Warenkorb

Kirche, Staat und Politik

Geschichte in Wiss. u. Unterr. Nr. 3/2000

Erscheinungsdatum:
März 2000
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Geschichte & Gesellschaft, Geschichte
Bestellnr.:
523183
Medienart:
Zeitschrift
21,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,25 €

BEITRÄGE

Hermann-Josef Große Kracht
Religion in der Demokratisierungsfalle?
Zum Verhältnis von traditioneller Religion und politischer Moderne am Beispiel des deutschen Katholizismus im Kaiserreich

Barbara Stambolis
?Fest soll mein Taufbund immer stehn?
Jugendliche im katholischen Milieu oder die Grenzen der Gleichschaltung ? Lebensweltlich geprägte Resistenzräume im Dritten Reich

Claudia Lepp
Wege des Protestantismus im geteilten und wiedervereinigten Deutschland

LITERATURBERICHT Kurt Nowak
Kirchengeschichte des 19./20. Jahrhunderts, Teil I

Abstract

Autor: Kracht, Hermann-Josef
Titel: Religion in der Demokratisierungsfalle? Zum Verhältnis von traditioneller Religion und politischer Moderne aum Beispiel des deutschen Katholizismus im Kaiserreich.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 3, S. 140–154

Abstract: Der ultramontane Katholizismus in Deutschland verstrickte sich unbeabsichtigt in eine strukturelle Demokratisierungsfalle, da er – in seinem Kampf um defensive Selbstbehauptung – begann, sich zwei elementare Errungenschaften der bürgerlichen Demokratie normativ anzueignen: das Grundrecht auf Pressefreiheit, auf das sich die seit den 1848er Jahren entstehende katholische Kirchenblattbewegung berief, und die egalitäre Sozialform des Vereins, die sich vor allem die katholische Arbeiterbewegung zu eigen machte. Dadurch entstand eine von den Katholiken selbst getragene Modernisierung, die ihre Integration in den modernen Staat erst ermöglichte. (Orig.).

Schlagwörter: Demokratisierung, Wissenschaftsgeschichte, Presse , Katholizismus, Religion, Geschichte , Fundamentalismus, Pluralismus, Geschichtswissenschaft, 19. Jahrhundert, Säkularisierung, Kaiserreich, Verein


Autor: Stambolis, Barbara
Titel: Fest soll mein Taufbund immer stehn. Jugendliche im katholischen Milieu oder die Grenzen der Gleichschaltung – Lebensweltlich geprägte Resistenzräume im Dritten Reich.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 3, S. 157–172

Abstract: Die Untersuchung religiöser Festkultur unter dem Nationalsozialismus im Zusammenhang mit jugendlicher Resistenz bildet bis heute nur einen Randaspekt der Forschung. Eine milieuspezifische Sozialisation war die Grundlage für die herausragende Beteiligung katholischer Jugendlicher im Wallfahrtsfrühling nach 1933, bei Kundgebungen für die Bischöfe als Glaubensführer und im Zusammenhang eines Christentums in den Katakomben. Die Problematik der insgesamt unspektakulären, lebensweltlich gebundenen Widerständigkeit liegt in der Ausschnitthaftigkeit der Wirklichkeitswahrnehmung, der Abwehr des Gleichschaltungsdrucks auf katholisches Leben bei gleichzeitiger weitgehender Ausblendung etwa des Terrors gegenüber Kommunisten oder der Judenvernichtung. (Orig.).

Schlagwörter: Religiöses Brauchtum, Historiografie, Katholische Kirche, Katholizismus, Religion, Religiöses Fest, Geschichte , Widerstand , Katholische Jugend, Nationalsozialismus, Wallfahrt, Geschichtswissenschaft, Jugendlicher


Autor: Lepp, Claudia
Titel: Wege des Protestantismus im geteilten und wiedervereinigten Deutschland.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 3, S. 173–189

Abstract: Die vergleichende mit der beziehungsgeschichtlichen Perspektive kombinierend, gibt der Beitrag einen Überblick über die Geschichte des Protestantismus im geteilten Deutschland. Angesichts der unleugbaren kontextbedingten Sonderentwicklungen des kirchlichen Lebens in Ost und West, aber auch der engen Wechselbeziehungen – bis zum Jahr 1969 in organisatorischer Einheit, danach in besonderer Gemeinschaft – versteht die Autorin den Weg der evangelischen Kirchen in der Zeit der deutschen Zweistaatlichkeit als zwei Geschichten, die zusammengehören. (Orig.).

Schlagwörter: Zeitgeschichte, Evangelische Kirche, Deutschland-BRD, Geschichte , Deutschland-DDR, Nachkriegsgeschichte, Protestantismus, Kirchengeschichte, Deutsche Integration


Autor: Nowak, Kurt
Titel: Kirchengeschichte des 19. /20. Jahrhunderts. Teil 1. Literaturbericht.
Quelle: In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht,(2000) 3, S. 190–207

Abstract: Dieser Literaturbericht zur neueren und neusten Kirchengeschichte gibt einen Einblick in bedeutende Werke 1. zur Theorie und Methode der Kirchengeschichtsschreibung, 2. Gesamtdarstellungen, 3. Kirchengeschichten Deutschlands, 4. Christentum im Zeitalter der Französischen Revolution. Im Vorspann werden Grenzen dieses Literaturberichts angesichts einer schier unendlichen Fülle an Werken benannt.

Schlagwörter: Literaturbericht, Geschichte , Kirchengeschichte, Geschichtswissenschaft, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.