Warenkorb

Differenzierung

Unterricht Englisch Nr. 94/2008

Erscheinungsdatum:
Juli 2008
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Englisch
Bestellnr.:
526094
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Lernen ist ein individueller Prozess, der sich bei jedem Schüler und jeder Schülerin anders gestaltet und zu anderen Ergebnissen führt. Erfahren Sie in diesem Heft, wie eine Differenzierung möglich ist, sodass jeder Schüler nach seinen Möglichkeiten und Interessen entsprechend am besten gefördert werden kann.

Aus dem Inhalt:

  • Keiner wie der andere
    Im differenzierenden Unterricht Lernprozesse individualisieren
  • Im Lerntempoduett arbeiten
  • Save the animals!
    An Stationen und im Projekt differenziert arbeiten

Downloads 1

pdf
(Größe: 52.8 KB)

Abstract

Autor: Hass, Frank
Titel: Keiner wie der andere. Im differenzierenden Unterricht Lernprozesse individualisieren.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 2–9

Abstract: In dem Basisartikel des Themenheftes zu Differenzierung diskutiert der Autor Möglichkeiten, in einer heterogenen Lernergruppe individuelle Lernprozesse, Lernziele, Aufgaben und Arbeitsweisen zu initiieren. Er beschreibt Voraussetzungen für differenziertes Arbeiten im Unterricht und gibt Beispiele dafür, wie der Unterricht durch Differenzieren individualisiert werden kann. Der Autor beendet seine Ausführungen mit einem Plädoyer für eine schrittweise, nicht zu schnelle Einführung von differenzierendem Unterricht. In dem Beitrag, dem sich eine themenspezifische Auswahlbibliographie anschließt, finden sich darüber hinaus beispielhafte Vorschläge für eine Einführungssequenz zum Thema Schottland sowie eine Checkliste in Bezug auf Maßnahmen zur Individualisierung des Unterrichts.

Schlagwörter: Schottland, Heterogenität, Aufgabenstellung, Homogenität, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Lernprozess, Lernziel, Methodik, Lerninhalt, Individualisierung, Differenzierung, Hausaufgabe, Englischunterricht, Konstruktivismus


Autor: Henseler, Roswitha; Möller, Stefan
Titel: Im Lerntempoduett arbeiten.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 10–12

Abstract: Eingegangen wird auf Einsatzmöglichkeiten und Durchführungsschritte einer auf dem LdL-Prinzip (Lernen durch Lehren) basierenden Methode, die Lerntempoduett oder Bus Stop genannt wird, ca. 30–45 Minuten in Anspruch nimmt und die Berücksichtigung individueller Lerngeschwindigkeiten erlaubt. Die Vorgehensweise – auf eine Phase der Aneignung in Einzelarbeit folgt eine Phase der gegenseitigen Wissensvermittlung in Partnerarbeit – wird anhand eines für die Lernenden bereitgestellten method sheet und einer beispielhaften, mit Arbeitsblatt vorgestellten Textbearbeitungsaufgabe zum Thema file sharing verdeutlicht.

Schlagwörter: Methode, Sekundarstufe I, Methodik, Stationenlernen, Individualisierung, Differenzierung, Unterrichtsstunde, Textarbeit, Argumentation, Englischunterricht, Partnerarbeit


Autor: Mackens, Angela
Titel: Leicht, schwerer, am schwersten. Aufgaben zum Thema Schottland differenziert gestalten.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 13–17

Abstract: Am Beispiel von für die Jahrgangsstufe 6 konzipierten Hörverstehens- und Sprechaufgaben zum Thema Schottland wird gezeigt, wie man den Schwierigkeitsgrad von Aufgaben variieren kann, um ein differenziertes Arbeiten zu ermöglichen. Inhaltlich geht es um Rob Roy (den schottischen Nationalhelden), um Edinburgh, um die schottische Nationalblume (die Distel) sowie um Drumnadrochid (eine Ortschaft in der Nähe des Loch Ness).

Schlagwörter: Schottland, Aufgabenstellung, Dialog, Schuljahr 06, Sekundarstufe I, Schwierigkeitsgrad, Differenzierung, Unterrichtsstunde, Hörverstehensübung, Sprechübung, Sprechen, Hörverständnis, Englischunterricht, Landeskunde, Stadt, Tourismus


Autor: Kuty, Margitta
Titel: Save the Animals! An Stationen und im Projekt differenziert arbeiten.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 18–29

Abstract: Vorgestellt werden zwei Unterrichtsarrangements für das fünfte bzw. siebte Schuljahr, in denen sich jeder Lerner Aufgaben je nach Interesse und Leistungsvermögen auswählen kann. In dem ersten Arrangement geht es um Projektarbeit zum Themenbereich Animals in danger, im zweiten um Stationenlernen zum Thema Sports. In beiden Fällen werden Zweck, geplantes Ergebnis, Unterrichtsverlauf und Möglichkeiten der Differenzierung der Aufgaben und Arbeitsphasen beschrieben.

Schlagwörter: Aufgabenstellung, Poster, Schuljahr 05, Schuljahr 07, Sekundarstufe I, Lehrerverhalten, Projektunterricht, Stationenlernen, Gruppenarbeit, Differenzierung, Unterrichtseinheit, Tier, Wortschatzarbeit, Englischunterricht, Sport, Umwelt


Autor: Hass, Frank
Titel: Auf unterschiedliche Weise schlau werden. Intelligenzprofile im Lernprozess berücksichtigen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 30–35

Abstract: Vorgestellt werden Aufgaben für den Englischunterricht in den Jahrgangsstufen 5–8, die verschiedene – an den amerikanischen Psychologen Howard Gardner angelehnte – Intelligenzbereiche von Lernern ansprechen: die sprachlich-linguistische, die logisch-mathematische, die musikalisch-rhythmische, die bildlich-räumliche, die körperlich-kinästhetische, die naturalistische, die intrapersonale sowie die interpersonale Intelligenz. Der Beitrag enthält ein Arbeitsblatt mit einer einfachen Denksportaufgabe, die sich in Klasse 5 zur Wiederholung der Datumsangabe einsetzen lässt, zwei Aufgabenblätter, in denen es um die pantomimische Darstellung von Sätzen geht, sowie einen Evaluationsbogen zur Ermittlung von Intelligenzprofilen.

Schlagwörter: Aufgabenstellung, Datum, Portfolio, Holistischer Ansatz, Evaluation, Intelligenz , Selbsteinschätzung, Kinesik, Sekundarstufe I, Spontanes Sprechen, Affektives Lernen, Lernprozess, Übung, Differenzierung, Unterrichtsstunde, Lernspiel, Körpersprache, Wortschatzarbeit, Zahlwort, Textrekonstruktion, Englischunterricht, Bild, Musik, Rhythmus, Logik, Pantomime, Fantasiereise


Autor: Bietz, Carmen
Titel: Differenzierung im Alltag. Eine förderliche Lernatmosphäre schaffen, an differenzierten Aufgaben arbeiten.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 36–39

Abstract: Die Autorin stellt Möglichkeiten vor, den Englischunterricht in der Sekundarstufe I differenziert zu gestalten. Sie empfiehlt, Stundenabläufe zu ritualisieren und dadurch Standardsituationen zu entlasten. Darüber hinaus gibt sie Beispiele dafür, wie Aufgaben nach Lernniveau und -art differenziert gestellt und bearbeitet werden können. In diesem Zusammenhang bietet sie ein in der fünften Klasse einsetzbares Arbeitsblatt an, in dem die Lernenden aufgefordert werden, ihren dream classroom zu beschreiben und ihre Leistung anschließend selbst einzuschätzen. Außerdem wird erläutert, wie man die differenzierte Arbeit mit einer Lehrwerkseinheit vorbereiten kann. Abschließend wird – im Zusammenhang mit Fragen der individuellen Leistungseinschätzung – erörtert, wie die Lehrperson Schüler/-innen dazu anleiten kann, ihren Lernprozess zu reflektieren, da dies eine wichtige Voraussetzung für ein selbstreguliertes Lernen ist.

Schlagwörter: Individueller Unterschied, Aufgabenstellung, Erfahrungsbericht, Selbsteinschätzung, Schuljahr 05, Lernklima, Sekundarstufe I, Leistungsbeurteilung, Autonomes Lernen, Lernprozess, Feed-back, Methodik, Individualisierung, Lernsituation, Differenzierung, Unterrichtsplanung, Unterrichtsstunde, Lehrwerk, Englischunterricht


Autor: Zohn, Claudia
Titel: Daran muss ich noch arbeiten. Individuelle Lernstände erkennen, differenzierte Lernangebote machen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 40–43

Abstract: In dem Beitrag wird erläutert, wie man Lernende der Sekundarstufe I dabei unterstützen kann, ihr Leistungsvermögen realistisch einzuschätzen und davon ausgehend aus einem Lernangebot gezielt für sich geeignete Aufgaben auszuwählen. Angeboten wird ein Selbsteinschätzungsbogen, in den die Schüler/-innen ihre Lernfortschritte eintragen können. Darüber hinaus wird an einem konkreten Beispiel aus einer fünften Klasse (geschrieben werden sollte über das Thema Familie) gezeigt, wie sich im Rahmen eines Wochenplans an individuell unterschiedliche Leistungen anknüpfen lässt.

Schlagwörter: Portfolio, Erfahrungsbericht, Selbsteinschätzung, Familie, Schuljahr 05, Sekundarstufe I, Freie Arbeit, Lernziel, Methodik, Differenzierung, Unterrichtsstunde, Englischunterricht


Autor: Handke, Ulrike
Titel: Make a difference!
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 44–45

Abstract: Mit Blick auf eigene Erfahrungen erläutert die Autorin, wie Differenzierungen im Unterricht dazu beitragen können, Lernende zu fördern und Lehrende zu entlasten.

Schlagwörter: Heterogenität, Erfahrungsbericht, Sekundarstufe II, Sekundarstufe I, Methodik, Differenzierung, Binnendifferenzierung, Englischunterricht


Autor: Handke, Ulrike
Titel: Tipps for Dating. Modalverben im Klassenspaziergang trainieren.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2008) 94, S. 46–47

Abstract: Beschrieben wird eine Unterrichtseinheit für die Jahrgangsstufe 7, in der anhand der Beantwortung eines (fiktiven) Leserbriefes in einer Jugendzeitschrift der Gebrauch der Modalverben geübt wird.

Schlagwörter: Schuljahr 07, Sekundarstufe I, Differenzierung, Unterrichtseinheit, Brief, Modalverb, Englischunterricht, Schreiben


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.