Warenkorb

Präsentieren

Unterricht Englisch Nr. 76/2005

Erscheinungsdatum:
Juli 2005
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Englisch
Bestellnr.:
526076
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Präsentieren ist eine komplexe Lernform, die verschiedenste Arbeitstechniken und Lernstrategien erfordert: gezielte Informationsentnahme aus fremdsprachlichen Texten, die Strukturierung dieser Informationen, die Planung des Vortrags, die Koordination der Zusammenarbeit in einer Gruppe und die Tricks eines Vortragenden.

Beginnen Sie schon in Klasse 5 mit dem Präsentationstraining ? so erwerben Ihre Schüler die Grundlagen für komplexere Präsentationen in höheren Klassen! Lernende ab der 9. Klasse können sich z.B. durch gezielte Beobachtung selbst Kriterien für eine gute Präsentation erarbeiten. Ein weiterer Beitrag beschreibt die Möglichkeit von Präsentationen mit Powerpoint und auf der schuleigenen Homepage in der Sekundarstufe II.

Zu den Beiträgen erhalten Sie z.B. verschiedene Mind maps, Kopiervorlagen mit "useful expressions" für Präsentationen oder auch einen Beobachtungsbogen.

Dieses Heft ist auf der DVD "Mündlichkeit: Präsentieren" zu Unterricht Englisch Nr. 90 als Download enthalten!

Downloads 1

pdf
(Größe: 37.6 KB)

Abstract

Autor: Fritsch, Anette
Titel: Präsentieren im Englischunterricht.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 2–12

Abstract: In Zusammenhang mit der Neustrukturierung der Abiturprüfungen, die nun auch die Möglichkeit zu einer Präsentation als Teil der mündlichen Prüfungsleistung bietet, betont der Beitrag, dass Präsentieren und Referieren allgemein wichtige Kompetenzen darstellen, die in den Unterricht verstärkt einbezogen werden müssen. Da eine Präsentation eine komplexe Aufgabe darstellt, bei der eine Vielzahl von Kompetenzen miteinander verknüpft werden, muss die Vermittlung der hierzu nötigen Teilkompetenzen (unter anderem die Auswahl und Erschließung von Materialien, Planung, Ausarbeitung und Vortragen) bereits früh angebahnt werden. Um den Anforderungen einer Präsentation gerecht werden zu können, müssen die Schüler deshalb durch den Unterricht in diesen Fähigkeiten gezielter gefördert werden. Inwiefern dies geschehen kann, stellt der Beitrag unter anderem anhand eines Mini-Curriculums für die Sekundarstufe I dar.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Reifeprüfung, Vortrag, Sekundarstufe I, Sprechen, Mündliche Prüfung


Autor: Rekowski, Peter
Titel: Auf dem Weg zur Präsentationsprüfung. Vorbereitung von der Sek I bis zum Abitur.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 13–17

Abstract: Vor dem Hintergrund der neu eingeführten Präsentationsprüfung im Abitur betont der Autor, dass Schüler im Vortragen und freien Sprechen rechtzeitig geschult werden müssen. Diese Förderung kann bereits zu Beginn der Sekundarstufe I einsetzen und soll bis in die Sekundarstufe II schrittweise aufbauend weiter verfolgt werden. Geschehen kann dies, indem man freies Vortragen und Präsentieren verstärkt ins Unterrichtsgeschehen einbindet. Diesbezüglich zeigt der Beitrag anhand verschiedener Ideen unterrichtspraktisch auf, wie Referate den Unterricht alternativ und ergänzend begleiten können.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Poster, Rollenspiel, Reifeprüfung, Sekundarstufe II, Vortrag, Sekundarstufe I


Autor: Böhmer, Silke
Titel: Früh übt sich... Präsentationstraining in Klasse 5 und 6.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 18–25

Abstract: Die Autorin stellt für den Englischunterricht in Klasse 5 und Klasse 6 Unterrichtseinheiten vor, die Schüler frühzeitig mit Referaten und Präsentationen vertraut machen sollen. In der Unterrichtseinheit für Klasse 5, die sich dem Thema Schule in England widmet, sollen die Schüler zunächst in Einzelarbeit das neue Vokabular eines Ausgangstexts (anbei) erarbeiten und anschließend in Gruppenarbeit zu einem Mindmap anordnen. Nachdem einige Gruppen ihre Ergebnisse daraufhin vorgetragen haben, stellen sich die Schüler in Partnerarbeit die neuen Vokabeln mit Hilfe von Karteikarten abwechselnd vor. Der Unterricht schließt damit, dass ausgewählte Schülerpaare ihre Kurzvorträge vor der Klasse wiederholen. Im Verlauf der Unterrichtssequenz in Klasse 6 konzentrieren sich die Schüler darauf, im Zeitraum von sechs Wochen eine Präsentation zu einem selbstgestellten Thema (zum Beispiel Sport oder Tiere) vorzutragen. Für die Ausarbeitung dieser Präsentation erhalten die Schüler eine Stunde des Wochenunterrichts und sollen dabei besonders auf die selbständige Erarbeitung von Vokabeln achten, die mit Hilfe eines Wörterbuchs stattfindet. Besondere Berücksichtigung seitens des Lehrers soll die behutsame Bewertung der Präsentation erfahren, damit die Schüler an konstruktive Kritik frühzeitig gewöhnt werden.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Landeskunde, Wortschatzarbeit, Schule, Partnerarbeit, Kurzvortrag, Gruppenarbeit, Sprechen


Autor: Gaiser-Schopp, Christel
Titel: Literatur in Lesebildern präsentieren.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 26–29

Abstract: Lesebilder sind Illustrationen zu einem literarischen Text, die Schüler auf einem Plakat anfertigen. Dabei sind drei Aspekte von Bedeutung: Eine Inhaltsangabe des Werks, eine Leserkritik sowie graphische Elemente, die den Inhalt des Werks veranschaulichen. In welcher Art und Weise Lesebilder zum Üben und Vorbereiten von Präsentationen beitragen können, wird im Verlauf des Beitrags erläutert.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Poster, Zusammenfassung, Illustration, Fachdidaktik, Lesen, Textanalyse, Literaturunterricht


Autor: Fritsch, Anette
Titel: Präsentieren, beobachten, rückmelden. Durch Feedback zum Lernerfolg.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 30–35

Abstract: Der Beitrag zeigt anhand einer möglichen Unterrichtssequenz auf, wie im Englischunterricht der neunten und zehnten Klasse Selbst- und Fremdeinschätzungen von Präsentationen geübt werden können. Die Unterrichtssequenz beginnt mit einem Lehrervortrag, der gezielt misslingt, damit die Schüler hierzu Verbesserungsvorschläge unterbreiten können. Anschließend sammeln sie Kriterien für eine erfolgreiche Präsentation, die in einer Checkliste zusammengestellt werden. Im nächsten Schritt halten die Schüler kurze Referate, um das Erarbeitete anzuwenden und um zu einer eigenen Fremd- und Selbsteinschätzung ihrer Präsentationen zu gelangen.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Unterrichtseinheit, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Selbsteinschätzung, Feed-back


Autor: Kugler-Euerle, Gabriele
Titel: Präsentation und Lernstandsreflexion. Szenisch orientierte Präsentationsformen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 36–39

Abstract: Der Beitrag stellt das Lerntandem als Möglichkeit zum Üben von Präsentationen vor. Dies geschieht anhand von Übungsbeispielen für den Englischunterricht in dem Klassen 10 und 11, die auf die Lektüre des Theaterstücks Flippin In von Anne Chislett aufbauen. Im Mittelpunkt dieser Aufgaben steht die Partnerarbeit zweier Schüler in Form eines Lerntandems, bei dem die Partner mit Hilfe eines Portfolio-Fragebogens (anbei) eine Selbsteinschätzung ihrer Leistungen im Verlauf der Übungen vornehmen.

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Fremdsprachenunterricht, Englischunterricht, Drama, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Lernbegleitung, Europa, Europarat, Partnerarbeit, Sekundarstufe II, Übung, Selbsteinschätzung, Informationsmaterial, Sekundarstufe I, Tandem-Methode


Autor: Donath, Reinhard
Titel: Digitales Präsentieren.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Englisch,(2005) 76, S. 40–45

Abstract: Der Autor zeigt anhand eigener Unterrichtserfahrungen auf, wie das Internet als Recherchemöglichkeit zur Vorbereitung von Präsentationen im Leistungskurs Englisch genutzt werden kann. Darüber hinaus erläutert der Autor, dass die schriftliche Ausarbeitung eines Vortrags zu einer Powerpoint-Präsentation oder zu einer Internetseite eine kompetenzerweiternde Schulung darstellt, in deren Verlauf die Schüler das Strukturieren ihrer Ergebnisse üben.

Schlagwörter: Referat, Didaktische Grundlageninformation, Englischunterricht, Internet, Leistungskurs


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.