgeschichtlichen Archäologie einen Überblick über das Fach, sein Selbstverständnis, die vielfältigen Themenstellungen, gebräuchliche Terminologien und für didaktische Vermittlung geeignete Forschungsfelder zu vermitteln.

Schlagwörter: Funktion , Archäologie, Geschichtsunterricht, Definition, Terminologie, Wissenschaft


Autor: Vosteen, Markus
Titel: Museale Vermittlung ur- und frühgeschichtlicher Inhalte.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 227–234

Abstract: Die heute in Museen gezeigten Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte weisen meist mehrere Nachteile auf. Einer ist, dass die Austellungskonzeption subjektiv vom verantwortlichen Archäologen und dessen fachlichen Schwerpunkten geprägt ist; ein anderer, dass die finanzielle Ausstattung der Museen eine regelmäßige Aktualisierung der Ausstellungsinhalte nicht ermöglicht. Dazu kommt, dass Besucher oftmals durch Events zum Besuch animiert werden sollen, die schlaglichtartig einzelne Aspekte der Urgeschichte erhellen und damit den eigentlichen Vermittlungsauftrag der Museen nicht erfüllen. (Orig,, gek.).

Schlagwörter: Archäologie, Museum, Konzeption, Vermittlung, Vor- und Frühgeschichte, Ausstellung, Präsentation


Autor: Raetzel-Fabian, Dirk
Titel: Orientierungshilfen und Informationsquellen zur ur- und frühgeschichtlichen Archäologie.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 235–240

Abstract: Wie findet man seriöse Einstiegshilfen in die ur- und frühgeschichtlichen Archäologie? Vorgestellt wird in diesem Beitrag eine breite Palette an Informationswegen und -quellen zu diesem Bereich. Dazu gehören z.B. Adressen, Printmedien, Internetadressen.

Schlagwörter: Archäologie, Literaturbericht, Vor- und Frühgeschichte, Internetadresse, Wissenschaft


Autor: Döscher, Hans-Jürgen
Titel: Das Attentat auf den deutschen Diplomaten Ernst vom Rath am 7. November 1938.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 241–244

Abstract: Das Attentat auf den deutschen Diplomaten Ernst vom Rath benutzen die Nationalsozialisten als Begründung für die menschenverachtenden Progrome am 9. November 1938 und stellten es als Anschlag des Weltjudentums gegen den Frieden dar. Neuere Quellenfunde belegen, dass nicht Botschafter Fraf Welczeck – wie von den Nationalsozialisten propagiertund auch in der zeitgeschichtlichen Literatur überwiegend angenommenen – Ziel des Attentats war, sondern der ermordete Ernst vom Rath. Auf der Basis neu erschlossener Akten werden die Attentatshintergründe ebenso deutlich wie die Verschleierung der Tatmotive durch die nationalsozialistische Propaganda.

Schlagwörter: Attentat, Pogromnacht, Zeitgeschichte, Ursache, Judenverfolgung, Nationalsozialismus, Geschichtswissenschaft, Drittes Reich


Autor: Rohlfes, Joachim
Titel: Europa im Geschichtsunterricht.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 245–259

Abstract: Der Beitrag setzt sich mit diversen Aspekten des Themas auseinander: 1. Europa – ein vernachlässigtes Thema; 2. Die Geschichtswissenschaft und die Geschichte Europas; 3. Geschichtsdidaktik und Unterrichtspraxis; 4. Elemente eines Unterrichts über den Geschichts-, Kultur- und Traditionsraum Europa; 5. Brennpunkte und Kernthemen der europäischen Integration. Mit umfangreichem Literaturteil.

Schlagwörter: Geschichtsunterricht, Thema, Bildungsziel, Europa, Fachdidaktik, Europäische Erziehung, Geschichtswissenschaft


Autor: Wengst, Udo
Titel: Deutsche Geschichte nach 1945.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2003) 4, S. 261–273

Abstract: Im zweiten Teil des Literaturberichts zur Deutschen Geschichte nach 1945 geht es um die Außenpolitik der DDR, die Westpolitik von SED und MfS, Herrschaft und Gesellschaft in der DDR.

Schlagwörter: Deutschlandpolitik, Literaturbericht, Gesellschaft, Macht, Deutschland-DDR, Deutsche Geschichte, Außenpolitik


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.