Warenkorb

Presse

Unterricht Englisch Nr. 71/2004

Erscheinungsdatum:
September 2004
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Englisch
Bestellnr.:
526071
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

BASISARTIKEL Wolfgang Falkner
Zeitungen im Fremdsprachenunterricht
Der praxisnahe Basisartikel beschreibt das gute Potenzial sowohl von
Zeitungen und Magazinen als auch von entsprechenden Internetausgaben. In
Materialien und Kästen stellt er für Lehrende und Lernende zahlreiche
Informationen, konkrete Hilfen und Aufgaben bereit.

Auswahlbibliografie

PRAXISARTIKEL Reinhard Donath
Lohnende Herausforderung: The International Newspaper Day
Schülerinnen und Schüler betätigen sich als Zeitungsmacher. Der Beitrag
schildert die Arbeit und stellt ein Kurzprojekt vor, das Interesse an
der Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb wecken kann.
9.-13. Schuljahr

Sabine Lauber
Answer the following questions on the text! – No thanks.
Handlungsorientierte Textarbeit
Ein Zeitschriftenartikel zum Thema Homelessness ist Basis dieser
strukturierten Unterrichtseinheit, in der eigentätiges und
handlungsbetontes Arbeiten der Lernenden im Vordergrund steht.
Sekundarstufe II

Sabine Lauber
Let's talk! – About what?
Förderung der echten Kommunikation
Der Artikel zeigt ein Rollenspiel im Anschluss an die Erarbeitung eines
Zeitschriftenartikels und den Vergleich von Werbeanzeigen mit
"Preisverleihung" als Möglichkeiten für lebendiges sprachliches Aushandeln.
Sekundarstufe II

Sabine Lauber
Broadsheets and tabloids: Our own version of The Sun
Bei diesem Kurzprojekt wird in Kleingruppen eine eigene Titelseite
dieser auflagenstarken britischen Tageszeitung kreiert.
Sekundarstufe II

Friedrich Ungerer
Historische Zeitungstexte: Der Untergang der Titanic
Der Beitrag legt den Schwerpunkt zwar auf das Titanic-Unglück, der
Bogen wird aber vom 18. Jahrhundert bis heute gespannt. Die Analyse der
Meldungen ergibt so einen Einblick in die Entwicklung der
Berichterstattung britischer Zeitungen.
Sekundarstufe II, Leistungskurs

Anita Baumgartner
Online-Angebote von englischsprachigen Tageszeitungen
Lernende und Lehrende profitieren, wenn auch die Internetseiten zum
Beispiel der New York Times, des Guardian oder des Daily Telegraph
herangezogen werden.
Sekundarstufe I und II

Herausgeber des Thementeils: Wolfgang Falkner

MAGAZIN AKTUELLES
Dreisamtal Travel Guide for Kids

TREASURE TROVE
Airline Acronyms Explained

REZENSIONEN

TERMINE/IMPRESSUM

Abstract

Autor: Falkner, Wolfgang
Titel: Zeitungen im Fremdsprachenunterricht.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 2–11

Abstract: Der Basisartikel zum Themenheft Presse bietet Informationen und konkrete Anregungen zum Einsatz von (Tages-)Zeitungen und Magazinen im Englischunterricht sowie eine Reihe entsprechender Materialien (ein Arbeitsblatt zur vergleichenden Analyse von quality papers und tabloids, eine Übersicht zu Auflagenzahlen verschiedener britischer Tageszeitungen, ein Glossar mit newspaper terminology, Material zur Struktur von Werbeanzeigen, eine Beispielaufgabe zur gezielten Themenrecherche und anschließenden Textanalyse). Auf die inhaltliche Gliederung von Zeitungen wird ebenso eingegangen wie auf die Informationsstruktur nachrichtlicher Texte, einige Entwicklungen innerhalb des englischsprachigen Zeitungsmarktes und Möglichkeiten des Einsatzes von Online-Zeitungsangeboten (hierzu finden sich eine Auswahl von im Sommer 2004 aktuellen URLs englischsprachiger Zeitungen mit Hinweisen auf Zugriffsmodalitäten sowie Informationen zu Zeitungs-Suchmaschinen). Im letzten Teil des Beitrags, an den sich eine Auswahlbibliographie zum Themenheft anschließt, wird an kurzen Beispielen gezeigt, wie sich mit Werbe- und Kleinanzeigen wie beispielsweise Kontaktanzeigen Diskussions- und Schreibanlässe schaffen lassen (hierzu liegt eine Liste mit Abkürzungen vor, die in englischsprachigen Kontaktanzeigen Verwendung finden).

Schlagwörter: Großbritannien, Didaktische Grundlageninformation, Fremdsprachenunterricht, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Textproduktion, Landeskunde, Vergleichende Analyse, Textarbeit, USA, Unterrichtsstunde, Zeitungsanzeige, Irland, Bibliografie, Terminologie, Zeitschrift, Textanalyse, Diskussion, Arbeitsbogen, Internet, Werbung, Nachrichten


Autor: Donath, Reinhard
Titel: Lohnende Herausforderung: The International Newspaper Day.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 14–17

Abstract: Seit 1989 nimmt der Autor mit seiner Schule am internationalen Newspaper-Day- Wettbewerb teil, der jährlich im März vom Londoner Times Educational Supplement (TES) angeboten wird (weitere Informationen unter www.newsday.co.uk) und dessen Ziel die Produktion einer aktuellen englischsprachigen Tageszeitung ist. In dem Beitrag berichtet er über Planung und Verlauf der aktuellsten Teilnahme, geht dabei auf inhaltliche Schwerpunkte der produzierten Zeitung ein (die Online-Ausgabe findet sich unter www.ulricianumtimes.de), nennt eine Reihe nützlicher Internetadressen und stellt ein Arbeitsblatt zur Erarbeitung von Zeitungsartikeln zur Verfügung. Darüber hinaus stellt er ein auf eine Doppelstunde angelegtes Kurzprojekt vor, das Interesse an einer Wettbewerbsteilnahme wecken kann.

Schlagwörter: Schüler, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Textproduktion, Unterrichtseinheit, Textarbeit, Computerunterstützter Unterricht, Schreiben, Sekundarstufe II, Projektunterricht, Wettbewerb, Arbeitsbogen, Internet, Gruppenarbeit, Sekundarstufe I, Erfahrungsbericht


Autor: Lauber, Sabine
Titel: Answer the following questions on the text! – No thanks. Handlungsorientierte Textarbeit.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 18–25

Abstract: Am Beispiel einer Unterrichtseinheit für den Englischunterricht in der Sekundarstufe II auf der Basis eines Artikelauszugs aus dem TIME Magazine zum Thema homelessness in Europe will die Autorin zeigen, wie sich der Einsatz beliebiger Zeitungs- und Zeitschriftentexte für die SchülerInnen motivierend und lerneffizient gestalten lässt, indem der Schwerpunkt auf eigentätiges, handlungsbetontes Arbeiten gelegt wird. Die Einheit deckt zwei Doppel- bzw. vier Einzelstunden ab und ist für 30 Lernende konzipiert, die zunächst über einen Bildimpuls, ein Zitat und ein Textpuzzle an das Thema der Stunde und den eingesetzten Artikel herangeführt werden, der dann abschnittweise in sechs Expertengruppen bearbeitet wird. Die Ergebnisse fließen in mind maps ein, die in Stammgruppen erstellt werden (die Methode der Gruppenbildung wird gesondert erläutert). Schließlich werden im Rahmen von Experten- und Stammgruppen sowie in einer Plenumsdiskussion Lösungsansätze für die im Text dargestellten Probleme erarbeitet (zu den einzelnen Arbeitsschritten finden sich Materialien und Beispiele). Die Autorin regt darüber hinaus an, im Anschluss an die Unterrichtseinheit beispielsweise eine Memory- Kartensammlung mit themenspezifischem Wortschatz zur regelmäßigen Vokabelwiederholung erstellen zu lassen, eine bestellbare CD zum Thema homelessness hinzuzuziehen und ggf. einen Roman, in dem diese Problematik eine Rolle spielt, zu behandeln.

Schlagwörter: Compactdisc, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Unterrichtseinheit, Textarbeit, Wortschatzarbeit, Foto, Europa, Methodik, Jigsaw, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Lernen, Zeitschrift, Literaturunterricht, Diskussion, Arbeitsbogen, Gruppenarbeit, Handlungsorientierung, Wohnen


Autor: Lauber, Sabine
Titel: Lets talk! – About what? Förderung echter Kommunikation.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 26–28

Abstract: Die Autorin plädiert dafür, dem Training der mündlichen Kommunikation und Interaktion im Englischunterricht genügend Aufmerksamkeit zu widmen, um die SchülerInnen auf reale, außerunterrichtliche Kommunikationssituationen vorzubereiten. Besonders geeignet erscheinen ihr hierfür Zeitungs- und Zeitschriftentexte, was sie damit begründet, dass diese authentische Sprechanlässe bieten und aufgrund ihrer Aktualität für die Lernenden von Interesse sind. Das Potenzial solcher Texte wird an zwei Unterrichtsbeispielen, zu denen jeweils Materialien vorliegen, demonstriert: Zunächst wird – mit Bezug auf die im Themenheft auf S. 18–25 vorgestellte Unterrichtseinheit – gezeigt, wie die Erarbeitung eines Zeitschriftenartikels mit einer Kommunikationssequenz – einem Rollenspiel zum Thema homelessness in Europe – abgeschlossen werden kann. Im Anschluss daran wird eine Aufgabe zum Vergleich von Werbeanzeigen präsentiert, bei der die Lernenden im Rahmen von Kommunikationsrunden, deren Format näher beschrieben wird, gemeinsam aushandeln sollen, welche Anzeige ihnen am besten gefällt.

Schlagwörter: Authentizität, Kommunikation, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Interaktion, Textarbeit, Rollenspiel, Europa, Zeitungsanzeige, Methodik, Sekundarstufe II, Zeitschrift, Sprechanlass, Diskussion, Arbeitsbogen, Werbung, Wohnen


Autor: Lauber, Sabine
Titel: Broadsheets and tabloids: Our own version of The Sun.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 29

Abstract: Vorgestellt wird ein auf ca. drei Unterrichtsstunden angelegtes Kurzprojekt für den Englischunterricht in der Sekundarstufe II, das sich gut zum Abschluss einzelner Unterrichtseinheiten zum Thema Presse im englischsprachigen Raum eignet. Aufgabe der SchülerInnen ist es, in Gruppenarbeit auf der Basis von Informationen zur Gestaltung entsprechender Seiten eine eigene Titelseite für die Boulevardzeitung The Sun zu kreieren (zwei Beispiele aus einer 12. Klasse sind zur Veranschaulichung abgebildet).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Textproduktion, Unterrichtseinheit, Schuljahr 12, Sekundarstufe II, Projektunterricht, Gruppenarbeit, Kreativität


Autor: Ungerer, Friedrich
Titel: Historische Zeitungstexte: Der Untergang der Titanic.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 30–36

Abstract: Am Beispiel der zeitgenössischen englischsprachigen Zeitungsberichterstattung zum Untergang der Titanic – eine Reihe von Originaltexten liegen als Material vor – zeigt der Autor, wie man Schülerinnen und Schülern in Englischleistungskursen einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung der englischsprachigen Presse(-Berichterstattung) geben kann. Im Rahmen der Analyse der Meldungen werden auch vor dem Ereignis liegende und heutige Pressetexte zum inhaltlichen und formalen Vergleich herangezogen, wie u.a. ein (abgedruckter) Bericht zum Absturz der Concorde. Für die Erschließung der Texte wird kein fester Stundenverlauf vorgegeben, sondern es werden – aufbauend auf einer inhaltlichen Einführung in die Thematik – verschiedene Aufgabenstellungen angeboten. So sollen die Lernenden die Artikel beispielsweise thematisch analysieren, sie unterschiedlichen Textsorten zuordnen sowie ihren inhaltlichen Aufbau in Form eines Diagramms darstellen (hierzu findet sich eine Skizze).

Schlagwörter: Großbritannien, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Presse , Zeitung, Landeskunde, Vergleichende Analyse, Textarbeit, USA, Unterrichtsstunde, Geschichte , Sekundarstufe II, Textanalyse, Pressesprache, Arbeitsbogen, Internet, Leistungskurs


Autor: Baumgartner, Anita
Titel: Online-Angebote von englischsprachigen Tageszeitungen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 37–39

Abstract: Die Autorin beschreibt zunächst allgemein, wie sich Online-Angebote englischsprachiger Tageszeitungen für den Englischunterricht in der Sekundarstufe I und II nutzen lassen, indem sie beispielsweise bei Schülerreferaten und (Text-)Recherchen oder als Forum für von Lernenden verfasste Leserbriefe herangezogen werden. Sie geht dann auf eine Reihe konkreter Beispiele ein: auf das von der New York Times angebotene Learning Network, das neben Kurzzusammenfassungen aktueller Artikel u.a. ein Daily News Quiz bietet; auf den von derselben Zeitung per E-Mail-Abonnement beziehbaren, täglich aktuellen Stundenentwurf und auf die von der Zeitung angebotenen News Snapshots mit dazugehörigen Arbeitsblättern, Lösungsskizzen und methodischen Vorschlägen; auf Internetseiten, die Web Explorations zu Themen wie endangered species und Thanksgiving anbieten, die sich auch für den bilingualen Sachfachunterricht eignen; auf das Angebot an Audiodateien, das beim Guardian zu finden ist; auf die vom Daily Telegraph gebotenen Stundenentwürfe zu den Themenbereichen business studies, geography, history, politics and general studies und science mit zahlreichen Links. Im Zusammenhang mit ihren Empfehlungen rät die Autorin, das Internet nicht zum Selbstzweck werden zu lassen, sondern nur da zu nutzen, wo ein Mehrwert gegenüber der Printausgabe von Zeitungen besteht.

Schlagwörter: Festtag, Brief, Großbritannien, Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Hörtext, Presse , Zeitung, Textproduktion, Unterrichtseinheit, Ratespiel, Landeskunde, Textarbeit, Wirtschaft, Foto, Naturwissenschaften, Bilingualer Unterricht, USA, Unterrichtsstunde, Geschichte , Text, Computerunterstützter Unterricht, Didaktisches Material, Politik, Sekundarstufe II, E-Mail, Tier, Authentisches Lehrmaterial, Geografie, Umwelt, Arbeitsbogen, Internet, Sekundarstufe I, Wohnen


Autor: Massler, Ute
Titel: Dreisamtal travel guide for kids. Ein klasseninternes Schreibprojekt im 6. Schuljahr.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 40–44

Abstract: Die Autorin berichtet über Konzeption und Verlauf eines auf 20 Unterrichtsstunden angelegten Schreibprojekts, das sie insbesondere mit Blick auf die zunehmende Relevanz der Fähigkeit, Inhalte in einer Fremdsprache adressatengerecht und thematisch angemessen darzustellen, in einer 6. Realschulklasse gemeinsam mit der Englischlehrerin durchgeführt hat. Übergeordnete Aufgabenstellung für die Lernenden war die Produktion eines Online-Reiseführers zu ihrer Heimatgegend für etwa gleichaltrige ausländische Touristen; die Texte entstanden im Rahmen von Gruppenteams, die sich jeweils auf einzelne Aspekte konzentrierten. Im Verlauf des Projekts wurden die Schüler/innen mit Formen des prozessorientierten Schreibens und produktiven Feedbacks, mit projektorientierten Arbeitsweisen sowie mit mündlichen Präsentationsformen vertraut gemacht; darüber hinaus wurde der gemeinsamen Reflexion von Arbeits- und Lernprozessen Raum gegeben. Der Beitrag enthält einen Projektplan, eine exemplarische Anleitung zur Textplanung, ein Beispiel für ein schriftliches Feedback sowie eine Reihe von Textbausteinen, die als Hilfe für der Texterstellung gedacht sind; der Reiseführer wurde unter www.vib-bw.de/tp7/Travelguide/INDEX.HTM im Netz veröffentlicht.

Schlagwörter: Prozessorientierung, Realschule, Kommunikation, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Textproduktion, Unterrichtseinheit, Textbearbeitung, Schuljahr 06, Tourismus, Schreiben, Differenzierender Unterricht, Projektunterricht, Evaluation, Arbeitsbogen, Internet, Gruppenarbeit, Feed-back, Beschreibung


Autor: Massler, Ute
Titel: Das Schreibprojekt Dreisamtal Travel Guide for Kids.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2004) 71, S. 40–45

Abstract: Dieser Artikel basiert auf den Erfahrungen der Autorin mit einem Verbundprojekt zwischen Schule und Hochschule. Gemeinsam mit der Englisch-Lehrerin führte sie dieses vierwöchige, klasseninterne Schreibprojekt im Winterhalbjahr 2000/2001 in einer 6. Realschulklasse durch. Die private und berufliche Zukunft heutiger Schüler/innen werden durch internationale Wirtschaftsbeziehungen und die Präsenz der Informations- und Kommunikationstechnologien geprägt. Die Fähigkeit, Inhalte in einer Fremdsprache adressatengerecht und thematisch angemessen darzustellen, gewinnt dadurch an Relevanz. Das Schreibprojekt in der 6. Klasse macht deshalb Lernende mit themen- und adressatenorientierte Schreibformen vertraut. Der Einsatz des prozessorientierten Schreibens soll es den Schüler/innen erleichtern, ihre Textproduktion zu planen, durchzuführen und auszuwerten. Das Schreibprojekt dient auch der Vorbereitung der Lernenden auf die Kommunikation und Kooperation in multinationalen E-Mail-Projekten in höheren Klassen. Der Artikel stellt zunächst die Konzeption des Schreibprojektes dar. Dabei wird besonders auf die Unterrichtsprinzipien eingegangen, die die Komplexität des Schreibprojektes reduzieren und somit den Schüler/innen das Lernen erleichtern. Danach wird ein Überblick über den Projektverlauf geboten. Abschließend wird anhand konkreter Aufgabenbeispiele beschrieben, wie die Schüler/innen auf prozess-, themen- und adressatenorientierte Schreibformen vorbereitet werden.

Schlagwörter: Englischunterricht, Projekt, Englisch, Baden-Württemberg, Schreiben, Unterricht


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.